Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18
  1. #11
    Besserwisserboy
    Besserwisserboy ist offline
    Alter Hase Avatar von Besserwisserboy

    Beiträge
    1.153
    Bei einem Schildüberzug würde ich darauf achten, daß du ihn nicht direkt am Schild befestigst, sondern als Überzug mit Gummiband hinten drin schneiderst. Dann kann man den Bezug leichter entfernen und säubern.
    Das Wappentier würde ich aus Filz (anderer Stoff neigt dazu auszufransen) mit Hilfe einer Schablone ausschneiden und draufnähen. Das hat den Vorteil, daß du da nicht übermalen kannst und weiße Farbe schlechter deckt als weißer Stoff, zumindest auf schwarzem Untergrund.
    Filz am besten nicht in die Waschmaschiene, sonst "flockt" er. Gleicher Wappentipp gilt übrigens auch für deinen Wappenrock.
    Ich sage: "Die Realität lügt....!"

  2. #12
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.137
    Ich würde keinen Bastelfilz nehmen, sondern verfilzten Wollstoff (Loden/Mantelwolle). Im Stoffladen kann man an der Schnittkante sehen, welcher Wollstoff franst und welcher nicht.
    Wollstoff kann man nämlich gescheit waschen im Gegensatz zu Bastelfilz, der, wie der Name schon sagt, eigentlich nur zum Basteln gedacht ist

    Wenn man anderen Stoff möchte, geht das auch problemlos: Vlieseline unterbügeln, mit schmalem engen Zickzackstich umranden, ausschneiden, mit Zickzackstich in etwas größerer Einstellung aufnähen. Siehe Anleitung "Applikationen" in der Nähmaschinenanleitung. Ja, da steht sowas drin

    Vorm Verarbeiten die Stoffe in der Waschmaschine bei der Temperatur waschen, bei der man sie später auch waschen möchte, dann läuft der Stoff NACH der Verarbeitung nicht weiter ein.
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  3. #13
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.319
    Lösungsmittel in Pattex können Latexkrebs auslösen. Außer bei den Zwillingsmonden. Da ist die kosmische Strahlung zu hoch :lol:

    Mal im ernst. Empirische, völlig ungewollte Versuche haben mir gezeigt, dass Pattex das sogar durch Finish hindurch schafft. Hintergrund: Ich habe mal einen fertig gefinishten Dolch mit Applikationen aus Window-Color verziert. Die hatte ich mit Pattex aufgeklebt. Also die gute Nachricht: Es hält. Die Schlechte: Nach ca. 1/2 Jahr hat der Dolch massiv angefangen zu krebsen und zwar nur an den Stellen, wo die Applikation aufgeklebt war. Ich kann mir das ganze nicht erklären, da Finish das ganze Versiegeln sollte. Aber das Pattexlösungsmittel Latexkrebs erzeugen können, habe ich mit Latexproben schon ausprobiert. Ist wirklich so. Ich weiß auch, dass es genug Fälle gibt, wo es nicht passiert. Ich vermute immer noch, dass es sich da irgendwo um eine Wechselwirkung von Pattex und was anderem handelt. Latexkrebs braucht Sauerstoff. Und ich vermute, dass ohne UV-Strahlen auch nichts passiert. Zumindest scheinen alle Dunkelversuche selbst mit den latexkrebserregensten Stoffen nichts zu werden. Das sind aber Vermutungen.

    Was aber auch definitiv ist, ist dass es auf den Latex ankommt. Man merkt das daran, dass wenn eine Waffe ohne besonderes zutun zum krebsen neigt, andere Waffen, die mit dem Latex aus der gleichen Flasche bestrichen sind, dass auch gerne mal tun. Eine Markenabhängigkeit konnte ich noch nicht feststellen. Wobei es Gerüchte gibt, dass Marketenderlatex besonders widerstandsfähig sein soll... na ja, wir werden sehen.

    Das mal am Rande. Wenn m an wirklich was auf Latex aufkleben möchte, empfehle ich Pattex Repair Extreme. Der ist Lösemittelfrei. Nur leider ziemlich teuer. Zum Thema: Stoffüberzug ist gut, ich bevorzuge ein durchgezogenes, verknotetes Band auf der Rückseite, anstatt einem Gummizug. Sieht dann ambientiger aus.

    Grüße,
    Alex

  4. #14
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.137
    Bei den abnehmbaren Schildbezügen, die ich genäht habe, habe ich hinten zwei Querstreifen mit Klettverschluss angenäht. Ich wollte kein zusammengerafftes Gewurschtel (Raffen mit Kordel oder Gummi gibt halt Falten), sondern die Rückseite ordentlich und faltenfrei haben

    Alex, waren deine Versuche mit gefärbtem oder naturbelassenem Latex? Wenn das Latex gefärbt war, könnte es noch daran liegen - ansonsten muss es wirklich an der Strahlung liegen

    viele Grüße,
    Annkathrin
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  5. #15
    Adhemar
    Adhemar ist offline
    Grünschnabel Avatar von Adhemar

    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    25
    Ich hatte auch eher an Kordel statt Gummi gedacht, wobei der Faltenwurf so und so auftreten dürfte, wenn mir permanent Leute auf den Schild kloppen...

    Das mit dem Pattex und dem Latexkrebs schockiert mich denn doch etwas, da ich SOOO grosse Hoffnungen in den tollen Kleber gesetzt hatte...

    Vielleicht lassen sich die Streifen ja aus dem Schild herausschneiden und dann mit neuem Schaumstoff leicht erhöht wieder einpassen? Dann wäre natürlich die Frage, ob sich getrockneter Top-Coat und frischer Top-Coat vertragen, zu klären.

    Kamst du diesbezüglich zu deinem Experiment, Annkathrin?

    Das mit dem Wappentier stellt mich da vor ungleich schwerere Aufgaben, weil ich das wahrscheinlich nicht so perfekt rausgeschnitten bekäme, dass ich eine exakte Kopie wieder einpassen kann... die Sache mit dem Stoffüberzug hat zwar was für sich, aber einen richtigen Wappenschild hätte ich glaube ich doch ganz gerne... also werde ich, wenn ich denn den Schild endlich habe, mal beide Varianten ausprobieren, falls nicht einer von euch in seiner heimischen Suppenküche zufällig in nächster Zeit das ein oder andere Verfahren ausprobiert und es gravierend schief läuft, in dem Fall wäre ich für eine kleine Warnung VORHER oder zumindest ein angemessen schadenfrohes Gelächter HINTERHER sehr dankbar.

    So, jetzt schwirren mir SO viele Ideen durch den Kopf, dass ich garantiert meine Abi-Prüfung, die in immerhin 11 Stunden auf mich wartet, versauen werde... aber man muss ja Prioritäten setzen...
    Decerno quis dignus est!

  6. #16
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.137
    Auf getrocknetem Topcoat kann man problemlos frischen Topcoat auftragen, damit kann man auch kleinere Latexschäden an vorhandenen Waffen reparieren. Hält auch gut.

    Topcoat-Klebe-Experiment hab ich noch nicht gestartet, ich muss erst einen Latex-Untergrund machen. Will ja realistische Bedingungen

    viele Grüße,
    Annkathrin
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  7. #17
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.319
    Zitat Zitat von Hana
    Alex, waren deine Versuche mit gefärbtem oder naturbelassenem Latex? Wenn das Latex gefärbt war, könnte es noch daran liegen - ansonsten muss es wirklich an der Strahlung liegen
    Muss zugeben, dass es gefärbter Latex war. Auffallend ist aber, dass es wirklich nur an den Stellen krebste, wo es geklebt wurde. Wie gesagt, ich schließe eine Wechselwirkung mit gewissen Stoffen in den Farbstoffen nicht aus.

    @ Adhemar
    Vielleicht lassen sich die Streifen ja aus dem Schild herausschneiden und dann mit neuem Schaumstoff leicht erhöht wieder einpassen? Dann wäre natürlich die Frage, ob sich getrockneter Top-Coat und frischer Top-Coat vertragen, zu klären.
    Wenn es sich bei dem Coat um Top-Coat von LARP-Armoury oder Isoflex handelt, kann es klappen, wenn das ganze nicht mit Talkum mattiert wurde und keine Trennmittel wie Talkum oder Silikonspray bisher darauf verwendet wurden. Ansonsten nur mit mehr als gründlich reinigen und viel Glück. Ich würde es sein lassen.

    Auf kleinen Reperaturflecken geht das immer, aber wenn es flächendeckend sein soll, habe ich schon öfter sich pellende Schichten gesehen.

    Grüße,
    Alex

  8. #18
    Adhemar
    Adhemar ist offline
    Grünschnabel Avatar von Adhemar

    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    25
    Hmm, verstehe... ich hatte da, falls das mit dem Kleben funktionieren sollte, auch noch die Idee, vielleicht einfach Moosgummi aufzubringen? Natürlich irgendwie lackieren, aber hat sowas schonmal jemand probiert oder sonstwie Erfahrungen damit gemacht?

    Das Zeugs ist ja schließlich weich genug und wenn man es irgendwie "zum Glänzen" bringen könnte, käme ein recht ähnliches optisches Ergebnis raus, wie bei getopptem Latex nehm ich mal an. Zumindest für Applikationen sollte das doch machbar sein, oder habe ich jetzt wieder was furchtbar peinliches gesagt?

    DeeJay
    Decerno quis dignus est!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Schild
    Von Schmoller im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 23.04.2013, 18:52
  2. Oh, nachträglich an alle, Happy Valentine's Day <3
    Von Lavuel im Forum Geburtstage, Grüße usw
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 16.02.2012, 10:19
  3. 2 x 24... alles gute nachträglich
    Von Alex im Forum Geburtstage, Grüße usw
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.10.2008, 16:49
  4. Schild Halter
    Von Nemrock im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.12.2007, 18:36
  5. Nachträglich alles gute !!!
    Von Schneemann (Archiv) im Forum Diverses
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.02.2007, 15:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de