Seite 2 von 27 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 270

Thema: Waffenbau

  1. #11
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.319
    Moin,
    also, Dein Schaumstoff für die mittlere Lage wird der 10 mm starke sein. Das ist einfach die Standarddicke für die Sandwichbauweise. In diese wird der Kernstab eingebettet (Entsprechend richtig legen, dass die 10 mm Seite vom Kernstab auch in die Höhe zeigt, da er dann genau so hoch wie die Matte ist). Für die Seitenteile gibt es eine Menge Möglichkeiten (Und Ansichten). Wer auf Nummer sicher gehen will oder noch ein wenig eine Blutrinne einfräsen will, nimmt da auch 10 mm. Ansonsten sind 8 mm weit verbreitet. 8 mm hat LARP-Amoury nicht und 5 mm finde ich persönlich schon bedenklich wenig. Deshalb würde ich bei den Seitenteilen auch zu 10 mm Stärke greifen, auch wenn die Klinge dann etwa dicker aussieht. Wenn Du ein Schleifgerät hast, kannst Du sie dann nachträglich ein wenig runter schleifen.

    Je nachdem ob und wie viel plastische Verzierungen Du machen möchtest, brauchst Du noch 3mm starke Matte für Verzierungen, die Du aus der 3mm Matte ausschneidest und aufklebst.

    Wie viel? Puh, schwer zu sagen, gerade bei der ersten Waffe kann man schwer abschätzen, wie viel Verschnitt man haben wird. Die Halbe Gräße ist übrigens 500 x 500 (Sonst wäre es ein Viertel ). :wink: Bei einem 80 cm langen Schwert ist die Frage, wie groß Deine Klinge ist. wenn Sie nur 50 cm lang ist, reicht eine 500 x 500 x 10 mm Matte. Sonst wirst Du eine 1000 x 500 x 10 mm brauchen.

    Nimm den weißen Schaumstoff. Den schwarzen kannst Du für die mittlere Schicht nehmen, wenn Du Dir die Mühe machen willst. Der ist weicher und wird angenehmer empfunden, die erste Wucht rauszunehmen.

    1 ltr. Latexmilch sollte reichen, wenn Du nicht rum aast.

    100 ml Top-Coat reichen für ein Schwert. Für 3 - 5 Schwerter halte ich immer noch für ein Gerücht, wenn man die Außenschichten stark genug machen will, aber für 1 Schwert wird es reichlich reichen. Mach 2 - 3 Schichten Topcoat drauf.

    Bei Pattex ist der für das Waffenbau am besten geeignete der gute alte Classic. Ein kleiner Topf sollte reichen (Tube wird zu wenig sein).

    2. Edit: Alex, malst du deine Waffen vorher 1:1 auf Papier auf oder baust du die ausm Kopf?
    Ich male zumindest die Klinge 1:1 auf Pappe auf und Zeichne sie mit dieser Schablone auf den Schaumstoff. Den Rest mach ich meist direkt auf den Schaumstoff.

    Grüße,
    Alex

  2. #12
    Arthy
    Arthy ist offline
    Alter Hase Avatar von Arthy

    Ort
    Franken
    Beiträge
    1.812
    Danke, muss dich jetzt nochmal nerven...

    ich bin jetzt auf die Seite gestoßen:

    http://www.dreamlands.de/larp-waffen.htm

    Da ist ne grafische Bauanleitung, taugt die was?

    Und eine Frage hat sich in meinem Hirn manifestiert:

    Brauch ich Fieberglasband, von dem der Kerl dauernd schwafelt um meine Klinge an den seiten abzustützen oder geht das auch ohne?

    Der Kerl schwört anscheinend darauf.

  3. #13
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.319
    Der Kerl, der da "schwafelt" war Jörg Michael Weber. Einer der wohl begnadetsten Waffenbastler, die das deutsche LARP je hatte. Er verstarb vor über einem Jahr.

    Ich gehe nicht mit jeder Bauanleitung von Jörg in Sachen Sicherheit konform, aber seine Klingenbauanleitung ist in sich ein durchdachtes und schlüssiges Konzept. Allerdings nur, wenn man sich auch genau so daran hält, wie des da steht. Ohne die Fiberglasverstärkung macht die Bauweise so keinen Sinn. Des weiteren weiß ich nicht, wie sauber Du arbeiten kannst. Bei Jörgs Bauweise gibt es eine Menge einzelner Klebestellen. Wenn davon eine nicht so sorgfältig ist, löst sich unter Umständen das ganze Schwert in Wohlgefallen auf. Das gilt für jede Waffenbauweise, aber bei Jörgs sind es halt ziemlich viele einzelne Klebeflächen.

    Grüße,
    Alex

  4. #14
    Arthy
    Arthy ist offline
    Alter Hase Avatar von Arthy

    Ort
    Franken
    Beiträge
    1.812
    "Schwafeln" ist nix negatives in Franken sondern ne allgemeine Redewendung

    Gibts denn noch andere Bauanleitungen i-wo? (Beim Larpwiki ging nur die eine der Rest sind tote Links) Die vielleicht nicht ganz so aufwändig ist?

  5. #15
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.319
    Mir leider nicht bekannt. Was das angeht, ist das Netz erschreckend leer. Ich überlege ja schon seid einem Jahr mich an eine Bastelpage ranzusetzen, aber mein html ist eingestaubt und neben meiner Arbeit finde ich einfach nicht die Zeit. Aber ich lese mir langsam xhtml und css an...

    Grüße,
    Alex

  6. #16
    Arthy
    Arthy ist offline
    Alter Hase Avatar von Arthy

    Ort
    Franken
    Beiträge
    1.812
    so... hab mein Hirn mal Kreativ angestrengt und in Paint n bisschen rumgeschmiert wie ich mir vorstell wie ich das dann verarbeiten werde. Möchte bitte deine Meinung in Sachen sicherheit:

    http://img91.imageshack.us/my.php?im...schwertdv1.png

    Ist nicht proportional und so wird mein Schwert auch nicht aussehen.

    Zur Erklärung der Farben:

    Dunkelgrau = Kernstab
    Hellgrau = Schaumstoff
    Gelb = Klebstellen
    Braun = Leder
    Blau = Bleiband o.ä.
    Schwarz = Ränder
    Weiß = Wies in der Ursprünglichen Form war ohne schneiden

    Ich bin mir nicht Sicher ob ich bei dem Querschnitt nicht lieber 4 Scheiben Schaumstoff nehmen soll dafür halt um die hälfte so dick. Wenn das Kleben den Sicherheitsstatus erhöht.

  7. #17
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.319
    Herzlichen Glückwunsch. Du hast so eben die 2-Schichten-Bauweise neu erfunden. Die Sache hat mit eckigen Kernstäben nur den Haken, dass es unheimlich schwierig ist, die Rillen für den Kernstab dort eckig und sauber reinzufräsen. Für eine 2-Schichten-Bauweise ist das ganze so Okay, aber ich möchte Dir aus Gründen der Sicherheit auch von dieser abraten. Liegt einfach daran, dass die Spitze in der 3-Schichten-Bauweise besser gesichert werden kann und 5 mm Schaumstoff (10 mm Matte - 5 mm Kernstabvertiefung jeweils) an den Seiten etwas schmal ist.

    Deshalb rate ich Dir zur 3-Schichten-Bauweise (Auch Sandwich-Bauweise genannt) Der Kernstab wird dabei in einer mittleren Schicht versenkt. Die Aussparung für den Kernstab wird komplett ausgeschnitten und nicht nur bis zu einer bestimmten Tiefe reingefräst, was wesentlich einfacher ist. Hinzu kann man zwischen die Schichten im Spitzenbereich noch zusätzlich Leder zur Verstärkung einarbeiten.

    War das verständlich?

    Grüße,
    Alex

  8. #18
    Arthy
    Arthy ist offline
    Alter Hase Avatar von Arthy

    Ort
    Franken
    Beiträge
    1.812
    Jup... jetzt hat sich alles Bildlich manifestiert... Problem an der Sache war eben nur Eingangs sich das ganze vorzustellen wie das aufgebaut werden soll...

    Etz hab ichs gecheckt und werds nach der Sandwichbauweise basteln, danke Alex für deine Hilfe.

    Im Internet, wie schon gesagt gibts fast nur Deadlinks. Wollte auch nix neues erfinden dacht mir schon das die Bauweise altgedient ist.

    Nur noch eine Frage (bis jetzt ):

    Wie balancier ich das Schwert aus? Man sagte mir einst das der Schwerpunkt ca. ne Handbreit hinter der Parierstange liegen soll. Nur wie krieg ich raus wieviel Gewicht ich in den Griff einarbeiten muss das die Waffe schön ausbalanciert ist? Komplette Klinge wiegen und genausoviel Gewicht in den Griff einarbeiten?

  9. #19
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.319
    Also zum austarieren nehme ich (Und viele andere) Bleiband. Das wird normalerweise für Gardinen benutzt, um die unten zu beschweren. Kriegt man im Baumarkt oder Gardinenhandel. Ich wickel erstmal eine Lage um den Kernstab im Griffbereich. Den Rest lass ich runterbaumeln und schaue dann, wie "führig" das Schwert ist. Eine Hand vor dem Parier ist nur ein Ansatz, jeder hat das gerne anders.

    Wenn ich es für zu viel halte nehm ich was weg, bei zu wenig tue ich entsprechend was zu. Dann schneide ich das Band an der Stelle ab, wickele es wieder ab, streich den Kernstab im Griffbereich mit Pattex ein und wickel das Griffband wieder rum, danach evtl nächste Schicht. Den Rest bis zur gewünschten Griffdicke wickele ich mit Mehrzweckband auf. Ist ein (meist häßliches) Plastikband aus dem Baumarkt, aber da da noch Leder drum kommt am Ende, sieht man das eh nicht und es ist günstig.

    Wichtig beim austarieren ist, dass man das erst macht, wenn die Waffe ansonsten ganz fertig ist. Sprich: Bleiband und Girffwicklung kommen erst nach dem Finish, wenn alles andere fertig ist. Sonst verändert sich das Gewicht hinterher wieder.

    Grüße,
    Alex

  10. #20
    Arthy
    Arthy ist offline
    Alter Hase Avatar von Arthy

    Ort
    Franken
    Beiträge
    1.812
    Super danke, jetzt müsste ich alles wissen. Danke für deine Hilfe und deine Geduld

Seite 2 von 27 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Waffenbau ohne Kleber
    Von Mac im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.08.2011, 08:21
  2. Waffenbau Mit Moosgummi?
    Von Mystfan im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.10.2009, 19:35
  3. Woher Materialien zum Waffenbau?
    Von Cacador (Archiv) im Forum Waffen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2008, 11:22
  4. Waffenbau
    Von Panarus (Archiv) im Forum Waffen
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 12.03.2007, 15:55
  5. Link Waffenbau
    Von Doggy77 (Archiv) im Forum Waffen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.03.2006, 17:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de