Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: LED-Bänder

  1. #1
    Irian
    Irian ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Irian

    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    505
    Welche Leuchtbänder gibts für normale Batterien?

  2. #2
    Chaos
    Chaos ist offline
    Neuling Avatar von Chaos

    Ort
    Sarmstorf
    Beiträge
    52
    ok jetzt hab ich zum thema runenmagie ne menge ansätze, danke für die vorschläge. jetzt muss ich mir nur gedanken machen was effektiv wie umsetzbar ist, damit es nicht unmöglich zu handhaben ist oder mich sonst nur behindert

    nur zur sicherheit ihr meint solche Leuchtbänder wie im link,


    http://www.led-tech.de/de/Alternativ...543_26_28.html
    das Land ist weit, die Welt um es herum noch viel weiter, aber der menschliche Geist reicht weit über die Grenzen dieser Welt hinaus um sich bis in die Unendlichkeit zu erstrecken

  3. #3
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Jap, die meinen wir. Man muß zwischen Batterie(-Pack) und LED-Band aber noch einen Inverter/Emitter packen. Nur so zur Info.

    Grüße,
    Alex

  4. #4
    Chaos
    Chaos ist offline
    Neuling Avatar von Chaos

    Ort
    Sarmstorf
    Beiträge
    52
    weiß ich, aber trotzdem danke verdien mein geld mit den dingern
    das Land ist weit, die Welt um es herum noch viel weiter, aber der menschliche Geist reicht weit über die Grenzen dieser Welt hinaus um sich bis in die Unendlichkeit zu erstrecken

  5. #5
    Irian
    Irian ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Irian

    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    505
    Bei Conrad gibts 2m Bänder, wo alles dabei ist, dass man nur noch 2 Batterien braucht.

  6. #6
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    @ Chaos
    War auch auf die Frage von Irian bezogen :wink: . Aber Du hast Ahnung? Oh cool, dann kannst Du vielleicht ein Pamphlet verfassen, was man bei den Dingern alles beim Kauf beachten sollte, wo die Unterschiede liegen, was es alles gibt und wie geeignet die zum Einbau in LARPwaffen (besonders auf Bezug der Flexibilität) sind. Und was für Namensabgrenzungen es da gibt. Da wären Dir viele für dankbar.

    Grüße,
    Alex

  7. #7
    Chaos
    Chaos ist offline
    Neuling Avatar von Chaos

    Ort
    Sarmstorf
    Beiträge
    52
    ok, muss wohl erstmal klarstellen, dass ich nur mit einer sorte arbeite und zwar denen die im link sind.

    Aber zu denen kann ich sagen, dass sie ohne probleme in fede Form bebogen werden können bis zu einen Radius von 2,5mm ist alles möglich. Dabei ist aber zu beachten das, wenn mans da klebt nicht hält, dann muss man mit den entsprechenden Profilen oder mit nem Tacker nach helfen.

    mit entsprechendem Inveter kann man problemlos bis zu 40m Schlauch mit Strom versorgen, allerdings wird man beim LARP selten eine solche Strecke verwenden.

    Ich kann bisher allerdings nicht sagen wie dieunter oder in Latex wirken bzw. ob sie dem latex schaden, wenn sie kaputt gehen sollten, die Leuchtmittel sind nicht grad ungiftig.

    was kann man noch sagen? mir fällt grad nichts mehr ein was wichtig sein kann
    das Land ist weit, die Welt um es herum noch viel weiter, aber der menschliche Geist reicht weit über die Grenzen dieser Welt hinaus um sich bis in die Unendlichkeit zu erstrecken

  8. #8
    Chaos
    Chaos ist offline
    Neuling Avatar von Chaos

    Ort
    Sarmstorf
    Beiträge
    52
    sonst hier der Hersteller Hinweis:

    EL-Leuchtkabel basieren auf der Technologie der Elektrolumineszente (Kaltlicht). Durch ihren Aufbau wird eine gleichmäßige Abstrahlung des Lichts über den vollen Umfang (360°) und auf die gesamte Länge der Kabel erreicht.

    EL-Kabel können auf jede Oberfläche geklebt, getackert oder genäht werden. Sie sind so flexibel, dass auch kleine Konturen wie Schriften nachgebildet werden können. Dabei sind die Kabel mechanisch hoch belastbar bis zu einer Streckkraft von 1kg in Längsrichtung. EL-Kabel sind vom Aufbau mit einem abgeschirmten Koaxial-Kabel aus dem Audio-Bereich zu vergleichen und können genau wie diese auf jede beliebige Länge zugeschnitten und gelötet werden.

    Gespeist werden die Kabel durch spezielle Treiber, sogenannte Inverter (ebenfalls hier erhältlich), die eine Wechselspannung von ca. 100Veff bei ca. 500Hz - 1kHz erzeugen und bequem an 12V DC betrieben werden. Die maximale Stromaufnahme liegt unter diesen Bedingungen bei ca. 10-30mA pro Meter (je nach Querschnitt), Inverterverlustleistung nicht mit eingerechnet. Dies bedeutet, die Kabel entwickeln nahezu keine Wärme und eignen sich somit auch für den Einbau in Glas oder Kunststoffe.
    das Land ist weit, die Welt um es herum noch viel weiter, aber der menschliche Geist reicht weit über die Grenzen dieser Welt hinaus um sich bis in die Unendlichkeit zu erstrecken

  9. #9
    arbatel
    arbatel ist offline
    Neuling

    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    50
    Zitat Zitat von Chaos
    die Leuchtmittel sind nicht grad ungiftig.
    bist du dir sicher, also wenn ich den Aufbau richtig versteh, ist das Leuchtmittel ein Festkörper, wahrscheinlich ein Polymer. Ich denk jetzt nicht das Gase oder Flüssigkeiten bei einen Bruch austretten und essen wird es ja keiner ;-)

  10. #10
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Dabei ist aber zu beachten das, wenn mans da klebt nicht hält, dann muss man mit den entsprechenden Profilen oder mit nem Tacker nach helfen.
    Was verstehst Du unter Profilen.

    mit entsprechendem Inveter kann man problemlos bis zu 40m Schlauch mit Strom versorgen, allerdings wird man beim LARP selten eine solche Strecke verwenden.
    You don't know the magicians :wink:. Mal im Ernst, wenn ich einen großen Ritualkreis legen will und vielleicht noch innere Strukturen aufbauen möchte, sind 40 Meter was feines. Außerdem ist man damit der Schutzmagier ganzer Lager... wenn man denn genug MP hat 40 Meter einen Schutzwall aufzubauen....

    was kann man noch sagen? mir fällt grad nichts mehr ein was wichtig sein kann
    Ich suche noch sowas, was nicht nur leuchtet, sondern wo das Licht auch langsam, am besten unregelmäßig, langsam ab- und abschwillt. Kein Blinken in dem Sinne. Ich weiß, dass man das mit einer technischen Schaltung realisieren kann, aber ich wette, es gibt das was fertiges, in den Inverter/Emitter-Kasten eingebautes. Hab ich nämlich schon mal gesehen. Wo bekommt man sowas? Und wie heißt das?

    Grüße,
    Alex - Für das Fachwissen dankbar ist

    P.S.: Soll ich den LED-Bereich mal aus Deinem Templer-Thread auslagern?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de