Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Hilke
    Hilke ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    148

    Styrofix Styroporschneider?

    Moin!

    Auf meinem Ausflug in den Baumarkt (ich hasse diese Läden, immer findet man irgendwas, was man unbedingt haben muss, aber selten das, weswegen man eigentlich hingefahren ist ) hab ich in der Bastelabteilung den Styrofix Styroporschneider entdeckt für 30 Teuronen.

    Stichwortmäßig hatte ich ja schonmal vom heißen Draht für den Waffenbau gelesen, also lachte dieses Gerät mich doch enorm an.

    Also wollt ich mal fragen ob jemand so ein Teil schon zum Waffen (oder Sonstiges) schnitzen verwendet hat?

    Wenns gut funktioniert, hat man die Anschaffung ja auch bald raus, bei dem Klingenverbrauch den man sonst hat...

  2. #2
    Llewellian
    Llewellian ist offline
    Alter Hase Avatar von Llewellian

    Beiträge
    1.238
    Nimms nicht.

    Gut für Styropor (Polystyrolschaum). Nicht für Polyethylenschaum.

    Ja, du kannst damit schneiden. Grob. Aber es verschmilzt zu sehr. Und du wackelst damit aufgrund des längeren Hebels viel mehr als mit einer Klinge.

    In 15 Jahren Polsterwaffenbau wurde viel versucht. Auch das. Hat sich nicht als benutzbar rausgestellt.

    PE-LD und PE-MD lassen sich immer noch am besten sägen oder schneiden.

    Wenn du Geld ausgeben willst, um gerade Kanten hinzubekommen, hol dir eine billige Bandsäge mit winkelverstellbaren Tisch. So bekommen die ganzen "Profi-Schwertbauer" das ganz sauber hin.

    Und wenn du ein paar "Wackler" mit der Klinge drin hast - dann nimm eine Schleifmaschine. Damit kriegst du es wieder grade. Und die "Popel" vom Schleifen kriegst du mit einem alten Bügeleisen wieder glattgeschmolzen.
    Zitatklau von Steve S: "Ich bin sooooo böse, ich schlafe sogar SCHLECHT"

  3. #3
    Hilke
    Hilke ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    148
    Okay, danke.

    Mit dem Bau von großen Waffen fang ich eh frühestens im Winter an, bis dahin übe ich mit Kleinkram. Das klappt so auch ganz gut mit Cutterklingen.

    Ich hab das Ding halt gesehen und überlegt ob es gehen könnte.

    Zum Glück gibts für solche Fragen dieses Forum hier! :wink:

  4. #4
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Zitat Zitat von Llewellian
    In 15 Jahren Polsterwaffenbau wurde viel versucht. Auch das. Hat sich nicht als benutzbar rausgestellt.
    Kann ich so nicht bestätigen. Genau diesen Styroporschneider kenne ich natürlich nicht. Das AWE-Team hat aber mit einer Autobatterie und Thermodraht sehr erfolgreich und seeeehr sauber die Klingenschnitte ihrer NSC-Waffen gemacht. Sogar sehrschöne und saubere Wellenschnitte. Die haben das zur Massenproduktion bei ca. 100 Schwertern benutzt. Das geht also schon. Leider ist mir der genaue Aufbau des ganzen nicht bekannt und ich kann mir vorstellen, dass der 08/15-Styroporschneider nicht gerade gut dafür geeignet ist, aber es ist möglich.

    Grüße,
    Alex

  5. #5
    Llewellian
    Llewellian ist offline
    Alter Hase Avatar von Llewellian

    Beiträge
    1.238
    Ja mit einem Eigenbau geht das schon. Vorallem mit feststellbarem Bogen wo das draufgespannt ist. Und ROLLENWEISE den Draht, weil der ganze Bäh draufschmilzt. Und du über Vorwiderstand den Strom genau so einstellen musst, das die Temperatur passt.

    Und ja, du brauchst dann eine Autobatterie oder ein Schweissgerät. Weil die kleinen Styroporschneider-Trafos einfach die Leistung net herkriegen, wenn der Draht auch mal richtig HEISS sein soll...
    Zitatklau von Steve S: "Ich bin sooooo böse, ich schlafe sogar SCHLECHT"

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de