Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. #1
    Dieselo
    Dieselo ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    27
    Beiträge
    7

    Suche Wüstenvolk Aiel

    Guten Tag,

    Ich suche Erfahrungen Tipps und Tricks für eine Wüstenvolk-Gewandung der Aiel oder Allgemein.
    Die Aiel kommen aus der Wüste des Fantasy-Romans "Das Rad der Zeit" von Robert Jordan.
    Wenn mir dabei jemand helfen könnte, passende Schnittmuster hat oder gar selbst Erfahrungen in dem Bereich hat wäre ich
    für jede Hilfe dankbar.

    Grüße
    Dieselo
    Geändert von Dieselo (21.06.2017 um 00:04 Uhr)

  2. #2
    Calum MacDaragh
    Calum MacDaragh ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.043
    Hey, willkommen im Forum!

    Das ist bei mir schon sehr, sehr lange her, dass ich was aus der Reihe gelesen habe. Ich habe keine Ahnung, wie die Aiel da beschrieben wurden - Du hättest sicher mehr Feedback hier, wenn Du ein paar Beispielbilder aus dem Netz verlinken könntest, auf denen man erkennen kann, wie Du Dir die Gewandung so ungefähr vorstellst.

    Prinzipiell würde ich sagen: Wüste = weite Gewänder, die sind im Zweifelsfall einfacher zu nähen, als Sachen, die auf Maß sitzen müssen.
    Na diobair caraid's a charraid!
    www.daracha.de

  3. #3
    Dieselo
    Dieselo ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    27
    Beiträge
    7
    Du hast natürlich recht und ich habe auch schon ein paar Informationen rausgesucht:


    Der Cadin'sor ist die "Uniform" der Aiel-Kriegergemeinschaften. Er wird von allen männlichen Aiel und allen Töchtern des Speers getragen und ist eine Adaption der Arbeitskleidung der antiken Da'shain Aiel. Das Wort Cadin'sor kann grob als "Arbeitskleidung" aus der Alten Sprache übersetzt werden.

    Der Cadin'sor enthält einen Mantel und lose Hosen aus Stoff in Grau- und Brauntönen, um sich an die Umgebung in der Wüste anzupassen. Seit dem Erscheinen der Aiel in den Feuchtlanden wurden auch Grüntöne hinzugefügt, um sich an die viel grünere Umgebung anzupassen. Die Aiel tragen dazu weiche, geschnürte, kniehohe Stiefel und eine Shoufa, ein schalähnliches Kleidungsstück, das um Kopf und Nacken getragen wird und nur das Gesicht frei lässt. Wenn sie sich darauf vorbereiten, zu töten, ziehen sie die daran hängenden schwarzen Schleier über Nase und Mund, und verhüllen ihr Gesicht nach der Tradition.

    Der Unterschied zwischen der Tracht eines Kriegers und der eines Handwerkers ist sehr gering. Oftmals zeigt nur ein kleines Gürtelmesser, oder sogar gar keines, den Handwerker. Der Schnitt eines Cadin'sor ist auch unverwechselbar. Unterschiede in der Ausführung bezeichnen Clan, Septime und Kriegergemeinschaft. Doch das ist für nicht-Aiel schwer zu erkennen.

  4. #4
    Dieselo
    Dieselo ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    27
    Beiträge
    7
    Und was das Bild angeht habe ich an sowas in der Art gedacht

    https://vignette1.wikia.nocookie.net...20100321235824

  5. #5
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Funktioniert so nicht. Das ist der typische Computerspielmeuchler. Dass irgendeine Romanvorlage sowas hergibt macht es nicht gut (oder spielbar).

    Wenn du ein Wüstenvolk bespielen willst solltest du dich an historischen (oder zumindest historisierenden) Vorgaben orientieren. SO würde mein Charakter eher deinen Charakter den Kopf einschlagen als mit ihm zusammenzuarbeiten.

  6. #6
    Calum MacDaragh
    Calum MacDaragh ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.043
    Naja, da gehört ja dann noch ein bisschen mehr dazu, als ein Mundtuch vor dem Gesicht - da hat Gerwin aber Recht, das Ding ist leider eins zu eins mit den typischen Anfängercharakteren verknüpft. Wenn Du es nur vor dem Kampf anziehst und ansonsten Dein Gesicht zeigst, dann wird das schnell zu einem ganz normalen Accessoire eines Wüstenvolkes. Sowas hab ich in Tunesien in der Wüste auch getragen (und kam mir sehr cool dabei vor).

    Das Bildchen ist jetzt leider nicht sehr detailreich, weil sehr klein. Sieht aus nach:
    1. Pluderhose (einfach zu nähen)
    2. da drüber ein geknöpftes Wams, das bis auf die Oberschenkel reicht (schwierig mit den Knöpfen). Hier kannst Du auch einfach eine Tunika nähen, das wird den Gesamteindruck nicht sehr verändern und ist wesentlich einfacher.
    3. Eine Art Kapitänsjacke aus dem 18. Jh., vorne kurz, Pluderärmel, dazu mit Knöpfen. Das ist eher schwierig zu nähen. Auch hier könnte man ein bisschen einfacher schneidern, um das Ding leichter nähen zu können.
    4. Die Kapuze scheint noch unter dem mittleren Teil rauszukommen, was schlichtweg sehr unpraktisch ist. Ich würde die separat als Gugel nähen. dann kannst Du die unabhängig vom Rest tragen.
    5. Die Unterarme scheinen gewickelt oder mit einer Art Ärmelschoner überzogen zu sein - einfach.
    6. Stiefel wirst Du Dir kaufen müssen. Hier könnte man zunächst die Wickel vom Arm aufnehmen und Beinwickel mit normalen Schuhen tragen (einfach).

    Schnitte zur Hose und zur Jacke (dann ohne Knöpfe) findest Du z.B. hier: Burda Pharaonin
    Untertunika kannst Du leicht selbst von einem weiten T-Shirt oder einem Pullover abnehmen (drauflegen, abmalen, 2cm Nahtzugabe ringsherum draufschlagen).
    Beinwickel 2x 300cm x 10cm, Armwickel kürzer, ich würde mal 2x 200cm x 8cm ausprobieren.
    Gugel Schnitte bei Google. ;-)

    Stoffe: Keine Kunstfaser mehr als 20%, am besten nur Naturfasern. Jacke vielleicht aus dünner Wolle, Tunika auch, ansonsten dicke Baumwolle (Flanell geht auch zur Not). Gugel Wolle. Hose auch dünne Wolle oder dicke Baumwolle.
    Leinen für Hose und Tunika würde auch passen, knittert aber sehr stark - das sieht auf Con dann oft ungebügelt aus.
    Geändert von Calum MacDaragh (21.06.2017 um 16:47 Uhr)
    Na diobair caraid's a charraid!
    www.daracha.de

  7. #7
    Dieselo
    Dieselo ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    27
    Beiträge
    7
    Ich würde gerne wissen sowie der Charakter deiner Meinung nach nicht funktioniert. Als Anmerkung möchte ich noch mal betonen dass das kein meuchelcharakter ist sondern ein einfacher Soldat.
    Kritik ist immer gewünscht.

    Gruß
    Dieselo

  8. #8
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Er sieht aus wie ein Meuchelmörder. Das genügt um ihn bei der ersten Sichtung zu töten. Grund:

    Tuch vorm Gesicht.
    Diverse (in der Realität unbrauchbare) Waffen.
    Fehlende Rüstung (und damit als Krieger erstmal ungeeignet).

    Bedenke an diesen Punkt dass Fantasylarp (anders als die reale Welt) eigentlich keine humanistische Einstellung kennen sollte. Wenn jemand AUSSIEHT wie ein Assasine/Meuchelmörder/whatever, dann wird er als solcher behandelt. Eigentlich sollte da niemand nachfragen müssen ob es sich eventuell um einen missglückten Soldaten/Krieger handelt, sondern eben direkt zuschlagen. Der einzige Grund warum das nicht geschieht ist oft ein "aber voll gemeinnn" des Spielers.

    Daher mein Tipp:

    Schließ dich entweder einer der größeren Orientgruppen an (die gibt's genug) oder mach was mit EINER Waffe und ohne lächerliches Gesichtstuch. Mal ganz davon ab: Mit den Dingern zu kämpfen ist bei Hitze ein Horror.

  9. #9
    Tee
    Tee ist offline
    Alter Hase Avatar von Tee

    Beiträge
    1.712
    Als Soldat solltest du a: praktische und b: schützende Kleidung tragen
    Möchtest du denn einen Krieger spielen?
    Das schwarze Tuch um das Gesicht zu verhüllen assoziert halt den typischen Meuchelmörderassassinen der sehr gerne von Anfänger als Einstiegscharakter gewählt wird. Nur um dann festzustellen das das keine gute Idee ist (warum nicht -> Larp Wiki )

    Ich finde die Vorlage eigentlich ganz interessant. Wichtig ist dass du dabei schwarze/dunkle Töne vermeidest, und auch keine starken Kontraste ins Konzept einfügst.
    Die Farbpalette finde ich schon ganz geeignet: "Gewürzfarben" Also z.B. Currygelb, zimtbraun, smoked Paprika rot....
    Hierbei immer in Nuancen und Abstufungen denken, unterschiedlich Dicke oder in sich gemusterte Stoffe sind besser als Standardfahnentuch in Schreifarben...

    Der Burda Schnitt den Calum verlinkt hat ist eine gute Grundlage hierfür.
    Wichtig sind da die Details: Die kurze Jacke in deinem Beispiel hat z.B. Knöpfe auf beiden Seiten. Ist die Jacke damit am Unterteil angeknöpft (damit sie nicht auffliegt?) oder sind es Zierelemente oder werden die Knöpfe mit kurzen Kettchen verbunden um die Jacke zu schließen ?
    So eine Jacke immer Füttern damit sie nicht nur nach einem lumpigen "Fetzen" aussieht. Hierbei bietet es sich dann auch an umlaufend um die Kanten eine Paspel einzunähen.
    Die Ärmel könnte man etwas weiter als im Schnittmuster machen (Bei Bedarf frag hier nochmal nach wie es geht) und nur Ellbogen lang. Anstelle "Standardarmwickel" könnte man am Bund des Ärmels lange Bänder anbringen mit denen der Ärmel nach unten hin über eine langärmelige Tunika festgebunden wird. Warum? Einfach mal um mit der 08/15 Armschoner Optik zu brechen und vielleicht etwas fremdartiges in die Kleidung einfließen zu lassen.

    Die Kopfbedeckung in deinem Beispiel sieht ein bischen wie eine Mischung aus Balaklava und Pharaonenkopftuch aus. Auch das finde ich einen interessanten Ansatz. Man müsste sich überlegen wie die Haube unten geschlossen wird (bei Sandsturm...) und wie man sie konstruiert das genügend Weite und diese typischen Knicke entstehen, ohne das sie zu sackartig oder nach Motorradfahrer aussieht.

    Das Mundtuch würde ich weglassen. Gerade Wüstenvölker werden meist mit Ehrgefühl und Stolz assoziert. Also soll der Gegner sehen, mit wem er es zu tun hat....
    Falls dir der Gesichtschleier wichtig ist, würde ich diesen komplett überdenken: Wo ist er befestigt? welche kultische Bedeutung hat er? wie trägt man ihn und wann.
    Das hier ist ein schönes Beispiel in dem man sieht wie jemand Varianten zu einem Schleier durchgespielt hat (passt nicht zu deinem Projekt aber verdeutlicht vielleicht den Gedanken)

    Für die Stiefel könntest du zunächst auch Gamaschen anfertigen um diese Optik zu erreichen und darunter passende Schuhe tragen.

    Ich bin gespannt wie es sich weiterentwickelt

  10. #10
    Dieselo
    Dieselo ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    27
    Beiträge
    7
    Erstmal danke ich für die wirklich tollen Tipps und ich werde mich schon bald an die Arbeit machen trotz der Hinweise keinen Schleier zu verwenden würde ich Ihn gerne dennoch verwenden da er ein sehr wichtiger Teil der Kultur ist es wird bei dem Volk der Aiel nämlich als Frevel angesehen jemand unverschleiert zu töten. Um eines Kriegers gerecht zu werden habe ich mir gedacht ob es vielleicht sinnvoll wäre Leder mit in die Gewandung einzubeziehen.

    Gruß
    Dieselo

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de