Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 94
  1. #21
    Vargsang
    Gast
    @Nount


    *edit*

    Mein Beitrag bezieht sich auf deine erste Antwort.

    ------



    Ich glaube, du hast hier etwas Grundlegendes missverstanden.

    Hm, ich hatte wirklich erstmal gefragt, wie ihr das seht - ob man sich, wenn man Moderator ist, an die eigenen Regeln halten sollte.
    Natürlich. Du hast auch eine ganz allgemeine Antwort darauf erhalten, wie sich das verhält mit den von deinerseits gebrachten Beispielen.
    Leider vermag ich nichts daran zu tun, dass deine Beispiele zum einen sehr subjektiv personenbezogen sind (auch, wenn du das andererseits bestreitest), zum anderen aber auch völlig illusorische Verhalte vorzuspiegeln versuchen.


    Auf Aeshma gemünzt wurde der Thread jetzt von anderen - aber wenn das nicht getrennt werden kann, kann ich es auch nicht ändern.
    Nun, bleibt nicht aus, wenn man den Namen des Streitsubjekts gleich im ersten Absatz nennt.

    Ich wiederhole mich:

    Leider lässt sich das nur sehr schwer von deinem ... nennen wir es mal "Disput" mit Aeshma trennen, da du ausschließlich Dinge ansprichst, die ihn betreffen - und fatalerweise nichts, was seine Funktion als Moderator eingrenzt, sondern ihn als User.

    Du wärst als Threadersteller in der Bringschuld, als Diskussionsbeteiligter eine klare Trennung zu vollziehen - indem du neutrale Beispiele bringst.
    Den Schuh darfst du dir getrost anziehen. Ändern kannst du es nun tatsächlich nicht mehr, allerdings brauchst du auch nicht den neutralen Lesern die Schuld für eine nicht von dir klar abgrenzte Trennung unterschieben zu versuchen.


    Du scheinst also tatsächlich ein persönliches Problem mit Aeshmas Verhalten als User zu haben, zumindest lässt deine Reaktion darauf schließen.
    Liege ich damit richtig?
    Das ist wirklich völlig in Ordnung.

    Ich möchte dich dennoch bitten, in Zukunft solche persönlichen/privaten Dinge im Vorfeld klar anzusprechen und nicht hinter einem scheinbaren Moderatoren-Fehlverhalten zu verstecken - denn es gab kein Moderatorenfehlverhalten.

    Es gibt nur eine persönliche Interpretation deinerseits, die in deutlicher Diskrepanz zum Forenreglement steht.

    Das ist eine Feststellung, kein Vorwurf. Okay? Ich möchte dir hier wirklich nicht auf die Füße treten.




    Also: Mir ist es bei Aeshma aufgefallen, dass er sehr, sehr schnell auf 180 ist, wenn Anfänger Tipps nicht annehmen. Und dann schnell beleidigend wird. Was in den Forenregeln nicht erlaubt ist.
    Nun, es steht jedem USER zu, mehr oder minder cholerisch auf seine Mituser zu reagieren. Das ist individuell geartetes Miteinander.

    Es wäre dem allgemeinen Klima im Forum sehr zuträglich wenn du unterlassen würdest, deinen Mitusern vorzugreifen wann sie sich beleidigt zu fühlen haben und wann nicht.
    Aeshma eine Beleidigung Dritter, also somit einen Regelverstoß zu unterstellen ist schlicht und ergreifend eine von dir getätigte unwahre Behauptung.
    Wenn der entsprechende User den Meldebutton nutzt, weil er sich tatsächlich persönlich angegriffen fühlt, wird das Moderatorenteam den Fall prüfen und entscheiden, ob ein Regelverstoß vorliegt und somit eine Ahndung erfolgt.
    Es ist jedem User selbst überlassen, die in welcher Form auch immer geartete Konsequenz seiner Meldung zu akzeptieren, sich dagegen aufzulehnen (was, insofern er dabei selbst die Regeln missachtet, zu weiteren Konsequenzen führt) oder eben zu gehen.

    Ein tiefergehendes Einschreiten deinerseits ist hier also nicht von Nöten, beziehungsweise eher kontraproduktiv, da du dich sehr weit von den akzeptierten Reglements entfernst.



    Ich denke nicht, dass ein Moderator sich ständig 100% korrekt verhalten muss. Man darf sich mal Fehler erlauben, das ist menschlich.
    Ein Moderator in seiner moderierenden Funktion HAT sich 100% den Forenreglements entsprechend zu verhalten und wird diesbezüglich von seinem Team unterstützt und beraten.

    Der User dahinter hat genau die selben Rechten, Pflichten, Freiheiten und Zwänge wie jeder andere User auch, es sei denn, der Forenbetreiber wünscht da eine explizite Trennung.


    Aber wer - wie es mir bei ihm aufgefallen ist - häufig eher eskalierend als deeskalierend wirkt, sollte m.M.n. sein Verhalten überdenken.
    Das würde gesetzt den Falles durchaus zutreffen, allerdings findet dieser Fall nicht statt.

    Mir ist kein Fall bekannt, in dem Aeshma in seiner Funktion als Moderator eskalierend gewirkt hat.

    PUNKT.

    Alles andere steht dir nicht zu unter dem Aspekt "Moderatorenfehlverhalten" zu betrachten.
    Oder möchtest du dem Moderatorenteam und den Foreninhabern unterstellen, Fehlverhalten zu dulden?
    Eventuell solltest du dann eine generelle Beschwerde an den Forenbetreiber richten, dass du dich ungerecht behandelt fühlst.
    Das ist aber klar von deinem persönlichen Disput zu trennen und du solltest gute, sachliche Argumente vorzuweisen haben, denn dabei handelt es sich um einen nicht unerheblichen Vorwurf, der das ganze Team angreift.



    Wir sprechen hier also allein von seiner Wirkung als USER, richtig?

    Möchtest du jetzt wirklich hergehen und einem deiner Mituser öffentlich untersagen, innerhalb des Reglements die Freiheiten seiner persönlichen Entfaltung auszuleben, wie sie dir ebenso gestattet ist?

    Er ist alt genug, um sich den Konsequenzen seiner Außenwirkung bewusst zu sein und mit etwaigen Anfeindungen zu leben oder sich eben zurückzuhalten. Ich habe noch nie erlebt, dass er sich darüber außer Maße echauffiert hat.
    Es ist jedem gestattet, persönliche Animositäten zu hegen und diese auch klar zu äußern, sich aufzuregen, abzuregen, zu streiten - und sich auch ernsthaft beleidigt zu fühlen und deswegen die Hilfe des Moderatorenteams in Anspruch zu nehmen.

    Ich verstehe gerade ernsthaft nicht die Grundessenz deines Problemes.
    Möchtest du uns mitteilen, dass du mit Aeshma als User überfordert bist, weil er eine andere Diskussionskultur hegt als du?
    Eventuell solltest du ihm das einmal klar äußern und ihm einfach aus dem Weg gehen. Ich bin mir sehr sicher, er wird das respektieren (es steht ihm allerdings frei, seine Meinung über dein Verhalten zu äußern, solange er dich nicht beleidigt. Siehe oben, Meldung an die Mods).

    Oder liegt es daran, dass du mit der Trennung zwischen dem dir sichtlich unsympathischen User und seiner Mod-Funktion überfordert bist?
    Nun, sei dir gewiss: Du kannst ihn wie jeden anderen User auch behandeln.
    Nur den Mod-Hammer - den musst du wohl oder übel akzeptieren, denn der kommt unter Absprache mit dem Team.

    Es steht dir natürlich frei, dich über eine mögliche ungerechte Behandlung zu beschweren.
    Das wird selbstverständlich geprüft werden.
    Dann tu dies aber bitte personenbezogen, damit nachvollzogen werden kann, wo ein mögliches Fehlverhalten stattgefunden hat.



    Und, ehrlich gesagt: Wenn ich von einem Moderator darauf hingewiesen werde, beim Thema zu bleiben und sehe ihn im nächsten Thread selbst fröhlich spammen, habe ich ein bisschen das Gefühl, es wird mit zweierlei Maß gemessen
    Möchtest du bitte diese Vorfälle heraussuchen und dem Moderationsteam zugänglich machen, damit geprüft werden kann, ob es hier zu einem möglichen Missbrauch der Moderationsfunktion kam?
    Es sollte hier DEUTLICH zwischen einem kollegialen Anstoß auf Augenhöhe als User, wie du und jeder andere ihn hier tätigen darfst, und der expliziten Moderatorenkeule unterschieden werden.

    Sollte es sich bei dem "fröhlich Spammen" um ein akzeptables Verhalten innerhalb des betreffenden Threads handeln, musst du leider mit der Tatsache leben, dass andere User eine andere Kommunikationskultur hegen als du. Zwischen sich deutlich von einem Thema (auch bei sachlichen Beiträgen) zu entfernen und "Spambeiträgen" in einem lockeren Thread, die nicht ausufern, ist ebenfalls eine klare Linie zu ziehen.

    Ein freundlicher, kollegialer Hinweis auf OT ist letztendlich nicht als empfindliche Rüge zu verstehen.
    Vielleicht reagierst du da ein bisschen überempfindlich?


    Ich finde es auch schade, dass er sich zum Gehen entschlossen hat.
    Und deswegen verfasst du Postings mit einem deutlich stichelnden Unterton?
    Für einen neutralen Leser zeigst du dich - rein subjektiv - als äußerst befriedigt über den Erfolg, einen dir unangenehmen Mituser vergrault zu haben. Nicht die feine englische Art, oder?

    Wie gesagt: Ich möchte dir hiermit nur verdeutlichen, in welcher Relation deine subjektive Einschätzung seines Auftretens zu deiner eigenen Außenwirkung steht.



    Ich finde es aber sehr befremdlich, dass er das deshalb getan hat, weil ich ihn (und zwar OHNE Hinweis auf den Moderatorenposten!!) darauf hingewiesen habe, dass er sich doch bitte erstmal abregen sollte, bevor er wütend postet.
    Ist das ein Grund zum Gehen? Ich weiß ja nicht.
    Nount, ganz ehrlich:

    Du findest es allen Ernstes befremdlich, wenn ein Mituser, der von dir im Vorfeld per PM des öfteren ungerechtfertigt (bezugnehmend auf die Diskrepanz zum Forenreglement) angefeindet - ich möchte hier jetzt nicht das Wort genötig verwenden, weil sich das für mich ohne direktes sichten nicht erschließt - wurde, wütend und absolut menschlich nachvollziehbar auf weitere Sticheleien deinerseits reagiert?

    Man lasse sich das jetzt mal auf der Zunge zergehen:

    (und zwar OHNE Hinweis auf den Moderatorenposten!!)
    ----

    Leider gibt es hier gewisse Mods, die selbst das Problem verursachen Confused
    ----



    Wenn alle sagen, ein Moderator darf alles in der Signatur stehen haben - auch "Ihr seid alle Arschlöcher" und ähnliches, was ich ablehnen würde - bin ich gerne bereit, auch Aeshma das zugestehen. Ich habe ihn aber nur gebeten, er hätte ja nichtmal drauf eingehen müssen Confused
    Ich kann mich nicht daran erinnern, dass Aeshma eine Signatur gleichwertig mit einer direkten Beleidigung dort stehen hatte.
    Das weckt nun den Eindruck, als wolltest du ihm bewusst unterstellen, eine grobe, dem Forenreglement widersprechende Beleidigung in seiner Signatur stehen gehabt zu haben.
    Das ist wiederum eine Unterstellung falscher Tatsachen.

    Fühlst du dich eventuell persönlich angegriffen, weil dich seine Wortwahl getriggert hat?
    Das wäre natürlich bedauerlich. Aber sehe es einmal so:
    Ich habe ihn aber nur gebeten, er hätte ja nichtmal drauf eingehen müssen

    Er ist deiner Bitte anstandslos nachgekommen. Es ist sein gutes Recht, es überzogen, unverhältnismäßig, etc zu finden - aber er ist DIR entgegen gekommen. Ohne Zwang.

    Es ist hier nicht nachvollziehbar, inwiefern er hier eskalierend reagiert hat.


    Ich habe ihm höchstens zweimal etwas von "Du als Moderator solltest ..." gesagt - ich verstehe wirklich nicht, weshalb man deshalb wutentbrannt aus dem Forum stürmt.
    Fakt ist: Es steht dir nicht zu, über seine Funktion als Moderator zu bestimmen oder ihm Regeln aufzuerlegen, wie er sich zu verhalten hat.
    Deine Art zu schreiben impliziert aber genau dies - ob du das gewollt hast oder nicht.

    Du hast ihn nicht gebeten, seinen Ton zu mäßigen. Du hast ganz klar, deutlich und wortwörtlich geschrieben, dass er in seiner Funktion als Moderator für einen unangenehmen Ton im Forum verantwortlich ist.
    Das ist eine sehr deutliche und auch unverhältnismäßige Anfeindung, die weit über ein "freundliches um gemäßigten Tonfall bitten" hinausgeht.

    Ich verstehe auch nicht deine Ignoranz bezüglich seinen Versuchen, die Wahrnehmungsdiskrepanz zu erklären.
    Im Gegensatz zu dir ist Aeshma dir sehr weit entgegen gekommen in dem Versuch, zu deeskalieren. Du bist darauf in keiner Weise eingegangen.

    Warum?

    Ist es so schwierig, selbst einen Schritt von seiner Meinung abzugehen - dies aber von seinem Gegenüber in einem absolut unverhältnismäßigen Maße zu erwarten?



    Ich frage mich aber ehrlich, ob man als Mod geeignet ist, wenn man selbst explodiert, weil man gebeten wird, seinen Tonfall zu mäßigen.
    Augenscheinlich hegst du massiv abweichende Ansichten zu denen des Forenbetreibers, was die Eignung seiner Moderatoren anbelangt.
    Möchtest du dich diesbezüglich nicht besser mit ihm persönlich austauschen?



    Grüße,
    Vargh

  2. #22
    Vargsang
    Gast
    @Hana

    Dann ist ja alles gut, schließlich hat niemand, insbesondere Nount, jemanden genötigt. Smile Wenn du so relativierst, bleib doch bitte selber auf dem Teppich.
    Entschuldige, sollte das tatsächlich derart missverständlich rübergekommen sein. Natürlich möchte ich Nount nicht unterstellen, jemanden aktiv zu nötigen, zumalen das ja ein Strafttatbestand wäre.


    Nochmal:

    Die Trennung zwischen dem Disput und der Eingangsfrage ist aus der Diskussionsdynamik heraus schwierig vorzunehmen.

    Nichtsdestotrotz war der Teil, indem dieser Satz stand, ALLGEMEIN gehalten (als Antwort auf die Eingangsfrage). Und ich wäre auch dankbar, wenn dieser allgemein behandelt werden würde.

    "Unterlasse dies und das, sonst hat das diese und jene (unangenehme) Folge", wenn es nicht den Forenreglements entspricht, egal, wie höflich, dezent und verblümt es verpackt wird, ist halt eine reine Ermessenssache des jeweilig Angesprochenen.
    Es ist keine Pflicht. Und es rechtfertigt deswegen auch nicht, öffentlich per Blankobescheinigung des Moderatorenstatus einzufordern, dass diesen Dingen Folge geleistet werden müssen.
    Wie gesagt - das ist generell erstmal so.



    Und tut mir Leid, auf den aktuellen Fall bezogen - es mag wirklich nicht so gemeint sein, aber es kommt ganz massiv so rüber.

    Ich halte das wie gesagt für eine Kommunikationsdiskrepanz.

    Aber: Kommunikationsdiskrepanzen werden nur durch klar verständliche Linien abgemildert.

    Man verzeihe mir deswegen meinen fürchterlich trockenen Ton, ich möchte nur eine weitere Verstrickung in unnötige Missverständnisse vermeiden.

    :-)



    Grüße,
    Vargh

  3. #23
    Schlachtross
    Schlachtross ist offline
    Alter Hase Avatar von Schlachtross

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.210
    Nur als Einwurf: Ich habe haargenau den gleichen Eindruck wie Hana und Nount.
    Manche Verfehlungen sind also mehreren Leuten aufgefallen.
    "Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen." (Goethe)
    Zitat Zitat von Kelmon
    Lustige Tatsache:
    Die eigene Gruppe macht immer "ernsthaftes Reenactment".
    Leute mit höherem Anspruch sind immer "nervige Nörgler".
    Leute mit geringerem Anspruch sind immer "Gewandungsversager"

  4. #24
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Osnabrück und Beckum
    Alter
    33
    Beiträge
    3.427
    @Vargsang:
    Zunächst mal: Es wäre schön, wenn du dich etwas kürzer fassen würdest. Bitte komm auf den Punkt beim Schreiben; sonst weiß ich vor lauter Text hinterher nicht mehr, worum genau es dir geht.

    Dann: Ich beziehe mich nicht auf irgendein Fehlverhalten als Moderator, sondern um "Privatverhalten".
    Und Aeshma war der Anlass für diesen Thread - aber nicht der Gegenstand.
    Der Gegenstand war wirklich der: Muss ein Moderator sich auch außerhalb seiner Moderationstätigkeit vorbildlich verhalten? Sich also quasi auch selbst moderieren? Deine Antwort ist "Nein", das weiß ich ja

    Zitat Zitat von Vargsang
    Nount, ganz ehrlich:

    Du findest es allen Ernstes befremdlich, wenn ein Mituser, der von dir im Vorfeld per PM des öfteren ungerechtfertigt (bezugnehmend auf die Diskrepanz zum Forenreglement) angefeindet - ich möchte hier jetzt nicht das Wort genötig verwenden, weil sich das für mich ohne direktes sichten nicht erschließt - wurde, wütend und absolut menschlich nachvollziehbar auf weitere Sticheleien deinerseits reagiert?
    Bitte WAS?
    Der Hinweis wegen der Signatur war m.W. meine zweite PN an Aeshma überhaupt. Die erste war das Gegenteil von anfeindend, die zweite sachlich.
    Kannst du mir bitte konkret sagen, auf was für PNs du dich da beziehst?

    Und von wegen "ohne Bezug auf den Modposten": Der von dir zitierte Beitrag war darauf bezogen. Die anderen Beiträge von mir hatten damit nichts zu tun, sondern waren allgemein auf seine Beiträge bezogen.
    Ich habe überhaupt kein Problem mit Aeshma und er ist mir schon gar nicht unsympathisch. Ich kritisiere lediglich teilweise sein Verhalten.

    Vargsang, ich habe aber auch das Gefühl, dass du sehr in Rage schreibst - oder habe ich da einen falschen Eindruck?

    @Annika: Es ging mir nicht um irgendwelche Mods, es ging mir wirklich um die Frage, ob sich ein Moderator auch sonst ordentlich verhalten sollte oder nicht.
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  5. #25
    Harald Ösgard
    Harald Ösgard ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Harald Ösgard

    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    6.094
    Ich kann die Grundmotivation dieses Threads nachvollziehen, da ich - rein persönlich - einem ruhigen gemäßigtem Moderationsstil (so wie Ian ihn ZUM BEISPIEL hatte) - ich sage es nochmal - PERSÖNLICH bevorzuge.

    Nichts des so Trotz habe ich bei Aeshma immer im Vordergrund gesehen, daß er engagiert seine (nicht leichte) Aufgabe wargenommen hat, um seinen Job zu machen. Das er ihn so macht wie er eben nunmal ist, - das kann ich hintenanstellen und alles andere wäre irgendwie auch - verzerrend - .

    Er hat meinen ehrlichen Respekt dafür, DAS er das tut. Wie er das tut, das ist für mich zweitrangig und gehört auch eher in den Bereich persönlicher Vorlieben und weniger an den öffentlichen Pranger.

  6. #26
    Chevalier
    Chevalier ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Chevalier

    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5.398
    Nachdem ich den Thread durchgelesen habe kann man nur sagen: es wurde alles gesagt. Moderation war und ist immer ein Thema in Internetforen, ihre Art udn Weise und die Stelllung der Mods. Beide Meinungspositionen bezüglich Moderatoren und ihrer gewünschten verhaltensweise, Rechte und Pflichten genannt. Ich gebe da in ihrer prägnanten Ausführung vor allem Benutzer Recht und stehe auf der Seite das ods hier auch nur Menschen sind in einem Job, für den sie nciht bezahlt werden. Das Thema ist eigentlich durch.

    Mir wird die Diskussion schon zu emotional um Aeshma herum geführt. Ich hatte jedenfalls nie, wenn er mal als Moderator aufgetreten ist, gekennzeichnet durch das Schild, an seiner Maßnahme zu zweifeln. Als user hatte er seine eigene Meinung. Und wenn er einmal etwas gesagt haben sollte, was nicht ok ist haben wir ja noch andere Mods, die darauf achten sollten und es auch tun. Die Wächter bewachen sich insofern hier gegenseitig.

    Ich kann nur davon abraten das einige Leute zu versuchen scheinen, die nicht unmittelbar an dem Gespräch zwischen Nount und Aeshma beteiligt waren ihre Meinung zu laut über das Verhalten des einen oder anderen zu äußern, weil das erfahrungsgemäß nur zu noch mehr Streit führt.
    ...

    Bardengauer Fest, 14.-16.10.2016 (Chevalier Victor Henri de Nemour)
    Der Spalt unter der Tür (Cthulhu-Horror), 18.-20.11.2016 (Wilhelm Friedrich Richter, Reiseautor)

  7. #27
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Zitat Zitat von Nount
    @Annika: Es ging mir nicht um irgendwelche Mods, es ging mir wirklich um die Frage, ob sich ein Moderator auch sonst ordentlich verhalten sollte oder nicht.
    Aaaah Ok, dann war das ganze einfach nur unglücklich gewählt. Ich hab das so verstanden, dass du durch Aeshmas Verhalten die Möglichkeit genutzt hast, mal allgemein zu sagen, was dich stört


    DeviantArt YouTubeMeine Blogs

    Nächste Cons: 06.-09.09.12 Temporia

  8. #28
    Vargsang
    Gast
    @Schlachtross

    Nur als Einwurf: Ich habe haargenau den gleichen Eindruck wie Hana und Nount.
    Manche Verfehlungen sind also mehreren Leuten aufgefallen.
    Völlig in Ordnung, das so zu sehen! Es steht euch wie gesagt absolut frei, euch diesbezüglich direkt über denjenigen zu beschweren, wenn ihr keine andere Lösung seht. Aber wie gesagt: Es gibt sogesehen keine "Verfehlungen", sondern lediglich drastisch voneinander abweichende Diskussionskulturen.
    Denn es ist genauso mehreren Leuten aufgefallen, dass es sich hierbei um ein massives Kommunikationsproblem handelt, welches leider in eine sehr ungünstige Richtung abgerutscht ist.

    Das müssen wir ja nicht so haben, oder?

    Wie gesagt, ich versuche nur einen Ansatz zu finden, das für beide Seiten erträglich zu klären. Die Problematik ist mir durchaus bewusst.



    @Nount

    Zunächst mal: Es wäre schön, wenn du dich etwas kürzer fassen würdest. Bitte komm auf den Punkt beim Schreiben; sonst weiß ich vor lauter Text hinterher nicht mehr, worum genau es dir geht.
    Ich würde dieser Bitte liebend gerne nachkommen (ist ja nicht gerade tastaturschonend so ), allerdings wäre es dazu sehr hilfreich, wenn wir uns auf einen konkreten Punkt einigen könnten.

    Momentan ergibt sich die Fülle meines Postings aus diesen vielen, vielen völlig verquer laufenden Punkten. Aber, ich gebe mir Mühe, okay?



    Dann: Ich beziehe mich nicht auf irgendein Fehlverhalten als Moderator, sondern um "Privatverhalten".
    Und Aeshma war der Anlass für diesen Thread - aber nicht der Gegenstand.
    Mein Vorschlag wäre:

    Dann lassen wir jetzt Aeshma mal ganz aus der öffentlichen Diskussion raus (und ich möchte dich ganz inständig bitten, eventuell auch auf deutliche Anspielungen - auch, wenn du sie vielleicht nicht so meinst, aber du hast ja gemerkt ... Außenwirkung und so - zu verzichten, damit die ganze Situation die Chance bekommt, runterzufahren) und beschränken uns auf die Meinungen hier über Privatverhalten von Moderatoren.

    Das ist ja durchaus ein diskussionswürdiges Thema.



    Bitte WAS?
    Der Hinweis wegen der Signatur war m.W. meine zweite PN an Aeshma überhaupt. Die erste war das Gegenteil von anfeindend, die zweite sachlich.
    Kannst du mir bitte konkret sagen, auf was für PNs du dich da beziehst?
    Okay.

    Da scheint einiges - wohl gegenseitig - in den falschen Hals geraten zu sein.

    Wärst du damit einverstanden, wenn wir das jetzt in einen Austausch per PM verwandeln? Ich finde, das bewegt sich jetzt in einen Bereich, der definitiv nicht in die Öffentlichkeit gehört.
    Mir wäre aber sehr dran gelegen, wenn es da zu einer Klärung käme.





    Vargsang, ich habe aber auch das Gefühl, dass du sehr in Rage schreibst - oder habe ich da einen falschen Eindruck?
    *grins*

    Nein, ich schreibe im Moment völlig entspannt.

    Es ist natürlich nur schwierig, solch ein Thema ernsthaft umfassend zu behandeln.
    Deswegen ist mein Ton sehr trocken und zu etwas deutlich Stellung zu beziehen beinhaltet eben, dass unangenehme Dinge ebenso deutlich ausgesprochen werden.

    Mir wäre es auch lieber, zu einem entspannteren Ton - und auch einem entspannteren Forenklima - zurückkehren zu können.



    Grüße,
    Vargh

  9. #29
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Osnabrück und Beckum
    Alter
    33
    Beiträge
    3.427
    Also, nochmal, was ich von Moderatoren (von allen anderen Leuten eigentlich auch ) erwarte:
    Man sollte sich bemühen, sich so zu verhalten, dass man nicht moderiert werden muss. Das gilt m.M.n. für Mods besonders - d.h.: Die sollten sich quasi selbst moderieren.

    Ich finde, das ist eigentlich nicht sehr viel verlangt.
    Dazu gehört auch, dass man sich bemüht, nicht in sehr wütendem Zustand zu posten (ich schreibe extra: posten, nicht: schreiben). Das liegt mir am Herzen - ich habe das früher selbst sehr oft gemacht. So ungefähr in Aeshmas Alter Aber ich habe gelernt, dass das nie zu etwas Gutem führt, sondern meist die Lage eskalieren lässt.
    Es gibt ein paar Sachen, die man dagegen machen kann:
    1. Thread wegklicken, sich beruhigen, ggf. drüber schlafen, später nochmal anschauen.
    2. Thread wegklicken und gar nix schreiben (auch nicht immer gut, manchmal aber notwendig)
    3. Vorschaufunktion benutzen. Genau lesen, was man geschrieben hat, und überlegen, ob der Text den Leser ebenfalls wütend macht (was die Lage ja noch schlimmer macht ). Ggf. Text löschen und neu schreiben. Ggf. hilft schon: weniger Verstärker (wie "sehr" oder "extrem" oder "immer") verwenden oder Smilie hinzufügen
    4. Antwort in Word schreiben, speichern, nach einer Weile nochmal lesen und erst dann abschicken, wenn man sich beruhigt hat und die Antwort immer noch für ok hält. Wenn der Text übersteigert ist: Löschen. Manchmal reicht es schon, sich den Frust von der Seele zu schreiben, OHNE der Öffentlichkeit seine eigene Wut aufzuladen

    Ich denke, diese Schritte sind auch nicht soo viel verlangt, wenn man regelmäßig wütende Postings verfasst. Ist bei mir auch noch manchmal nötig. Und eigentlich sind das ganz einfache Maßnahmen.
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  10. #30
    Benutzer755
    Benutzer755 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Benutzer755

    Beiträge
    5.156
    Nount, es ist zwar löblich sich so zu verhalten. Nun überleg aber mal, wieviele Threads es hier gibt. Wenn jeder Mod sich jeden Thread durchliest und dann zur Antwort Deinem Beispiel folgt, was meinst, wie lang die dann beschäftigt sind? Ich mein, die Mods machen das hier freiwillig. Sie geben freiwillig etwas von ihrer Zeit ab, um hier eine bessere Atmosphäre aufzubauen/beizubehalten als sonstwo. Das hat bisher funktioniert. Mal mehr, mal weniger.

    Klar können und sollen sich Moderatoren selbst (gegenseitig) überwachen. Aber nicht alle Mods sind zeitgleich da und können im Notfall eingreifen.
    Mods sind auch nur Menschen und können mal überreagieren. Und wenn sie sich unverstanden fühlen, werden sie auch nicht automatisch auf ein "Runterfahren" eingehen. Das ist menschlich.

    Ich sehe manchmal auch nicht, wenn ich mich in einer Diskussion verrenne. Aber bin ich deshalb für nen Job als Moderator unqualifiziert?

    Und ich könnte Dir jetzt das
    So ungefähr in Aeshmas Alter
    auch als schlechte Argumentationsweise unterstellen. Weil Du damit sagen willst, daß Aeshma noch nicht alt genug ist um Mod zu sein. Richtig, wieder ein Kommunikationsproblem, was zwischen Geschriebem und Leser entsteht.

    Vielleicht sollte man eine Umfrage starten, ob Mods menschlich sein dürfen und wenn ja, ob sie das dann kenntlich machen müssen, wenn sie als Mod schreiben oder als Privatperson...

    Hana: Ich antworte mal hier und laß den Chat-Thread aussen vor.
    Es gab einen Streit. Lies Dir einfach den Thread durch, in dem Aeshma vom Threadersteller diverses vorgeworfen wurde. Richtig, objektiv gelesen, liegen hinter diesem Streit auch nur Kommunikationsprobleme, die man hätte während des Verlaufs klären können. Allerdings läßt sich jetzt die Zeit nicht mehr zurückdrehen und wir sollten, wenn, dann überhaupt überlegen, was man in Zukunft machen kann, damit sowas nicht nochmal vorkommt. Nicht der Streit an sich, dagegen hab ich nichts, aber dagegen, daß ein Mod seine Aufgabe hinschmeißt, die er freiwillig angenommen hat.

    LG
    Benutzer755
    13.04.-16.04. Yorkfeuer
    5.05.-7.05. Thing
    23.06.-25.06. Midsommar
    28.10.-31.10. Herbstthing
    24.11.-26.11. Mittelpunkt


Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erziehung, Gewalt, Verhalten auf Cons (Kleinkinder / Hunde)
    Von Harald Ösgard im Forum Laberecke
    Antworten: 98
    Letzter Beitrag: 29.06.2012, 20:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de