Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
  1. #1
    Xardas
    Xardas ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    155

    Kampfstab basteln

    Huhu!

    Also ich mache mich nächste Woche ran einen Kampfstab zu bauen. Ein Kollege meinte zu mir, wenn man nicht gerade zwei linke Hände hat ist es gar nicht so schwer.

    Ich habe auch ein paar Bauweisen gefunden. Da das hier aber so ein tolles Forum ist und es ja anscheinend auch hier verschiedene Wege gibt, wollte ich mal frage welche Bauweise euer favorisiert.

    Dazu auch spezielle die Frage dazu. Wie dick muss der Kerstab mindestens von Schaumstoffmatten ummantelt sein und welche dicke ist ist hier zu empfehlen.

    Danke Euch, bis später!

  2. #2
    Ma-x-ster
    Ma-x-ster ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Ma-x-ster

    Ort
    Bochum (Ruhrpott)
    Beiträge
    814
    Da gibt es verschiedene Möglichkeiten (von 3mm bis 20mm ist alles möglich), ich habe noch keinen gebaut, aber eins musst du mir versprechen: Nimm KEINE ROHRISOLIERUNG!!! Die wird (viel zu) oft benutzt, hat aber fürchterliche Schockabsorbationseigenschaften usw. (Alex kann es dir noch erschreckender erklären :lol: ).
    Max

  3. #3
    Lyris
    Lyris ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Lyris

    Beiträge
    234
    Das Hauptproblem an der Isolierung ist wohl, dass sie sich schnell abnutzt und dann nicht mehr gut aussieht bzw. kaputt geht. Ich denke die zwei Hauptbauweisen sind entweder den Stab zu umwickeln oder zu bekleben und dann abzuschleifen.

  4. #4
    Ma-x-ster
    Ma-x-ster ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Ma-x-ster

    Ort
    Bochum (Ruhrpott)
    Beiträge
    814
    Zur Erklärung für Xardas:
    Mit "bekleben und dann abschleifen" ist eine normale Sandwhichbauweise gemeint, die dann halt in Form geschliffen wird.
    Max

  5. #5
    Xardas
    Xardas ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    155
    Zitat Zitat von ma-x-ster
    Zur Erklärung für Xardas:
    Mit "bekleben und dann abschleifen" ist eine normale Sandwhichbauweise gemeint, die dann halt in Form geschliffen wird.
    Max
    Sandwichbauweise? Ich dachte man umwickelt den Kernstab immer.

    Ich nehme auf jeden Fall Schaumstoffmatten.

    Danke euch schonmal.

  6. #6
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.195
    Nein, man muss nicht immer wickeln. Sandwichbauweise (also, man klebt den Schaumstoff, als würde man ein Schwert bauen, schichtweise aufeinander) gefällt mir persönlich besser, ich finde es unkomplizierter. Man kann den Stab danach entweder in Form schnitzen oder einen Bandschleifer benutzen, rund kriegt man's damit auch, wenn man will - mir gefällt eine "natürlichere", nicht perfekt runde Form, aber besser.
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  7. #7
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Interessanter ist, welche Spitzensicherung du verwendest, denn Stäbe werden ja gerne auf dem Boden abgestellt, wenn dann nicht eine stabile Spitze vorhanden ist, knicken und brechen die Enden.

    Ich empfehle eine Schlauchsicherung kombiniert mit Wickelsicherung. Damit kämpfst du sehr sicher und kannst dich sogar draufstützen, ohne dass da was knickt.

    Ansonsten empfehle ich das betreute Bauen, dh. du berichtest uns was du besorgen willst, wir sagen dir, was du noch brauchst oder was wir wo empfehlen können. Dann gehen wir Schritt für Schritt die Bauschritte durch. Das hat schon oft hervorragend funktioniert.

    Gruß Annika


    DeviantArt YouTubeMeine Blogs

    Nächste Cons: 06.-09.09.12 Temporia

  8. #8
    Xardas
    Xardas ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    155
    Danke, das ist nochmal ein sehr guter Tipp. Werde ich dann mal zusammenstellen.

  9. #9
    Xardas
    Xardas ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    155
    Ich habe nun einen GFK Stab mit 2 cm Durchmesser. Waffen-Schaumstoffmatten mit 5 mm dicke.

    Wie dick muss die Ummantelung sein? Wenn ich 3 mal damit rumwickel, habe ich insgesamt schon 5 cm Durchmesser (2x1,5 cm Schaumstoff + 2cm GFK). Empfinde ich etwas unhandlich. Meint ihr 1 cm Schaumstoff an jeder Seit ist ok? Dann wäre er insgesamt 4 cm Durchmesser.

  10. #10
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Moin,
    1,5 cm drum herum ist genau richtig. Ich weiß, das klingt immer so viel und auf dem Lineal sieht das auch ätzend klobig aus, wenn es rund und beigearbeitet ist, ist es das aber nicht.

    a.) Es gibt Stäbe, die sind sogar mit 2 cm Matte drum herum gebaut und wirken nicht klobig
    b.) Bedenke, dass auch noch etwas runter geschnitzt/gelötet/gedremelt/geschliffen werden könnte/wird.
    c.) Sämtliche Stäbe, die ich gebaut oder gekauft habe, haben zwischen 5-5,5 cm Durchmesser (Und das nachdem sie bearbeitet wurden!)
    d.) Auch Luthiens Schamanenstab (Ich weiß nicht, ob Du den Bau mitbekommen hast) hat diese Dicke.

    Bastlerische Grüße,
    Alex

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. kampfstab
    Von bertram im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 21.10.2013, 14:46
  2. Kampfstab mit vierkant Kernstab
    Von Aras im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.09.2010, 21:41
  3. Kampfstab
    Von Sisyphos im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.04.2010, 19:10
  4. Mit dem Kampfstab umgehen?
    Von Xardas im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 16.11.2008, 14:19
  5. Kampfstab
    Von Typhorion (Archiv) im Forum Diverses LARP
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 20.12.2005, 22:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de