Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    Woelfin
    Woelfin ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Altenkirchen
    Alter
    35
    Beiträge
    4

    LARP-Waffen und Latexallergiker

    Hallo Zusammen,

    wer von euch hat Erfahrungen mit dem Thema Latex-Allergie?

    Gibt es unter euch Larper die mir mit Erfahrungsberichten aus Ihrer eigenen Geschichte weiter helfen können?

    Ich habe eine relativ starke Allergie weshalb ich mich bis jetzt von allen Waffen/Schilden/Masken etc. fern gehalten hab. Try-and-Error fällt da leider für mich aus. Bin ich Übervorsichtig?

    Wie machen das die Profi/Hobbie-Bastler? Versiegelt ihr eure Waffen immer mit einer Schutzlakierung oder änlichem?

    Wie hoch ist da die Quote?

    Ich würde wirklich gerne mal auf eine Con gehen, allerdings kann ich ja schlecht mitten im Geschehen rufen: "Halt! ich darf nicht mit den Waffen/Masken/Schilden in Berührung kommen..."
    Auf den Tavernen hab ich bis jetzt keine Probleme gehabt. Allerdings hat mein Mann da auch extra immer mit aufgepasst.

    Ich hab mir auch schon Überlegt sowiel Haut wie möglich mit Leder/Klamotte zu bedecken. Könnte das helfen?

    Über eure Rückmeldung freue ich mich jetzt schon

    Vielen Dank und lieben Gruß

    Die Woelfin

  2. #2
    Levold
    Levold ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Levold

    Ort
    Ruhrgebiet/ Sauerland
    Alter
    42
    Beiträge
    184
    Hallo,

    das hört sich so an, dass deine Allergie so stark ausgeprägt ist, dass du mit einer Anaphylaxie (allergischem Schock) reagierst?
    Grundsätzlich kann und wird dir keiner garantieren, dass du im LARP nicht mit Latex in Berührung kommst. Waffen u.ä. werden fast immer/ sehr häufig mit einer Schutzschicht versiegelt (speziell die industriell gefertigten), aber eben nicht immer. Gerade im Hobbybau wird auch mal auf diese Schutzschicht verzichtet. Aber auch diese Versiegelung bietet keinen zwingenden Schutz vor Latex. Latexwaffen weisen nach einem "Einsatz" immer auch mal Schäden auf, so dass auch bei versiegelten Waffen ein Kontakt möglich ist.
    Je nach Ausprägung deiner Allergie würde ich im Vorfeld Antihistaminika o.ä. einnehmen (z.B. Cetirizin, Fenistil-Tropfen usw.). Das mache ich z.B. wenn Heuschnupfenzeit ist und ich Sport treiben will. Dann nehme ich bereits abends Cetiricin und kann am nächsten Tag laufen gehen.
    Wenn du so stark reagierst, dass Lebensgefahr bestehen würde (Anaphylaxie mit Luftnot bis zum Ersticken, Herzversagen usw.), kann ich dir leider nur von diesem Hobby abraten.
    Evtl. berätst du dich nochmal mit deinem Hausarzt und/oder Allergologen.

    Gruß
    Philipp

  3. #3
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.343
    Die meisten Latexwaffen werden heutzutage mit Topcoat versiegelt, so dass keine offene Latexoberfläche mehr vorliegt, und an den Stellen, die häufig mit der Haut in Berührung kommen, ist sowieso meist eine Griffwicklung aus Leder oder ähnliches, weil Hautschweiß auch nicht gut für die Haltbarkeit von Latex ist. Außerdem gibt es inzwischen auch einige Waffen, die latexfrei geschäumt hergestellt werden.

    Ansonsten ist meiner Einschätzung nach die realistischste Gefahr eines ungewollten Kontakts mit Latex die von Waffentreffern. Hier hilft vollständige Kleidung mit Handschuhen sicherlich, aber völlige Sicherheit kann es hier nicht geben, denn es kann immer passieren, dass einem im Eifer des Gefechts mal eine Waffe oder ein Wurfgeschoss z.B. im Gesicht trifft. Das ist etwas, das du letztendlich selber abwägen musst, wenn eine kurze Berührung einer gelatexten Waffe auf der Haut für dich schon ein hohes gesundheitliches Risiko darstellt, würde ich das lassen.

  4. #4
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    3.479
    Falls die Allergie wirklich so stark ausgeprägt ist, dass ein kurzer Kontakt wie eine Treffersimulation oder ein versehentlicher Griff an einen Gegenstand ernsthafte Reaktionen bei dir auslöst, dann sollten Vorsicht und Gesundheit vorgehen und du solltest Larp wirklich lieber bleiben lassen, denn eine Garantie zur Vermeidung gibt es nicht.

    Bei den Latexallergikern die ich kenne (das sind aber nur sehr wenige) waren nur Masken ein Problem und eher unangenehm als gefährlich; kurze Kontakte waren da nie ein Problem. Aber die scheinen kein Maßstab für dich zu sein. Tur mir sehr Leid
    Das Problem an dem Satz "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" ist, dass sich jeder für den Wald hält. OliverP

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen, Ihr Pisser!
    Jean-Jacques Rousseau

  5. #5
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Osnabrück und Beckum
    Alter
    33
    Beiträge
    3.428
    Es ist durchaus normal, dass die Gewandung alles außer dem Gesicht und einem Stück Hals bedeckt - gerade im Kampf tragen ja auch viele Handschuhe. Da zudem die meisten Waffen mit Topcoat versiegelt sind, kommt man auf Cons mit ziemlich wenig Latex in Berührung.

    Die Frage ist dann, ob schon eine einmalige kurze Berührung (so eine Sekunde) bei dir große Probleme verursacht. Das kann man halt nicht ausschließen.
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  6. #6
    Skirnir
    Skirnir ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    17
    Wenn du auf Tavernen bis jetzt keine Probleme hattest weil nicht gekämpft wurde, könnte es auf anderen Veranstaltungen die entweder überhaupt keine Kämpfe beinhalten oder zumindest keine Schlachten-Cons sind auch klappen. Wenn du selber nicht kämpfst ist die Chance geringer, aber natürlich noch gegeben, deshalb solltest du bei kleinen Cons einfach der Orga Bescheid sagen und die gibt das an alle Spieler, am besten sogar im Vorfeld per Mail o.ä., weiter das du nicht angegriffen werden darfst. Natürlich solltest du dann auch Abstand zu etwaigen Kämpfen halten.

  7. #7
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Um ehrlich zu sein:

    Wenn deine Latexallergie so groß ist dass ein normaler Larpkampf mit sekundenberührungen durch Latex schon im Weg steht, dann ist Larp kein Hobby für dich. So einfach.
    Jegliche Vorsichtsmaßnahmen stören den Spielfluss und sind letzten Endes rücksichtslos gegenüber den Mitspielern. Das verläuft ungefähr in einer Reihe von schwangeren Frauen, die dann auch noch in der Nähe der Schlacht stehen aber "nicht angreifen, OT-Schwanger" brüllen wenn man sich nähert. Ganz ehrlich...ein Risiko ist da nie auszuschließen.

    Anders ausgedrückt: Ich würde auch niemanden mit Glasknochen zum 0 Kontakt-Karate raten. Auch da kann es immer zu Berührungen kommen. Für gewöhnlich ist aber deine Latexallergie überhaupt kein Problem.

  8. #8
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.137
    Zusammengefasst:
    - (Pseudo-)mittelalterliche Kleidung bedeckt quasi den ganzen Körper, bis auf Gesicht und Hände - viel Haut zu zeigen passt meist ohnehin nicht so gut ins Setting. Beim aktiven Kampf sind Lederhandschuhe auch generell zu empfehlen, um die Finger vor fiesen Treffern zu schützen.
    - so gut wie jede/s Latexwaffe und -schild ist heutzutage mit einem Topcoat überzogen - kleine Risse drin sind natürlich möglich
    - Berührungen mit Latexwaffen dauern normalerweise nur einen Sekundenbruchteil. Sollte einem jemand mal ein Latexmesser an die Kehle halten, kann man sagen, dass er bitte nicht die Haut berühren soll - da ist man ja nah genug dran und hat die Zeit dazu
    - Masken etc. sind i.d.R. nicht mit Schutzlack überzogen, aber die drückt dir normalerweise wohl auch keiner ins Gesicht

    Sollte eine sekundenkurze Berührung einer unlackierten Latexwaffe (von denen es noch gaaanz vereinzelt welche gibt) über Kleidung schon ein Problem darstellen (das wäre aber schon eine extreme Ausprägung einer Allergie ...), würde ich dazu raten, nur auf Ambiente-, Turnier- und ähnliche Cons zu gehen, auf denen man nicht unbeabsichtigt in Kämpfe geraten kann.
    Sollte das in der Ausprägung nicht der Fall sein, kannst du mMn bedenkenlos actionlastige Cons besuchen.
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  9. #9
    Skirnir
    Skirnir ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    17
    Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie ihren Arzt!
    Das sollte man auf jeden Fall tun. Allergologen sollten das am besten beurteilen können wie stark die Reaktion sein kann und wie weit man sich von Quellen entfernen sollte. Ansonsten gibt es immer noch Therapien (Hyposensibilisierung).

  10. #10
    Woelfin
    Woelfin ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Altenkirchen
    Alter
    35
    Beiträge
    4
    Vielen lieben Dank für all eure Antworten und Einschätzungen

    Ihr habt mir tatsächlich weiter geholfen... Manchmal findet man ja die Antwort indem man schon die Frage stellt ....

    Ich fände es auch für die anderen doof da immer Rücksicht nehmen müssen und tatsächlich umsetzen ließe es sich wohl auch kaum. Natürlich wäre da das strickte vermeiden der einfachste weg, aber das wäre für mich nur der aller letzte Schritt.

    Das Risiko ist über reinen Hautkontakt zwar unangenehm aber nicht gefährlich, anders sieht es hier mit den Schleimhäuten aus. Was speziell für mich heißt das auch wenn andere mit Latex Kontakt hatten und mir die Hand geben, ich auf keinen Fall an meine Augen,Nase;Mund kommen darf Ohne mir vorher die Hände gewaschen zu haben. Wenn man das aber weis ist es relativ einfach zu berücksichtigen. Muss ich ja auf den Tavernen auch schon und das ging bis jetzt ziemlich problemlos.

    Die Idee das Meiste mit Stoff etc. zu bedecken wird wohl für mich der nächste Schritt sein, zusaetzlich zu einer Halbmaske für Gesicht. In Kombination mit einem sehr friedfertigen Charakter.

    Da ich eine ziemliche Kämpfernatur bin, fällt mir das natürlich schwer, aber Larp bietet ja die Möglichkeit auch mal andere Seiten an sich selbst zu entdecken...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de