Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33
  1. #1
    Phönix
    Phönix ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    7

    Hellebarde selber bauen

    Hallo,
    ich habe vor, eine Hellebarde selber zu bauen und bin dabei auf dieses tolle Forum hier gestoßen. Habe schon einige Threads zum Bau von Äxten und Stabwaffen gelesen und habe also auch schon eine mehr oder weniger grobe Idee, wie ich vorzugehen habe.

    Das ganze wird meine erste selbstgebaute Larpwaffe. Ich höre schon den Aufschrei, dass ich doch erstmal mit was leichterem anfangen soll. Könnte ich zwar machen, allerdings bin ich mir dessen bewusst, dass die Waffe eventuell nichts wird und erwarte auch fürs erste keine Wunder.

    Also, dann mal zu meinem Plan. Sinn dieses Threads ist eigentlich, dass ich erstmal hören möchte, ob das so wie ich mir das vorstelle, hinhaut, und ob ich die Materialmengen richtig einschätze.
    Die Materialien möchte ich über Larp-Armoury beziehen, weil ich dort eigentlich alles bekomme, und somit nur einmal Porto zahle. Außerdem scheinen ja einige Members dieses Forums gute Erfahrungen mit denen zu haben.

    Also:
    "Zutaten" für 2 Hellebarden:

    Kernstäbe: Bin noch unschlüssig, ob ich die eckigen nehmen soll, die ja recht dünn sind, oder die dickeren runden. Ich denke bei einer so großen Waffe treten ja stärkere Hebelwirkungen auf, sodass die dickeren eventuell sicherer sind? Andererseits ist es wahrscheinlich leichter, das "Axtblatt" an einem eckigen Kernstab zu befestigen? Advice please.

    Latexmilch: 1 oder 2 Liter für 2 Hellebarden?

    Topcoat: Wie viel brauche ich? Bei Larp-Armoury steht, dass ein Döschen für 3-5 Schwerter reicht, hier im Forum habe ich irgendwo gegenteiliges gelesen. Ich denke 2 Dosen reichen eventuell?!

    silberne Metallic-Farbe für das Axtblatt, für den "Stiel" müsste ich dann wohl was holzbraunes aus dem Baumarkt kaufen. Auch da würde ich mich über Hinweise bzgl. latexverträglicher Farbe freuen.

    Schaumstoff: 5 Matten(1000*500*10) in schwarz? Da müsste man dann für die Wicklung um den Stiel immer 2 kombinieren, müsste aber gehen oder? Wie oft wickelt man denn, also braucht man die ganzen 50cm in der Breite zum umwickeln?! Oder kann man den Stiel mit 25cm breiten Matten umwickeln, sodass man eine Matte pro Stiel braucht? Ich hoffe ihr versteht mich.

    Kleber: Pattex in rauhen Mengen

    Zur Sicherung: Dachte da an eine Schlauch-und Wickelsicherung unten, oben eine Schlauchsicherung und das ganze nochmal mit Leder ummanteln. Bin noch nicht sicher wie tief ich den Kernstab in das Axtblatt einfassen soll.

    Leder: Wo bekomme ich denn gutes, und natürlich auch möglichst günstiges Leder her, um insbesondere das Axtblatt und die Enden zu stabilisieren?

    Boah, ist das lang geworden. Und beim aufschreiben sind mir auch meine ganzen Unsicherheiten bzgl. der Materialien aufgefallen... Wäre also wirklich nett, wenn jemand was zu dieser Einkaufsliste sagen könnte. Über das weitere Vorgehen kann man dann ja später reden.

    Vielen Danke, ich hoffe dass überhaupt jemand das alles liest.

    Alex

  2. #2
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Hallo,

    und willkommen unter den Selbstbauern

    - Kernstaebe: Wichtiger als rund oder eckig waere glaube ich erstmal die Laenge aber ich gehe mal davon aus, dass Du den in 2m Laenge kaufst. Persoenlich bevorzuge ich auch fuer Stangenwaffen eckige Staebe, da runde nur dann einen Vorteil haben, wenn man die Waffe mit Rohriso baut (keine gute Idee, da nicht lange haltbar), und Stangenwaffen idR im Original auch eher eckige als Runde Stangen benutzten (z.B. Achteckig).

    - Latexmilch: Da reich 1l auch fuer eine Stangenwaffe und mehr. So zumindest meine Erfahrungen mit 8-9 Schichten.

    - Topcoat: Da reicht auch ein Glas.

    - Kleber: Pattex, aber eine kleinere Dose genuegt wahrscheinlich, wenn Du nur eine Waffe baust. Preislich lohnt sich ab der 2. Waffe schon eine groessere.

    - Leder: ebay. Wobei ich auch gutes von Kevlar gehoert habe. vor allem duerfte es wohl durch seine geringere dicke weniger spaeter auffallen.

    - Matten: Kann ich Dir leider aus dem Gedaechtnis heraus nicht sagen. Ich habe eben meist genug hier rumliegen Grundsaetzlich: Such Dir doch irgendein material, das 5mm dick ist und wiclle es um etwas, das dem kernstab gleicht, wenn Du die gewuenschte Dicke erreicht hast kannst Du es abrollen und ausmessen. Ich wuerde aber die weissen Matten durch und durch bevorzugen. Und ich bezweifle, dass Du fuer den Stiel mehr als eine Matte benoetigen wuredest...

    - Sicherung: Bin mir da leider nicht genau sicher, was Du mit Schlauch- und Wickelsicherung genau meinst...

    Gruss,
    Dennis

  3. #3
    Phönix
    Phönix ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    7
    Hi,
    danke für deine Antwort.

    Also ich hab mich ein bisschen unklar ausgedrückt, habe oben geschrieben, dass ich eine Hellebarde bauen möchte, meine Materialliste bezieht sich aber auf 2 Hellebarden, weil ich denke für eine lohnt es sich eher nicht wegen Porto und vom Aufwand her. Werde dann eine der beiden Hellebarden, falls denn beide was werden, an einen Freund abgeben.

    Ich glaube deine Angaben beziehen sich jetzt auf eine Hellebarde oder? d.h. Topcoat und Latex jeweils doppelte Menge?! Oder reicht so ein Liter Latex auch für 2 Stangenwaffen?

    Ich denke an Leder kommt man wohl leichter und billiger ran, bei Ebay gibts ja einige Angebote. Auf Dreamlands wird zu Ziegenleder geraten, deckt sich das mit euren Erfahrungen?

    Alex

    Edit: Mit den Sicherungen beziehe ich mich auf
    http://www.larpbau.de/larpwaffen-und...tzensicherung/

  4. #4
    Khagan
    Khagan ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    160
    Die Kernstabfrage beantwortest du mit der Entscheidng, ob du einen Runden oder eckigen (4 oder achteckig) Kernstab haben willst.
    Bei rund würde ich (wer hätte es gedacht?) auch einen runden nehmen und einmal 5er und einmal 10er matte rumwickeln. 1,5cm sind genug Polsterung für den Schaft.

    Bei einem Eckigen würde ich (na?) einen eckigen Kernstab nehmen und das ganze in Sandwichbauweise(wie bei Schwerter) bauen.

    Was du noch brauchst:
    Bandschleifer & evtl. nen Dremel mit Schleifaufsatz. Massig cutterklingen (guck bei ebay nach Großpackungen, die im Baumarkt haben unverschämte Preise)

    Gruß Khagan

  5. #5
    Phönix
    Phönix ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    7
    Zitat Zitat von Khagan
    Die Kernstabfrage beantwortest du mit der Entscheidng, ob du einen Runden oder eckigen (4 oder achteckig) Kernstab haben willst.
    Ich nehme an du meinst, ob ich einen runden oder eckigen Stiel haben will, oder? Irgendwo im Forum habe ich gelesen, dass auch beim eckigen Kernstab das Umwickeln mit Schaumstoff funktioniert. Welche Technik ist denn eher zu empfehlen? Also ich stelle mir das Wickeln leichter vor und außerdem habe ich weniger verschiedene Segmente als bei der Sandwichtechnik, denke also, dass die Wickeltechnik länger hält?!

    Könnte ich nicht auch nach dem Umwickeln noch einen eckigen Stiel aus dem runden Stiel schnitzen? Da müsste dann natürlich mit 10mm Schaumstoff gearbeitet werden, damit man nicht die oberste Schicht durchtrennt, nehme ich an, oder funktioniert das generell nicht gut?

    Alex

  6. #6
    Ma-x-ster
    Ma-x-ster ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Ma-x-ster

    Ort
    Bochum (Ruhrpott)
    Beiträge
    814
    Umwickeln kannst du einen eckigen Kernstab nicht, aber mit einer normalen Sandwhichbauweise den Schaumstoff draufbringen (mach ruhig richtig viel) und dann mit einem Lötkolben, Schleifer oder Dremel in Form bringen.

    Die Spitzensicherungen finde ich richtig gut , da denken viel zu viele Anfänger gar nicht dran, und du hast dir dafür eine mMn sehr gute Seite ausgesucht (die ist von einem anderen Alex hier am Forum, der sich sehr gut auskennt).

    Max

    Inlarp-City: +1Einwohner +1 Verkehr

  7. #7
    substanz
    substanz ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von substanz

    Ort
    Hannover
    Beiträge
    825
    Hallo und willkommen in der Bastelecke!
    Scheinbar hast du dich schon gut informiert (Daumen hoch dafür!), deswegen kann ich dir nicht allzuviele Informationen zusätzlich geben. Aber n bischen schon.

    Ziegenleder bieten m.W. die beste Kombination aus Zähigkeit bei geringer Dicke und leichter Verfügbarkeit. Kevlar möchte ich nächstes Mal selber verwenden, dazu hab ich bisher keine eigenen Erfahrungswerte, aber die der anderen Bastler klingen vielversprechend. Bei der Spitze würde ich im Übrigen einiges an Leder (oder eben Kevlar) einplanen um das Axtblatt der Hellebarde ordentlich am Kernstab festzumachen.

    Zum Thema rund eckig schnitzen: Wenn du eine Wickelsicherung verwendest, musst du natürlich auf die Maße achten, damit du nicht offen liegende Lederteile hast, ansonsten sehe ich kein großes Problem mit offenliegenden Klebenähten. Wenn du wickeln willst, würde ich auch verschiedene Dicken an Schaumstoff empfehlen und natürlich dann erst recht einen runden Kernstab. Dazu dann irgendwass zum drumwickeln um beim Verkleben mehr Druck aufbauen zu können. Schnur könnte hässliche Rillen hinterlassen, Pack- oder Panzerklebeband kriegt man evtl nicht wieder ab, Kreppband ist etwas fragil, hat bei mir allerdings gereicht.

    Beim Kernstab würde ich zu einem runden greifen. Zum einen gibt es die in größerer Dicke (16mm), zum anderen hält die Form (der runde Querschnitt) den Kräften besser stand. Mit "den Kräften" meine ich allerdings nicht in erster Linie, dass da was bricht, sondern den Peitscheneffekt. Normalerweise stoppt man ja eine Waffe vorm Treffer ab, wenn dann der Stab weiterschwingt ist das blöd. Da ich allerdings noch keine Stangenwaffe gebaut habe, kann ich das nur ausm Bauch raus beurteilen.
    Den Kernstab würde ich ruhig ordentlich in das Blatt ragen lassen. Wie gesagt, da treten große Kräfte auf und bei langen Waffen verhake ich mich auch irgendwie immer irgendwo.

    Cutterklingen im Baumarkt sind tatsächlich sehr teuer.

  8. #8
    Ma-x-ster
    Ma-x-ster ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Ma-x-ster

    Ort
    Bochum (Ruhrpott)
    Beiträge
    814
    Das Leder könntest du auch bei dem Händler mitbestellen, bei dem du Kernstäbe usw. bestellst, da kannst du auch recht viel Leder einrechnen. Im Zweifelsfall gilt: Zieh das natürliche Leder dem Kunstleder vor. Was der Sub sagt, ist schon richtig, Ziegenleder ist vermutlich optimal, es lohnt sich garantiert, das dazuzunehmen.
    Und bei Ebay habe ich 80 Cutterklingen inklusive Versand für einen Preis gekriegt, den man im Baumarkt für ca. 30 vergleichbare Klingen zahlt.

    Max

    Inlarp-City: +1Einwohner +1 Verkehr

  9. #9
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Hi Phönix,
    eine Einheitliche Meinung wirst Du nicht bekommen, da es unter Bastlern immer verschiedene Vorlieben gibt. Die eigenen muss man selber rausbekommen. Ich kann Dir nur meine Erfahrungen wieder geben, die sich schon mit einigem, was ich hier gelesen habe, beißen werden. Seinen eigenen Baustil muss man selber finden. Das kann man aber nur durch selber basteln.

    Kernstäbe: Ich würde Runde bevorzugen. Aus folgenden Gründen:
    1. Eckige Kernstäbe sind in der benötigten Länge seltener
    2. Eckige Kernstäbe sind seltenst mit gleichmäßiger Kantenlänge. Die meisten haben Maße wie 12x10xLänge. Bei Hellebarden etc. ist das allerdings nicht so schlimm, wenn man wirklich immer nur mit dem Axtblatt zuhaut, kommt man nicht in die Verlegenheit mit einer "schwächeren" Seite oder einer unangenehmen Kante zuzushauen
    3. Rundstäbe sind beim Wickeln einfacher
    4. Rundstäbe sind stabiler (Ergibt sich einfach aus der physikalischen Form)

    Latex: Eher 2 Liter meiner Meinung nach

    Topcoat: Eher 2 Döschen, das hängt aber davon ab, wie dick Du das Zeug drauf machst.

    Farben: Hast Du einen Games Workshop in Deiner Nähe. Die Farben decken gut und sind nach Tests unseres lieben Substanz' nicht Krebserrend.

    Schaumstoff: Ich verstehe nicht ganz, was Du da machen willst, aber ich würde eher 3-6mm dicke Matte zum wickeln für Anfänger empfehlen. Es hat sich gezeigt, dass es für viele Leute schwerer ist, mit dickerer Matte klar zu kommen.

    Sicherung: Genau so würde ich das auch machen (Warum nur? :wink: )

    Leder: Hast Du ein Alfatex in Deiner Nähe? Sonst eBay...

    Zum Schnitzen: Klar kannst Du rund wickeln und dann eckig schnitzen. Das ist aber nicht wirklich einfach, vor allem nicht, wenn man nichts zum nachschleifen hat. Und selbst dann wird Dir das bei Deiner ersten Waffe nicht ganz sauber gelingen. Es sei denn, Du hast irgendwas in Richtung schonmal gemacht oder richtig Talent. Meine Liebste (Luthien hier am Forum) ist zum Beispiel gelernte Steinmetzin. Was die aus Schaumstoff schnitzen kann, ist Wahnsinn. Aber ich würde schon bei einer so langen, geraden und gleichmäßigen Form eine Menge Können reinlegen müssen. Und Zeit.

    Zum Abschluß noch zwei Dinge:
    1. Super, dass Du Dich vorher so weit informiert hast.
    2. Wir wollen Fotos sehen... immer... wenn Du uns Fotos während des Baus von den Schritten bereit stellst, können wir auch noch evtl. dabei immer wieder Tips geben und auf Fehler hinweisen.

    Grüße,
    Alex

  10. #10
    Kedrik
    Kedrik ist offline
    Alter Hase Avatar von Kedrik

    Ort
    Bei Regensburg
    Beiträge
    1.408
    Ich find das richtig klasse, dass hier genau vor dem Tag, an dem ich nen Speerbau-Thread erstellen wollte, ein solcher hier entsteht

    Ich wünsche dir schon mal viel Erfolg Phönix, dem bisher gesagten habe ich erstmal nichts hinzuzufügen. Außer das ich mit Larp-Armoury bisher auch nur gute Erfahrungen gemacht habe.

    Eine Frage an Kelmon: Warum bevorzugst du den weißen Schaumstoff? Soweit ich weiß, unterscheiden sich der weiße und der schwarze nur durch die Farbe (ist beides Plastazote), und beim schwarzen spart man sich die Grundierung (die Latexschichten natürlich nicht, aber zumindest die Farbe ).

    Grüße,
    der Kedrik

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Armbrustbolzen selber bauen
    Von Francis im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.12.2015, 12:03
  2. Kühlbox selber bauen
    Von Tarbos im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.07.2012, 18:59
  3. Schulterplatte selber bauen
    Von Darth im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.03.2012, 06:48
  4. Golem selber bauen
    Von Dolphin im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.10.2009, 20:43
  5. Bogen selber bauen
    Von Nuramon im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 28.07.2009, 15:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de