Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1
    Wagenbrecht
    Wagenbrecht ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Wagenbrecht

    Ort
    Bayreuth
    Beiträge
    196

    Fahne - Material?

    Hallo!

    Mir kam die Aufgabe zu, die Fahne für die Akademie von Endiria herzustellen, eigentlich ist es mehr ein Deal und mein Orga-Kollege baut den Mast, wenn ich mich um die Fahne kümmere.

    So, so viel zur Vorgeschichte, umsetzen will ich das Teil im Laufe dieser Woche. Leider steh ich jetzt ein bisschen wie der Ochs vorm Berg- kann ich so eine Fahne aus Baumwolle machen oder wird das nix? Es fehlt also schon an den Basics,...

    Ich freu mich über jede Hilfe- ist das vielleicht sogar ein "Betreutes Bauen"?!

    Schöne Grüße,
    Stefan
    "Wir könnten den Schädel zertrümmern!" *Schlag mit der Axt - Massenfurcht* "Ich denke wir müssen fester zuschlagen" *Schlag - Massenfurcht* "Einmal sollten wir es trotzdem noch versuchen" *Schlag - Massenfurcht*

  2. #2
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Tja, also grundsätzlich: Klar, kein Problem. Ist wahrscheinlich die Problemloseste und billigste Lösung.

    Ich als Historikfuzzi würde allerdings dazu raten, so etwas aus Wolle (nein, es gibt nicht nur das Dicke Zeug für den Winter ) oder Seide zu machen. Zum einen, weil man nur Tierfasern in allen Farben färben konnte - zum anderen, weil man dem edlen Teil dann nicht ansieht, daß es die meiste Zeit des Jahres irgendwo in der Ecke zusammengeknüllt liegt.

    Nächste Überlegung ist nun wohl, ob sie einseitig oder beidseitig werden soll. Beidseitig ist gerade bei Wappen zu empfehlen, die verschiedene Hintergrundfarben verwenden, da das Wappenbild sonst von der falschen Seite spiegelverkehrt aussieht. Beim einseitigen Nähen hat man dafür natürlich weniger Arbeit - einfach auf der Rückseite versäumen.
    Beidseitig näht man die Flagge wie ein Kissen - erst auf links 3 Seiten vernähen, umstülpen, und die letzte Seite zunähen (ich empfehle die obere, dann kann man da gleich eventuelle Bänder zum anbinden mit einarbeinten.

    Was Muster angeht hat man u.A. die Möglichkeit des Bestickens (Toll, aber aaaaaaaaauuuufwendig), des Bemalens (Halbwegs ruhige Hand vorausgesetzt um die 1. Schuljahroptik zu vermeiden) oder bedrucken (z.B. mit Bügelfolie). In allen Fällen sollte man das Ganze vor dem zusammennähen von beidseitigen Flatten aufbringen.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  3. #3
    Arthy
    Arthy ist offline
    Alter Hase Avatar von Arthy

    Ort
    Franken
    Beiträge
    1.812
    Ich denke mal das Baumwolle nicht so tauglich ist. Das dürfte recht schäbig aussehen.

    Ich weiß aber auch nicht wie gut sich Segeltuch/Zeltstoff einfärben lässt.

    Der Rest dürfte mit viel Fleis und Stofffarben zu erledigen sein.

    Falls sich hier keine Leute finden die dir genügend Infos liefern können, sag mir mal bescheid dann konsultiere ich noch einen Bekannten. Dem seine Mutter ist Vereinskostümsnäherin und hat mal eine Fahne bemalt die sehr gut aussieht und Wetterfest ist.
    Es ist eine Sache, uns kommen zu sehen - und eine andere, etwas dagegen zu tun.

  4. #4
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Mit Segeltuch wird üblicherweise ein Leinen- oder Baumwollstoff in Köperbindung bezeichnet. Da Leinen und Baumwolle chemisch identisch sind diese Stoffe gleich "schwierig" zu färben.

    Mit modernen Mitteln ist es selbstverstädnlich kein Problem, mit mittelalterlichen Methoden nur schwer. Einzig blau ging dauerhaft, oder noch rot, wenn man sich dank damals noch geheimen Färbemethoden den Stoff aus Persien importierte...
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  5. #5
    Arthy
    Arthy ist offline
    Alter Hase Avatar von Arthy

    Ort
    Franken
    Beiträge
    1.812
    Mir war jetzt bei meinem Vorschlag die historische Beschaffenheit völlig egal sondern habe nur daran gedacht welcher Stoff am besten "fällt".
    Es ist eine Sache, uns kommen zu sehen - und eine andere, etwas dagegen zu tun.

  6. #6
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.199
    Interessehalber: Warum kann man Baumwolle/Leinen nicht dauerhaft färben? Davon hab ich noch nie gehört ...

    Wenn Baumwolle, würde ich entweder einen jeansartigen festen Stoff nehmen oder, wenn man Fahnentuch ( = dünner Baumwollstoff; Ikea-Ditte ist das gleiche) benutzen möchte, den Stoff zweilagig verwenden. Dann fällt es auch schön.
    Seide würde ich ebenfalls nicht ungefüttert verwenden, die ist so dünn und leicht und fällt sonst nicht schön. Ebenso dünnes Leinen.
    Baumwollsamt könnte man auch verwenden, den würde ich deswegen füttern, weil ich die Rückseite hübsch finde.
    Also, eigentlich würde ich JEDES Material füttern Und zwar erst, NACHDEM das Wappenmotiv aufgetragen ist, denn das kann auf der Rückseite Spuren hinterlassen (Farbe kann sich durchdrücken, die Rückseite von Stickereien ist oft nicht hübsch, bei Applikationen sieht man auf der Rückseite die Zickzackkontur).

    Möglichkeit, das Motiv drauf zu bekommen:
    - Bemalen. Stoffmalfarbe bietet sich an, bei extrem großflächigen Motiven wirds aber zu teuer, Acryl-/Abtönfarbe hält auch gut, ein Banner wird ja nicht ständig gewaschen. Ich hab auch schon Sprühfarbe benutzt (bei der Anzahl Banner, die wir brauchten, wäre Malen zu aufwändig gewesen). Bei hellen Tönen auf dunklem Untergrund drauf achten, dass die Farbe deckend genug ist! Ggf. mit weiß grundieren, gelb z.B. deckt kaum. Beim Bemalen würde ich IMMER Schablonen benutzen, wenn man nicht SEHR geübt im Freihandmalen ist - mit Schablonen werden die Kanten einfach sauber.
    - Applizieren, also das Motiv aus anderem Stoff aufnähen. Dazu Vliseline auf den Motivstoff bügeln, Motiv mit schmalem kurzen Zickzackstich umranden, Motiv ausschneiden, mit schmalem kurzen Zickzack aufs Banner nähen. Eignet sich sehr gut für große Motive, Ecken, gerade Linien, große Kurven sind kein Problem, aber sehr kleine Kreise sind die HÖLLE. Wenn das Motiv sehr filigran ist, ist Applizieren recht aufwändig.
    - Sticken - wenn man nicht sehr geduldig ist, würde ich nur Details aufsticken. Sieht aber toll aus ...

    Zum Befestigen des Banner: Tunnel nähen geht, oder Schlaufen dran, oder Ringe annähen ...

    viele Grüße,
    Annkathrin
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  7. #7
    MacLord
    MacLord ist offline
    Grünschnabel Avatar von MacLord

    Ort
    Fürth
    Beiträge
    9
    Wie groß soll das Teil denn werden?

    Und wie bunt?

    *grins* Und wie Langlebig?

    Die Akademie geht ja nur ne Woche.... also ist da eine echte Fahne gefragt, oder geht auch ein "sieht für ne Woche aus wie ne Fahne"?

  8. #8
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Zitat Zitat von Hana
    Interessehalber: Warum kann man Baumwolle/Leinen nicht dauerhaft färben? Davon hab ich noch nie gehört ...
    Weil Pflanzenfasern die meisten bis zur Neuzeit erhältlichen Färbemittel nicht bzw. nicht gut und nicht dauerhaft aufnehmen können. Bis auf aus Waid oder "echtem" Indigo gewonnenem Indigotin. Aus dem Grund sind auch alle "althergebrachten" gefärbten Leinenstoffe oft blau. (s. Jeans). Ebenfalls möglich ist ab Ende des Mittelalters die Rotfärbung, wenn ein komplexes und bis dahin im Orient geheimgehaltenes Beizverfahren angewandt wird, das u.a. ranziges Öl und Harze beinhaltet.

    Seide würde ich ebenfalls nicht ungefüttert verwenden, die ist so dünn und leicht und fällt sonst nicht schön.
    Seide gibt es nicht nur in den Qualitäten "hauchdünn" und "superhauchdünn"...Für Fahnen sollte man logischerweise eine schöne feste Qualität nehmen.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  9. #9
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.199
    Jetzt bin ich neugierig, ich glaub, ich leg mal ein Stück bunte Wolle, Baumwolle und Seide auf die Fensterbank und schau, was länger farbecht bleibt
    Zitat Zitat von Kelmon
    Zitat Zitat von Hana
    Seide würde ich ebenfalls nicht ungefüttert verwenden, die ist so dünn und leicht und fällt sonst nicht schön.
    Seide gibt es nicht nur in den Qualitäten "hauchdünn" und "superhauchdünn"...Für Fahnen sollte man logischerweise eine schöne feste Qualität nehmen.
    Wildseide (Dupionseide) ist die festere Seidenvariante, die man üblicherweise erhält, und die ist ungefüttert deutlich zu dünn und flatterig für Fahnen. Man mag in Einzelfällen festere Qualität bekommen, die bekommt man aber fast nirgendwo. Vielleicht zeigst du mir Bezugsquellen, wo es festere Seidenstoffe zu akzeptablen Preisen gibt, die man z.B. für Fahnen verwenden könnte?

    viele Grüße,
    Annkathrin
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  10. #10
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Zitat Zitat von Hana
    Jetzt bin ich neugierig, ich glaub, ich leg mal ein Stück bunte Wolle, Baumwolle und (dünne) Seide auf die Fensterbank und schau, was länger farbecht bleibt
    Dir ist schon klar, daß ich in beiden Postings von historischen Färbemethoden sprach? Daß moderne Färbemittel weitestgehend farbecht sind steht außer Frage. Wenn Du da Stoffe hinlegst, die Du nicht pflanzengefärbt hast wirst Du da überhaupt keinen Unterschied sehen...

    Da fällt mir ein - ich kann ja genausogut ein paar meiner eigenen Färbeexperimente verlinken
    Zum einen Cochenille und Reseda auf meinem Avatarphoto, desweiteren hier jeweils Wolle, Seide und Leinen:
    Rotholz
    Cochenille, hochkonzentriert
    Cochenille, mit Beize für Rosa-farbton
    Cochenille-Krapp doppelfärbung
    Krapp
    Krapp-Reseda Doppelfärbung
    Reseda
    Safran und Curcuma
    Walnuss (Viel/wenig Farbstoff)
    Kupferacetat ("Grünspan")

    In allen Fällen nimmt Leinen kaum Farbe an, und wird sich im Laufe der Zeit schnell rauswaschen. Einzig Indigo als Küpenfarbstoff haftet Pflanzenfasern dauerhaft an. Safran als Direktfarbstoff färbt Leinen zwar genau wie Wolle erstmal schön gelb und bleicht nicht einmal aus - wäscht sich aber dafür noch schneller wieder raus als andere Farbstoffe, und das aus allen Fasern.

    Zitat Zitat von Kelmon
    Wildseide (Dupionseide) ist die festere Seidenvariante, die man üblicherweise erhält, und die ist ungefüttert deutlich zu dünn und flatterig für Fahnen.
    Wildseide ist nicht das gleiche wie Dupionseide, und ist weder dicker noch dünner als echte Seide, es ist einfach Seide von anderen Tieren. In beiden fällen kann man aber getrost von einer schlechteren Seidenqualität sprechen, weswegen man auch einfach keine dünnen Gewebe daraus herstellen kann. Andersrum ist es aber absolut kein Problem, aus echter Seide dicke Gewebe herzustellen. Ist natürlich die Frage, was man als "dick" empfindet.

    Man mag in Einzelfällen festere Qualität bekommen, die bekommt man aber fast nirgendwo. Vielleicht zeigst du mir Bezugsquellen, wo es festere Seidenstoffe zu akzeptablen Preisen gibt, die man z.B. für Fahnen verwenden könnte?
    Also in unserem Karstadt gibt es das ganze Jahr hindurch einen ganzen Tisch mit dicken Seidenstoffen...von "fast nirgends" kann wohl kaum die Rede sein. Zumindest ich würde die Seidenstoffe dort für mehr als ausreichend für eine Flagge halten, gerade wenn man sie ohnehin zweilagig nutzt. Daß man dafür natürlich ein bisschen was an Geld liegen muß würde ich nicht bestreiten...
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tierwesenbau - Material
    Von luthien368 im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 15.11.2013, 17:54
  2. Suche Material
    Von ro'gosh im Forum Von privat an privat.
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.02.2013, 15:25
  3. Material gesucht
    Von Kulko Asleif Eiriksson im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.09.2011, 23:22
  4. Spitzensicherung Material
    Von Iceldrus im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.06.2009, 22:17
  5. Sammelkiste für Material und Zubehör
    Von derbrok (Archiv) im Forum Bekleidung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.11.2005, 20:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de