Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    BOB187
    BOB187 ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    34
    Beiträge
    30

    Endzeitrüstung / Metall

    Hier sieht ihr ein recht neues Model einer Kampfrüstung aus Metall. Unterteil ist beweglich. Schlittschuhkuhen sorgen für noch bessere Schutzwirkung. Die Rüstung ist recht schwer aber durch den beweglichen Unterteil kann man damit ganz gut gehen.

    Fragen, Meinungen und Anregungen sind, wie sonst auch, immer erwünscht.



    DSCI0006.jpgDSCI0007.jpg

  2. #2
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.343
    Macht meiner Ansicht nach wenig Sinn, das sieht aus, als hätte man einfach wild Dinge im Baumarkt zusammengeshopt und aneinandergeklöppelt. Wo ich bei einer Endzeitrüstung knappe und zweckentfremdete Materialien erwarte, die mit viel Handwerk und Mühe zu einer Rüstung zusammengeschustert sind, ist das einfach eine absurde Materialschlacht. Und solche Dinge wie echten Stacheldraht unter den Achseln anzubringen wird vermutlich schnell dazu führen, dass der Träger beim Langzeiteinsatz die Konstruktion nochmal überdenkt.

  3. #3
    uragosch
    uragosch ist offline
    Neuling

    Alter
    42
    Beiträge
    52
    Zitat Zitat von Cartefius Beitrag anzeigen
    Und solche Dinge wie echten Stacheldraht unter den Achseln anzubringen wird vermutlich schnell dazu führen, dass der Träger beim Langzeiteinsatz die Konstruktion nochmal überdenkt.
    Großartig... made my day ;-)

  4. #4
    BOB187
    BOB187 ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    34
    Beiträge
    30
    Ich habe für diese Rüstung fast nichts im Baumarkt zusammengeshopt. Es waren alte Metallplatten, Reste und Stacheldraht.

    echten Stacheldraht unter den Achseln anzubringen. Ist auf dem Bildern jetzt nicht zu 100% zu erkennen aber der Träger (also ich) hat keinen Körperkontakt zu Stacheldraht.

    Das einzig gekaufte Teil war das Gelenk für den Unterleibsschutz.

    absurde Materialschlacht. Ich verarbeite meist Speermüll und andere Reste.

  5. #5
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.343
    Worum es mir geht: Alle Materialien sehen weitgehend neu und unberührt aus, und so, als gäbe es alles in unbegrenzten Mengen und in Standardsortierung, Lackfarbe, Scharniere, blankes Metall, Kupferdraht, Maschinenschrauben. Das sieht aus, als würde jemand im vollausgestattenen Bastelkeller seines Vaters wild Sachen aus dem Regal nehmen und damit eine sinnlose Rüstung bauen. Gleichzeitig sieht die Verarbeitung eher simpel aus, nichts ist aufwändig geformt, sogar die viel zu langen Schrauben hat niemand gekürzt.

    Das sieht nicht aus wie "Endzeit", das sieht aus wie die moderne Zeit der Chinaimporte, wo Material billig zur Verfügung steht und Arbeitszeit, Aufwand und Mühe teuer sind. Da wird nicht Schrott kreativ zu funktionalen, lebenswichtigen Notlösungen aufgewertet, sondern völlig brauchbares Rohmaterial wahllos zu poppigem, aber funktionslosem Schrott zusammengeschraubt.

    Es fällt mir schwer das zu schreiben, weil das so harsch und abwertend klingt, aber ich finde diese Werke einfach nicht überzeugend, die sind in sich nicht stimmig, und deswegen finde ich sie ästhetisch überhaupt nicht ansprechend, obwohl ich eigentlich durchaus ein Freund auch von skurrilen Lösungen á la Mad Max bin, bei denen Optik vor Funktion geht. Und so Sachen wie das mit dem Stacheldraht und den abstehenden Schrauben wären auch etwas wo ich sagen würde: "Oha, da gibt es echt ein Verletzungsrisiko, das ist nicht mehr wirklich spaßig".

  6. #6
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    3.478
    Ich sehe, ähnlich wie bei anderen Dingen von dir, nicht das Konzept dahinter. Weder wenn ichs mir aus cineastischem Blickwinkel ansehe, noch wenn ich versuche es als humoristisch einzuordnen.
    Das Problem an dem Satz "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" ist, dass sich jeder für den Wald hält. OliverP

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen, Ihr Pisser!
    Jean-Jacques Rousseau

  7. #7
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Wo ich bei einer Endzeitrüstung knappe und zweckentfremdete Materialien erwarte, die mit viel Handwerk und Mühe zu einer Rüstung zusammengeschustert sind, ist das einfach eine absurde Materialschlacht.
    Nicht unbedingt. Der typische "Handwerker" dürfte nun nicht unbedingt der letzte sein der überlebt, mal ganz davon abgesehen dass das fehlen von entsprechenden Werkzeugen sowie das fehlen handwerklicher Kenntnisse im Rüstungsbau bei den meisten Menschen und (!) das fehlen jeglicher Zeit (wenn ich die Rüstung brauche brauche ich sie schnell) letztendlich durchaus zu derartigen Dingen führen können. Und mal ganz davon abgesehen dass mit einer Rüstung nicht nur ein Schutz sondern auch ein Einschüchterungsfaktor einher geht. Da macht der Stacheldraht wenn er den Träger nicht behindert dann durchaus etwas Sinn.

    Nicht meine Welt, nicht mein Szenario...das was sich der typische Larper dann aber unter Handwerk vorzustellen scheint (sprich: die Endzeitversion einer maximaltailierten Korsettplatte) wäre es noch weniger.

  8. #8
    beko
    beko ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von beko

    Ort
    Waldachtal / Freudenstadt
    Beiträge
    103
    Ich erinnere mich an hitzige Diskussionen, als Rüstungen im Larp aufgekommen sind, die über Kettenhemden hinaus gingen. Was da alles passieren kann, wenn man jemanden nur im Hemd damit umrennt. Gerne auch unabsichtlich.

    Mit dem Ding würde ich dich als SL vom Con schicken. Das Verletzungsrisiko ist zu hoch.

    Für Paintball von mir aus.. maximal. Da ist der entsprechende Körperschutz ohnehin Pflicht.

  9. #9
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.343
    Nicht unbedingt. Der typische "Handwerker" dürfte nun nicht unbedingt der letzte sein der überlebt, mal ganz davon abgesehen dass das fehlen von entsprechenden Werkzeugen sowie das fehlen handwerklicher Kenntnisse im Rüstungsbau bei den meisten Menschen und (!) das fehlen jeglicher Zeit (wenn ich die Rüstung brauche brauche ich sie schnell) letztendlich durchaus zu derartigen Dingen führen können.
    Ich rede hier nicht von einem Karosseriebaumeister, sondern von jemandem, der in der Lage ist, Löcher zu schlagen und eine grobe Naht auszuführen. Wer selbst das nicht kann, würde auch keine stylische Deko-Rüstung bauen, sondern sich die Blechplatte einfach mit dem (offenbar reichlich vorhandenen) Gaffa-Tape umbinden. Und Werkzeug scheinen ja reichlich vorhanden zu sein, denn zumindest zum Bohren von Schraublöchern reicht es, ebenso für Kinkerlitzchen wie Stacheldraht, Sprühlack und neckische Scharnierkonstruktionen.
    das was sich der typische Larper dann aber unter Handwerk vorzustellen scheint (sprich: die Endzeitversion einer maximaltailierten Korsettplatte) wäre es noch weniger.
    Wer ist dieser Larper, und ist er hier im Forum angemeldet?
    Was da alles passieren kann, wenn man jemanden nur im Hemd damit umrennt. Gerne auch unabsichtlich.
    Stacheldraht, abstehende Schrauben und Schlittschuhkufen möchte ich auch nicht im Kreuz haben. Aber noch krasser finde ich eigentlich das Verletzungsrisiko für den Träger, der sich z.B. bei einem Sturz dieses Türscharnier am oberen Halsausschnitt ins Gesicht haut...

  10. #10
    BOB187
    BOB187 ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    34
    Beiträge
    30
    Stacheldraht, abstehende Schrauben und Schlittschuhkufen möchte ich auch nicht im Kreuz haben.

    Das ich diese nicht zum Larp, Con. usw. gefahrlos anziehen kann ist mir schon klar. Ist auch mehr zur Deko oder auch einen vorsichtigem Schaukampf mit einzelnen Personen gedacht.



    Das ist mit dieser Rüstung nicht durch eine Menschenmenge renne, gebietet ja schon der gesunde Menschenverstand.



    bei einem Sturz dieses Türscharnier am oberen Halsausschnitt ins Gesicht haut... Da könnte echt was dran sein. Sollte eigendlich zusammen mit Helm maximalen Schutz bieten.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de