Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32
  1. #1
    Melandrium
    Melandrium ist offline
    Grünschnabel Avatar von Melandrium

    Ort
    Bargteheide (bei HH)
    Beiträge
    7

    Furchtbare Angst vor latexen :-|

    Hejsan, hejsan,

    ich bin ein absoluter Neuling wenn es um das bauen von Larpwaffen geht und bin mir in einer Sache ganz und gar nciht sicher: dem Auftragen von Latex, dem Färben von Latex usw. Wie viel Farbe udn wie viel Latexmilch benötige ich für ein ca 90 cm langes Schwert? Wie mische ich sie? Ich benutze weissen Schaumstoff. Da soll ja irgendwie auch ein Unterschied bestehen, was die Menge der Schichten angeht. Insgesamt habe ich nun zweimal 15 ml Farbe Silber und 1 x 15 ml Kupfer von Larp armoury bestellt. Reicht das für zwei Schwerter?
    Wie mache ich das zum Ende mit dem Top Coat (ebenfalls von Larp Armoury)? Gibt es da sonst noch etwas was zu beachten oder etwas vorsichitg anzugehn?
    Ich wäre dankbar, wenn ihr mir schreiben könntet, wie ich vorgehen bei dem gesamten Färbevorgang vorgehen sollte. -ganz allgemein am besten- ich habe ( nur um es im vorraus zu erwähnen) die Suchfunktion benutzt, habe auch einiges gefunden was lehrreich sein sollte aber dadurch hat sich meine Unwissenheit leider nicht beheben lassen.


    Wen ihr mir da helfen könntet wäre ich wirklcih sehr erleichtert - also vielen, vielen, vielen Dank schon mal im vorraus! =)

  2. #2
    Nimrod
    Nimrod ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Nimrod

    Ort
    Coburg
    Beiträge
    154
    Also mal eine Anleitung aus meinem Gedächtnis, ich entschuldige mich jetzt schonmal sollte etwas fehlen

    1) Ganz wichtig: Ist der Rohling fertig, lass ihn lang genug austrocknen. Ansonsten treten immer noch Lösungsmitteldämpfe vom Pattex aus und können leicht zu Latex Krebs führen

    2) Vor dem Latexen brauchst du einen Pinsel. Bei dem klebst du die oberen 2 cm mit Klebeband ab, dann kannst du später die Latexreste aus dem unteren Teil des Pinsels leichter auskämmen

    3) Grundierung. Die erste Schicht hat die Besonderheit, dass sie in die Poren des Schaumstoffs eindringen muss - damit braucht sie länger zum trocknen. Die folgenden Schichten werden dann direkt auf die unteren Latexschichten aufgetragen und brauchen demnach wesentlich kürzer.

    Also möglichst dünn und gleichmäßig bestreichst du den gesamten Rohling . Hier gilt: Lieber dünnere Schichten und dafür mehrere - sieht später wesentlich sauberer aus.

    Achte darauf, Tropfen sofort (!) zu verstreichen und kleinere Brocken (auch bei den nächsten Schichten) sofort (!) zu entfernen, sind sie erstmal angetrocknet bekommst du sie nicht mehr weg.

    Die erste Schicht ist fertig? Gut, den Rohling irgendwo anbringen zum trocknen (aufhängen ist eine sehr gute Sache, allerdings die erste Minute aufpassen, dass sich kein Tropfen o.ä. unten bildet).

    Die Zeit nutzt du, um dich um deinen Pinsel zu kümmern: Klares Wasser her, einen feinen Kamm dazu und los geht das Ausbürsten - solange bis die meisten der Brocken entfernt sind, umso sauberer der Pinsel umso sauberer die Latex schichten

    Nach etwa 1-2 Stunden (je nachdem wie dick du die Schicht aufgetragen hast) trocknen sollte es fertig sein - ran an die nächste Schicht

    Bei ihr verfährst du eigentlich 1 : 1 wie bei der ersten, nur kannst du sie ein wenig kürzer trocknen lassen, es sollte schneller gehen

    Denk an den Pinsel, die tropfen und die Brocken - dann wird das was

    Am besten du verschließt das restliche latex zwischendurch immer wieder, damit es nicht antrocknen kann

    Eine genaue Angabe, wie viele Schichten du brauchst kann ich dir leider nicht geben. Kommt ganz darauf an wie dick die einzelnen Schichten sind, im Notfall lieber eine zuviel als zu wenig.

    4) Farbschichten

    Als erstes brauchst du natürlich gefärbtes Latex - also nimmst du deine Farben von Larp-Armory (die sind top!) und mischt sie mit dem Latex. In welchem Mischungsverhältnis müsste angegeben sein, ich benutze meistens Acrylfarben, deswegen kann ich es dir in dem Fall nicht genau sagen.

    Das gefärbte Latex kommt also zum Einsatz: Genau wie bei den anderen Schichten trägst du sie wieder schön dünn und gleichmäßig (man kann es nicht oft genug sagen :P ) auf, die ersten Schichten werden nicht sofort perfekt decken, mach dir deswegen keine Sorgen.

    Nach 3-5 Farbschichten sollte es gut decken, die Latexdicke insgesamt ausreichen. Gute Arbeit!

    Vor dem Finish (Top Coat) bieten sich noch folgende Möglichkeiten:

    Highlights, Applikationen und CO

    Bei einer normalo Klinge braucht man sowas nicht, will man seine Waffe jedoch einen besonderen Touch geben ist das toll.

    Der Vollständigkeit halber hier eine kurze Zusammenfassung:

    Kleinere Muster o.ä. kann man mit purer Acryfarbe (eignet sich imo ganz gut) auftragen , per Pinsel z.b.
    Selbstverständlich äußerst dünn, es soll ja nur ein kleines "Special" sein.

    Falls du dazu noch Fragen hast frag eifnach

    5) Finish

    Das Finish wird als allerletzte Schicht aufgetragen, es schützt das darunterliegende Latex vor Umwelteinflüssen und CO

    Man kann je nach Belieben 1-2 Schichten davon mit einem neuen Pinsel (ohne Latexrückstände) auftragen, dünn wäre wie immer nicht schlecht :P

    Es kann passieren, dass die Waffe dannach glänzt, das liegt am Finish. Theoretisch gibt es auch mattes Finish, aber frag mich nicht welches das ist...

    Achja, ganz wichtig: Vor dem Finish sollte das latex komplett getrocknet sein UND während der Trockungszeit darf keinerlei Schmutz o.ä. auf das Latex gelangen, achte darauf!


    Ist das Finish drauf kannst du an der Waffe nichts mehr machen! Über das Finish kommt nichts mehr, man müsste also das ganze abmachen um irgendwas zu verändern, also Finish ist Finish

    Ich hoffe das hat dir geholfen, bei Fragen zu Speziellen Dingen nur her damit

    Zu deinen Fragen nochmal kurz:

    1 Liter Latex sollte reichen, außer du hast einen sehr großen Verschleiß wegen -was weiß ich-

    Weißer und Schwarzer Schaumstoff unterscheidet sich imho nicht in der Anzahl der Schichten

    die Farben sollten laut Angabe von Larp Armory ausreichen, bei dem Mischungsverhältnis bin ich mir (s.o.) leider nicht ganz sicher, da möchte ich keine falsche Angabe machen

    Ich bitte um Kritik falls ich irgendwelche Fehler in meiner Anleitung haben sollte, wie gesagt: Rein aus dem gedächtnis entstanden, da können sich Fehler einschleichen. Auch garantiere ich nicht für Vollständigkeit, aber mehr ist mir eben nicht eingefallen.

    Bei weiteren Fragen stehe ich natürlich gerne zur Verfügung

    Müde Grüße - Nimrod, der morgen früh raus muss
    "Euer Pentagramm hat 6 Ecken, damit könnt ihr höchstens den Zentralrat der Juden beschwören"

  3. #3
    benni0610
    benni0610 ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von benni0610

    Ort
    Neumünster
    Beiträge
    132
    Nur noch eins ich weiß nich ob ich das überlsene habe aber lüfte den Raum GROßZÜGIG!!!!!
    Möge die Macht der Orks niemals sterben

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten

  4. #4
    Melandrium
    Melandrium ist offline
    Grünschnabel Avatar von Melandrium

    Ort
    Bargteheide (bei HH)
    Beiträge
    7
    Super, danke, da bin ich ja gleich viel betuchter in der Angelegenheit :lol:
    Mir tut sich jetzt nur eine Frage zu den Farben selber auf: Ich kann auch normale Acrylfarben oder Abtönfarben nehmen die man jetzt nicht gezielt vom Larp bezieht? Einfach aus dem Baumarkt? ich weiß, bei Metallic muss ich darauf achten, das es keine Metallpigmente in der Farbe gibt da sie sonst Krebs verursacht,nciht?

  5. #5
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.195
    Das ist ein wichtiger Hinweis:
    Die Lösungsmitteldämpfe vom TopCoat sind nicht gerade gesund. Topcoat nur in einem GUT durchlüfteten Raum verarbeiten, am besten draußen!

    Die Waffen müssen danach trocknen und das restliche Lösungsmittel ausdünsten - das ebenfalls irgendwo machen, wo es gut durchlüftet ist! Also nicht im Schlafzimmer zum trocknen aufhängen ...
    Bis der Topcoat wirklich trocken ist, dauert es im Vergleich zum Latex ziemlich lange, mindestens eine Nacht. Es ist sehr schnell nicht mehr feucht, danach aber noch recht lange klebrig, d.h. wenn man es anfasst, hat man gleich Fingerabdrücke drauf.

    Beim Topcoat haben sich zwei Schichten bewährt, dann ist es recht stabil.

    Zum Latex:
    Ja, normale Abtön- oder Latexfarben kann man problemlos mit Latex mischen. Die Farbe sollte nur auf Wasserbasis sein. Metallpigmente machen m.W. hauptsächlich bei Kupfer/Messing/Goldfarbe Probleme, bei silberner Farbe eher nicht ...kann aber nicht schaden, wenn keine drin sind.

    Ich mische meist in ein Marmeladenglas voll Latex so ein Schnappspinnchen voll Farbe. Grob geschätzt, ich nehme kein Pinnchen als Messbecher
    Und ich latexe gleich ab der ersten Schicht mit Farbe drin. Farblose Schichten als Untergrund finde ich nicht sinnvoll - mehr Farbschichten decken besser

    mfg
    Annkathrin
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  6. #6
    Melandrium
    Melandrium ist offline
    Grünschnabel Avatar von Melandrium

    Ort
    Bargteheide (bei HH)
    Beiträge
    7
    okay... und für wie viele Schwerter, schätzt du, reicht ein Marmeladenglas mit einem Kurzen Farbe aus? (nur beiläufig: ich kannte das Wort Schnapspinnchen nicht ich nenn es Kurzen - warum nicht komische Wörter miteinander austauschen ) Also ich möchte zwei machen. Wenn noch etwas Übrig bleibt noch ein paar Kernstablose und nen Dolch - aber erstmal zwei Schwerter. Ich habe 30 ml silber & 15 ml kupfer für Parierstange und Knauf.

  7. #7
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Für zwei Schwerter brauchst du ca 1l Latex, ca. die Hälfte davon Natur, 1/4 Schwarz und der Rest in den gewünschten Farben. Das Marmeladenglas wird mit viel Glück und wenig Schichten für ein Schwert reichen...

    Bevor du Waffen baust und sie später nicht für deinen Char gebrauchen kannst (bzw. dir dann abstruse Hintergründe zusammenschusterst, damit sie DOCH dazu passen) würde ich nochmal überlegen, ob Schwerter zu dem geplanten Char passen... oder ob Alternativen nicht interessanter wären. Alleine schon die frage, wofür man gleich zwei Schwerter macht, drängt sich mir auf


    DeviantArt YouTubeMeine Blogs

    Nächste Cons: 06.-09.09.12 Temporia

  8. #8
    Melandrium
    Melandrium ist offline
    Grünschnabel Avatar von Melandrium

    Ort
    Bargteheide (bei HH)
    Beiträge
    7
    Nun, weil es sich einfach finanziell mehr lohnt und eins für meinen Bruder zum Geburtstag sein soll.
    Und ein Schwert passt relativ gut in meinen Charakter (den gibts schon länger, um das nochmal hinzuzufügen) hinein (Char: Wikinger/ relativ gut betucht d.h. kann sich nach etlicher Zeit ein schlichtes Schwert leisten). Gerade aus dem Grund, da man diese eigentlcih relativ schlichte Art von Schwert kaum kaufen kann, außer in der Version vom Abenteurerschwert von Forgotten dreams (was ja nun fast wirklich jeder 3te irgendwie in lang oder kurz rumliegen hat) ist es lohnend, sie selber zu bauen, um der ganzen Sache mehr Individualität zu verleien.

    In die richtung soll es also aussehn:

    http://www.das-grosse-heer.de/galler.../schwhauk1.jpg

    Verzeiung für die Abweichung vom Eigentlichen

  9. #9
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Ich frag nur, weil sich 9 von 10 Anfängern erst mal nen Schwert zulegen, meistens ein Bi-Händer. Die hängen einem echt zum Hals raus und sind in weiteren 5 von 10 Fällen eher unpassend für den geplanten Charakter... Wenn man eine Nicht-Schwert-Waffe hat, fällt man schon mal positiv aus der Masse heraus (außer man schwingt ne Naginata oder son Zeuch ).

    Für einen wikinger fänd ich eine Axt auch ganz toll...


    DeviantArt YouTubeMeine Blogs

    Nächste Cons: 06.-09.09.12 Temporia

  10. #10
    Ma-x-ster
    Ma-x-ster ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Ma-x-ster

    Ort
    Bochum (Ruhrpott)
    Beiträge
    814
    Also ich weiß nicht wie es euch geht aber da ich hochgradiger Allergiker (auch mit ein bisschen Asthma und so) bin, latexe ich grundsätzlich nur draußen. Das würde ich auch jedem anderen empfehlen, auf keinen Fall sollte man es im Schlafzimmer machen (Amonniak riecht nicht so lecker und ist meines Wissens nach auch nicht wirklich gesund ).

    Max

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Atemschutz beim Latexen?
    Von Amrod im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.06.2010, 19:45
  2. Latexen
    Von Dazzer im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.05.2010, 21:37
  3. Holzlook Latexen
    Von Jana* im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.01.2010, 23:11
  4. Schild-Farbe-Latexen
    Von Snupy91 im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.01.2008, 14:38
  5. Tim hat Angst
    Von Tarrant im Forum Beiträge von inLarp
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.09.2007, 10:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de