Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
  1. #1
    Faelia
    Faelia ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    13

    Weibliche Lederrüstung

    Hallo liebe Community,

    seit langem bin ich nun schon auf der Suche nach einer Anleitung, um einem weiblichen Ledertorso die gewisse Brustform zugeben, leider bin ich nicht fündig geworden und würde mich sehr freuen, wenn jemand schon Erfahrungen gesammelt und eventuell einige Tipps verraten könnte ~zwinker~

    Habe zwar mal etwas von feuchtem Leder und Backofen gehört ~hust~ ...
    bin mir aber leider nicht mehr sicher, ob das zur Lederrüstungsanpassung gedacht war und wie das im Sinne der Frau machbar wäre...

    ... und nein, ich setze mich nicht (!) in den Backofen ~grins~


    Liebe Grüße,

    Faelia

  2. #2
    Leander
    Leander ist offline
    Forenjunkie Avatar von Leander

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.505
    Ich wüsste jetzt nur das Leder feucht auf eine entsprechende Form aufzuziehen und dann zu trocknen und danach noch mit Wachs zu härten.
    Die ganzen Diskussionen über Lederrüstungen, deren Optik, Farbe und so weiter sind dir bekannt? Nimm jedenfalls Abstand von Schwarz, man sollte das Leder nicht einfach möglichst billig vernieten, es sollte eine gewisse Dicke haben und nach Möglichkeit gepolstert werden, um das wesentlichste mal kurz zusammenzufassen.
    "It is always a silly thing to give advice, but to give good advice is absolutely fatal." - Oscar Wilde

  3. #3
    Faelia
    Faelia ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    13
    Zitat Zitat von Leander
    Ich wüsste jetzt nur das Leder feucht auf eine entsprechende Form aufzuziehen und dann zu trocknen und danach noch mit Wachs zu härten.
    Die ganzen Diskussionen über Lederrüstungen, deren Optik, Farbe und so weiter sind dir bekannt? Nimm jedenfalls Abstand von Schwarz, man sollte das Leder nicht einfach möglichst billig vernieten, es sollte eine gewisse Dicke haben und nach Möglichkeit gepolstert werden, um das wesentlichste mal kurz zusammenzufassen.

    Mit dem Rüstbau an sich bin ich bereits vertraut, aber eben nur mit männlichen. Entsprechende Form bedeutet? Habe mir so etwas eigentlich schon gedacht, ähnlich den Schuhleisten der Schuster, aber sowas in Brustform habe ich noch nie gesehen und einfach runde Gegendstände sind wohl auch nicht das A und O. Zumal es wohl recht schwer wird 4mm Rüstleder auf etwas aufzuziehen ohne das sich Kanten bilden, weil es eben Brustform -mäßig aufgezogen werden muss. Wie und mit was befestigt man das am Besten?

    Ich danke Dir jedenfalls schonmal, dass ich mit der Feuchtigkeit doch nicht so verkehrt lag ~grins~

  4. #4
    Leander
    Leander ist offline
    Forenjunkie Avatar von Leander

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.505
    Ich habe keine Ahnung ob es so etwas überhaupt zu besorgen gibt. Das ist immerhin schon ein sehr spezielles "Werkzeug". Da du ja anscheinend eine wirklich gute Passform haben willst, müsste es zudem noch einigermaßen auf deine Maße abgestimmt sein.
    Ich würde mir die Arbeit ersparen und den Lederpanzer einfach in eine andere Form bringen. Unter einen normal ausgeformten Harnisch passt auch eine Frau, so lange ihre Brüste nicht wirklich, wirklich groß sind. Herstellen könnte man eine solche Form (auch die wirklich ausgeformte Variante) aus Holz. Eine wirkliche Passform sollte aber recht kompliziert zu erreichen sein, wenn man den Brustbereich ausformen will. Zum Fixieren könnte bei so einer komplizierten Form eventuell das "Gegenstück", also das Negativ zur eigentlichen Form dienen. Die zwei Teile müssen dann nur aufeinandergepresst werden. Die normale Harnischvariante halte ich aber für einfacher.
    Zur Not fragst du mal einen Hersteller von Lederwaren an, ob sowas geht und wie viel das kostet, wenn der Aufwand ihn selbst herzustellen zu hoch ist. Der Lederer stellt mMn mit Abstand die schönsten Lederrüstungen her (die sehen auch nach Rüstung aus).
    "It is always a silly thing to give advice, but to give good advice is absolutely fatal." - Oscar Wilde

  5. #5
    Vincenté
    Vincenté ist offline
    Neuling Avatar von Vincenté

    Beiträge
    75
    ich habe meine Arm und Beinschienen ähnlich hergestellt.
    Das Leder wurde gekocht (10 Sekunden bei ca 80° Wassertemperatur, Leder vorher bereits in kaltem Wasser getränkt) und danach auf dem mit einem nassen Handtuch umwickelten Arm/Bein angeformt und abgeschreckt (Bescheuerte idee-> nicht zu empfehlen ->Auaaua!)
    Danach wurde das Leder noch einmal mit Wachs gehärtet und ist dadurch wirklich Bretthart

    Für eine Torsorüstung würde ich empfehlen einen Oberkörperabguss anzufertigen und diesen als Positivform zu verwenden.
    Das zugehörige Lederstück etwas größer zuschneiden da es durch das Kochen um ca. 10% Schrumpft, kochen und schnell auf die Form ziehen, eventuell mit Klammern straff ziehen, Falten ausstreichen und abkühlen lassen... soweit die Theorie.

    Die andere Möglichkeit wäre die Rüstung aus Lederstreifen "zusammenzunähen" Hat den Vorteil das man mit einem Papier/Papp-Prototypen Arbeiten kann. Im Anschluss kann man auch wieder alles mit wachs härten (würde ich grundsätzlich bei Lederrüstungen empfehlen)
    Bei diesem Verfahren lassen sich besser und kontrollierter Rundungen herausarbeiten. Ich habe dieses Verfahren für meinen Helm verwendet.

  6. #6
    Nerestor
    Nerestor ist offline
    Erfahrener User Avatar von Nerestor

    Beiträge
    440
    Direkt auf dem Körper "aufziehen" wird nicht gehen. Ich zumindest habe noch keine weibliche Brust gesehen, die dabei nicht völlig ihre ursprüngliche Form aufgeben würde.

    Versuchs mit dem Abdruck. Mach ein extrem stabiles Negativ und füll es aus. Leg dann das Positiv hin, leg das nasse Leder drauf, Negativ drüber und zusammenpressen.

    Könnte mir vorstellen, dass das funktioniert. Bisschen wie Blech pressen. Hauptnachteil daran dürfte aber sein, dass du das fertige Stück erst nach dem Trocknen siehst. Du hast also keine Möglichkeit zu sehen, ob sich falten gebildet haben.

  7. #7
    Faelia
    Faelia ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    13
    Zitat Zitat von Leander
    Ich habe keine Ahnung ob es so etwas überhaupt zu besorgen gibt. Das ist immerhin schon ein sehr spezielles "Werkzeug". Da du ja anscheinend eine wirklich gute Passform haben willst, müsste es zudem noch einigermaßen auf deine Maße abgestimmt sein.
    Ich würde mir die Arbeit ersparen und den Lederpanzer einfach in eine andere Form bringen. Unter einen normal ausgeformten Harnisch passt auch eine Frau, so lange ihre Brüste nicht wirklich, wirklich groß sind. Herstellen könnte man eine solche Form (auch die wirklich ausgeformte Variante) aus Holz. Eine wirkliche Passform sollte aber recht kompliziert zu erreichen sein, wenn man den Brustbereich ausformen will. Zum Fixieren könnte bei so einer komplizierten Form eventuell das "Gegenstück", also das Negativ zur eigentlichen Form dienen. Die zwei Teile müssen dann nur aufeinandergepresst werden. Die normale Harnischvariante halte ich aber für einfacher.
    Naja, sie muss nicht zu 100% passgerecht sein, aber dennoch schon weibliche Rundungen aufzeigen, die nicht zu eng anliegt. Ich persönlich würde mich nicht in einen normalen "Männerharnisch" zwängen wollen, wie erwähnt, möchte dann doch schon einen Harnisch mit Rundungen anfertigen. Das mit dem Holz an sich ist eine gute Idee, habe schon oft mit Holz gearbeitet, dennoch wird es schwer sein ein Holzstück zu finden, welches ca. 15cm dick ist, um daraus eine rundliche Form zu erhalten. Ob Baumärkte auch Klötze verkaufen? ~grins~ Im übrigen "einfacher" kann jeder :P


    Zitat Zitat von Vincenté
    ich habe meine Arm und Beinschienen ähnlich hergestellt.
    Das Leder wurde gekocht (10 Sekunden bei ca 80° Wassertemperatur, Leder vorher bereits in kaltem Wasser getränkt) und danach auf dem mit einem nassen Handtuch umwickelten Arm/Bein angeformt und abgeschreckt (Bescheuerte idee-> nicht zu empfehlen ->Auaaua!)
    Danach wurde das Leder noch einmal mit Wachs gehärtet und ist dadurch wirklich Bretthart

    Für eine Torsorüstung würde ich empfehlen einen Oberkörperabguss anzufertigen und diesen als Positivform zu verwenden.
    Das zugehörige Lederstück etwas größer zuschneiden da es durch das Kochen um ca. 10% Schrumpft, kochen und schnell auf die Form ziehen, eventuell mit Klammern straff ziehen, Falten ausstreichen und abkühlen lassen... soweit die Theorie.

    Die andere Möglichkeit wäre die Rüstung aus Lederstreifen "zusammenzunähen" Hat den Vorteil das man mit einem Papier/Papp-Prototypen Arbeiten kann. Im Anschluss kann man auch wieder alles mit wachs härten (würde ich grundsätzlich bei Lederrüstungen empfehlen)
    Bei diesem Verfahren lassen sich besser und kontrollierter Rundungen herausarbeiten. Ich habe dieses Verfahren für meinen Helm verwendet.
    80°? Oh weia, wie kommt man auf solche Ideen? Naja im Backofen wär es einem auch nicht besser ergangen ~hihi~ Oberkörperabguss habe ich mir auch schon überlegt, die Frage ist nur, ob Gips zum aufeinander pressen so geeignet ist. Ton wäre vllt auch noch eine Alternative, damit lässt sich sehr gut arbeiten. An Streifen dachte ich auch zuerst, da dadurch die Oberflächenspannung im Gegensatz zu ganzen Stücken unterbrochen wird und einzeln mehr Bewegungsfreiheit bieten, hab auch schon daran gedacht mir eine Nähmaschine dafür zu besorgen (obwohl ich Sattlernadeln etc. habe) aber für wirklich dickes Leder muss es wohl mit der Hand genäht werden, worin ich noch nicht so erfahren bin.

    Zitat Zitat von Nerestor
    Direkt auf dem Körper "aufziehen" wird nicht gehen. Ich zumindest habe noch keine weibliche Brust gesehen, die dabei nicht völlig ihre ursprüngliche Form aufgeben würde.

    Versuchs mit dem Abdruck. Mach ein extrem stabiles Negativ und füll es aus. Leg dann das Positiv hin, leg das nasse Leder drauf, Negativ drüber und zusammenpressen.

    Könnte mir vorstellen, dass das funktioniert. Bisschen wie Blech pressen. Hauptnachteil daran dürfte aber sein, dass du das fertige Stück erst nach dem Trocknen siehst. Du hast also keine Möglichkeit zu sehen, ob sich falten gebildet haben.
    "Ich zumindest habe noch keine weibliche Brust gesehen, die dabei nicht völlig ihre ursprüngliche Form aufgeben würde." Was Du Dir nicht so alles anguckst ~lacht~ Naja was die Falten angeht, irgendwann muss man sich dem Alter stellen, man bleibt nicht ewig jung, passt in ein paar Jahren dann sicherlich auch zu meinem Gesicht, macht mir somit nichts aus, wenn Falten vorhanden wären.



    Vielen lieben Dank schonmal für die zahlreichen, guten Tipps!

  8. #8
    Nerestor
    Nerestor ist offline
    Erfahrener User Avatar von Nerestor

    Beiträge
    440
    Zitat Zitat von Faelia
    "Ich zumindest habe noch keine weibliche Brust gesehen, die dabei nicht völlig ihre ursprüngliche Form aufgeben würde." Was Du Dir nicht so alles anguckst ~lacht~
    Ich sagte "würde", nicht "hat" ! Der Unterschied ist in diesem Fall enorm

  9. #9
    Klaufi
    Klaufi ist offline
    Alter Hase Avatar von Klaufi

    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.325
    Könnte man das ganze nicht auch durch den Schnitt zustande bringen? Also das Brustteil aus 3 Teilen machen, wovon ein breites mittig ist und je ein weiteres schmales an den Seiten, wobei die Naht nicht gerade ist, sondern an den richtigen stellen kurvig, sodass nach dem zusammennähen die grobe Form schonmal vorhanden ist und durch ein wenig Wasser noch in eine bessere Form gebracht werden kann. Ist nur ein wenig Arbeit den Schnitt zurecht zu basteln, dürfte ein wenig Karton bei drauf gehen.
    Ähnlich wie hier, nur eben aus richtigem Rüstleder. Müsst man wohl als erstes das Mittelstück als Schablone machen, gucken wies passt und anhand dessen die Seitenteile erstellen und anpassen bis es passt.

  10. #10
    Faelia
    Faelia ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    13
    Zitat Zitat von Nerestor
    Zitat Zitat von Faelia
    "Ich zumindest habe noch keine weibliche Brust gesehen, die dabei nicht völlig ihre ursprüngliche Form aufgeben würde." Was Du Dir nicht so alles anguckst ~lacht~
    Ich sagte "würde", nicht "hat" ! Der Unterschied ist in diesem Fall enorm
    Alles klar ~zwinker~

    Zitat Zitat von Klaufi

    Könnte man das ganze nicht auch durch den Schnitt zustande bringen? Also das Brustteil aus 3 Teilen machen, wovon ein breites mittig ist und je ein weiteres schmales an den Seiten, wobei die Naht nicht gerade ist, sondern an den richtigen stellen kurvig, sodass nach dem zusammennähen die grobe Form schonmal vorhanden ist und durch ein wenig Wasser noch in eine bessere Form gebracht werden kann. Ist nur ein wenig Arbeit den Schnitt zurecht zu basteln, dürfte ein wenig Karton bei drauf gehen.
    Ähnlich wie hier, nur eben aus richtigem Rüstleder. Müsst man wohl als erstes das Mittelstück als Schablone machen, gucken wies passt und anhand dessen die Seitenteile erstellen und anpassen bis es passt.
    Ja, sowas in der Art habe ich auch versucht, jedoch müssen die Nähte a) eher schräg genäht werden, damit die Seitenteile nach schräg hinten verlaufen (und wie oben schon erwähnt, habe ich mit Ledernähen noch keine Erfahrungen gemacht) und b) bei einem längeren Mittelstück - wie auf deinem Bild abgebildet - wäre das Rüstleder einfach nur flach nach unten gehend und würde unterhalb der Brust nicht nach innen verlaufen, ergo müsste man es doch irgendwie formen oder so gestalten, dass man mit Riemen oder Bändern das Ganze - unterhalb der Brust - nach hinten schnürt, sodass es sich einigermaßen anpasst. Wobei ich denke, dass dann in der Brustmitte eine kleine Beule entstehen würde ~grübel~


    Im übrigen arbeite ich immer mit Vorlagen: erst auf Papier zum "anprobieren", dann wird es auf Pappe aufgetragen, nochmal schauen ob alles so hinkommt und dann wird es als Schablone für das Leder dienen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Musikwünsche an eine weibliche Bardin
    Von Marina im Forum LARP-Musik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.09.2013, 16:34
  2. Wer braucht noch weibliche Unterstützung?
    Von Hagalla im Forum LARP-Projekte und Gruppensuche
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 14.02.2013, 18:31
  3. Weibliche Zwege und Bart
    Von Awatron im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 17.10.2011, 18:51
  4. Das Fernsehen sucht weibliche LARP-Spielerin!
    Von Kingda im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 29.08.2011, 10:47
  5. weibliche Suchmaschine und LOTR
    Von Tobi (Archiv) im Forum Fun Forum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.12.2006, 16:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de