Umfrageergebnis anzeigen: Was würdet ihr von einer neuen, bisher unbekannten Exoten"rasse" halten?

Teilnehmer
38. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Nein, fände ich störend und/oder albern

    3 7,89%
  • Ich bin skeptisch/neugierig, weil… (bitte beantworten)

    12 31,58%
  • Ja, ich fänd es toll, mal etwas neues zu sehen

    23 60,53%
Seite 1 von 15 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 148
  1. #1
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431

    Fremde Fremdrassen - Eure Meinung!

    Eine Frage: Was würdet ihr von einem Exoten-Spielercharakter halten, der nicht einer bisher klassifizierten Rasse des LARP entspricht? Sprich kein Satyr/Ziegenwesen, (Wer)Wolf, Katzenmensch etc. sondern gehörnte Wölfe, Wesen mit Kombinationen aus Schuppen, Fell und/oder Federn, Chimären (nein, keinen Wolpertinger ) oder hier gezeigte Beispiele:


    Haltet ihr euch lieber an die bestehenden Rassen? Reicht euch die „Vielfalt“ der Fremdrassen und sagt ihr „Bidde nich noch ein Vieh“ oder wollt ihr noch mehr Farbe und Vielfalt? Findet ihr Kombinationen aus bestehenden Tieren seltsam und einfach unpassend oder interessant?

    Eine weitere Frage: Würdet ihr so einem Wesen eine eigene Rasse/Kultur etc. empfehlen (bäh, nich noch eine "One-Man-Race") oder wäre es besser, wenn es das einzige seiner Rasse ist (wenn schon individuell, dann richtig)? Wie würde letzteres gehen (magischer Unfall, oä)?

    Bin mal gespannt Gruß Annika


    DeviantArt YouTubeMeine Blogs

    Nächste Cons: 06.-09.09.12 Temporia

  2. #2
    Jocke
    Jocke ist offline
    Alter Hase Avatar von Jocke

    Ort
    Niederselters im Taunus
    Beiträge
    2.356
    Ich würde sowas gerne mal in einer Festen LARP Kampagne mit geschlossenem Hintergrund sehen... Aber auf nem 08/15 LARP geht es halt unter...

    Besonders die Uru aus "Der dunkle Kristall" (Erstes Bild) würd ich gerne mal umgesetzt sehen (Aber auch die Skekse... )

    Aber sowas kommt halt echt nur gut als NSC oder in ner Homogenen Kampagne...

    MfG
    der Jocke

  3. #3
    Ian
    Ian ist offline
    Alter Hase Avatar von Ian

    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    1.688
    Die Idee einer neuen Rasse finde ich an sich nicht schlecht.

    Schöner wäre es natürlich, wenn sich eine Gruppe dazu entscheiden würde, denn ein einzelner Spieler würde vielleicht etwas komisch wirken.
    Eine Gruppe mit 6-7 Leuten die einen geschlossenen kulturellen Hintergrund hat, fände ich sehr schön und möglicherweise könnte ich mich sogar für so etwas begeistern.

    Das Problem, ist wohl, dass es sehr schwierig ist, genug Leute zu finden, die genug Aufwand in so eine komplexe Rolle stecken würden.

    Gruß Ian

  4. #4
    Leopoldt
    Leopoldt ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Leopoldt

    Ort
    Nahe Würzburg
    Beiträge
    546
    Ich persönlich würde mehr und ausgefallenere Fremdrassen begrüßen. Das liegt wohl unter anderem an meiner Neugier was man wohl aus Kostümen rausholen kann. Natürlich muss so eine Rasse noch wesentlich überzeugender dargestellt werden als alle bisher allgemein bekannten Fremdrassen.

    Ich stell mir die Problematik wie folgt vor:
    LarperX begegnet einem LarperY mit langen spitzen Ohren und filigraner, aufwendig gearbeiteter Kleidung. SpielerX - Aha ein Elf. Der Spieler (nicht der Charakter) weis um die grundlegenden Eigenschaften und Eigenheiten des Gegenübers und kann dementsprechend darauf reagieren.
    Begegenet LarperX einem etwas bis völlig unbekannt aussehenden DING das er bisher so nicht gesehen hat, wird er A) es in eine Schublade zu vorhandenen Fantasykreaturen stecken die diesem halbwegs ähnlich sehen, oder das wünschenswertere - B) ihm je nach seinem Äußeren begegnen. Das könnte ich mir aber wiederum Problematisch vorstellen, da sofern das DING etwas düster meinetwegen auch eklig (oder einfach nur nicht der Vorstellung des Spielers von einem "GUTEN" Charakter entsprechend) anmutet der Spieler es vorzieht ihn um seines Charakters Unversehrtheit Willen nicht anzuspielen.

    Meiner Meinung braucht dieses Wesen nicht zwingend eine komplett eigene Kultur. Sie sollte schon von der 08/15 Menschenkultur abweichen, allerdings nicht komplett befremdlich sein. Vorallem wenn der Charakter für SC-Seite (Nicht nur Großcon) gedacht ist. Das erleichtert einfach das Zusammenspiel und schafft gemeinsame Spielinhalte.

    Was natürlich das Nonplusultra währe wenn es nicht nur einen dieser DINGER gibt. Wenn einem gleich eine Gruppe/Rotte/Herde/Wieauchimmer davon gegenübersteht macht das einfach vielmehr her. Hierbei müsste man aber sehr darauf achten dass es nicht zu Grüppchenbildung kommt (Lass die DINGER ihre Sache machen, wir machen unsere).

    Gruß
    Leopoldt - irgendwann auch mal Fremdrasse spielen will aber sich vor dem Aufwand fürchtet

  5. #5
    Nerestor
    Nerestor ist offline
    Erfahrener User Avatar von Nerestor

    Beiträge
    440
    Hi, ich beginne meine Forenaktivität hier mal nicht mit ner eigenen Frage...

    Ich finde es gut "Wesen" darzustellen. Auch wenn ich mich selber eher in Menschenrollen sehe. Aber die Bilder, die du gepostet hast, finde ich eher unpraktisch als unpassend.

    Halbmenschen, bei denen nur die Füße und Beine irgendwie anders sind, sind eine Sache. Aber sobald sich aber Kopf und Hände massiv ändern, wirds ...hmm... blöd. Hände mit Klauen oder Krallen wie im rechten Bild sind halt völlig unpraktisch. Bei richtigen Tierköpfen finde ichs halt blöd, dass man sehr schlecht bis gar nicht Mimiken darstellen kann. Und gerade das ist es was das Wesen des Wesens ausmacht. Stellt euch mal Fuchur ohne Mimik vor. Oder die Drachen von Eragon/Dragonheart. Halbmasken sehen da schon anders aus. Aber ohne Mimik hat ein Charakter keinen Charakter. (ich entdecke grade meine Liebe zu Wortspielen )

    Ansich sehe ich keinen Unterschied zwischen bekannten und unbekannten Kreaturen.
    @ Leopoldt: Dein Einwand mit dem Elf und dem Unbekannten finde ich zwar richtig, aber im Spiel nicht so schwer umzusetzen. Gibt neugierigen Chars sogar nen neuen Spielansatz. Wenns schwarz is und Stacheln hat, Finger weg, wenns plüschig is, kannst es auch streicheln

    Fell und Schuppen und Federn in jeglicher Kombination finde ich nicht gut. Allein schon wegen dem Sinn. Die Tiere haben ja nicht grundlos Fell oder Schuppen oder Federn. Zumindest fällt mir grad kein Tier ein, dass ne Kombination hat. Auch keinen Grund warum es mehr als eins davon haben sollte. Mal abgesehen vom Greif. Aber der ist magisch erschaffen, oder?

    Ob einzigartig oder als neue Art finde ich beides gleich gut. Muss ja kein magischer Unfall sein. Da kann auch ein fieser Magier spass am Forschen haben. Der Typ aus South Park bastelt auch Tiere mit sieben Ärschen. Allerdings sind zu viele magische Unfälle dann auch langweilig. Einen Grund warum nicht in den Tiefen irgendeines Urwaldes eine bisher unbekannte Spezies leben sollte, wird schwerer zu finden sein, als der Hintergrund ansich.

    Also ran ans Werk!

  6. #6
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    So, danke schon mal für die schönen Ideen und Meinungen.

    Zitat Zitat von Jocke
    Besonders die Uru aus "Der dunkle Kristall" (Erstes Bild) würd ich gerne mal umgesetzt sehen (Aber auch die Skekse... )
    Alleine ein Kostüm von ihnen zu sehen würde mich warscheinlich zum sabbern bringen . Die Skekse hab ich mal außen vor gelassen, weil sie ja stark Vogelähnlich sind und ich explizit nach Kreaturen suchte, die nicht in eine Kategorie eingeordnet werden können.

    Schöner wäre es natürlich, wenn sich eine Gruppe dazu entscheiden würde,...
    Ja, das wäre natürlich richtig schön, die Probleme sind ja aber bekannt . Weniger warscheinlcih, dass ich die Leute finde als vielmehr, auf die selben Cons zu fahren.

    @ Nerestor: unpraktisch ist eigentlich jedes Vieh, was auch nur halbwegs verlangt, die eigene äußere Form zu verändern - Latexmasken schränken dich beim Reden und beim Essen/Trinken ein, Hufe lassen dich staksiger laufen, schwänze baumeln in den Beinen rum...

    Bei der Darstellung eines Exoten geht es mir darum, Bequemlichkeit aus zu schalten und alles jedoch so praktisch wie möglich zu machen. Hände mit langen Klauen, womit man überhaupt nichts greifen kann, sind nur bedingt eine Option (zum Beispiel diese beweglichen Handattrappen). Kämpfen zB. wäre in solch einer Rolle wohl nicht drin, denn entweder hält man die waffe wie eine rohe Nudel oder man müsste mit Klauen in den Infight gehen. Beides mMn nicht toll.

    Das Mimik ein Problem ist, stimmt. Einerseits kann man sagen, dass viele Tiere nicht so viel oder extreme Mimik haben wie Menschen (Vögel, Insekten, Reptilien, ...), andererseits fehlen oft Dinge wie Ohren anlegen, Zähne fletschen etc, wie man es bei Säugern und Raubtieren findet. Schade, und nur seeehr schwer realisierbar.

    Solche Dinge können aber durch starke Gestik und Körpersprache so gut es geht ausgeglichen werden. Ich finde immer, dass hier der Vorteil in der Vollmaske liegt - mir persönlicher fällt es wesentlich leichter, eine extreme Körpersprache an den Tag zu legen, wenn ich weiß, dass niemand mich erkennt, ich kann mich außerdem besser in die Rolle hinein versetzen - ein Vorteil von Tierwesen gegenüber Tiermenschen, finde ich.

    Fell und Schuppen und Federn in jeglicher Kombination finde ich nicht gut. Allein schon wegen dem Sinn. Die Tiere haben ja nicht grundlos Fell oder Schuppen oder Federn.
    Eine gewisse Realitätsnähe gönne ich jedem Exoten. Verschiedene Kombinationen, zB. das Pferd mit dem Geweih, wenn auch einem Hirsch sehr ähnlich, finde ich abstrus und seltsam, fragt mich nicht warum.

    Kombinationen jedoch, die stimmig aussehen, können auch aus schuppen und Fell bestehen. Eine Maulwurfähnliche Kreatur würde zB. gut daran tun, Schuppen am Bauch zu haben, um die empfindliche Unterseite zu schützen. Auch bilder von Schlangen mit Federflügeln finde ich nicht unpassend... und wenn wir gleich dabei sind, Kombinationen aus menschlicher Haut und Federn, die sind auch allseits anerkannt, oder?

    Mir ist es bisher noch nicht gelungen, für mich persönlich fest zu legen, welche Kombinationen sinnvoll aussehen und welche nicht, das geht rein nach Gefühl.

    Eine magisch erschaffene Kreatur ist zwar machbar, finde ich jedoch nicht ganz befriedigend, denn damit könnte man jeden Unsinn erklären, auch den Wolpertinger... Und selbst eine magisch erschaffene Kreatur kann ja nicht ihr ganzes Leben von der magie zehren, wenn sie nicht lebensfähig ist. Wie ein Klon oder eine Genmanipulation nur leben kann, wenn sie passende Eigenschaften hat, um sich zu verteidigen und zu ernähren hat, sollten auch jene Kreaturen solche Eigenschaften haben, die sie unabhängig machen. Hier geht es ja schließlich nicht um einen dritten Arm auf dem Rücken (auch wenn der manchmal praktisch sein könnte, wenn der ****** juckt ).

    Also ran ans Werk!
    Encouraging, wie nett


    DeviantArt YouTubeMeine Blogs

    Nächste Cons: 06.-09.09.12 Temporia

  7. #7
    Llewellian
    Llewellian ist offline
    Alter Hase Avatar von Llewellian

    Beiträge
    1.238
    Mir ist es egal ob jemand eine Fremdrasse spielt und ich spiel sogar damit

    WENN:

    Soviel Mühe drin steckt, das man den Mensch darin nicht erkennt und es NICHT eine Katze ist. ODER was anderes, was nur aus aufgeklebten Hörnchen und Farbe im Gesicht besteht.
    Zitatklau von Steve S: "Ich bin sooooo böse, ich schlafe sogar SCHLECHT"

  8. #8
    Leander
    Leander ist offline
    Forenjunkie Avatar von Leander

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.505
    Ich stehe dem Ganzen eher skeptisch gegenüber.
    Man macht einfach zu viel Erfahrung mit schlechten Fremdrassen, die noch einfacher darzustellen sein dürften, als manch andere. Wenn man dann noch etwas völlig revolutionäres nimmt, na viel Spaß.
    Die Fremdrasse kann aber auch genauso langweilig, nicht spielbereichernd oder gar spielzerstörend sein, wie jedes andere Konzept, weshalb da mE das Risiko noch steigt solche Konzepte zu entwickeln.

    Andererseits: Eine wirklich tolle, neue Fremdrasse, die interessant ist, Ansätze bietet, nicht destruktiv ist, dann auch noch gut dargestellt wird und toll aussieht? Ja, wieso denn nicht? Aber da ich das nicht als Normalfall ansehe, stehe ich dem wirklich skeptisch gegenüber.
    (Zumal das Pferd mit Hörnern nur unschön, unkreativ, langweilig und möchtegern-interessant wirkt. Tut mir ja leid, aber auf mich wirkt das so.)

    Edith: Ich überlege selbst, wie ich einen Kentauren darstellen kann (zur Mechanik der Beine hab ich schon eine Idee), doch hab ich das Problem mit unebenem Terrain noch nicht gelöst, weshalb ich überlege den nur für bestimmte Cons zu machen, doch wird das sehr teuer.

  9. #9
    TariC
    TariC ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von TariC

    Ort
    Bonn
    Beiträge
    134
    Also, wenn ein Einzelner in einem derartigen Kostüm aufschlagen würde, fnde ich dass seltsam. Was ich mal spannend fände wäre irgend ein reicher Schnösel, der sich praktisch allerlei seltenes "Getier" als so ne Art Haustiere, nur nicht im direkten Sinne, hält (so ähnlich wie hier). Aber wenn so Jemand einfach nur so darum läuft, fände ich dass doch eher unpassend. Was aber auch passend wäre, wäre wenn man dann mit so einer Art Zirkus unterwegs ist, der eben auch seltasam aussehende Wesen als Atraktionen führt.
    /meuchel
    [roleplay]bla[/roleplay]

  10. #10
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.319
    Ich habe oben mit "Ich bin skeptisch/neugierig, weil… (bitte beantworten)" gestimmt. Erklärung folgt gleich. In einem ersten Impuls hätte ich "Ja, ich fänd es toll, mal etwas neues zu sehen" geklickt. Dein Posting und die Bilder haben mich dann aber schnell umschwenken lassen, auch unabhängig der Gespräche, die wir beide vorher über das Thema hatten.

    Ich halte das ganze für ein schweres Thema. Auf der einen Seite begrüße ich, wenn man was neues in die Welt setzt und dem Kind gleich einen neuen Namen gibt. Ich mag exotische Konzepte (Wenn sie gut und stimmig umgesetzt sind). Auf der anderen Seite ist es IMHO unheimlich schwierig, eine komplett neue Rasse in die Welt zu werfen, die stimmig wirkt.

    Nehmen wir die drei Bilder von Dir. Den Uru finde ich stimmig (aber auch schwer umzusetzen). Er hebt sich aber auch schon durch die Musterung der Hautform von allem ab (Ähnlich dem Pan aus "Pans Labyrinth") und bedient sich würfelt da nichts wild durcheinander. Ich hab "Der dunkle Kristall" bis heute leider nicht gesehen (jaja, steinigt mich, ich mach mit), aber rein optisch erfüllt das Bild für mich das Klischee des uralten, weisen Wesens, das die Helden befragen (Ähnlich der Schildkröte "Morla" aus "Die unendliche Gesichichte").

    Die anderen Bilder empfinde ich als unstimmig und unpassend. Auf dem einen sehe ich ein antropomorphes Pferdewesen mit Geweih. Das Geweih wirkt so deplaziert, wie die Gummihörnern an Menschen, die dann von "Tieflingen" sein möchten. Hier würde ich einfach das Geweih weglassen, womit es dann einfach ein Pferdewesen wäre.

    Das Vogelvieh mit Fell trifft das Problem in meinen Augen ganz gut. Das wirkt einfach, als hätte man Bär und Vogel gekreuzt, einen Rattenschwanz hinzu adiert und wäre dann bei der Umsetzung nicht konsequent gewesen. Die Silhouette des Kopfes und der Schnabel sagen mir Vogelwesen. So würde ich es wahrscheinlich auch erstmal nennen. Aber die geistige Schublade wäre "Dinge" bzw. Unfall (Ob jetzt magisch/alchemistisch etc. sei da mal hingestellt). Spätestens hier würde ich mir auch keine Rasse wünschen, um genau zu sein, würde ich hoffe, dass das keiner versucht, so zu spielen.

    Ein anderes Problem ist das schon angesprochene "One-Man-Race"-Problem. Hier kommt man nur schwierig raus. Wäre für mich aber nicht der Grund, sowas sein zu lassen. Vielleicht kommt ja mehr und mehr nach.

    Grüße,
    Alex

Seite 1 von 15 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. würde gerne mal eure Meinung zu dem Zelt wissen
    Von Garek im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.04.2011, 22:46
  2. Könnt ihr mir eure meinung sagen ?
    Von davesteu im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 18.06.2010, 20:34
  3. Charkonzept - Eure Meinung
    Von Teedja im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 17.03.2009, 18:47
  4. Eure Meinung zu diesem Angebot (Leuengold)
    Von AlrikAusDemNorden im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 04.06.2008, 10:32
  5. Bitte um Eure Meinung zu meinem Chara.
    Von Loce im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.03.2008, 11:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de