Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 122

Thema: Maskenbau

  1. #1
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    30
    Beiträge
    3.295

    Maskenbau

    Hallo erstmal!

    Ich plane gerade an einem neuen Charakter rum und brauche dafür Maskenteile. Die möchte ich nach Möglichkeit selber bauen, bisher mit dieser Idee:

    1)Mit Gipsbinden eine Gipsmaske machen, trocknen lassen
    2) Maske mit Gips ausgiessen
    3) Mit FiMo diese "Büste" ummodellieren, hart werden lassen
    4) Abdruck erstellen und diesen dann als Negativform mit Latex einpinseln/ausschwenken

    Dazu hab ich dann ein paar Fragen:
    Ist das ne nette Idee oder klappt das nicht?


    Womit verhindere ich bei (2), das die Maske und der Gips sich nicht mehr trennen lassen?

    Wie könnte ich das ganze dann noch für Ohren hinkriegen? Bisher hab ich ja nur eine Lösung für das Gesicht.

    Mit Gruß
    Dennis

  2. #2
    Malagand
    Malagand ist offline
    Neuling Avatar von Malagand

    Ort
    Karlsbad
    Beiträge
    92
    ja was hattest du dir den für einen Cahr ausgedacht, oder zumindest was das dan für eine Maske werden soll.

    mfg,
    Malagand

  3. #3
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    30
    Beiträge
    3.295
    Soll irgendwann mal wenns fertig ist ein Troll sein (ja ich hab auch den anderen Thread gelesen ).

    Die Maskenteile die ich im Speziellen machen will sind eine Nase, eher die lange Variante als die Kartoffel, neue Ohren und evtl. ein Kinn. Eine passende Stirn liegt hier rum, die müsste nicht gebaut werden.

    Auf eine Halbmaske würde ich eigentlich lieber verzichten und dafür mehrere Gesichtsteile verwenden.

    MfG
    Dennis

  4. #4
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Hi!

    Die Abfolge, wie du deine Latexteile machen willst, ist ok, es gibt jedoch bessere und einfachere.

    1. Gips mit Gips ausgißeen ist immer schwierig, du brauchst eine gute Trennschicht. Fülle die Gipsmaske daher lieber mit Ton aus, richtig dick! Was du, wenn du später weitere abformungen machen willst, tun kannst, ist die Gipsform mit Fimo ausfüllen. das muss nicht Massiv sein, eine ca. 1cm starke Schicht müsste da reichen. Du kannst das gamze mit dem Gips in den Backofen machen, der Gips hält das aus.

    2. Auf die Form des Gesichtsabdruckes, sei es Fimo oder Ton, modellierst du dir nun deine Applikationen. Verwende dazu lieber ton, Fimo ist da unsinnig. Du kannst auch Plastillin verwenden, eine Mischung aus Wachs und Ton, wobei ich das Zeug nicht so gut finde, allerdings ist es meist feiner als Ton. Aber ein boßchen struktur ist ja auch niczt verkehrt, ich hab mal ein Nasenteil aus sehr grobem Ton gemacht, das hat ne schöne Struktur dadurch bekommen. Hautstruktur kannst du allerdings auch nachträglich auf das anmodellierte Gesichtsteil machen, mit Stoff, Schwamm oder was dir so einfällt, da muss man experimentieren.

    3. Entweder streichst du nun ein paar Schichten Latex auf die Applikation. Das funktioniert, verwischt allerdings die schönen Konturen.

    Oder du formst den Gesichtsteil jetzt noch einmal mit Gips ab (dieses Mal nicht mit Bidnen sondern richtigem Gips). Wenn der Gips fest ist, löst du ihn von der Gesichtsform undreinigst die Gipsform von eventuellen Tonrückständen.

    Jetzt kannst du diese Form ein paar Mal mit Latex ausschwenken, den solltest du jetzt schon etwas einfärben, es ist immer schwierig, Latexteile nach zu schminken. Mach die Latexschicht nicht zu dick, denn dass gibt unschöne Ränder, die man schwer überschminken kann. Am besten ist es, wenn du den rand auslaufen lässt, also ssehr dünn machst.

    Achte auch darauf, dass das Latex gut durchgetrocknet ist. zB. in den Spitzen von Ohren sammeln sich gerne Pfützen, dreh die Form also am besten auf den Kopf, so dass Überschüsse auslaufen können.

    Hoffentlich hilft das

  5. #5
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    30
    Beiträge
    3.295
    Ok die Gipsmaske ist gemacht, morgen oder übermorgen kommt dann das auffüllen dran

  6. #6
    Tohen
    Tohen ist offline
    Administrator Avatar von Tohen

    Ort
    Würzburg
    Alter
    39
    Beiträge
    858
    Hallo Dennis,

    wenn du die Möglichkeit hast, Bilder von deinem Bastelprozess zu machen wären wir dir sehr dankbar, wenn du dir hier zeigen könntest.

    Gruß,
    Tohen von den Latratores

  7. #7
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.319
    wenn du die Möglichkeit hast, Bilder von deinem Bastelprozess zu machen wären wir dir sehr dankbar, wenn du dir hier zeigen könntest.
    Ich auch :wink:

    Davon mal ab, kenne ich noch eine weitere Methode einfache Masken herzustellen:

    1. Abdruck des Gesichtes mit Gipsbinden machen, dabei das gesicht vorher gut einfetten. Du solltest einen Freund bitten, Dir zu helfen. Um einen möglichst durchgehenden Abdruck zu bekommen, empfiehlt es sich, beim auftragen der Binden durch einen Strohhalm zu atmen. Versuche die Binden möglichst glatt und dünn, aber gleichmäßig und durchgehend und mindestens einfach überlappend zu machen.

    2. Der Abdruck kann direkt zum aufbau der Maske dienen. Der Unterschied zu Deinem Gesicht sind die wenigen Milimeter des Gipses. Hinzu kommt, dass sich Latex beim trocknen zusammenzieht und damit eine Maske, die auf dem Gipsgesicht aufgebaut wird, sehr gut auf Dein Gesicht passen wird. Trage einfach 2 - 3 Schichten Latex als Grundlage auf. Aufbauten setzt Du dann in Form von Waffenschaumstoff auf und bestreichst das ganze bis zur gewünschten Dicke in den gewünschten Farben. Die Maske lässt sich entweder mit Mastix ankleben oder mit einem Band am Hinterkopf befestigen. Öffnungen für Mund und Nase können nachträglich ausgeschnitten werden.

    So hergestellte Masken sind schnell und einfach herzustellen. Nachteil ist, dass sie bei größeren Aufbauten schwer sind. Ich empfehle die Version mit Bändern und innen noch eine Lage Stoff zum Schweiß aufnehmen anzubringen.

    Grüße,
    Alex

  8. #8
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    30
    Beiträge
    3.295
    Kann ich versuchen, allerdings gibts dann nur Handybilder Nachher gibts dann die Gipsmaske, auch wenn die jetzt vermutlich weniger interessant ist

  9. #9
    Tohen
    Tohen ist offline
    Administrator Avatar von Tohen

    Ort
    Würzburg
    Alter
    39
    Beiträge
    858
    Wir wollen alles sehen .-)
    Tohen von den Latratores

  10. #10
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    30
    Beiträge
    3.295
    Ok hier also schonmal die Maske:



    Zum Ausgießen ist die jetzt weniger geeignet, aber welcher Plan übersteht schon den Feindkontakt

    Nächster geplanter Schritt: Irgendwas zum modellieren besorgen

Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Maskenbau für einen Goblin
    Von Razzzka im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 27.08.2008, 18:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de