Umfrageergebnis anzeigen: Ist ein Sammelthread Lederrüstungen sinnvoll?

Teilnehmer
26. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    19 73,08%
  • 7 26,92%
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16
  1. #1
    Kalotta Salvia
    Kalotta Salvia ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    15

    Zusammenfassung Lederrüstungen

    So, nach einer Menge Fleißarbeit habe ich mich durch so ziemlich jede Thread mit "Leder" im Thema gelesen und da den Überblick zu behalten wird irgendwann schwer.
    Als Vorschlag: Einen Sammelthread zum Thema Leder um die ständig selben Fragen zu klären. Sinnvoll wäre es auch hier Quellen einzufügen.

    Was ich mir merken konnte:

    - Schwarzes Spaltleder wird allgemein als "Anfängerrüstung" angesehen, ebenso ist es bei stark genietetem Leder
    - Leder sollte besser vernäht werden (wobei ich da gerne mal Bilder zum Vergleich hätte...)
    - Es wird empfohlen, das Leder selber einzufärben
    - Halsleder oder Volleder mit einer Stärke von mind 3mm nehmen
    - Leder sollte gehärtet werden (mag da nochmal jemand drauf eingehen)
    - Richtiges Werkzeug spart Zeit (welche Werkzeuge genügen für den Anfang?)
    - Lederrüstungen geben üblicherweise kaum RP
    - Der Torso sollte nur bis max zum Bauchnabel gerüstet sein

    So, das war nur ein ganz kurzer Anfang- ich selber habe noch nie etwas mit Leder gemacht und wollte mich schlau lesen- mit ein wenig Erfolg, aber ohne große Erkenntnisse. Sprich- mit dem was ich vorhabe bin ich kein Stück weiter, aber noch ein Thread zum selben Thema?!
    Mir persönlich würde ein Sammelthread extrem helfen- sollte ich damit alleine dastehen ignoriert mich

  2. #2
    Yezariael
    Yezariael ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Yezariael

    Ort
    Aachen
    Beiträge
    125
    meine bescheidene Meinung:

    Als Rüstung empfinde ich sie als nicht soooo sinnvoll allerdings mag ich den Style von gut verarbeiteten Lederrüstungen.
    Heißt: Rüstschütz = semi-sinnvoll Aussehen (bei guter Verarbeitung) = super
    If you took the view that you were not going to do things, because they're apparently riddicoulus you might aswell go home right now

  3. #3
    Vincenté
    Vincenté ist offline
    Neuling Avatar von Vincenté

    Beiträge
    75
    Leder härten:
    mir sind zwei (gut umsetzbare) Möglichkeiten bekannt, welche sich auch Kombinieren lassen.
    1. Kochen
    Das Leder wird kurz in Wasser gekocht und danach in Form gebracht, das Leder zieht sich dadurch zusammen, wird dunkler, dicker und Härter
    Vor der Weiterverarbeitung gut trocknen lassen -> eventuell im Ofen bei 40°
    Bei zu hoher Temperatur oder zu langem Kochen kann das Leder unbrauchbar werden

    2. Wachsen
    Das Leder wird mit geeignetem Wachs (ich verwende eine 50/50 Mischung aus Bienen und Carnauba Wachs) gehärtet. Dadurch wird die Oberfläche recht hart, glänzend und das Leder bekommt eine sehr schöne Färbung (je nach Ausgangsleder irgendwo zwischen rot und dunkelbraun)
    Ein zusätzlicher Färbeschritt ist nicht notwendig.
    Um Das Leder zu wachsen kann man es entweder in das Flüssige Wachs tauchen (würde ich nur bei Kleinteilen z.B. Lederschuppen empfehlen) dabei ist zu Beachten das wie beim Kochen in Wasser das Leder Unbrauchbar werden kann falls das Wachs zu heiß ist oder das Leder zu lange in selbiges getaucht wird.
    Einfacher, sicherer und in meinen Augen schlicht und einfach besser ist es das Wachs aufzupinseln.
    Dazu wird das Wachs erhitzt (ich habe dazu eine Apparatur aus einer 5€ Öllampe und einer Metallschale gebaut) und auf das geformte und trockene! Leder gepinselt, es bildet sich sofort eine dünne Wachsschicht auf dem Leder. Um das Wachs in das Leder zu bekommen erhitzt man nun Wachsschicht und Leder mit einer Heißluftpistole aus dem Baumarkt (keine Ahnung ob es auch ein Fön tun würde).
    Es ist recht leicht zu sehen wann das Wachs in das Leder eingedrungen ist, Reste mit einem fusselfreien Tuch weg reiben.

    Wachst man die Rüstungsteile beidseitig wird das Leder auch hier sehr fest und Hart. Die Besten Ergebnisse habe ich durch die Kombination beider Techniken erzielt. Zuerst das Leder in Wasser kochen und nach ausreichender Trocknung beidseitig wachsen.

    Sollte gewachstes Leder einmal Kratzer bekommen kann man diese noch einmal mit der Heißluft bearbeiten, die Kratzer werden dann fast unsichtbar, im Bedarfsfall mit frischem Wachs etwas nachhelfen.

    Während gewachstes Leder meiner Meinung nach eine schönere Färbung und Oberflächenbeschaffenheit als nur gefärbtes Leder aufweist gibt es auch einen Nachteil:
    Die Endgültige Farbe hängt vom Verwendeten Leder ab und lässt sich nur schwer beeinflussen, daher sollte man möglichst darauf achten alle Teile aus einer Haut zu fertigen. Da ansonsten verschiedene Teile verschiedene Farben haben können (mag natürlich auch gewollt sein)

    Sehr interessant sind übrigens auch tauchgewachste Lederschuppen, beim Laufen gibt man damit klapperschlangenartige Geräusche von sich

  4. #4
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.832
    Zitat Zitat von Yezariael
    meine bescheidene Meinung:

    Als Rüstung empfinde ich sie als nicht soooo sinnvoll allerdings mag ich den Style von gut verarbeiteten Lederrüstungen.
    Heißt: Rüstschütz = semi-sinnvoll Aussehen (bei guter Verarbeitung) = super
    dazu gibtes ja schon en Threat
    tritt nicht noch nen zweiten los

  5. #5
    Yezariael
    Yezariael ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Yezariael

    Ort
    Aachen
    Beiträge
    125
    hab ich nicht vor wollte nur meinen Vote kommentieren
    If you took the view that you were not going to do things, because they're apparently riddicoulus you might aswell go home right now

  6. #6
    Eldo
    Eldo ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Langenfeld
    Beiträge
    21
    Was die Werkzeuge angeht:

    Schneiden:
    Entweder ein wirklich guter Cutter (die 0,99.- Teppichmesser aus dem Baumarkt sehen gegen stärkeres Leder im Normalfall keine Sonne) oder eine Lederschere.

    Lochen:
    Bei Löchern für Nähte/Nieten kommt es auf die Stärke des Leders an. Bei weichem/dünneren Leder (z.B. als Unterrüstung für Plättchen/Schuppen) reicht eine Stechahle (Oder gegebenenfalls sogar eine Sattlernadel) für Nahtlöcher völlig aus. Bei dickerem/stabileren Leder (wie z.B. 3mm Vollleder) bzw. für Nietlöcher braucht man schon Revolverlochzange/Locheisen (Locheisen primär für Stellen, an die man mit der Revolverlochzange nicht gut heran kommt).

    Verzieren:
    Als Grundausstattung kann man eigentlich fast alles hernehmen. Einfach Sachen wie bspw. eine leichte Einkerbung um einen Rand abzusetzen kann man schon durch Anfeuchten und eindrücken (z.b. mit einem Schraubenschlüssel) erreichen. Zwar gibt es hier auch z.B. Prägeroller mit Mustern, aber mit ein wenig Geschick bekommt man das meist auch mit Kram hin, den man irgendwo rumfliegen hat (Oder man macht sich z.B. Prägestempel selbst).
    Für komplexe Muster und aufwendige Verzierungen wird man aber ums Punzieren nicht herumkommen, dafür würde ich dann schon empfehlen, ein Kurvenmesser und eine handvoll Punziereisen anzuschaffen.

  7. #7
    Klaufi
    Klaufi ist offline
    Alter Hase Avatar von Klaufi

    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.325
    Was zum Leder nähen auch wichtig ist ist ein Set Ledernadeln, am besten gleich mit Ahle, bekommt man öfters bei größeren Ledershops. Ich hatte mir mal eines bestellt und muss schon sagen, wer versucht ohne sowas Leder zu nähen quält sich nur unnötig
    Außerdem sehen Nähte besser aus als Nieten, man kann mit unterschiedlichen Stichen nähen, je nach Zweck und Optik, und es hält eigentlich auch besser als Nieten, da diese gerne mal ausreißen können. Es gibt aber auch noch die Möglichkeit Rüstungen zu schnüren, wie zB. beim Lamellar.

  8. #8
    Dutch
    Dutch ist offline
    Alter Hase Avatar von Dutch

    Ort
    München
    Alter
    48
    Beiträge
    1.252
    Was spricht eigentlich dagegen, diese Informationen zu einem LarpWiki-Artikel zusammenzustellen und dort zu veröffentlichen?

    Zum Thema Lederrüstungen allgemein gibt es dort schon einige Artikel, z.B.:
    http://www.larpwiki.de/cgi-bin/wiki.pl?LederR%FCstungen

    Oder eine Anleitung für einen Lederhelm:
    http://www.larpwiki.de/cgi-bin/wiki....lmSelbermachen

    Warum diese Ansätze nicht weiter ausbauen? Wissen scheint hier ja genug vorhanden zu sein.
    So etwas halte ich für sinnvoller, als einen neuen Thread aufzumachen, der nach seiner Veröffentlichung nicht mehr sinnvoll zu pflegen ist.

    Tschüs
    Michael
    Für mehr Western im LARP: LarpWiki: WesternLarp

    Cons, Orgas, Aktuelle Infos: Facebook-Gruppe "Western LARP Bayern"
    Gone, but not forgotten: Buffalo Hill 1888

  9. #9
    Kalotta Salvia
    Kalotta Salvia ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    15
    @ dutch:
    Dagegen spricht nix, die Links die du postest sagen ja nur wenig über Arbeitsweisen aus. Leider kenne ich mit mcih Wiki nicht aus, aber dieser Post ist einfach zu pflegen wenn ihn die Mods übernehmen und das gepostete in einem Post zusammenfassen von Zeit zu Zeit. Sollte eigentlich funktionieren.
    Das wäre sicher auch für Latexen/Larpwaffenbau sinnvoll, vor allem wenn Diskusiionen aus so einem Thread herausgehalten werden- darum geht es nciht, es soll eine reine Wissensammlung sein.

    @vincentè: danke, genau sowas meine ich!

  10. #10
    Dutch
    Dutch ist offline
    Alter Hase Avatar von Dutch

    Ort
    München
    Alter
    48
    Beiträge
    1.252
    Zitat Zitat von Kalotta Salvia
    [...]dieser Post ist einfach zu pflegen wenn ihn die Mods übernehmen und das gepostete in einem Post zusammenfassen von Zeit zu Zeit. Sollte eigentlich funktionieren.[...]
    Das ist genau der Punkt. Würden die Infos hier gesammelt, müsste man nach deiner Vorstellung stets einen Mod kontaktieren, um Änderungen einpflegen zu lassen. Nun haben die Moderatoren aber bereits das eine oder andere zu tun, was direkt für den Betrieb des Forums nötig ist. Im Zweifelsfall ist dieses Vorgehen ein Flaschenhals (viele wenden sich an wenige), der die Weiterentwicklung und das Frischhalten der Informationssammlung weder verbessern noch beschleunigen kann.

    Daher würde ich einer Lösung den Vorzug geben, bei jeder aktiv mitgestalten kann, ohne dass dies von Dritten (wie z.B. einem Moderator) abhängt.

    In einem Wiki kann grundsätzlich jeder, der es mitgestalten will, auch mitschreiben. Es braucht keinen Dritten, um die Informationen verändern oder pflegen zu können. Wer etwas weiß, schreibt es hinein. Wer etwas verbesserungswürdig findet, verbessert.
    Wer noch nichts vom Wiki-gestalten weiß, aber mitmachen will, findet schnell heraus, dass alles ganz einfach ist.

    Was ist ein Wiki
    LarpWiki: OnlineHilfe

    Tschüs
    Michael
    Für mehr Western im LARP: LarpWiki: WesternLarp

    Cons, Orgas, Aktuelle Infos: Facebook-Gruppe "Western LARP Bayern"
    Gone, but not forgotten: Buffalo Hill 1888

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. [Suche] Teile von gebrauchten Lederrüstungen
    Von Saraziel im Forum Von privat an privat.
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.02.2011, 22:46
  2. Fundstück: Lederrüstungen aus... Russland? (Edit: Polen)
    Von luthien368 im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.09.2009, 06:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de