Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. #1
    Langer
    Langer ist offline
    Erfahrener User Avatar von Langer

    Beiträge
    350

    Plattenrüstung färben?

    Hallo miteinander,

    Mich packt gerade wieder das Bastelfieber und da bin ich auf die Idee gekommen, meine Rüstung mit Farbe aufzuhübschen. Bevor ich aber wild drauf los färbe wollte ich hier einmal nachfragen, ob mir jemand Erfahrung mit solchen Dingen hat und/oder mir Tipps geben kann.


    Grundsituation: Ein einfaches Stück blanker Platte einfarbig färben (keine Muster oder Wappen). Konkret denke ich an Knie- und Ellenbogenkacheln sowie den Helm. Soll gut aussehen und etwas haltbar sein, historische Korrektheit ist ziemlich egal.


    1. Welche Farben eignen sich dafür? Ölfarben? Acryl? Kann vielleicht Farbe eines bestimmten Herstellers empfohlen werden?

    2. Welche Technik ist am besten geeignet, die Farbe aufzutragen? Pinseln oder Sprühen?

    3. Wie muss das Metall vorbehandelt werden? Einfach nur gut sauber machen, vorher anschleifen etc?

    4. Was muss ich noch tun damit die Farbe lange hält? Mit Klarlack versiegeln? Regelmäßig irgend ein Pflegemittel anwenden?





    Würde mich sehr über jeden Ratschlag freuen. Dann schaff ichs vielleicht bis zur nächsten Con in zwei Monaten
    Dummheit wird mein Henker sein.

  2. #2
    bogenschütze
    bogenschütze ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von bogenschütze

    Beiträge
    144
    Also ich habe bisher nur ein paar Blechteile gefärbt. Gut saubermachen (-> entfetten), aufrauhen und Farbe aufbringen. Ich finde Sprühfarbe am besten für große Flächen. Einfach mal im Baumarkt fragen. Bei mir war es Mattlack von der Obi-Hausmarke. Anschliessend noch Klarlack darüber. Du solltest aber damit rechnen, dass sich die Bemalung löst, wenn sie beansprucht wird, d.h. an Geschüben, bei Schwertschlägen daraif, etc. Ich hoffe, ich konnte helfen.
    Gruß, Bogenschütze

  3. #3
    Hektor
    Hektor ist offline
    Neuling

    Ort
    Bayern, Raum Nürnberg
    Beiträge
    92
    Zum Theme "Sprühen oder Pinseln": Bei meinen letzten Bemalaktionen hat es sich bewährt, zuerst die Farbe aufzusprühen und grob mit dem Pinsel zu verstreichen (die Farbe muss nicht decken). Dann trocknen lassen und eine weitere, diesmal dünnere Schicht aufsprühen, die aber decken sollte.
    So bekommt man den "mit-Pinsel-gestrichen"-Effekt, ohne sich um die Deckkraft des Pinsels sorgen zu müssen.

    Genaueres dazu und Bilder vom Ergebnis gibts hier.

  4. #4
    ro'gosh
    ro'gosh ist offline
    Alter Hase Avatar von ro'gosh

    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.562
    Ich persönlich wäre ja eher für Anlassfarben, sieht natürlicher aus, und hält deutlich besser.

    Einfach nen Ofen nemen (oder nen Bunsenbrenner, damit wirds aber meistens fleckig) und das Blech (nur das blech, ohne Rimen oder vergleichbares) auf die unten aufgelistete Temperatur erhitzen, nen paar minuten so lassen bis er die gewünschte Farbe hat.

    http://upload.wikimedia.org/wikipedi...lassfarben.jpg


    sieht dann am ende z.B. so aus:

    http://s381455752.website-start.de/s...g?t=1361188973

  5. #5
    Belegond
    Belegond ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Belegond

    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    143
    Also, das Gezeigte ist doch keine Anlassfarbe, oder? Hab´ ich beim Anlassen noch nie gesehen, so ´ne dunkle, kräftige Farbe. Und halten tun Anlassfarben doch im Allgemeinen auch ned sehr gut, wenn ich mich recht entsinne, weil sie nur aus einer sehr dünnen Oxidschicht bestehen. Kratzt sofort runter, nach meiner Erfahrung...
    Gewisser Freund, erprobtes Schwert
    ist in Nöten Goldes Wert.

  6. #6
    bradley
    bradley ist offline
    Alter Hase Avatar von bradley

    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    43
    Beiträge
    1.695
    Sieht mir eher nach einer Brünierung aus.

    Insbesondere in den USA ist das blau-brünieren verbreitet (weshalb man da "bluing" sagt, das Verfahren heißt "niter bluing"). Blau ausgeglühte Stahlteile (anlassen) haben nur eine dünne Oxidschicht, rosten schneller und werden brüchiger. Die Blaufärbung ist da eigentlich kein gutes Zeichen, weshalb ich denke das die Abbildung eher eine hochwertige Brünierung zeigt.

  7. #7
    ro'gosh
    ro'gosh ist offline
    Alter Hase Avatar von ro'gosh

    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.562
    Ka ist aufer webseit als "gebläut" angegeben.

    ne ordentliche anlassfarbe sieht aber genauso aus, jedenfalls wenn man das mit nem richtigen ofen macht. Und rosten tut da auch nicht viel wenns vorher richtig poliert wird

  8. #8
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Anlassfarbe kann so aussehen, in der Tat. Ich würde aber dennoch nur begrenzt dazu raten, da es nicht unbedingt einfach ist, eine gleichmäßige Färbung zu erzeugen (der heimische Backofen hat gerne mal heißere und kältere Zonen), die Schicht gerne mal angekratzt wird, und das Wiederherstellen der Farbe nicht eben lecht ist.
    Geändert von Kelmon (01.07.2014 um 21:50 Uhr)
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  9. #9
    Langer
    Langer ist offline
    Erfahrener User Avatar von Langer

    Beiträge
    350
    Ich glaube Anlassfarben ist nicht wirklich etwas für mich. Ich würde es für den Anfang mal mit den Methoden von Bogenschütze und Hektor versuchen. Die geplanten Farben sind übrigens grün und gelb.

    1. Wenn ihr sagt "anrauen", geht das bereits mit einfachem Schmirgelpapier oder muss da schwereres Gerät ran?

    2. Ich habe noch Sprühfarben, die für Tabletop-Miniaturen gedacht sind (Sprüh-Primer von Army Painter). Könnten die für mein Vorhaben tauglich sein?
    Dummheit wird mein Henker sein.

  10. #10
    Thrawn
    Thrawn ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Thrawn

    Ort
    Offenbach
    Beiträge
    178
    Zitat Zitat von Langer Beitrag anzeigen
    1. Wenn ihr sagt "anrauen", geht das bereits mit einfachem Schmirgelpapier oder muss da schwereres Gerät ran?
    Normales, feines Schleifpapier wird völlig reichen. Mit schwerem Gerät wirst du warscheinlich mehr Schaden anrichten als Nutzen erziehlen.

    Zitat Zitat von Langer Beitrag anzeigen
    2. Ich habe noch Sprühfarben, die für Tabletop-Miniaturen gedacht sind (Sprüh-Primer von Army Painter). Könnten die für mein Vorhaben tauglich sein?
    Das hängt stark davon ab ob da Geschübe oder andere Stellen sind auf denen Metal auf Metal schabt. Wenn ja, dann wird alles was kein Lack ist, nach wenigen Minuten anfangen abzuschaben. Also zumindest die oberste Schicht sollte am besten Lack sein.
    Do you know the difference between an error and a mistake, Ensign? Anyone can make an error, Ensign. But that error doesn't become a mistake until you refuse to correct it.

    History is on the move. Those who cannot keep up will be left behind, to watch from a distance. And those who stand in our way will not watch at all.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de