Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16
  1. #1
    Kedrik
    Kedrik ist offline
    Alter Hase Avatar von Kedrik

    Ort
    Bei Regensburg
    Beiträge
    1.408

    Bogen mit Leder Bekleben

    Hallo,
    ich habe bei mir einen Fieberglasbogen herumliegen. Es handelt sich dabei um so einen recht schmalen, schwarzen Bogen mit Griff und Enden aus Kunststoff, den ich mir vor vielen Jahren in einem Spielzeuggeschäft gekauft habe. Ich habe kein Foto davon zur Hand, aber es ist in etwa sowas hier.

    Da ich diesen auch fürs Larp nutzen möchte, muss er natürlich verschönert werden. Ich habe eine Art Klebeband mit rauher, brauner, irgendwie "Stoffartiger" Oberfläche, mit dem ich das ganze umwickeln könnte. Viel schöner wäre allerdings natürlich, Leder auf den Bogen zu kleben.

    Nun meine Frage: Ist das generell zu empfehlen? Eignet sich Pattex dafür (Leder auf Leder und auf Fieberglas kleben ging beim Waffenbau bisher eigentlich sehr gut)?
    Sollte ich das Leder in gespanntem oder entspanntem Zustand des Bogens aufkleben?
    Ich wollt folgendermaßen vorgehen: zwei Schichten Leder von beiden Seiten auf den Bogen kleben, das Leder, das übersteht, jeweils mit dem gegenüberliegenden verkleben. Zur Verdeutlichung hier eine Zeichnung. Das gelbe ist Pattex, das braune das Leder und das schwarze der Bogen. Ist das so umsetzbar? Könnte die Leistung wesentlich unter den Schönheits-OPs leiden?

    Ich hoffe ich habe einigermaßern verständlich gemacht was ich möchte.

    Was den Bogen ansich angeht: Ich bin mir bewusst, dass er keine große Zugkraft hat, er wird wohl auch eher wenig benutzt werden und muss nicht viel leisten.

    Danke schonmal für Ratschläge und Kritik!

    Grüße,
    der Kedrik

  2. #2
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Also, meine Kenntnis mit Bögen hält sich immer noch in Grenzen. Ich habe zwar selbst einen Bogen und baue auch Pfeile etc., aber hole mir da selbst immer Beratung. Das hier bitte deswegen hauptsächlich aus logischen Überlegungen abgeleitet verstehen, wenn es jemand besser weiß, darf er ger bedenken äußern.

    Alle diese Bögen, die ich bisher jetzt gesehen haben, hatten das Leder nicht aufgeglebt. Das Leder bildete eine Hülle um den Bogen. Ich kann mir auch vorstellen, dass es anders nicht lange halten würde, da die Kräfte eines Bogens schon etwas stärker sind, auch wenn er nicht viel Zugkraft hat. Deshalb würde ich auch aus einem Stück Leder oder Stoff eine Art eng anliegenden Schlauch machen. Bevorzugt aus Leder, das ist robuster und griffiger. Die beiden Enden einfach Kreuzweise mit einem Lederband "vernähen", dadurch ziehst Du es auch straff auf den Bogen.

    Grüße,
    Alex

  3. #3
    Kedrik
    Kedrik ist offline
    Alter Hase Avatar von Kedrik

    Ort
    Bei Regensburg
    Beiträge
    1.408
    Danke Alex, diese Methode wäre auch meine Alternative gewesen!
    Ich muss nur eine Sache anders machen:
    Da ich den Bogen durch das Leder auch breiter machen möchte (er ist jetzt etwa nur 1,5 cm breit, was etwas dohv aussieht), werde ich denke ich die zwei Lederschichten nehmen und diese nur dort verkleben, wo sie aufeinanderliegen, evtl. auch vernähen, sodass sie nicht fest mit dem Bogen verbunden sind. Den Griff werde ich auch mit Leder umwickeln.

    Noch ne Idee wie ich die (orangefarbenen) Enden verschönern könnte - angesehen von anmalen? Weiß jemand wie diese Enden (die Teile wo die Sehne eingehängt wird) heißen?

    Danke und Grüße,
    der Kedrik

  4. #4
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Die heißen Sehnenhals. Aber das hättest Du sicher auch über Google rausgefunden.

    Grüße,
    Alex

  5. #5
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Ich habe so einen mit Leder beklebten/bespannten Bogen. Das sieht so aus:

    Griff
    Bogen
    Sehnenhals

    Querschnitt

  6. #6
    Kedrik
    Kedrik ist offline
    Alter Hase Avatar von Kedrik

    Ort
    Bei Regensburg
    Beiträge
    1.408
    Danke für die Bilder, die Methode ist wohl die beste.
    Allerdings soll mein Bogen ja zusätzlich noch breiter werden, weshalb ich denke ich bei der Methode mit 2 Schichten Leder bleiben werde, oder hat dazu jemand eine andere Idee? Könnte kleben (nur Leder auf Leder, nicht am Bogen fest wie schon gesagt) in dem Fall halten oder sollte ich lieber gleich nähen?

    Grüße,
    der Kedrik

  7. #7
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Warum soll der Bogen denn breiter werden? ist das wirklich sooo dünn?

    Ich würde warscheinlich trotzdem wickeln und schnüren, denn dann sieht man weniger Lederränder und es sieht echter aus. Bei deiner Version müsstest du ja noch die Ränder vernähen, was auch ganz schön aussehen knnte, aber nicht realistisch.

    Wenn du den Bogen breiter machen willst, könntest du dickes Leder auf die seiten kleben, notfalls mehrere Schichten übereinander, dass musst du gut trocknen lassen, dann kannst du das ganze zurecht schnitzen, zB. schöne Fingerkuhlen am Griff. Und dann zusätzlich wickeln. mit Pattex könnte das klappen, aber ganz genau kann ich dir diese Frage genausowenig beantworten wie die andere, ob man das in gspanntem oder entspanntem Zustand machen sollte.

    Ist warscheinlich egal, denn egal wie, eine Seite ist immer länger, bei gespannt die Außenseite, bei entspannt die Innenseite. Warscheinlich wäre es aber besser, den Bogen in Gespanntem Zustand zu wickeln (und die Sehnenhälse am Schluss umzukleben), denn so verhinderst du warscheinlich am besten Faltenwurf beim Schießen, wenn du den Bogen NOCH mehr spannst. Verständlich ? ?

  8. #8
    Kedrik
    Kedrik ist offline
    Alter Hase Avatar von Kedrik

    Ort
    Bei Regensburg
    Beiträge
    1.408
    Zitat Zitat von luthien368
    Warum soll der Bogen denn breiter werden? ist das wirklich sooo dünn?
    Ja, ist er leider, das sieht wirklich nicht schön aus. Ich versuch mal, ein Foto davon zu machen!

    Zitat Zitat von luthien368
    Ist warscheinlich egal, denn egal wie, eine Seite ist immer länger, bei gespannt die Außenseite, bei entspannt die Innenseite. Warscheinlich wäre es aber besser, den Bogen in Gespanntem Zustand zu wickeln (und die Sehnenhälse am Schluss umzukleben), denn so verhinderst du warscheinlich am besten Faltenwurf beim Schießen, wenn du den Bogen NOCH mehr spannst. Verständlich ? ?
    Das stimmt nicht ganz, da der Bogen in entspanntem Zustand schnurgerade ist :wink: . Was den Faltenwurf angeht hast du allerdings recht, deswegen ist wohl kleben/wickeln/nähen in gespanntem Zustand besser.

    Das mit dem Leder an den Rand kleben ist mir auch schon eingefallen, allerdings glaube ich nicht, dass die dann sehr schmale Klebefläche auf Dauer hält!

    Ich könnte ja meine Idee und deine Kombinieren, und zwar erst die zwei Schichten Leder von vorne und hinten aufbringen, und darum dann noch eine dünne Schicht rumwickeln, sodass es im Endeffekt so ähnlich wie dein Bogen aussieht.

    Noch jemand ne Idee was man mit der knallorangen Sehne machen könnte? Färben? Gleich austauschen?

    Danke und Grüße,
    der Kedrik

  9. #9
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Ich denke mal, wenn du den mit Leder verbreiterten Bogen noch anständig umwickelst, die Wicklung am besten noch mit Pattex aufklebst, dürfte da nichts mehr verrutschen...Das wäre ja schon die Kombination mit deiner Idee...

    Hm, die Sehne würde ich austauschen - Färben ist warscheinlich schwierig, da das ja einzeln gedrehte schnüre sind - die würden sich die farbe gegenseitig abschaben - und du würdest schmutzige Finger bekommen.

  10. #10
    Kedrik
    Kedrik ist offline
    Alter Hase Avatar von Kedrik

    Ort
    Bei Regensburg
    Beiträge
    1.408
    Die Wicklung mit Pattex fixieren wirft dann wieder das Problem auf, dass ich ja eigentlich nichts direkt auf den Bogen kleben möchte, da dies aufgrund der auftretenden Spannungen wahrscheinlich nicht lange halten würde.

    Aber ich werde denke ich das alles einfach mal austesten.

    Was die Sehne angeht:
    Die besteht glaube ich aus Kunstfaser und sieht irgendwie geflochten/verwoben aus, ändert das was an deiner Einschätzung? :wink:

    Grüße,
    der Kedrik

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welcher Bogen ?????
    Von Kuiibert mim Gummischwert im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 15.05.2014, 15:14
  2. Bogen umgestalten?
    Von Draakona im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.06.2013, 10:00
  3. Guter Bogen.
    Von Saralo im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 04.05.2010, 23:51
  4. suche Anleitung Bogen mit Leder bekleben
    Von Xardas im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.02.2009, 07:25
  5. Rabenschnabel und bogen?
    Von Calor im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.10.2008, 12:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de