Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 71
  1. #11
    ich
    ich ist offline
    Alter Hase Avatar von ich

    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    1.779
    Ich, als U18-User, kann eigentlich auch nur sagen, dass die Anzahl an Jugendlichen in diesem Forum eher förderlich ist.

    Ich hab hier auch angefangen und wollte den raufenden, dicken Macker spielen, wurde dann auf den Jägerlerhling runterberaten und lebe seitdem glücklich mit meinem relativ friedliebenden, ein wenig egoistischen Jägersmann.
    Meine Beratung war auch nicht auf EINEN Con bezogen, und ich denke, das war wirklich gut so. Sonst wäre mein erster Char Bannsängerlehrling geworden und hätte Con Bedingt die Religion der Seraphim? Ne, danke, dann lieber doch das, was ich mir in den Kopf setze.
    Meine Erfahrungen liegen bisher alle so, dass ich sagen kann, als Jugendlicher gleichgestellt unter Erwachsenen gespielt zu haben.
    Daneben konnte ich einiges auf der RPC letztes Jahr mitnehmen, werde dieses Jahr wieder da sein und habe auch sonst Erfahrungen gesammelt, die ich ohne diese anfängliche Beratung nicht gehabt hätte.

    Sonst säh das ganze wahrscheinlich so aus, dass ich mit einem Möchtegernkuwlenpowercharakter mit mehr als schlecher Ausrüstung auf meinem ersten Con aufgetaucht wäre, da schnell frustiert wieder abgedüst wäre und dann wärs das mit LARP gewesen.
    Und wenn das allen Jugendlichen so passiert, dann besteht die Larper Szene bald aus Senioren, die nur noch alte Druiden und weiße, Weißhaarige Magier spielen können... wäre auf Dauer doch auch echt langweilig, oder?

    Ansonsten ist es hier für mich auch ziemlich spannend zu erfahren, was die anderen LARP-Anfänger so treiben, wie die sich verhalten, was die für Verkorkste Konzepte an den Tag legen, die alle geläutert werden, und aus denen richtige Inspirationsquellen werden können.

    Wie die Alten Hasen damit umgehen, kann ich natürlich nicht beurteilen, aber ich denke eigentlich, dass die Leute, die hier viel und ausführlich beraten, auch Spaß an der Sache haben und sich freuen, wenn wieder jemand Hilfe braucht, bei der man sicher auch selber über eigene neue Charaktäre Gedanken machen kann.


    Klar, der Umgangston kann bei vielen Leuten besser werden, ich schreibe auch gerne mal nicht sehr gehaltvolle Texte und teile diese dann hier mit, einfach aus dem Grund, dass ich nicht einsehe, in einem Internet Forum 24h am Tag tot ernst und sachlich zu bleiben... das ist ein Hobby, und dementsprechend sollte das ganze auch locker behandelt werden!
    -NEIN! Ich werde auf gar keinen...
    -Keks?
    -Bin dabei!

  2. #12
    Ma-x-ster
    Ma-x-ster ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Ma-x-ster

    Ort
    Bochum (Ruhrpott)
    Beiträge
    814
    Als - wie ich mir anmaße zu sagen - Leidtragender der Menge von jüngeren, die grundlegenden Regeln der Höflichkeit missachtenden Usern möchte ich mich auch einmal zu dem Thema äußern :wink:

    Ich persönlich habe kein Problem damit, für entsprechendes Verhalten zurechtgewiesen zu werden, solange dies ebenfalls in einem angemessenen Ton passiert. Natürlich kann ich es verstehen, dass man etwas angenervt reagiert, wenn man die gleiche Frage vielfach beantworten muss und sich zwischendurch von einem 14jährigen ohne Larp-Erfahrung anhören darf, dass er doch viel mehr Ahnung hat - trotzdem sollte man sich da gerade auf Grund der eigenen Reife (sprach der 16jährige :wink: ) im Zaum halten. Womit ich keinesfalls behaupten will, dass hier regelmäßig Erwachsene gegenüber Minderjährigen ausfallend werden.

    a) sich an die Gepflogenheiten des Forums halten (deutsche Sprache, etc.)
    b) nicht unhöflich oder ausfallend werden
    c) nicht glauben alles besser zu wissen als Personen, die schon einige Zeit dabei sind.
    Ich persönlich halte a) auch für einen 12jährigen möglich und angemessen. Natürlich muss die Rhetorik nicht ihre Perfektion erreicht haben, aber ein paar anständige Sätze nach gängiger Rechtschreibung sollten kein Problem darstellen.
    Meiner Ansicht nach sollte b) selbstverständlich sein. Ist es leider nicht. Aber dran halten muss man sich trotzdem, wenn man etwas von den anderen Mitgliedern haben möchte.
    c) liegt vielleicht etwas wider das natürliche Verhalten Jugendlicher, sollte aber schaffbar sein. :wink:


    Ich halte es für etwas befremdlich, jugendliche Beteiligung im Allgemeinen abzulehnen "weil die ja eh nicht auf Cons gehen können", wenn diese Jugendlichen aber Anlass dazu geben, ist es sicherlich gerechtfertigt, sie etwas zusammenzustutzen.


    Max

    Inlarp-City: +1Einwohner +1 Verkehr

  3. #13
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.344
    Da ich schon länger mal darüber nachgedacht habe, dieses Thema anzusprechen, und die Gelegenheit gerade günstig ist, lege ich jetzt mal die Karten auf den Tisch.

    Mich stört weniger generell das Alter, sondern vor allem die Art des Verhaltens. Leider ist aber meiner Meinung nach beides in ca. 75% aller Fälle miteinander korreliert. Und ich muss schon sagen, dass da einige Spezis dabei sind, die mich schon mit dem Gedanken haben spielen lassen, ein kleines Bild anzufertigen mit der Aufschrift:

    "Herzlichen Glückwunsch, sie werden hiermit aktiv ignoriert. Hier drei Tipps, damit es beim nächsten Mal besser klappt: Hirn einschalten, in ganzen Sätzen denken, diese in lesbarer Form zu Papier bringen. Einen schönen Tag noch."

    Ich könnte es weiß Gott öfter mal brauchen.

    Eigentlich mag ich dieses Forum. Ich mag das gemischte Publikum, die Vielzahl an Themen und Blickwinkeln, und die Tatsache, dass man hier eigentlich zu fast jedem Thema irgendeine Art von Resonanz bekommt.
    Aber wenn ich mir Beiträge im Schreibstil von Usern wie Ana95, salogel2, Söldnerherz, crakk, Lordi ... (die Liste ließe sich endlos fortführen) anschaue, die es teilweise schaffen, in einem Einzeiler schon fünf oder sechs Fehler unterzubringen, dann frage ich mich schon manchmal, ob das hier ein Hobbyforum oder eine Betreuungseinrichtung ist.

    Bei mir verschwindet da zumindest ziemlich flott die Lust, meine Zeit dafür zu investieren, in einem Thread ein mehrseitiges Rekonstruktions- und Ratespiel mit dem Titel "Was will der Dichter uns wohl sagen?" zu spielen. Meist erlebt man dann am Schluss doch nur wieder, dass das ganze Konzept genauso halbgar war wie der Beitrag, der es beschrieb, und das ganze wieder mitsamt dem Benutzer und einigen Stunden meiner Lebenszeit im Nirgendwo verschwindet.

    Allerdings bekomme ich es inzwischen meistens hin, auf solches Geschmiere gar nicht mehr zu antworten, anstatt da irgendwie belehrend oder konstruktiv zu werden, das spart viel Zeit und Nerven. Ich denke aber durchaus, dass ich nicht der einzige bin dem es so geht, und dass damit die Gefahr besteht, dass sich da die Leute, die sich Zeit nehmen und Mühe mit dem machen, was sie schreiben, in diesem Forum langfristig schrumpft. Wer wissen möchte, wie so etwas aussieht, kann ja mal einen Blick in ein beliebiges Online-Rollenspielform wie z.B. dem von WoW werfen, in denen man den Tag im Kalender anstreichen kann, wenn jemand mehr als nur den Eingangspost eines Threads liest, und im Durchschnitt drei Viertel der Beiträge nur noch aus unartikuliertem "Ololol! wtf!!!"-Gestammel bestehen.

    Die Frage ist: Ist das die Richtung, in die Inlarp.de in Zukunft gehen soll? Ich hoffe ja nicht...

  4. #14
    Leander
    Leander ist offline
    Forenjunkie Avatar von Leander

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.505
    Ich kann das durchaus nachvollziehen.
    Deine Forderung deckt sich ja im Wesentlich mit meinen.
    Es stimmt leider auch, dass die Leute, die dem nicht genügen, überproportional unter den jungen Forennutzern zu finden sind.
    Es ist ja nicht umsonst so, dass neue, junge Mitglieder sofort auffallen, wenn sie sich an a-c halten und ganz erstaunt ist man dann, wenn man bemerkt, dass die Person auch noch recherchiert hat.
    Ich selbst habe aber genau das getan, bevor ich auch nur einen Beitrag verfasst habe (Konzepte gelesen, das LarpWiki durchforstet, andere Foren und dieses hier einfach mal durchstöbert und ganz wichtig: Forenregeln gelesen). Gerade deshalb glaube ich nicht, dass es zu viel verlangt ist a-c und etwas Eigeninitiative zu erwarten.
    Und selbst wenn man Probleme mit der deutschen Sprache hat, gibt es Rechtschreibprüfungen, Duden, oder zur Not Word.
    Gerade deshalb kann ich es durchaus nachvollziehen, wenn man keine Lust mehr auf Beratungen hat, wenn man sich vorher durch die Beiträge kämpfen muss. Solche Beiträge und Konzepte sind schlichtweg ein Zeichen von Faulheit oder mangelnder Eigeninitiative. Und ganz ehrlich? Ich überlege es mir selbst vorher jedes Mal, ob ich überhaupt noch etwas zu so einem Thema schreibe und ob es über Empfehlungen wie nutze die Forensuche, Google, die deutsche Sprache, etc. hinaus gehen wird. Und wenn ich dann doch etwas zum eigentlichen Thema schreibe, tue ich das auch mit weit weniger Enthusiasmus als zu meiner Anfangszeit hier im Forum. Noch nehme ich mir die Zeit, aber die Frage ist: Wie lange noch? Ich kann ja durchaus eine geduldige Person sein, und jeder hier am Forum bekommt von mir noch eine Chance sich an a-c zu halten, nachdem ich die Person darauf hingewiesen habe, aber ich kann mir gut vorstellen, dass sich meine Lust solche Personen zu beraten in 1-2 Jahren in Luft auflöst.
    Ich gehe mit Cartefius ja in weiten Teilen konform, nur bin ich eben noch nicht so lange an Larp-Foren aktiv, sodass sich noch zeigen wird, ob ich irgendwann mit der Beratung solcher Personen aufhöre.

    Das Forum an sich mag ich dennoch. Gerade die Vielzahl an unterschiedlichsten Themen in unterschiedlichsten Themengebieten spricht mich an, genau so wie die Offenheit und Freundlichkeit der Community hier. Zudem werde ich mich als Spieler eines Magiers (ja, nur ein Charakter) wohl nur in stark Fantasy-lastigen Foren wirklich wohl fühlen und einfinden können. (An anderen Foren wären höchstes Bastelthreads für Lagerausstattung oder 1-2 Gewandungen für mich interessant.)
    "It is always a silly thing to give advice, but to give good advice is absolutely fatal." - Oscar Wilde

  5. #15
    Lorenz
    Lorenz ist offline
    Alter Hase Avatar von Lorenz

    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.392
    Cartefius spiegelt auch meine Meinung wieder, ich bin da eher Präventionalist als jemand, der hinterher den Scherbenhaufen zusammenkehren möchte.
    Und ja, wenn man sich an Regeln a-c hält ist doch alles fein, ich stelle aber fest, dass dem in letzter Zeit nicht so ist und es auch "bergab" geht. Ich vermute, das liegt daran, weil die Mods denjenigen, die sich nicht an a-c halten, nicht einmal ordentlich vor die Hörner pfeffert und Ermahnungen verteilen. Ich steh dadurchaus auf dem Standpunkt, dass man einmal klipp-und-klar eine Grenze ziehen muss und auch die harschen Konsequenzen aufzeigt, wenn diese überschritten wird. Die meisten verstehen es dann, einige verlieren die Lust am rumposten, weil sie sich bemühen müssen und ein paar hauen meckernd ab.
    Denn die Regeln a-c gehören mittlerweile zur allgemeinen Internet- und Forennettiquette und sind für mich schon fast zwingend bindend, wenn es um den Umgang in Foren geht.

    Mir gehts halt nicht darum, dem Xund90zigsten Junguser dieselben Fragen nicht beantworten zu wollen. Das mach ich gerne, jeder hat mal angefangen und für sowas sind Foren auch da.
    Mir geht es um den Stil des Forums und des miteinanders hier und der weist durch Postings der User, die Cartefius schon aufgezählt hat, einfach nach unten und solange da keiner mal durchgreift, wirds auch schlimmer.
    Basically... RUN!

  6. #16
    stephan_harald
    stephan_harald ist offline
    Forenjunkie Avatar von stephan_harald

    Ort
    Mülheim an der Ruhr
    Alter
    48
    Beiträge
    2.585
    Ach Alex, der Kita Begriff kam von Dir, ich habe den nur aufgegriffen.

    und wenn es 20 Stammuser gibt und davon 5 unter 16 sind, dann macht das 25%... wenn man dann noch die U18 dazu nimmt, dann kommt man schnell auf ein sehr jugendliches Alter...rein statistisch.

    Mich stören "die Kleinen" eher weniger. Sinnfrei finde ich dann nur wenn Jugendliche, die noch gar kein, oder gerade mal ein Con mitgemacht haben, anfangen über Warenqualitäten oder Charaktere zu beraten. Dann wird es in meinem Augen doch sehr merkwürdig.

    Des Weiteren: Das mit dem "Auffangen" Alex bei aller lieber, aber Du glaubst doch nicht wirklich dass Du hier einen 14 Jährigen wirklich "aufgefangen" hast? Die waren doch eh nie auf einem Con. Und ob die jemals auf einen gehen, halte ich für mehr als zweifelhaft.

    Die meisten die sich hier haben beraten lassen, waren eh nach spätestens 1 - 2 Wochen wieder verschwunden. Woher nimmst Du da das "Auffangen?". Ich tippe mal spätestens wenn Mammi und Pappi nein sagen, hat sich das Abenteuer LARP eh erledigt.

    Da hillft auch kein krampfhaftes verlinken oder Tipps wie man die Eltern rumbekommt. Die beste Methode wäre da einfach Erwachsene gescheite LARPER zu suchen und ein Gespräch zu vermitteln. Über ein Forum werden sich wohl kaum Eltern rumkriegen lassen.

    Stephan
    der sich ja viel andichten lassen, aber LARP Kita war der Alex... So!

  7. #17
    Rraurgrimm
    Rraurgrimm ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Ort
    Kronshagen (Kiel)
    Beiträge
    160
    *mal vorsichtig gefragt* Und was genau wird jetzt von den Moderatoren und/oder Admins erwartet? Genauere Kontrolle von Posts (Zeitaufwand) oder eine Zugangsbeschränkung ab 18 und Nachweis der Rechtschreibfähigkeit?

    Ich bin da noch ein wenig unschlüssig.

    Generell sehe ich es als Nachwuchsförderung ohne die jedes Hobby ausstirbt. Und wenn man dabei es auch nur einem kleinen Teil der ansonsten angeblich so Beratungsresistenten ermöglicht, etwas über den Tellerrand zu schauen - hat es sich für mich bereits gelohnt. Ich will nicht mal damit zu mutmassen beginnen, wieviele Forenleser (ob nun jung oder schlichtweg neu dabei) auch ohne Post in einem der LARP-Foren zumindest ansatzweise einen Hinweis auf die gesuchte Problematik gefunden haben.

  8. #18
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.344
    *mal vorsichtig gefragt* Und was genau wird jetzt von den Moderatoren und/oder Admins erwartet? Genauere Kontrolle von Posts (Zeitaufwand) oder eine Zugangsbeschränkung ab 18 und Nachweis der Rechtschreibfähigkeit?
    Naja, in anderen Foren die ich kenne werden z.B. unleserliche Beiträge deutlich verwarnt und manchmal auch schlicht gelöscht. In anderen Communities hingegen bekommt man stattdessen wegen sog. "Rechtschreibflames" einen Rüffel.

    Das ganze ist meiner Meinung nach aber durchaus auch eine Frage der Community als ganzes. Wenn eine kritische Masse an Usern da ist, die von vornherein direkt ein "So nicht." vor den Bug setzt, dann kommt die Message meistens auch an, wenn hingegen normalerweise die ersten drei Antworten auf einen unleserlichen Beitrag in gleicher Weise hingeschmiert sind, läuft das ganze eben so weiter.

    Generell sehe ich es als Nachwuchsförderung ohne die jedes Hobby ausstirbt. Und wenn man dabei es auch nur einem kleinen Teil der ansonsten angeblich so Beratungsresistenten ermöglicht, etwas über den Tellerrand zu schauen - hat es sich für mich bereits gelohnt.
    Die Frage ist halt auch: Hast du selbst Lust, in den sauren Apfel zu beißen, und dem wöchendlichen "Hi, bin 16, will'n Waldläufer spiel'n"-Thread eine förderliche Antwort zu schreiben?

  9. #19
    Lorenz
    Lorenz ist offline
    Alter Hase Avatar von Lorenz

    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.392
    Zitat Zitat von Rraurgrimm
    *mal vorsichtig gefragt* Und was genau wird jetzt von den Moderatoren und/oder Admins erwartet? Genauere Kontrolle von Posts (Zeitaufwand) oder eine Zugangsbeschränkung ab 18 und Nachweis der Rechtschreibfähigkeit?
    Ich kann jetzt nur von meiner Admin-Tätigkeit in einem Tabletopforum berichten, dort ermahnen wir User generell 3 mal, sich an die gültige deutsche Rechtschreibung, Satzbau und Grammatik zu halten oder alternativ in Englisch zu posten, wenn ersichtlich ist, dass der User im Ausland wohnt.
    Wird sich nicht daran gehalten, erhält er mit der 4. Ermahnung die Konsequenz, dass er beim nächsten Mal für 1 woche gesperrt wird.
    wenn die Sperre nicht fruchtet, fliegt der User raus, weil man davon ausgehen kann, dass er die Nettiquette des Forenlebens nicht mittragen möchte.
    Ist aber noch nie vorgekommen, dass jemand geflogen ist. Die meisten verstehen dann das letzte Warnsignal.

    Und bevor irgendwer mit "Legasthenie" o.ä. kommt. Mir persönlich sind bei uns 2 User bekannt, die Legastheniker sind und denen man das nicht anmerkt im Forum, die sich mit Rechtschreibprogrammen und -Hilfen zu leserlichen Posts verhelfen. Die Karte "Legasthenie" wird gerne für "Faulheit" vorgeschoben.
    Basically... RUN!

  10. #20
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.139
    Beim Beraten von minderjährigen Usern wundert es mich ab und an, wenn munter drauflosberaten wird, ohne dass man vorsichtig nachfragt, ob der User weiß, dass die meisten Cons ab 18 sind. Zudem würde ich völlig anders beraten, wenn jemand auf ein "normales" ab 18-Con geht als wenn er auf ein spezielles Jugendcon geht oder mit seinen Kumpels im Wald spielt. Hier gebe ich Stephan absolut Recht: Bei unter 18jährigen steht die Frage "Komme ich überhaupt auf mein Con?" mit allem, was dazugehört (Elterneinverständnis, Geld, passendes Con in der Nähe) an erster Stelle, es ist nicht sinnvoll, zuerst auf die Charakterwahl einzugehen. Selbst, wenn der Jugendliche nicht hinterher feststellt "Geht gar nix": Möglicherweise ist das einzige erreichbare Con ja eins, was nur ganz bestimmte Charaktere zulässt. Dann war alles für die Katz ...

    Bezüglich Anfängern, die selbst beraten:
    Das befremdet mich öfter, völlig unabhängig vom Alter. Es ist mMn einfach nicht sinnvoll, andere zu beraten, wenn man noch nie auf einem Con war. Selbst, wenn man nur nacherzählt, was andere einem gesagt haben: Viele Tipps gelten zwar für viele Fälle, aber nicht unbedingt für alles. Unreflektiertes Wiederholen ist nicht sinnvoll, und mit Reflektion meine ich "auf einem Con die Tipps überprüfen".
    Damit beziehe ich mich natürlich nur auf Larp-Spezifisches, z.B. Charakter- oder genereller Ausstattungsberatung - die Frage "Wie schneide ich am besten Styropor" oder "Was könnte ich an diesem Kostüm noch verbessern" kann man natürlich auch ohne Larp-Erfahrung beantworten.

    "Nachwuchsförderung" - klingt schön, aber ehrlich, wenn alle 14-16jährigen hören würden "das Hobby ist ausschließlich ab 18", dann würde das Hobby auch nicht aussterben. Viele Jugendliche hören das nicht gern, aber die Existenz des Larp hängt nicht davon ab, dass der Nachwuchs minderjährig ist. Ob sich einzelne Interessierte schmollend abwenden, weil sie noch 1-5 Jahre warten müssten, ist den meisten Larpern ziemlich egal, das Hobby hat keine Nachwuchssorgen. Netterweise gibt es trotzdem einige Möglichkeiten für Jugendliche, larpen zu können ... ist ja auch schön, ehrlich, ich gönn es ihnen. Nur über die Aussage, ohne minderjährige Larper würde das Hobby aussterben, kann man doch nur müde schmunzeln.

    [Edit: Tippfehler - man soll doch mit gutem Beispiel vorangehen, nech? ]
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der Fluch des Raben
    Von Thask im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 06.06.2013, 18:06
  2. Billige Gewandung, Segen oder Fluch?
    Von Gerwin im Forum Laberecke
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 31.07.2011, 12:12
  3. Fluch der Vorlage
    Von Gerwin im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 14.11.2010, 14:59
  4. Neue Features im Forum: Gallery und altes Forum
    Von Schneemann (Archiv) im Forum News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.11.2007, 09:32
  5. Der Fluch von Burg Hexenfels
    Von Gänsekiel (Archiv) im Forum Con-Review
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.10.2006, 15:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de