Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1
    Leopoldt
    Leopoldt ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Leopoldt

    Ort
    Nahe Würzburg
    Beiträge
    546

    Bemalte Rüstungen

    Wie realistisch ist es das Rüstung (ich meine speziell Metallrüstungen) früher bemalt wurden? Gab es das auch noch im Mittelalter oder nur in der Antike?

    Ich frage weil ich nämlich vorhatte ein paar meiner Metallrüstungsteile zu bemalen, also nicht Kunterbund, sondern lediglich ein paar Zierränder. Gibts da irgendwelche Bilder/ Vorlagen?

    Danke für eure Antworten
    Gruß
    Leopoldt

  2. #2
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Ich wüsste keine normale farbe, die auf sowas halten würde unter der Beanspruchung, die man einer Rüstung zumutet... Vielleicht mit chemischen Mitteln? Kann man Brünierung als Muster auftragen??

  3. #3
    Leopoldt
    Leopoldt ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Leopoldt

    Ort
    Nahe Würzburg
    Beiträge
    546
    mit Brünieren wohl eher nicht dafür muss man den Stahl zu weit erhitzen als das man irgendwie klare Muster ins Material bekäme. Mir viele da sonst nur Beizen ein,... aber ob das so viel bringt?
    Bei der Farbe dachte ich an so nen Spezielen Autolack (hab den Namen vergessen), der ist recht Kratzfest aber trotzdem moats Flexibel (falls sich die Rüstung weng eindrückt). Ich werds auf allefälle ausprobieren,... Erlebnisberichte werden folgen.
    Aber weis nun jemand darüber bescheid wie die Rüstungen früher bemalt waren? oder ob überhaupt?

    gruß
    Leopoldt

  4. #4
    substanz
    substanz ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von substanz

    Ort
    Hannover
    Beiträge
    825
    Beim Bemalen von Metallen sollte man auf jeden Fall eine Grundierung verwenden, ansonsten hat man schlechte Karten, dass der Lack hält.

    Ansonsten könntest du natürlich auch ätzen. Das setzt aber eine große Sorgfalt voraus, da das nicht ungefährlich ist. Die Vertiefungen haben dann eine recht rauhe Oberfläche, die eventuell auch ohne Grundierung den Lack halten könnte. Außerdem ist der Lack dann nicht so exponiert, schabt deshalb wahrscheinlich nicht so schnell ab.

    Vom Brünieren bin ich kein großer Fan, seitdem mir der Verzinker meines Vertrauens mitgeteilt hat, dass die Schicht nur einige Nanometer dünn ist und recht schnell abreibt. Ständiges Ölen ist eine Grundvoraussetzung für eine dauerhafte Färbung. Wenn man hitzefesten Lack aufträgt, sollte der aber die Oxidation verhindern. Muster wären somit möglich.

    Was genau meinst du mit Beizen? Ich kenne Beizen in Zusammenhang mit Metallen nur als Verfahren um Flussmittel zu entfernen (nach dem Hartlöten).

    lg
    sub

  5. #5
    Leopoldt
    Leopoldt ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Leopoldt

    Ort
    Nahe Würzburg
    Beiträge
    546
    Zum Grundieren hätte ich sone Dose Grundierung+Füller in einem noch daheim rummliegen, hatte mir gedacht das es damit ganz gut klappen könnte.
    Mit Beizen meine ich einen mit Säure getränkten Schwamm der an den Beiztrafo angeschlossen ist, wobei man das zu behandelnde
    Blech am anderen Anschluss anklemmt. Mit dem Schwamm kann man dann über die Oberfläche des Blechs streichen, und es verfärbt sich.
    Hab das mal im Schweiskurs in meiner Ausbildung gemacht.

    gruß
    Leopoldt

  6. #6
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Ja, bemalte Rüstungen gab es, sowohl bunt und dekorativ bemalte im Mittelalter als auch einfache teilweise schwarz bemalte in der frühen Neuzeit.

    Ich würde da als Grundierung einen matten Sprühlack nehmen und darauf dann mit Lackfarbe arbeiten, das dürfte zwar nicht 100%ig kratzfest sein aber dürfte dem Alltag ganz gut standhalten.

  7. #7
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Statt ätzen könnte man auch gravieren. Wenn die Ränder nicht zu große werden sollen, geht das mit einem Dremel recht gut. Die so entstandenen Rinnen sind dann recht rauh von der Oberfläche her und nehmen Grundierung gut an, die man dann lackieren kann. Durch die Vertiefung nimmt der Lack nicht schnell Beschädigungen an.

    Du musst aber sorgfältig arbeiten sowohl beim gravieren, als auch beim grundieren/lackieren. Rauhe Oberfläche, die nicht lackiert ist, rostet sehr schnell.

    Grüße,
    Alex

  8. #8
    substanz
    substanz ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von substanz

    Ort
    Hannover
    Beiträge
    825
    Könnte ich mir ganz gut so vorstellen:
    1. Klarsichtfolie faltenfrei auf die Rüstung kleben
    2. Mit wasserfestem Stift die Ornamente aufzeichnen
    3. Die ornamente mit nem Dremel wegfräsen (auch die Folie)
    4. Grundieren
    5. Lackieren
    6. Klarsichtfolie abmachen

    So solltest du keine rauhen Stellen unlackiert haben und hast genau den Bereich lackiert, den du lackieren willst.

    lg
    sub

  9. #9
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Richtig cool ausgestattete Leute nehmen natürlich Schutzfolie und einen Sandstrahler aus dem Steinmetzbedarf. Aber wer hat sowas zuhause oder kommt dran?

    Grüße,
    Alex

  10. #10
    Leopoldt
    Leopoldt ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Leopoldt

    Ort
    Nahe Würzburg
    Beiträge
    546
    ne Sandstrahlanlage hab ich,.... also mein Vater (Malergeschäft), allerdings glaub ich das die ein wenig zu viel rumms hat, wenn man damit so den Putz von der Wand schießen kann.
    Alternative wäre die Glasperlenstrahlanlage in der Firma, die wird benutzt um Sinterteile von den Pulveresten zu befreien und die Oberfläche zu verbessern,.... *überleg* ja das könnte klappen

    gruß
    Leopoldt

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zeughaus Rüstungen
    Von Schmoller im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 08.11.2013, 17:09
  2. Rüstungen !?
    Von Kraven im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 22.02.2013, 12:44
  3. Kunststoff für Rüstungen
    Von Niisuke im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.02.2012, 16:42
  4. Hochwertige Rüstungen
    Von Baroncupvoncake im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.12.2011, 15:03
  5. Realistische-Rüstungen
    Von ro'gosh im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 120
    Letzter Beitrag: 31.08.2010, 18:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de