Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
  1. #1
    Wagenbrecht
    Wagenbrecht ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Wagenbrecht

    Ort
    Bayreuth
    Beiträge
    196

    Kulissenbau: Grabsteine

    Hallo,

    nachdem ich lange nach einer Anleitung gesucht habe, auf einfache Weise Grabsteine herzustellen, habe ich gestern die Initiative ergriffen und als handwerklicher Unbegabter "Fertig-Käufer" losgelegt. Mit der tatkräftigen Unterstützung meines Bruders ist dann das hier entstanden:









    Bauanleitung folgt vielleicht, wenn Interesse besteht (ist wohl der einfachste, sicherlich aber der teuerste Weg, sowas zu realisieren)

    Schöne Grüße,

    Stefan
    "Wir könnten den Schädel zertrümmern!" *Schlag mit der Axt - Massenfurcht* "Ich denke wir müssen fester zuschlagen" *Schlag - Massenfurcht* "Einmal sollten wir es trotzdem noch versuchen" *Schlag - Massenfurcht*

  2. #2
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Hey, die sehen ja klasse aus (obwohl sich dem Steinmetz in mir das Herz herum dreht bei so vielen spitzen Winkeln (Sonne) *lach*).

    Auf die Anleitung bin ich gespannt - wie haltbar sind die Dinger und die Farbe denn?


    DeviantArt YouTubeMeine Blogs

    Nächste Cons: 06.-09.09.12 Temporia

  3. #3
    ro'gosh
    ro'gosh ist offline
    Alter Hase Avatar von ro'gosh

    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.562
    Steinmetz?

  4. #4
    Wagenbrecht
    Wagenbrecht ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Wagenbrecht

    Ort
    Bayreuth
    Beiträge
    196
    Hallo,

    das ist- zumindest bei dem mit der Sonne- zwergische Steinmetz-Kunst, die bekommen das so hin .

    Zur Haltbarkeit haben wir schon jetzt feststellen müssen, dass wir den Transport die Samthandschuhe einpacken müssen... wirklich widerstandsfähig sind die Teile nicht, liegt aber am Styropor- es fehlt aber noch die letzte Schicht Klarlack.

    Zum Aufbau:

    Grundmaterial ist Styropor aus dem Baumarkt, in zwei Stärken, die dickste Stärke, 60mm, für die Grabsteine an sich, 8mm für die Sonnenapplikation.

    Geschnitten sind die Teile mit einem heißen Draht, den wir uns ausgeliehen haben.

    Danach wurden mit einem scharfen (das ist wichtig, sonst hat man die Kügelchen-Struktur vom Styropor in den Beschädigungen) Cuttermesser die Beschädigungen und die Inschriften eingeschnitten- ein senkrechter Schnitt und ein oder zwei schräge Schnitte.

    Dann kommt die Bemalung, die geht in mehreren Schritten:

    1. Schwarz grundieren, wir haben "Faber Castell Schulmalfarbe" verwendet, das ist so eine Art Fingerfarbe und hat leicht verdünnt einen matten und vor allem deckenden Schwarzton ergeben. Die Einschnitte wurden mit stärker verdünnter Farbe gefüllt.

    2. Effektlack "Granit" (wie gesagt, zwar die einfachste, aber nicht die billigste Lösung)

    3. Noch einmal mit stark verdünnter schwarzer Farbe (wieder die von oben) drüber, um dem ganzen noch eine etwas dreckigere Optik zu verleihen.

    4. Klarlack, ich dachte an 2 Schichten

    Auf dem Bild, auf dem alle drei Steine zu sehen sind, sieht man etwa den Bemalverlauf: der kleine ist fertig und mit einer Schicht Klarlack behandelt, der mittlere, "Sonne" ist nur mit dem Effektspray besprüht und beim rechten, "Wirt", ging dann leider der Lack aus, so man sieht aber noch, wies darunter aussieht.

    Ein Problem bleibt noch zu lösen, das ist die sinnvolle Verankerung im Boden.

    Ob das auch für größere Objekte sinnvoll ist weiß ich nicht, ich denke aber, dass die Art von Styropor dafür falsch ist.

    Schöne Grüße,

    Stefan
    "Wir könnten den Schädel zertrümmern!" *Schlag mit der Axt - Massenfurcht* "Ich denke wir müssen fester zuschlagen" *Schlag - Massenfurcht* "Einmal sollten wir es trotzdem noch versuchen" *Schlag - Massenfurcht*

  5. #5
    Besserwisserboy
    Besserwisserboy ist offline
    Alter Hase Avatar von Besserwisserboy

    Beiträge
    1.261
    Als Verankerung rate ich zu großen Heringen. Unten in die Grabsteine Löcher bohren. Heringe oder angsspitzte Holzpflöcke in die Erde rammen. Grabsteine draufstecken.
    Ich sage: "Die Realität lügt....!"

  6. #6
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Die sehen echt super aus. In der Regel kenne ich die Grabsteine auf Cons, die aus Styropor sind und einfach auf Grau gepinselt wurden. Mit ein wenig verdünnter, schwarzer Farbe für Patinierung reicht das meiner Meinung nach. Styroporgrabsteine sind in der Regel Machwerke für eine Con und werden mangels Lagerkapazitäten danach weggeworfen (Gehen auch gerne zu Bruch). Die Leute, die die Haltbar und wiederverwendbar wollen, greifen dann doch zu Schaumstoff oder zumidnest Styrodor.

    Als Bodenveranherung kenne ich einbuddeln (Wenn möglich), Holzsockel oder an die Steine angebrachte Metallteile in "L"-Form, die als Ständer fungieren.

    Wie gesagt, halte das Granitspray für zu Aufwendig, sieht aber wirklich klasse aus. Für was sind die denn?

    @ rogosh
    Ja, meine Liebste ist unter anderem gelernter Steinmetz, warum?

    Grüße,
    Alex

  7. #7
    Wagenbrecht
    Wagenbrecht ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Wagenbrecht

    Ort
    Bayreuth
    Beiträge
    196
    Ja, Heringe waren auch meine Idee...

    Das mit dem Material ärgert mich jetzt, da ich das Ergebnis sehe, selber auch. Aber wie gesagt, normalerweise bin ich passionierter Fertig-Käufer und hab abseits von ein paar Sachen aus Leder ziemlich die Finger (die der beiden linken Hände...) vom selber bauen gelassen. Vielleicht wird die nächste Auflage ja aus einem haltbareren Material, sinnvoll wäre es sicherlich.

    Dadurch, dass wir als Verein Aufgaben für die Stadt übernehmen (Anbieten einer "Kinderbetreuung" ("Stadtranderholung") in den Ferien) haben wir ein großes Gelände zur Verfügung, das wir nach vorheriger Bekanntgabe für unsere Zwecke praktischen sperren dürfen. Es bietet sich deswegen natürlich an, alle Events dort auszurichten, das ganze wird nur nach ein paar Malen langweilig, weils halt tatsächlich immer das Gleiche ist und die spannenden Orte (kleine Weiher, Bach, markante Landschaftsmerkmale...) immer und immer wieder herhalten müssen. Deswegen fangen wir jetzt an, durch Kulisse langweilige Stellen auch auszuschmücken, damit sich mehr Ansätze bieten. Das ist der Grund, für die Bastelarbeit, Anlass ist "Auf den Fährten der Sieben" kommendes Wochenende.

    Schöne Grüße,
    Stefan
    "Wir könnten den Schädel zertrümmern!" *Schlag mit der Axt - Massenfurcht* "Ich denke wir müssen fester zuschlagen" *Schlag - Massenfurcht* "Einmal sollten wir es trotzdem noch versuchen" *Schlag - Massenfurcht*

  8. #8
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.199
    Insgesamt gefallen mir die Grabsteine gut, eins haben sie allerdings mit allen Larp-Grabsteinen, die ich bisher gesehen habe, gemein: Die Schrift gefällt mir nicht. Die ist/war bisher immer der Punkt, der Larp-Grabsteine unecht aussehen lässt.

    Ich überlege immer, wie man das schöner gestalten könnte. MMn sollte die Schrift SEHR exakt sein, bei sehr geraden, geometrischen Schriften ist das wohl einfacher als bei schnörkeligen Schriften. Dann hat man im Larp häufig dünne Linien (mit Lötkolben eingeschmolzen?) bei großen Buchstaben. Echter sähe aber entweder sehr kleine Schrift mit schmalen Linien oder große Schrift mit breiten Linien aus.
    Breite Linien sind natürlich schwierig in Styropor zu bekommen, vielleicht ginge es da besser, die Schrift aus Moosgummi o.ä. aufzukleben. Als aufgesetzte Metallbuchstaben z.B., das gibt es ja auch auf realen Grabsteinen.

    Was meint ihr?

    viele Grüße,
    Annkathrin
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  9. #9
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Aso... na dann, viel Erfolg. Hübsch sind die Dinger allemal.

    Grüße,
    Alex

  10. #10
    ro'gosh
    ro'gosh ist offline
    Alter Hase Avatar von ro'gosh

    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.562
    Zitat Zitat von Alex
    @ rogosh
    Ja, meine Liebste ist unter anderem gelernter Steinmetz, warum?

    Grüße,
    Alex

    Naja, ist jetzt ja nicht so der heufigste Beruf, hatte mich nur gewundert.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bauten erstellen / Kulissenbau
    Von Nebelfeuer im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.01.2013, 12:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de