Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291

    Latexauftragen - "Alternative" Pinsel

    So, da ich mich mal ein wenig nach Alternativen zum Standardpinsel umgeschaut habe, will ich euch meine Ergebnisse natürlich nicht vorenthalten.

    Zuerst hat man mir Silikonpinsel aus dem Backbedarf empfohlen. Mit denen könnte man Streifenfrei pinseln. Kann ich leider gar nicht bestätigen. Die feinen Backpinsel sind völlig ungeeignet, mit denen lässt sich Latex kaum auftragen.

    Die "groben" (Also jene, wo die "Borsten" schon mehrere mm dick sind) sind da schon besser. Die "Aufnahme" von Latex ist sehr gering, man muss also dauernd Latex nachnehmen. Man hat auch schnell das Gefühl, nicht zu pinseln, sondern den Latex eher zu schieben. Streifenfrei wird das ganz sicher nicht, allerdings entstehen sehr interessante Muster, die man wahrscheinlich gut für Maserungen von Holzschäften etc. nutzen kann. Probiere ich bei Gelegenheit mal aus.

    So ansonsten habe ich mal Schaumstoffpinsel ausprobiert und was soll ich sagen, ich bin begeistert. Ich habe jetzt einen der Firma "Lux" getestet. Die Teile lassen sich erstmal erstaunlich gut auswaschen. Ich hätte eigentlich genau das Gegenteil erwartet. Auf gerade Flächen ist der Latexauftrag schön dick, aber nach etwas Übung auch streifenfrei. Für unebene Flächen sind die Stücke eher weniger geeignet. Latex bleibt dann nach ca 5-8 Schichten langsam drin hängen und verursacht dann doch Streifen. Das kriegt man dann auch nicht mehr raus, außer durch rupfen und dann ist der Pinsel auch hinüber. Ich werde sie in Zukuft für gerade Klingen und andere geraden Flächen (Schilde) etc. nutzen und dann nur die letzten zwei Schichten mit einer Rolle auftragen, um evtl feine Unebenheiten ganz auszumerzen. Auf jeden Fall eine große Arbeitserleichterung gegenüber den zig dünnen Schichten, die man sonst mit einer Rolle auftragen muss.

    Über Kritiken, ähnliche und andere Erfahrungen freue ich mich natürlich, wie immer. Ich habe das jetzt erst mal hierhin gestellt, weil ich bei LARPbau immer noch nicht zum Umzug komme. Und bevor das ganze unter geht, steht es dann erstmal wenigstens hier.

    Grüße,
    Alex

  2. #2
    Garek
    Garek ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    32

    kann ich nur bestätigen

    Ja die Schaumstoffpinsel (meist als Lackpinsel/ Lackierpinsel zu finden) sind echt gut. Mit einem billigem Set schaft man ohen Probleme eine ganze Waffe (ich hab 4€ für 6 Pinsel bezahlt). Das mit dem Auswaschen kann ich nicht ganz so bestätigen. Ich hab festgestellt (bei Latex auf Ammoniak Basis) verschlechtert sich die Leistung nach dem 2-3 mal Auswaschen extrem.

    Ich denken mal es ist einfach, das der Ammoniak extrem verdünnt wird und somit Latex ausflockt und im Pinsel zurück bleibt. Nichts desto troz: gerade für die unteren Schichten lohnt es sich durchaus die Pinsel 4-5 mal zu benutzen. Es wird zwar dann langsam streifig, und mit jedem mal auswaschen nimmt der Pinsel weniger Latex auf, aber die Leistung reicht dafür noch dicke. Wenn man dann für die vorletzte und letzte Schickt einen neuen Pinsel nimmt (oder je einen wenn man das Geld ausgeben möchte, ist aber eigentlich nicht nötig) wird das Ergebniss recht gut.

    Ich kann demnächst mal Nahaufnahmen meines ersten schwertes rein stellen. Ich muss sagen ich bin damit recht zufrieden

  3. #3
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Immer gerne. Wir haben ja auch extra einen Threat, wo man seine Bauten aller Art präsentieren kann.

    Grüße,
    Alex

  4. #4
    Besserwisserboy
    Besserwisserboy ist offline
    Alter Hase Avatar von Besserwisserboy

    Beiträge
    1.261
    Hört sich vielleicht etwas blöde an und macht außer mir wohl auch kein Mensch, aber ich benutze nur meine Finger zum latexen.
    Da ich immer irgendweche losen Borsten oder Pinsellinien auf den Waffen hatte tupfe ich nur dickflüssigeres Latex mit meinen Fingern auf die Waffen. Da ich als Farbe hauptsächlich Boltgunmetall von Warhammer verwende, entsteht dadurch eine Art Hammerschlageffekt auf der Waffe.
    Ich sage: "Die Realität lügt....!"

  5. #5
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.199
    Die Finger? Da braucht man doch ewig ... :eek:
    Mit den Backpinseln aus Silikon bin ich gar nicht zurechtgekommen, auch mit den dicken nicht.

    Ich nehm meistens in Streifen geschnittene Schwämmchen (Spülschwämme), damit kann man pinseln oder tupfen. Ergebnis ist mMn gut und sie sind unschlagbar billig.

    Schmale Rollen nehme ich, wenn ich Stoff latexe (für künstliche Wunden). Beim Pinseln verzieht der sich nämlich.
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  6. #6
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Das mit den Schwämmen will ich nach dem erfolgreichen Test mit dem Schaumstoffpinsel auch noch versuchen. Scheint ja richtig gut zu gehen.

    Mit den Händen Latex aufbringen habe ich auch schon gehört. Muss ich noch testen. Aber ich bezweifle, dass das gleichmäßig geht. Und wenn ich daran denke, was sich so alles auf der Haut ablagert, bezweifle ich, dass Latex das alles so gut findet. Wobei die Mengen wahrscheinlich winzig sind... aber ich bin pedantisch, wenn es darum geht.

    Grüße,
    Alex

  7. #7
    Kjeldor
    Kjeldor ist offline
    Forenjunkie Avatar von Kjeldor

    Ort
    Voerde, NRW
    Alter
    36
    Beiträge
    2.590
    Der Latexauftrag mit einem Schwamm müsste doch dem selben Ergebnis Entsprechen wie der Auftrag mit einer Schaumwalze oder?

    (mir geht es nicht um die Grundschichten, da ich Latex nur Sprühe, sondern mehr um die obere farbige Schicht, deswegen interresiert mich wie das denn nach dem auftragen auschaut)
    ✂- - - - - - - - - -- - - - - - - - - - - - -- - - - - - - - - - - -

    Things i do...
    http://www.Kjeldors-Arsenal.de

  8. #8
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Ähnlich, denke ich...

    Grüße,
    Alex

  9. #9
    Besserwisserboy
    Besserwisserboy ist offline
    Alter Hase Avatar von Besserwisserboy

    Beiträge
    1.261
    Was das "Tupfen" mit Fingern angeht, so wasche ich mir vorher (und nachher natürlich erst recht) die Finger. Waffen gehen damit recht gut nur bei Schilden dauert es etwas länger.
    Da ich das Latex eindicken lasse und die Schichten recht dick auftrage, benötige ich meist nur 4 Schichen. Ich komme ganz gut damit zurecht und habe recht glatte Flächen. Auch wenn der Rest der Menschheit es anders macht...
    Ich baue auch nicht so viele Waffen und für eine Massenfertigung würde ich wohl auf andere Methoden zurückgreifen
    Ich sage: "Die Realität lügt....!"

  10. #10
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Hast Du mal Fotos von Deinen Waffen?

    Grüße,
    Alex

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Geistkrieger" bzw. "Schamanenpaladin"
    Von Yendor im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 10.04.2013, 16:10
  2. Mein Genre heißt "Fantasy" und nicht "histori
    Von Ralf Hüls im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.09.2012, 18:23
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.04.2012, 17:24
  4. "Andracor" und "Das tapfere Schneiderlein&
    Von Flowyerg im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.07.2010, 15:44
  5. "Soldat" ohne "Söldner"
    Von Dennis im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.01.2008, 12:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de