Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    Ebolt (Archiv)
    Ebolt (Archiv) ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    43

    Mal eine Idee zum Thema Larpmünzen

    Ich habe mir Münzen gegossen. Dabei dachte ich dass man vielleicht das allgmeine Kupfer/Silber/Gold im Dezimalsystem überdenken könnte.


    Für Adlige mag es angebracht sein mit Gold um sich zu werfen aber der normale Charakter trifft mit Goldmünzen eher auf Widerstand. Das mag auch daran liegen dass es schwarze Schafe gibt die Intime-Dienstleistungen wie Lose, Kräuter oder Heiltränke mit Goldmünzen einkaufen und so für sich bunkern.

    Ich habe mir deswegen folgendes überlegt:

    Statt Kupfer/Silber/Gold gibt es Pfennig/Taler/Batzen. Alle Münzen sind aus Zinn ohne Lackierung. Intime Silber.

    Der Pfennig ist eine kleine, flache Münze von der Größe eines Zweicentstücks.
    Für einen Pfennig bekommt man wenig. Für 3-5 dann ein Bier, einen Laib Brot, eben kleinere Dinge.
    5 Pfennig sind ein Taler.

    Der Taler ist etwa so groß wie ein Eurostück und auch ungefähr gleich dick.
    Für den Taler bekommt man dann natürlich dasselbe für 5 Pfennig. Es ist aber einfacher größere Dinge zu bezahlen.
    5 Taler sind ein Batzen.

    Der Batzen hat die größe eines Fünfmarkstückes und ist sehr dick und schwer.
    Sein Wert in Gütern entspricht einer Gasthausübernachtung mit Essen und Getränken, einen sehr feinem Mahl mit Wein, Grundnahrungmittel für eine Woche.

    Ich überlege ob ich einen schweren Batzen machen soll. Der wäre dann praktisch das Gold.
    Diese Münze wäre Handtellergroß,sehr dick und schwer. Wer sie annimmt und dafür z.b. ein Con lang eine Verpflichtung als Söldner eingeht soll auch das Gefühl haben richtig Geld auf der Hand zu haben. Schöner ist es natürlich die Summe in Talern und Batzen auszubezahlen aber für einen Adligen ist es doch angebrachter wenn er dicke Münzen hat statt Kleingeld.

    Das ganze soll den Sinn haben dass das Missherhältnis zwischen realen Kosten für Larpmünzen und deren Intimewert wieder ins Lot kommt. Dabei soll das Ambiente gewahrt werden. U-Scheiben, Glasperlen und Platikedelsteine sollen auch aus dem Spiel bleiben.
    10 Kupfer sind 10x soviel Arbeit und Material wie das Silberstück. Ich würde nie 10 Kupfer für ein Silber geben, nichtmal 5.
    Solange die Münzen gleich groß sind und sich nur leicht durch das Motiv und ein bisschen Sprühfarbe unterscheiden komme ich mir da betrogen vor. Das mag natürlich auch daran liegen dass es Pappnasen gibt die mit der Goldfarbe über jede Münze gehen die sie in die Finger bekommen und dann auf dicke Hose machen.

    Aber genug geredet über Missstände, Hier mal die Vorteile die ich in meiner Idee sehe.

    Man bekommt beim Münzwechsel fast die gleiche Menge an Material. Dadurch verschwindet das Gefühl betrogen worden zu sein.

    Einfache Bauern hätten statt kümmerlicher 3 Kupfer einen Taler und 10 Pfennig was einfach besser aussieht.

    Das Geldausgeben geht wird einfacher. 3 Pfennig werden gern mal einem Bettler zugesteckt, der Späher bekommt 5 Taler. Der Heiler je nach Arbeit ein paar Pfennig (eine kleine Wunde richten) bis mehrere Batzen (schwere Operation).

    Was meint ihr dazu ?
    Lässt sich die Sache umsetzen ? Stimmen die Werte und Größen ? Kritik ?


  2. #2
    Schneemann (Archiv)
    Schneemann (Archiv) ist offline
    Alter Hase Avatar von Schneemann (Archiv)

    Beiträge
    1.147
    Also wir von Chamberlords haben das Thema "Münzen" schon etwas länger geklärt.

    Zu ANfang haben wir uns umgesehen, und festgestellt, daß profesionell geprägte Münzen knapp 50Cent das Stück kosten. Wenn man das dann als Intime Kupfer benutzt, dann merkt man recht schnell, daß das Pries/Leistungsverhältniss absolut nicht stimmt.

    Wir haben uns daher zu Chamberloords 4 Münzen selber gegossen. Wir haben uns auf der CNC Maschine Gusformen für Silberstück gemacht. Die würden mit Zinn ausgegossen, und waren sehr praktikabel. Die Kosten waren damals ertragbar.
    Die Münzen waren 5 DM stück groß, und doppelt so dick.

    Leider waren die uns mit der zeit auch zu teuer ... denn das Material hat regelmäßig pro CON mal 60-70 Euro ausgemacht. Zu teuer.

    Darum sind wir zu Chamberlords 8 auf einen richtigen Prägestempel umgestiegen. Wir haben damals aus einer 1,5 mm Kupferplatte Ronden mit je 1 cm durchmesser ausgestanzt. (Maschinell) Diese Ronden wurden dann mit einer Hydraulikpresse "bedruckt". Die beiden Prägestempel haben wir selbst hergestellt => War bisher die günstigste Alternative.

    Wir haben damals für glaube ich 70? rund 1200 Kupfermünzen und rund 300 Alumünzen hergestellt. Das denke ich stellt ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältniss dar.

    Für den CON "Chamberlords 9" werden wir einen neuen Prägestempel mit einem Charakterisierten Wolfskopf erstellen.
    Wenn ich drn denke, dann werde ich den kompletten Vorgang der Herstellung einmal mit der DiGi Cam festhalten und hier posten.
    Immer lustig und vergnügt, bis der *A*R*S*C*H* im Sarge liegt
    Und vergesst nie : Spass ist was Ihr drauß macht !!!

  3. #3
    Moruge (Archiv)
    Moruge (Archiv) ist offline
    Fingerwundschreiber

    Beiträge
    659
    um noch mal den Aspekt der Inflation von Goldmünzen auf einem Con aufzunehmen: Die Helis www.heligonia.de
    haben ein Handelsblatt, dem zu entnehmen ist, was welches Geld wert ist. Ich find es gelungen:

    http://www.heligonia.de/archiv/handelsblatt.html
    Ich kam, sah und rannte weg.

  4. #4
    Ebolt (Archiv)
    Ebolt (Archiv) ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    43
    Meine Idee geht mehr vom einzelnen Larper aus der sich selber Münzen herstellt und für seine Charaktere verwendet.
    Wenn eine Orga natürlich professionel mit Stempel Münzen herstellt ist das die beste Lösung.

    Wie funktioniert das mit dem Geld auf euren Cons denn ?
    Gebt ihr dann auch soviel Münzen aus dass viel Kupfer und Silber aber nur wenig Gold im umlauf ist ? Kann man fremde Münzen tauschen oder Münzen zukaufen ?

    Wie sieht eure Währung denn aus ? Ich habe auf der Vereinsseite geschaut aber kein Bild gefunden.

  5. #5
    Schneemann (Archiv)
    Schneemann (Archiv) ist offline
    Alter Hase Avatar von Schneemann (Archiv)

    Beiträge
    1.147
    Das sind die derzeitigen Münzen von CL.
    Die große Silbermünze war das erste "Falkenhainer Rad". Das wurde mittels einer CNC-Gefrästen Form gegossen.
    Die kleinen Kupfer- und Silbermünzen wurden mit dem Stempel gemacht. Das sind die neuen "Falkenhainer Rad".
    Immer lustig und vergnügt, bis der *A*R*S*C*H* im Sarge liegt
    Und vergesst nie : Spass ist was Ihr drauß macht !!!

  6. #6
    Schneemann (Archiv)
    Schneemann (Archiv) ist offline
    Alter Hase Avatar von Schneemann (Archiv)

    Beiträge
    1.147
    Wie versprochen liefere ich hiermit mal die Fotos der Münzen / Gussform und der Prägestempel nach.

    Kleine Anmerkung: Ich habe das mit dieser Digital-Cam meines Bruders noch nicht so raus. Diese Höllenmaschine hat mich beim Fotografieren der Prägestempel ganz schön verarsch...

    Der Prägestempel ist leider super unscharm geworden (Dafür die Fliesen toll *g*).
    Aberich denke man kann erkennen wie es prinzipiell aussehen soll.
    Immer lustig und vergnügt, bis der *A*R*S*C*H* im Sarge liegt
    Und vergesst nie : Spass ist was Ihr drauß macht !!!

  7. #7
    Schneemann (Archiv)
    Schneemann (Archiv) ist offline
    Alter Hase Avatar von Schneemann (Archiv)

    Beiträge
    1.147
    Das neue Falkenhainer Kupfer und Silber. Geprägt mit einer richtigen Stempel aus Kupfer-Ronden.
    Sch.... viel Arbeit *g*
    Immer lustig und vergnügt, bis der *A*R*S*C*H* im Sarge liegt
    Und vergesst nie : Spass ist was Ihr drauß macht !!!

  8. #8
    Schneemann (Archiv)
    Schneemann (Archiv) ist offline
    Alter Hase Avatar von Schneemann (Archiv)

    Beiträge
    1.147
    Die Prägestempel:
    Je ein Stempel wird oben und unten auf der Ronde plaziert, und dann mit einer 4 Tonnenpresse geprägt.

    Wir haben dazu eine Hydraulikpresse benutzt, die man recht gut justieren konnte.
    Leider haben wir bei den ersten Prägestempeln zu weiches Material benutz, und es nicht gehärtet => Waren super schnell futsch. Mal sehen wie lange diese halten.

    Für Chamberlords 8 haben wir 1200 Münzen hergestellt, von denen rund 800 in Umlauf kamen.
    Immer lustig und vergnügt, bis der *A*R*S*C*H* im Sarge liegt
    Und vergesst nie : Spass ist was Ihr drauß macht !!!

  9. #9
    Schneemann (Archiv)
    Schneemann (Archiv) ist offline
    Alter Hase Avatar von Schneemann (Archiv)

    Beiträge
    1.147
    Unsere ersten Münzen. Sie entstanden glaube ich für CL2 oder 3 (Wer es genau weiß michbitte korregieren)

    Wir haben uns auf einer CNC-Fräsmaschine eine Gussform machen lassen. Diese wird zusammengeklappt und mit den Bolzen aufeinander justiert.

    - Zinn einschmelzen
    - Heißes Zinn eingefüllt.
    - Kurz warten bis es einigermaßen erstarrt ist.
    - Die Form öffnen
    - Sich tierisch die Pfoten verbrennen.
    - Münze entfernen
    - Anguss an der Münze entfernen
    - Ferdisch ...
    Immer lustig und vergnügt, bis der *A*R*S*C*H* im Sarge liegt
    Und vergesst nie : Spass ist was Ihr drauß macht !!!

  10. #10
    Schneemann (Archiv)
    Schneemann (Archiv) ist offline
    Alter Hase Avatar von Schneemann (Archiv)

    Beiträge
    1.147
    Das "erste" Falkenhainer Rad.
    Komplett aus Zinn. Daher super schwer, und verhältnismäßig sehr teuer in der Herstellung.
    Immer lustig und vergnügt, bis der *A*R*S*C*H* im Sarge liegt
    Und vergesst nie : Spass ist was Ihr drauß macht !!!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ich möchte mot dem Larpen anfangen und habe eine idee und br
    Von Revolution9205 im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.03.2013, 16:16
  2. Gute Idee (TM)! - So ein Sch...
    Von Alex im Forum Laberecke
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.05.2012, 21:54
  3. Hexenverfolgung, eine gute Idee?
    Von Gerwin im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 03.01.2012, 16:29
  4. Eine verdammt blöde Idee... oder doch nicht?
    Von Gerald im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 25.07.2011, 08:35
  5. Ärmelpüsterich- nur so ne Idee
    Von Francis im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 30.03.2010, 15:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de