Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Rabensang
    Rabensang ist offline
    Erfahrener User

    Alter
    33
    Beiträge
    344

    Münzen gießen

    Ich bin jetzt am überlegen, mal auszuprobieren, LARP-Münzen selber zu gießen. Die Anleitung dazu stand in der letzten LARPzeit, klang eigentlich alles machbar und nicht übermäßig kompliziert. Die Frage ist jetzt aber die: Bei einem Zinnguss bekomm ich ja am Ende silberne Münzen, so dass ich sie als Silber benutzen kann. Aber wie kann ich Kupfer und Gold machen? Galvanisches/chemisches Vergolden oder Verkupfern erscheint mir doch sehr sehr schwierig und aufwändig (keine Ahnung, wie die Preise sind, sowas machen zu lassen), Vergolden mittels Blattgold fällt wegen teuer auch aus und ich bezweifle die Haltbarkeit bei Münzen. Bleibt mir da jetzt nur lackieren? Sieht sowas gut aus, hält das oder gibts noch andere Möglichkeiten?

  2. #2
    Turis
    Turis ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Turis

    Ort
    Stralsund
    Alter
    32
    Beiträge
    711
    Würde mich auch mal interessieren. Bisher haben wir auch nur Silbermünzen gegossen. Kupfer wird doch, soweit ich weiß, gestanzt, weil es viel zu giftig ist, das zu erhitzen und zu gießen. Lackierte Münzen habe ich noch nie wahrgenommen.

  3. #3
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Osnabrück und Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.460
    Zitat Zitat von Rabensang Beitrag anzeigen
    Bleibt mir da jetzt nur lackieren? Sieht sowas gut aus, hält das oder gibts noch andere Möglichkeiten?
    Sieht ganz gut aus, hält aber nicht. Ich habe einige lackierte Kupfermünzen, bei denen die Farbe abblättert, das ist nicht so schön.

    Die beste Lösung ist: Unterschiedliche Münzgrößen. Kleine Silbermünzen für Kupfer, große Silbermünzen für Silber. Oder teilbare Münzen.

    Weiterer Vorteil: Man merkt schon im Beutel, was für eine Münze man da in der Hand hat und muss weder lange wühlen und zig Münzen aus dem Beutel fischen noch bei schlechtem Licht ewig versuchen, die Farbe zu erkennen.
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  4. #4
    Rabensang
    Rabensang ist offline
    Erfahrener User

    Alter
    33
    Beiträge
    344
    Nunja, mein Vorsatz war sowieso, Silber größer zu machen als Kupfer, schon allein, um da dem höheren Wert gerecht zu werden.

  5. #5
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    38
    Beiträge
    7.375
    Bleibt mir da jetzt nur lackieren? Sieht sowas gut aus, hält das oder gibts noch andere Möglichkeiten?
    Ich finde auch, das sieht nicht sehr gut aus, ich hatte mal kupfern angesprühte Zinnmünzen, die sahen meiner Ansicht nach aus wie Fimo.

  6. #6
    Section31
    Section31 ist offline
    Fingerwundschreiber

    Beiträge
    527
    Alle mir bekannten Kupfermünzen wurden gestanzt (Rohling) und dann geprägt. Dasselbe gilt für Messing-Münzen (= IT "Goldmünzen").
    Das liegt daran, dass Zinn eine Schmelztemperatur von "nur" 232°C hat, Kupfer dagegen 1085°C und Messing je nach Legierung zwischen 900-1065°C.
    Diese hohen Temperaturen von Kupfer und Messing sind ein Problem für den Hobbyhandwerker. Ich fürchte, Kupfer- und Messingmünzen
    selbst gießen fällt damit aus.

    Da bleibt im Selbermachen-Bereich wohl nur die Variante mit den verschieden großen Zinnmünzen oder "Hacksilber".
    In God we trust, the rest we monitor

    USS Atlas - Star Trek LARP - www.uss-atlas.de
    Königreich Wenzingen - Fantasy LARP - www.wenzingen.de

  7. #7
    Tee
    Tee ist offline
    Alter Hase Avatar von Tee

    Beiträge
    1.849
    Im Zwergenheim Forum gab es mal jemanden der Zinnmünzen in "Gold" herstellen konnte, ich find den Link allerdings auf die Schnelle nicht. Ich weiß nicht ob er das mit unterschiedlichen Legierungen oder Oxidationszuständen hingekriegt hat.
    Eine andere Alternative wäre Gießharz mit Metallpigmenten eingefärbt. Klimpert dann halt nicht.

    Edit: Ergänzung;
    Ok der Artikel ist nur im Mitgliederbereich zu finden. Dort wird zu Patina, die man einsetzt um Tiffany/Glaslötnähte zu färben, geraten, also sowas:
    http://www.glas-per-klick.de/glaser-...aerben-patina/

    Erfahrungswerte habe ich damit keine.
    Geändert von Tee (30.03.2015 um 21:23 Uhr)

  8. #8
    Rabensang
    Rabensang ist offline
    Erfahrener User

    Alter
    33
    Beiträge
    344
    @Tee: Ja, das klingt nach ner Oxidschicht. Hat mir ein Kumpel auch schon erzählt, soll wohl nur ne kurze Zeit halten, weil das Oxid wieder mit Luft und Luftfeuchtigkeit reagiert und sich demnach nach ner Weile entfärbt.

    Hmm, vielleicht sollte ich doch einfach mal versuchen, Silbermünzen zu gießen und mir nen guten Goldlack suchen und probieren.

  9. #9
    bradley
    bradley ist offline
    Alter Hase Avatar von bradley

    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    42
    Beiträge
    1.695
    Oder beim renovieren nicht alles wegwerfen.

    Türschwellen zum andübeln aus Messing sind garnicht so selten gewesen. IdR. ist es matt und dunkel verfärbt, kann aber auch mit einfachen Mitteln -wie zB. Zahnpasta- wieder blank werden. Das Metall ist so dünn das man es mit einer Baumarkt-Blechschere schneiden kann. Mit Schlagzahlen, Körner schmalen Meißel und Schlagbuchstaben lassen sich Motive machen. Selbiges geht mit Kupferblech, hatte da mal ein Stück einer Dachverkleidung in der Werkstatt stehen...

    Lacke schlagen sich im Beutel durch andere Münzen ab.

    Münzen herstellen gehört für mich aber inzwischen in die Kategorie: lohnt sich nicht. Als einfacher SC braucht man davon nur wenig, beim Würfeln werden selbstgemachte nicht immer akzeptiert und beim bespielen unterschiedlicher einfacher "Dienstleistungskonzepte" kommen genug Münzen in dne privaten Fundus um die edeleren Konzepte damit zu versorgen.

  10. #10
    Tee
    Tee ist offline
    Alter Hase Avatar von Tee

    Beiträge
    1.849
    Darum empfiehlt der Hersteller der Patinen auch das ganze mit Antioxydationsmittel nachzubehandeln ...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de