Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    geertnerin
    geertnerin ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    3

    Vervielfältigung von pappmache masken

    hallo erstmal in deisem interessanten forum.....
    ich habe eine frage, und zwar möchte ich gerne aus einer maske ( gipsbindenabdruck) mehrere pappmachemasken herstellen....
    wie mach eich das am effektivsten, ich brauche ca 20 stück.
    gipsmaske mit fimo ausfüllen, in den backofen udn auf de rfimomaske dann das pappmache modellieren????? ( info aus nem anderen thread) oder geht es noch besser irgendwie????

    beste grüße
    geertnerin

  2. #2
    Llewellian
    Llewellian ist offline
    Alter Hase Avatar von Llewellian

    Beiträge
    1.238
    Hm...

    ich würd den Gipsbindenabdruck innen mit Vaseline ausschmieren, damit nix haften bleibt.

    Dann mit flüssigem Gips füllen.

    Positiv rausholen. Gesicht "glätten" und schön machen (schleifen).

    Wieder einfetten mit Vaseline, neuen Negativabdruck machen.

    Und von dem kann man dann 20 "Gesichter" rauslassen. Auf die kann man dann Pappmache draufmachen.
    Zitatklau von Steve S: "Ich bin sooooo böse, ich schlafe sogar SCHLECHT"

  3. #3
    geertnerin
    geertnerin ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    3
    also auf den positiv gipsabdruck vaseline schmieren und da pappmache drauf? hab ich das richtig verstanden oder noch einen gipsabdruck mehr????
    geertnerin

  4. #4
    Arthy
    Arthy ist offline
    Alter Hase Avatar von Arthy

    Ort
    Franken
    Beiträge
    1.812
    Ein kleiner Tipp am Rande der nichts mit Basteln zu tun hat:

    Satzzeichen sind keine Rudeltiere. Ich finde Sätze die mit mehreren Satzzeichen enden aufdringlich und ab und zu auch aggressiv.
    Es ist eine Sache, uns kommen zu sehen - und eine andere, etwas dagegen zu tun.

  5. #5
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    3.295
    Positivabdruck der Maske machen, indem du die Gipsmaske mit Vaseline einfettest und dann mit normalem Gips auffüllst. Trocknen lassen, evtl. nachbearbeiten und dann eine Pappmachémaske drauf modellieren. Den letzten Schritt 20 mal wiederholen.

    Wenn es stattdessen darum geht, eine fertig modellierte Gipsmaske zu vervielfältigen könnte das hier funktionieren:
    Einen Maskenabdruck in Gips oder besser Ton machen. In diesen Abdruck dann Pappmaché, trocknen lassen und vorsichtig rauslösen. Gestaltet sich aber schwieriger als Version 1.

    gruß
    Dennis
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

  6. #6
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Schöner sieht es natürlich aus, wenn du die Vervielfältigungen von einem Negativ machst, dann wird die Oberfläche richtig schön glatt. Also:

    1. Gipsabdruck mit Binden
    2. Mit zB. Ton ein Positiv
    (2.b. gegebenenfalls zusätzliches aufmodellieren)
    3. Gipsabdruck machen
    4. Dieses mit Pappmache auskleiden.

    Was für eine Form des Pappmache willst du verwenden? Gehechseltes Papier oder Papierfetzen, die du aufklebst? Letzteres ist für Masken besser weil schön dünn und somit leicht. Statt Tapetenkleister funktioniert auch verdünnter Holzleim, statt Zeitungspapier Klopapier oder Küchentücher (ArtAttack sei gepriesen!).

    Gruß Annika


    DeviantArt YouTubeMeine Blogs

    Nächste Cons: 06.-09.09.12 Temporia

  7. #7
    geertnerin
    geertnerin ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    3

    Dank für gute Tips....

    Vielen Dank für die vielen guten Tips schon mal...... ( auch wenn manche mehrere Punkte hasse.....ich finde es hat was Emotionales - wie ein Gedankenstrich zb, das sagt ja auch was aus. Ansonsten kann ja jeder seine Meinung haben oder?

    Noch eine letzte Frage zum Verfielfältigungsschritt:
    angenommen ich nehme Ton für das Positiv - muß der durchtrocknen? Schrumpft dann ja etwa 10 %
    Brauch ich ein Trennmittel zwischen dem frischen/getrocketen Ton und dem Pappmache? Bräuchte ich ein Trennmittel bei FIMO? schrumpft Fimo in gleichem Maße beim Brennen?
    Dies, falls ich gleich mit dem ersten Positiv arbeite.

    Ich tendiere dazu, das Positiv mit Pappmache zu belegen, weil es einfacher klingt und auch wahrscheinlich schneller trocknet, oder?
    Küchenpapier oder Klopapier ist ein klasse Tip - weil das Gewicht echt wichtig ist.
    beste Grüße
    Geertje

  8. #8
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431

    Re: Dank für gute Tips....

    Zitat Zitat von geertnerin
    Ansonsten kann ja jeder seine Meinung haben oder?
    Hat nix mit Meinung, sondern mit Lesbarkeit zu tun . Klar drückt alles irgenwie Emotionen aus, aber das lernt man schon. Schreib nett und sympatisch, falsch verstehen tut man dich nicht wegen nem Gedankenstrich sondern eher wegen schlechter Grammatik. Hatten wir gerade letztens einen Fall...

    angenommen ich nehme Ton für das Positiv - muß der durchtrocknen? Schrumpft dann ja etwa 10 %
    Nein, muss nicht trocknen, im Gegenteil, ich würd*s mögl. schnell abformen, dann musst du den Ton nicht aufarbeiten zum wieder verwenden

    Brauch ich ein Trennmittel zwischen dem frischen/getrocketen Ton und dem Pappmache?
    Trennmittel ist nie verkehrt

    Bräuchte ich ein Trennmittel bei FIMO?
    Kommt drauf an wie du es verwenden willst. Wobei, sowohl wenn du die Maske als auch wenn du das Positiv mit Fimo machst, würd ich ein Trennmittel empfehlen.

    schrumpft Fimo in gleichem Maße beim Brennen?
    Nein, schrumpft kaum merklich, wenn überhaupt.
    Dies, falls ich gleich mit dem ersten Positiv arbeite.

    Ich tendiere dazu, das Positiv mit Pappmache zu belegen, weil es einfacher klingt und auch wahrscheinlich schneller trocknet, oder?
    Trocknet genauso schnell. Sieht auch gut aus, wie gesagt siehst du dann außen eben die Papierstruktur, wird wohl so aussehen wie die Ballonlaternen, die man fürher im Kindergarten gebastelt hat (nicht abwertend gemeint ). Das Abformen vom Negativ ist nur einen SChritt komplizierter und hat einen wesentlich saubereren Effekt...

    Küchenpapier oder Klopapier ist ein klasse Tip - weil das Gewicht echt wichtig ist.
    Wird da nicht so viel Unterschied machen. Klopapier saugt einfach besser und man kann schöner modellieren. Für die Maske würd ich dir im Nachhinein sogar doch Papier empfehlen, da du innen ja eine mögl. glatte Oberfläche brauchst. Bei Klopapier können schnell rauhe Innenseiten entstehen, die an der Haut scheuern könnten. Man kann natürlich noch Filz darunter kleben, die Maske wird mit Pappmaché eh nicht so steif (außer du machst 30 schichten oder so ), das kann man nachträglich noch ein bißchen dehnen.

    Übrigens ist es empfehlenswert, die fertige (bemalte) Maske noch zu lackieren, denn sowohl Papier als auch Leim sind nicht ganz Wasserfest. Ich mache mir weniger Gedanken um Regen als vielmehr um Schweiß


    DeviantArt YouTubeMeine Blogs

    Nächste Cons: 06.-09.09.12 Temporia

  9. #9
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    @ geertnerin
    Ich denke bei den Satzzeichen geht es Arthy hauptsächlich um viele ???? oder !!!. Die Punkte finde ich persönlich nicht so schlimm, die nutze ich selber gelegentlich, wenn ich zeigen will, dass ich die Sätze nicht hart beende, sondern eher "nachdenklich ausklingen" lasse. An Foren fehlt halt die ganze Tonartikulation in der Stimme. Allerdings gibt es dazu keine einheitliche Vorgabe und jeder nimmt sowas anders wahr.

    @ Arthy
    Satzzeichen sind keine Rudeltiere.
    Danke, Du hast mir den Morgen erheitert :lol:

    Grüße,
    Alex

  10. #10
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    35
    Beiträge
    3.452
    Ich muss mich doch jetzt mal einmischen und aufklären

    Auslassungspunkte (immer drei, nicht mehr, nicht weniger ) sind von der Zeichensetzung so vorgesehen. Wirkt komisch, wenn man jeden einzelnen Satz damit beendet, aber an sich haben Auslassungspunkte nichts mit persönlicher Empfindung zu tun.

    Mehrere aneinandergereihte Ausrufe- oder Fragezeichen sind in der Zeichensetzung nicht vorgesehen. Gelten aber im Netz häufig, wie Großbuchstaben, als SCHREIEN und werden damit als unhöflich wahrgenommen.

    dayvs GE-ve
    Stefanie, traut sich ans Maskenbasteln nicht ran

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. [Fremdrassendarstellung] Welches Material für Masken?
    Von Khan Glaaki im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.11.2012, 11:35
  2. Bau von Rüstungen, Masken etc. aus Kunststoff mit Pepakura
    Von Alex im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.10.2011, 00:18
  3. Kiefer - Gesichts-Masken
    Von LokiTrickster im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.03.2011, 17:04
  4. Masken selbermachen?
    Von Drachentochter (Archiv) im Forum Bekleidung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 04.10.2010, 17:56
  5. Masken-Suche ohne Erfolg
    Von Clover im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.07.2008, 07:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de