Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Tigerle
    Tigerle ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    7

    Body-Suit als Hautersatz

    Ich plane schon an einem Kostüm für einen Charakter, den ich eventuell ab kommendes Jahr spielen will. Geplant ist ein Drow (Für alle Nicht-DnDler: Er hat eine schwarze Haut), der sehr leicht und stark anzüglich gekleidet sin soll. Dazu plane ich eine Robe mit einem solch dünnen Stoff, dass man durchsehen kann. Da ich aber real nicht halbnackt durch die Lande laufen will, würde ich gerne anstatt Schminke lieber einen schwarzen Body-Suit verwenden. Kann das unter einem durchsichtigen Stoff funktionieren? Gibt es Möglichkeiten, um evtl. den Body-Suit zu bearbeiten, dass typische Körperelemente wie männliche Brust oder Bauchnabel zur Geltung kommen oder glaubhaft nachgestellt werden?

  2. #2
    Arti
    Arti ist offline
    Neuling Avatar von Arti

    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    54
    Hast du denn bedacht, dass der Bodysuit auch das ganze Gesicht bedecken würde und du somit auch ein volles Gesicht +Haare etc. nachstellen müsstest? Ansosnsten sitzt so ein Bodysuit ja hauteng und somit könntest du einfach die entsprechenden Partien auspolstern oder als Schicht druntertragen.

  3. #3
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.958
    Eben da ein Bodysuit hauteng ist gibt es keinen Sinn eine männliche Brust nachzupolster. Ausser du bist eine Frau. Dann gibt es keinen Sinn einen männlichen Drow zu spielen.

    Ansonsten würde ich eher vom Konzept Drow in Bodysuit abraten. Männliche Drow sind für mich auch nicht gerade für ihre anzügliche Kleidung bekannt.

  4. #4
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.193
    Charisstra aus dem Ning trägt sowas:
    Ganzkörper: http://api.ning.com/files/BEdhj9aKlX...8CoM09001a.jpg
    Näher ran: http://api.ning.com/files/LOkBGLE1P*...8CoM09004a.jpg

    Ich finds ziemlich gut. Sie hat, wie auf dem zweiten Bild zu erkennen, auch künstliche Brustwarzen angebracht, da könntest du sie fragen, wie sie die gemacht hat. Bauchnabel wird wohl schwierig, Vertiefungen sind in so einen Anzug schwer anzubringen. Evtl. kann man einen kleinen Knubbel abbinden, manche Bauchnäbel haben ja sowas Auf die Gefahr hin, dass es dann nach Schwangerschaftsbauchnabel aussehen könnte - aber wer weiß schon, wie Drow-Bauchnäbel aussehen? Oder du bringst ein Schmuckstück an, was den Bauchnabel verdeckt.

    Wichtig wäre, im Halsbereich dann ein Kostümteil zu tragen, was den Übergang zwischen Anzug und geschminkter Haut verdeckt.
    Geändert von Hana (05.06.2015 um 08:04 Uhr)
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  5. #5
    bradley
    bradley ist offline
    Alter Hase Avatar von bradley

    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    43
    Beiträge
    1.695
    Würd auch darauf achten das solche Suits trotz allem an manchen Stellen Falten werfen können, zB. an der Achsel wenn der Arm unten ist. Wird in obigen Bilder durch das Schultercape verdeckt. Die Drow haben ein Matriarchat, da spricht mE., nichts gegen anzüglich gekleidete männliche Drow, aber ein anderes als das eigene Geschlecht darstellen zu wollen finde ich im Larp selten gelungen. Wobei dir in diesem Fall entgegenkommt das Elfen generell etwas androgyn sind.

    Was mir aber in jedem Fall aufstoßen würde ist die häufig vorkommene schlichte, schwarze Spaltlederklamotte mit vernickelten Baumarknieten zusammengehalten. Sieht schnell nach billigem BDSM-Gedöns aus. Lieber Leder vernähen, schöne Nieten und Struktur in die Flächen bringen und wenns nur eingedremelte Linien sind. Schwarz immer mit einer Farbe kombinieren.

  6. #6
    Tigerle
    Tigerle ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    7
    Bzgl. der Frage zur männlichen Brust: Ich hatte nur Sorge, dass das ganze zu sehr geglättet wird. Ich bin männlich. Aber das ganze ist ja nicht völlig eben Und es sollte nicht zu unnatürlich aussehen.
    Ansonsten waren da schon einige gute Empfehlungen drin, danke

  7. #7
    Calenlyra
    Calenlyra ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Calenlyra

    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    174
    Viel wichtiger als der Bodysuit wäre mir, als dein Gegenüber, daß du nicht am Tage rumlatscht, wie die meisten Drow.
    Das finde ich saublöd und es raubt mir persönlich sofort den Spaß am Drowkonzept.
    Es gibt genau einen Drow, bei dem ich es akzeptieren könnte, ihn tagsüber zu sehen und das ist der unspielbare Drizzt.
    Ergo: wenn Drow, dann nachts spielen und tagsüber pennen ansonsen: einen normalen "bösen" Elfen spielen.
    Calenlyra o nan-eldúne silmeié

    http://www.sternendaemmertal.de

  8. #8
    Dutch
    Dutch ist offline
    Alter Hase Avatar von Dutch

    Ort
    München
    Alter
    48
    Beiträge
    1.252
    Die Kombination aus tageslichtempfindlicher Rasse und Robe aus durchscheinendem Stoff kommt mir im ersten Moment auch unpassend vor. Bei dunkler Nacht und in unteridischen Gängen funktioniert es. Kurz: Überall dort, wo Drow unter sich wären. Zugleich würde ich als Spieler unter diesen Bedingungen den durchscheinenden Effekt voraussichtlich nicht sehen/erkennen erkennen können.

    Bleibt für mich die Frage: Ist das nun eine tolle Idee, einen Drow zu gewanden? Oder ist es ein Missverständnis in Bezug auf die Eigenheiten der Drow-Rasse und deren Darstellbarkeit unter normalen LARP-Bedingungen?

    Tschüs
    Michael
    Für mehr Western im LARP: LarpWiki: WesternLarp

    Cons, Orgas, Aktuelle Infos: Facebook-Gruppe "Western LARP Bayern"
    Gone, but not forgotten: Buffalo Hill 1888

  9. #9
    Gabel
    Gabel ist offline
    Neuling

    Beiträge
    50
    Ich denke, dass es in jedem Fall machbar ist und eine originellere Idee als es die meisten Drowkonzepte sind. Das Matriarchat wurde ja schon angesprochen, kulturelle Widersprüche sind auch sonst nicht ersichtlich, also nur zu. Zur Polsterung würde ich dir allerdings empfehlen, eher sparsam, dafür aber stark konturiert zu arbeiten: Wenn du gewaltige Muskelpakete aufträgst, sieht es wenig elfisch aus. Dementsprechend müssen die Muskeln vor allem fein definiert sein, selbst wenn es irgendwo nicht mehr der menschlichen Anatomie entspricht.

    Selbstverständlich wäre es cooler, wenn gerade solche Konzepte auch konsequent unter Drow in ihrer natürlichen Umgebung gespielt würden, aber seien wir ehrlich: Wir haben mehr als genug Drow, die auch in Allerwelts-Umfeldern spielen. Da freue ich mich tendenziell eher, wenn sich darunter auch ein paar interessante Konzepte finden und danach klingt es bislang. Ganz zu schweigen davon, dass es reichlich wenig passende Drow-Umfelder gibt, zumindest, was meine Erfahrung angeht.

    Im Übrigen: Bin ich der einzige hier, der die Figur Drizzt ziemlich schwach und in keiner Weise ernsthaft faszinierend findet? Schon im Buch empfinde ich ihn tendenziell als blass, als RPG-Charakter erst recht...

  10. #10
    bradley
    bradley ist offline
    Alter Hase Avatar von bradley

    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    43
    Beiträge
    1.695
    kA. ich habe mich bisher konsequent geweigert irgendwas von Drizzt zu lesen, obwohl ich D&D spiele.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de