Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16
  1. #1
    Besserwisserboy
    Besserwisserboy ist offline
    Alter Hase Avatar von Besserwisserboy

    Beiträge
    1.261

    Basteltipp für Stacheln an Waffen

    Hallo!

    Mag sein, daß der Tipp "alten Bastlerhasen" nicht neu ist. Mit der Suchfunktion hatte ich aber nichts darüber gefunden und vielleicht hilft es Neulingen ja beim Bau eines Morgensterns...

    Also früher hatte ich das Problem, daß ich bei Waffen mit Spikes (Morgensterne, Flegel...) diese immer als etwas gefährlich eingeschätzt hatte.
    Geschnitzte Stacheln sind sehr spitz (nich gut für Augen) und auch bei weichem Schaumstoff werden sie im gelatexten Zustand etwas härter.
    Darum hatte ich nach etwas gesucht, was superweich ist und abgerundete Spitzen hat.
    Fündig geworden bin ich bei Ohrstöpseln aus Weichschaumstoff. Wie ich finde ideal, um viele gleichaussehende Stacheln auf einem Morgenstern daraus zu basteln.
    Durch die "runden" Spitzen ist die Aufprallfläche größer und die Waffen tun selbst auf nackter Haut bei einem Treffer nicht sonderlich weh.

    Wenn man nur den oberen Teil der Stöpsel verwendet, lassen sich daraus auch gute runde Ziernieten basteln und man spart sich die Schnitzereien.

    Sollte ein ähnlicher Beitrag, den ich übersehen habe, bereits bestehen, bitte ich meinen Beitrag zu löschen.
    Danke
    Ich sage: "Die Realität lügt....!"

  2. #2
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Naja, aber wenn Du auf einen Morgenstern so einen schon recht großen Ohrstöpsel draufklebst kann der genauso ins Auge gehen wie ein entsprechendes Stück aus Schaumstoff - und Latexen willst Du den ja sicher auch?
    Eine Runde spitze verhindert eben keinen potentiellen, wenn auch extrem seltenen, Augentreffer, wenn die Spitze nicht größer als die Augenhöhle ist.

    Bin mir auch nicht sicher, ob da das Latex so gut dran hält. Die "knittern" ja doch etwas seltsam, wenn man sie zusammendrückt.

    Die Grundsätzliche Gefahr - egal bei welcher Methode - schätze ich aber bei einer solchen Waffe als wirklich vernachlässigbar gering ein. Es fliegen schließlich auch spitze Wurfdolche teil unkontrolliert durch die Gegend, und viele Schwerter haben auch Spitzen die *theoretisch* ins Auge gehen können.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  3. #3
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Ich persönlich fände die Ohrenstöpsel noch zu lang für eine Waffe, deren Flugrichtung man nicht direkt lenken kann =(.

    Hier ist eine Ochsenherde, deren Stacheln finde ich in Ordnung, wenn auch stark stilisiert. Ist nicht jedermanns Geschmack, aber sicher is es

    http://api.ning.com/files/ibn3sM7qw-...737&height=552


    DeviantArt YouTubeMeine Blogs

    Nächste Cons: 06.-09.09.12 Temporia

  4. #4
    Besserwisserboy
    Besserwisserboy ist offline
    Alter Hase Avatar von Besserwisserboy

    Beiträge
    1.261
    Also, der weichste Schaumstoff den ich sonst genommen habe, hatte die unangenehme Eigenschaft sehr viel Latex aufzusaugen oder man muste ihm mit Pattex vorbehandeln, was ihn beides hart gemacht hat.
    Die Ohrstöpsel die ich benutze (gelbe Weichschaumdinger) haben eine bessere Oberfläche und saugen nicht so viel.
    Die Spikes sind recht klein und vor allem geben sie der Waffe ein gleichmäßiges Aussehen, da alle etwa gleich lang sind (ich kürze sie sogar noch).
    Die Ohrstöpsel müssen ganz aus Schaumstoff sein, nicht mit einer Wattefüllung, dann kittern sie nicht. Sie stauchen sich evtl. (was bei mir erwünscht ist) gehen aber in ihre ursrüngliche Position zurück. Es sei denn man lagert sie auf den Spikes...

    Die theoretische Gefahr von Augentreffern besteht bei fast allen Waffen. Bei Kettenwaffen ist sie aber, meiner Meinung nach, etwas höher da man den hinteren Teil der Kette etwas weniger kontrollieren und auch die Wucht etwas schlechter dosieren kann.
    Beim Bau gehe ich immer von der schlechesten Möglichkeit meines Gegners aus. Also einem Kelten mit nacktem Oberkörper oder einer Amazone im Kettenbikini. Da macht es sich schon bemerkbar, ob die Spikes härter oder weicher sind. Wobei die Härte des Untergrunds (also Schaumstoffballs) natürlich auch eine Rolle spielt.
    Also wenn schon Augentreffe, dann von einer runden weichen Spitze...
    Ich sage: "Die Realität lügt....!"

  5. #5
    Besserwisserboy
    Besserwisserboy ist offline
    Alter Hase Avatar von Besserwisserboy

    Beiträge
    1.261
    Hups, eigendlich wollte ich nur ein p einfügen nicht den ganzen Text noch einmal schicken.
    Ich Schussel :evil:
    Ich sage: "Die Realität lügt....!"

  6. #6
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Zitat Zitat von Besserwisserboy
    Also wenn schon Augentreffe, dann von einer runden weichen Spitze...
    Bei mir gilt: Wenn schon Augentreffer möglich (und auch noch warscheinlicher als mit anderen Waffen, wie du ja selbst gesagt hast) sind, dann lieber kurze Stacheln, die nicht bis ganz in die Augenhöhle reichen. Probier es doch selbst aus, kleb einen Ohrenstöpsel auf den Ball und drück dir ds ganze Stachel voran ins Auge. Wenn der Stachel das Auge unangenehm berührt, is das ding durchgefallen

    Übrigens, du kannst Beiträge auch editieren, anstatt noch mehr zu "spammen"


    DeviantArt YouTubeMeine Blogs

    Nächste Cons: 06.-09.09.12 Temporia

  7. #7
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291

    Ich war mal so frei, den doppelten Beitrag zu entfernen :wink:
    Du hattest aus versehen statt auf "Edit" auf "Quote" geklickt.

    Grüße,
    Alex

  8. #8
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Also ich kannte die Idee mit Ohrstöpseln noch nicht. Gerade was die Verbindung mit Latex angeht, habe ich da meine Zweifel, ob der Latex da so optimal drauf hält. Hinzu kommt, dass Ohrstöpsel ja aus viskoelastischem Schaumstoff sind:
    http://www.larpbau.de/materialien/sc...e_schaumstoffe

    Formstabild sind die nun nicht und die Knicke, die das Material mitmacht, wird der Latex nicht mit machen, ohne sich zu lösen. Bei kleiner Fläche relativiert sich das ganze. Weswegen ich schon mal danke für den Tip sagen möchte, für Ziernieten ist das mal wirklich eine gute Idee. Alternativ kann man dafür übrigens auch Moosgummibälle nehmen.

    Grüße,
    Alex

  9. #9
    Besserwisserboy
    Besserwisserboy ist offline
    Alter Hase Avatar von Besserwisserboy

    Beiträge
    1.261
    @Alex: Danke. Habe wenig mit Computern zu tun. War überrascht, als ich vor einem Monat festgestellt habe, daß es das Internet noch gibt, ich dachte ich hätte es aus versehen gelöscht...

    Also bei mir hat das Latex auf den Ohrstöpseln bisher gut gehalten. Außerdem umschließt die Latexschicht ja den kompletten Kugelkopf mit. Somit hat man eine große Fläche und die Spikes können sich ja nicht verschieben. Ich habe bisher 4 oder 5 Waffen (Kriegsflegel,Streitkolben und Morgensterne) so gebaut und hatte keine Probleme mit dem Material. Vielleicht hatte ich aber auch nur Glück.
    Ich sage: "Die Realität lügt....!"

  10. #10
    Gunnar
    Gunnar ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    32
    Zitat Zitat von luthien368
    Bei mir gilt: Wenn schon Augentreffer möglich (und auch noch warscheinlicher als mit anderen Waffen, wie du ja selbst gesagt hast) sind, dann lieber kurze Stacheln, die nicht bis ganz in die Augenhöhle reichen. Probier es doch selbst aus, kleb einen Ohrenstöpsel auf den Ball und drück dir ds ganze Stachel voran ins Auge. Wenn der Stachel das Auge unangenehm berührt, is das ding durchgefallen

    Übrigens, du kannst Beiträge auch editieren, anstatt noch mehr zu "spammen"
    Also mal ab von jedem Verletzungsagnst/wahn, wie soll ein Ohrstöpsel (auch mit x Schichten Latex) nen Augapfel verletzen?

    Risikominimierung in allen Ehren aber das ist gelinde gesagt einfach Käse.

    Das ein Gesicht/Kopf/Augentreffer damit unangenehm ist kein Zweifel, aber womit ist das bitte nicht der Fall?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Waffen
    Von Arax im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 17.02.2013, 18:02
  2. Kleine Stacheln an die Rüstung anbringen?! HILFE!
    Von Ripster im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 05.08.2011, 23:49
  3. Ruf zu den Waffen! 15-16.11.08 und/oder 22.-23.11.08
    Von Agiron (Archiv) im Forum Diverses LARP
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.12.2008, 21:28
  4. Waffen + Schild
    Von Snupy91 im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.03.2008, 20:16
  5. waffen von Palnatoke???
    Von Bathôkh (Archiv) im Forum Diverses LARP
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.01.2007, 22:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de