Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    AlrikAusDemNorden
    AlrikAusDemNorden ist offline
    Neuling Avatar von AlrikAusDemNorden

    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    62

    Platte entrosten mit Stahlwolle - welche Stärke?

    Hi!

    Nun war ich letztens im Baumarkt und wollte einfach mal Stahlwolle kaufen, um meine Rüstung zu entrosten. Aber denkste, Stahlwolle ist nicht Stahlwolle. Die gibts ja nun in Feinheitsgraden von 000 bis 5. Da ich so gar keinen Plan davon habe, hier einfach mal die Frage:
    Welche Stärkte ist zum Entrosten am besten geeignet?
    Sie soll ja den Rost abscharben, aber keine Kratzer hinterlassen...

    Danke für Antworten

    Alrik

  2. #2
    e-huhn
    e-huhn ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Ort
    essen
    Beiträge
    112
    also ich entroste meine Platten Rüstungs teile immer mit ganz feinem schmirgelpapier! wenn das ein fehler ist, weist mich bitte darauf hin,!
    make no war make a LARP

  3. #3
    CountDawn
    CountDawn ist offline
    Grünschnabel Avatar von CountDawn

    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    44
    also zum entrosten nehme ich immer entweder ne feinschlichtfeile (dauert ewig)
    Oder meinen guten alten bandschleifer mit extra feinem papier.

    musste schauen was am besten für dich ist.
    Aber Stahlwolle würde ich nicht benutzen.

    gruss

    Jan

  4. #4
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    :eek: Ihr tut was? Mal ein winziger Exkurs zum Thema Rost: Je glatter eine Metalloberfläche ist, desto weniger ist sie rostanfällig. Rost "abzuschleifen" ist deshalb keine so gute Idee. In der ersten Sekunde ist das super, weil der Rost Spitzenmäßig abgeht, aber auf den zweiten Blick keine so gute Idee. Denn durch das schleifen wird die Oberfläche rauher und neuer Rost findet schneller Haftboden. Rost verusachende Säuren (Zum Beispiel vom Körperschweiß) setzen sich in diese Rillen und werden durch einfaches drüberwischen nicht nicht mal eben entfernt.

    Gröbsten Rost kann man nur abkratzen, aber solch eine Dicke sollte Rost auf einer Rüstung nie erreichen. Um Rost zu entfernen, sollte man ihn eigentlich auspolieren. Das kann man mit Chrompolitur und/oder Rostlösern machen. In jedem Fall ist das eine mordsmäßige Arbeit, die man sich höchsten mit Polierscheiben auf einer Poliermaschine bei größeren Flächen, wie dem Harnisch etwas erleichtern kann.

    Ich habe zum Rostentfernen auch schon von Zitronenpulver aus der Apotheke gehört, dass soll unschlagbar sein, habe es aber noch nicht selber ausprobiert.

    So oder so: Wenn sich Rost sammelt, hat man schon was falsch gemacht. Eine Rüstung braucht ständige Pflege. Ich persönlich handhabe das folgendermaßen: Wenn ich die Rüstung angehabt habe, wird sie erst einmal mit einem trockenen, weichen Lappen abgerieben. Bei Dreck mache ich den Lappen mit WD40- oder MoS2-Öl nass. Flugrost und ähnlichem leichten Rostanfällen wird mit Rostlöser aus dem KFZ-Bedarf zu Leibe gerückt. Danach wird Rüstung mit Auto- oder Chrompolitur poliert. Wenn ich damit fertig bin, werden die Lederteile gefettet. Danach lege ich die Rüstung auf ein dickes Bettlaken und Öle sie mit WD40- oder MoS2-Öl aus der Sprühdose ordentlich von allen Seiten ein und Sorge dafür, dass auch in allen Scharnieren ordentlich Öl ist. Danach wird die ganze Rüstung in das Laken eingeschlagen und im Schrank verstaut. Da ich immer das gleiche Laken nehme, hat das auch schon ordentlich Öl mitbekommen. Alle 3 Jahre sollte man es waschen, bevor das Öl darauf anfängt, ranzig zu werden. Die Lagerung mit MoS2 oder WD40 wirkt ebenso rostlösend. Mit der Zeit bekommt man so auch alten Rostbefall wieder besser weg.

    Wenn ich auf Con fahre, entöle ich die Rüstung meistens vor Ort mit einem Lappen und sprühe die Rüstung mit Silikonspray ein. Das hat zwei Gründe:
    1. Silokonspray ist ein Trennmittel. Da hat Wasser keine Chance an die Rüstung zu kommen. Es schützt etwas nachhaltiger als Öl.
    2. LARP-Waffen, genauer gesagt, Latex, mag kein Öl (Stichwort: Latexkrebs). Wenn ich einen Rüstungsträger sehe, wo die Rüstung vor Öl nur so trieft, dann fällt mir besseres ein, als meine geliebten Latexprügel dem auszusetzen. Und entsprechendes möchte ich auch anderen ersparen.

    Ich finde Öl aus der Dose zum pflegen auf Con zwar auch ambientiger und es ist auch geeigneter um erste Rostanstalten auch gleich wieder abzureiben, aber danach mache entöle ich die Rüstung auch wieder und sprüh sie mit Silikonspray ein. Das sollte man etwas abseits machen, um niemanden zu stören, aber nicht im Zelt. Das Zeug ist dann plötzlich überall und Teppiche werden erstaunlich rutschig. Leider ist mein geschlossener Pavillion irgendwann kaputt gegangen, den hatte ich extra für sowas. Muss mir mal wieder einen neuen anschaffen.

    So, genug Ausschweifungen. Das sind einfach meine Erfahrungen mit dem ganzen. Ich weiß, dass einige Rüstungshersteller (Wie Battleheat) deswegen auch ihre Rüstungen speziell Tiefenpolieren. Das ist aber sehr aufwendig und für den Privatmann nicht zu realisieren.

    Grüßen,
    Alex

Ähnliche Themen

  1. Plattenhandschuhe, welche mögt ihr? Welche nicht?
    Von Johann zu Felsbach im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 21.09.2011, 14:10
  2. RPG: Welche Settings, welche Regeln?
    Von Dennis im Forum Spiele abseits vom LARP
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.06.2011, 09:43
  3. Maurer / Maler, welche Ausstattung, welche Gewandung?
    Von Harald Ösgard im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 16:44
  4. Entrosten und wie?
    Von Chevalier im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.03.2011, 10:27
  5. Antihelden - Konzepte Welche gibt es, welche sind gut ?
    Von Harald Ösgard im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 22.11.2010, 23:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de