Seite 2 von 13 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 122

Thema: Maskenbau

  1. #11
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.319
    Danke... :-)

    Grüße,
    Alex

  2. #12
    Lek
    Lek ist offline
    Grünschnabel Avatar von Lek

    Ort
    Detmold (NRW)
    Beiträge
    15
    Gefällt mir gut. Bin gespannt, wie sie am Ende aussieht.

    Übrigens habe ich mir vor kurzem eine feste (harte) Maske selbstgemacht. Wenn Interesse besteht kann ich, sobald ich Zeit finde, nochmal eine machen und das dann Schritt für Schritt mit Bildern dokumentieren.

  3. #13
    Tohen
    Tohen ist offline
    Administrator Avatar von Tohen

    Ort
    Würzburg
    Alter
    39
    Beiträge
    858
    Sehr gern - Bastelanleitung mit Bildern sind immer sehr viel einfacher zu verstehen.
    Tohen von den Latratores

  4. #14
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    30
    Beiträge
    3.295
    OK heute gibts dann die modellierte Nase:



    Zur Entstehung: Wie man sieht habe ich die Nase direkt auf die Gipsmaske gesetzt. Das Material war Soft Ton, hat etwa die Konsistenz von Knetmasse. Das Zeug ließ sich super modellieren, meine einzigen Werkzeuge waren zwei Teelöffel und die Finger. Man muss allerdings ein bisschen aufpassen, das man die Gipsmaske nicht eindrückt. Will man sicher gehen, sollte man die Maske wohl ausgießen. Als nächstes werde ich die Nase dann latexen, nur fehlt mir noch das Latex dazu und bestellt wird vermutlich erst Ende nächster Woche.

    Fazit für diesen Schritt: Für einen Erstversuch bin ich zufrieden

    Gruß
    Dennis

  5. #15
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    30
    Beiträge
    3.295
    Hat übrigens nun jemand eine Idee wie ich Ohren bauen kann? Das stellt mich noch vor Probleme..

  6. #16
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.319
    Die musst Du abformen. Also die Ohren meines Halbdrachen habe ich selbst gemacht. Ohr einfetten und mit Gipsbinden den oberen und hinteren Rand des Ohres zu ca. 1 cm abformen. Die Form kannst Du vorsichtig an einem Stück abziehen. Dann mit Gips ausgießen, um ein Modell zu bekommen. Unter Umständen geht das sogar ohne Trennmittel. Auf das Modell kannst Du dann wieder aufmodellieren und entweder mit dem Positiv arbeiten oder eben wieder eine Form erstellen. Ich habe es mit einer Form gemacht.

    Grüße,
    Alex

  7. #17
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    30
    Beiträge
    3.295
    Aufgrund anstehender Klausuren bösester Art isr das Projekt im Moment auf Eis :-x

  8. #18
    Rabensturm
    Rabensturm ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    41
    hi...zum ausgießen, ich weiß jetzt net, ob das mit dem mit gips ausgießen geklappt hat oder so...


    probiers mal mit beton...
    Also ich mein einen fließbeton...benutzt man eigentlich um böden gerade zu bekommen.

    Meine idee...gibs lässt sich leichter zerstören als beton...
    von daher, würd ich sagen die gibsform mit so nen fließbeton ausgießen, dann dürftest das gips einfach abklopfn können.
    habs aber noch net getestet...*GG*

    Grüße
    Rabensturm

  9. #19
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    30
    Beiträge
    3.295
    OK ich habe mittlerweile Latex organisiert und Klausuren sind auch vorbei.

    Ich werde die Nase also demnächst latexen und dann gibts auch Fotos, kann ja nicht so unfertig bleiben hier
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

  10. #20
    substanz
    substanz ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von substanz

    Ort
    Hannover
    Beiträge
    825
    Ich hab gestern eine Abformsession gemacht.
    Wer noch nie, oder lange nicht mehr, Gipsmasken gemacht hat: Wenn ihr glaubt, dass das Gesicht ausreichend eingefettet ist, dann fettet NOCHMAL die Augenbrauen und Wimpern nach. Mir zumindest hätte der Tip geholfen...

    Was aber vielleicht etwas interessanter ist:
    Das Abformen von Ohren (nach Anleitung von hier). Verwendung eines aufgeschnittenen Behälters würde sicher einiges vereinfachen.
    Benutztes Material:

    Nicht erwähnt und nicht im Bild, aber sicher Hilfreich:
    -Einweghandschuhe (Silikon ist E-K-E-L-H-A-F-T, wenn nicht abgebunden)
    -eine zweite Person zum Einsilikonieren
    -Frischhaltefolie zum Schutz der Haare
    -Klebeband zum Fixieren der Frischhaltefolie (sicher ist sicher)
    -Ohrstöpsel zum Verschließen des Gehörganges
    -Schere zum Zuschneiden der Mullbinden (eigentlich überflüssig, s.u.)
    -Einwegmessbecher mit Marken, die die Füllhöhe des Silikons angeben
    -Rührspatel zum GLEICHMÄSSIGEN! Verrühren der Komponenten
    -Silikon. Zu beachten ist hierbei, dass explizit die Verwendung auf der Haut gestattet wird. Industrie- oder Fugensilikon ist NICHT ZUR VERWENDUNG AUF DER HAUT GEEIGNET! Alternativ kann man eventuell über Alginat nachdenken, damit habe ich allerdings keinerlei Erfahrungen.



    Als erstes wickelt man sich hübsch in Frischhaltefolie ein.
    Das sieht ungefähr so aus:

    Wer ohnehin einen Schnurrbart hat, kann auf das Ankleben verzichten. Diese Maßnahme ist überflüssig, aber unerläßlich.

    Nun wird das Silikon angerührt. Ein additionsvernetzender (=2 Komponenten) wurde mir empfohlen.
    Damit man nicht das Ohr samt Trommelfell abformt steckt man sich die Ohrstöpsel in die dafür vorgesehenen Öffnungen (im Zweifelsfall Packungsbeschreibung beachten ;P)
    Dann legt man sich am besten auf die Seite und lässt sich die Ohren einschmieren. Auch hinter den Ohren natürlich.
    Das Silikon ist im Vergleich zu Latex sehr zähflüssig, aber nichtsdestotrotz geht es auch dahin wo es nicht hin soll. Ein kurzes Fönen der betroffenen Stelle ist empfehlenswert.
    Ich habe noch Stücke von Mullbinden einarbeiten lassen, die ich aufgrund der Stabilität für nötig hielt. Dem ist nicht so. Man kann getrost darauf verzichten.
    Nach kurzer Trocknungszeit haben die Komponenten sich vernetzt. Die abgeformten Teile sind fertig:


    Teil 2 mit Herstellung der Positive wird folgen. Aber wahrscheinlich nicht sofort.

    @Alex: Ja, damit auf der Seite auch mal was steht, kannst du gerne Bilder und ähnliches auf der larpbau-seite verwenden. Als (c) bitte subs.tanz angeben.

Seite 2 von 13 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Maskenbau für einen Goblin
    Von Razzzka im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 27.08.2008, 18:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de