Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Jagdspeer

  1. #1
    Wolfric
    Wolfric ist offline
    Neuling Avatar von Wolfric

    Beiträge
    52

    Jagdspeer

    Moin,
    ich hätte da mal ne Frage und zwar hab ich mir in Anlehnung an diese Anleitung hier http://www.dennisschwarz.de/webimage...tung_Pilum.pdf zwei Jagd/Wurfspeere angefertigt, bin aber mit dem Ergebnis irgendwie unzufrieden weil die Dinger für mich eher wie schlecht gebaute Mittelstreckenraketen als wie Wurfspeere aussehen

    Jetzt die Frage liegt das nur an mir oder sollte ich das "Design" doch ändern (und wenn ja, wie?) weil ich die Teile verkorkst hab.
    Achja der Schaft soll bei beiden noch mit dieser Holzdekofolie aus dem Baumarkt beklebt werden.
    Mfg
    Wolfric
    PS: ach du Sch*Zensurpiepton* ich hoffe die Bilder sind nich zu groß geraten
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Wolfric
    Wolfric ist offline
    Neuling Avatar von Wolfric

    Beiträge
    52
    Öhm .. Hallo *in einen imaginären leeren Raum guck*... Ist da wer?

  3. #3
    Tee
    Tee ist offline
    Alter Hase Avatar von Tee

    Beiträge
    1.849
    Könnte daran liegen dass das Ding so kurz ist?
    Bei Wurf bzw Schußwaffen sind in Punkto Optik halt Abstriche zu machen.

    Von daher ist es wichtig a: sehr sorgfältig und sauber zu arbeiten. damit das fertige Teil dann wertig genug aussieht.
    Und b: sich die Vorlage entsprechend genau anzugucken. Bei einer Schnellen google Suche habe ich noch keinen Speer gesehen der diese Pfeilspitzenoptik hat. Im Regelfall sehen die eher wie ein Blatt vorne aus. Probier mal aus wie es aussieht wenn du die seitenflügel länger machst und nach hinten nicht abstehen lässt. Sondern wiede an den Schaft "zurückführst".

    Ich habe mich mit dem Feld zwar noch nicht beschäftigt aber was spricht eigentlich dagegen das Ding wie eine Larpwaffe aus Kernstab und Matten aufzubauen? Damit dürfte sich doch ein wesentlich schlankerer Schaft erzielen lassen. Auch die Bauweise (in einen Heißklebestab geschraubter Kopf gesichert mit Tape) finde ich jetzt nicht so vertrauenserweckend.

  4. #4
    Wolfric
    Wolfric ist offline
    Neuling Avatar von Wolfric

    Beiträge
    52
    Die bauweise ist übrigens leicht abgewandelt statt diesem heißkleder- leder-schrauben Ding ist da am Übergang ein kreisförmiges Stück Plastik(Pvc-Hartschaum) eingebaut als Durchstechschutz und Tape habe ich garnicht verwendet. Der Schaft besteht aus einem mit Rohriso ummantelten pvc-Rohr. Aber das mit der Spitzen-Form werd ich Morgen gleich mal umsetzen danke!
    Mfg
    Wolfric(der da auch von selbst drauf häte kommen müssen)

  5. #5
    Wolfric
    Wolfric ist offline
    Neuling Avatar von Wolfric

    Beiträge
    52
    Zu dem Kernstab: Mit Rohr hinten drin hat denk ich nur dden vorteil das es günstiger ist ausserdem hab ich zwar noch kernstäbe liegen die sind aber alle relativ kurz und so ein pvc-rohr kann man sich schnell mal im Baumarkt besorgen. Schließlich machen solche Dinger ja erst ab einer Menge von 2+ Sinn. Ist es nicht auch schwieriger bei so einem Kernstab dafür zu sorgen das der nicht durchsticht?

  6. #6
    Gabel
    Gabel ist offline
    Neuling

    Beiträge
    50
    Gibt es einen konkreten Grund, weshalb das Ding vorne Stumpf ist? Eine Spitze aus (sehr) weichem Schaumstoff sollte optisch und aerodynamisch Wunder wirken, ohne dabei ein untragbares Sicherheitsrisiko darzustellen. Wird ja bei kleineren, kernlosen Wurfwaffen auch gemacht(siehe etwa Mytholon-Dolche, Wurfäxte und so weiter).

    Ansonsten würde ich die Folie eher weglassen. Ich kenne mich auf dem Gebiet nicht aus, aber ich bezweifle ganz stark, dass das jemals überzeugend aussieht. Latex dürfte hier doch vorzugswürdig sein.

    Für die Form würde ich empfehlen, sie nicht ganz gleichmäßig zu bauen: Wie schon gesagt, kenne ich mich nicht mit der Thematik aus, aber grds werden die Dinger häufig mit einem Schaft gezeichnet, der sich in der Mitte etwas verdickt(oder eben wie römische Pila, aber das ist vielleicht nicht ideal), wodurch sie irgendwie weniger nach einem verunglückten Straßenschild aussehen. Dazu dürfen sie halt nicht sowieso schon überall überschwer sein.

    EDIT: Ein sehr kurzer Kernstab sollte sicherheitstechnisch doch eigentlich von Vorteil sein, oder? Je größer die Pufferzone, desto geringer das Risiko. Würde ich dir eher empfehlen, eben auch weil du das Ding dann insgesamt dünner machen kannst(s.o.)

  7. #7
    Wolfric
    Wolfric ist offline
    Neuling Avatar von Wolfric

    Beiträge
    52
    Mein Problem ist das die Kernstäbe die ich noch ligen hab so kurz sind(40-50cm) das ungefähr die Hälfte der Speere kernstablos wäre und dann denk ich Schwabbeln würde. Und zur Spitze ich hab noch ne Menge matratzen Schaumstoff liegen den ich dann ja bearbeiten kann.

  8. #8
    Wolfric
    Wolfric ist offline
    Neuling Avatar von Wolfric

    Beiträge
    52
    Ich hab nochmal geguckt grade es gibt die Dinger auch mit zylindrischem Schaft und ner Wickelung in der Mitte für besseren Halt. Die Version gefällt mir irgendwie besser als dieses zur Mitte hin dicker werdende.
    Edit:das mit dem vorne stumpf sei hab ich mir von den idv Pfeilen abgeguckt weil ich halt dachte so wäre es am sichersten.
    EDIT: was denn jetzt? Dem einen sind sie zu kurz der andere Sagt ich könnte ruhig kürzere Kernstäbe verwenden?:P
    Geändert von Wolfric (08.06.2015 um 07:33 Uhr)

  9. #9
    Rabensang
    Rabensang ist offline
    Erfahrener User

    Alter
    33
    Beiträge
    344
    Das Problem daran, einen Wurfspeer mit Kernstab zu bauen, ist der, dass eigentlich überall Kernstäbe in Wurfwaffen verboten sind bzw. man bei Benutzung solche von fast jedem angeschnuzt werden wird. Das hab ich selbst schon bei geworfenen Dolchen mit Kernstab mitbekommen. Auch die dicke Spitze ist dem Sicherheitsgedanken geschuldet, dass bei einem potentiellen Augentreffer das Auge nicht verletzt wird, eine spitze Spitze würde ungebremst aufs Auge treffen. Und im Gegensatz zu Wurfdolchen mit Spitzen hat ein Speer viel mehr Masse, ergo mehr Kraft, die auf empfindliche Stellen einwirkt, deswegen reicht angespitzter weicher Schaumstoff nicht.

    Ich hatte das gleiche Problem, als ich mir Gedanken drüber gemacht hab, Wurfspeere für mich zu bauen. Ich hatte mir zwar überlegt, als Basis normale LARP-Pfeile zu verwenden, halt mit längerem Schaft und schaumstoffummantelt. Aber inzwischen hab ich die Idee auch erstmal sein lassen, weil mich das auf dem Papier nicht überzeugt hat.
    Geändert von Rabensang (08.06.2015 um 10:25 Uhr)

  10. #10
    Wolfric
    Wolfric ist offline
    Neuling Avatar von Wolfric

    Beiträge
    52
    Also wäre die Zusammenfassung das Ding an sich so zu lassen und nur dieses unsägliche Raketenleitwerk / diese Flossen zu ersetzen sodass es mehr nach Speer aussieht?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de