Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.199

    Kistchen bauen

    Huhu!

    Ich habe eine neue Kraxe, aber noch nicht soviel zum bepacken; zunächst hätte ich gern ein Kistchen.
    Ich kenne mich ü-ber-haupt nicht mit Holzarbeiten aus und würde auch eins kaufen, wenn ich denn eins in passender Größe fände - Grundfläche ca. 20x30cm (maximal 25x35) und mindestens 20cm hoch. Mir gefallen diese Weinkisten ganz gut; wenn da nicht die Größe wäre ...

    Es muss nix "A" sein, und mir wär es auch egal, wenn man innen Schrauben o.ä. sieht. Allerdings will ich es möglichst günstig halten und es sollte nicht zu schwer werden, ich muss es ja rumtragen und es kommt noch mehr Zeug auf die Kraxe.

    Gibt es irgendwo Anleitungen für sowas, oder hat jemand Tipps? Was für Holz brauche ich? Wie mache ich die Scharniere - solche Lederdinger wie bei den Weinkisten möchte ich lieber nicht, aber die Metallscharniere, die man so bekommt, sehen ja ziemlich modern aus, kann man die problemlos innen anbringen? Oder wird das hässlich? Oder gibt es bessere Möglichkeiten?

    viele Grüße,
    Annkathrin, die echt gar keine Ahnung hat
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  2. #2
    Llewellian
    Llewellian ist offline
    Alter Hase Avatar von Llewellian

    Beiträge
    1.238
    Weinkisten sind als Idee schon mal gar nicht so schlecht. Billig kriegt man solche Kisten übrigens AUCH als Transportkisten in gut sortierten Tabakwarenläden wo es auch die dicken Zigarillos gibt.

    Oder in so Kramläden für "Geschenke und Deko" wie z.b die Nanu Nana Kette (http://www.nanunana.de/ )

    Was das "Selbstbauen" betrifft - ich würd es ehrlich lassen. Warum? Wenn man keine Ahnung hat, kein Werkzeug, dann kommt einen so eine Kiste selbst aus billigen kleinen Sperrholzplatten teurer als wenn man das Zeug kauft. Industriell hergestellt gibts das halt schon ab 5 EUR - und das kosten die Holzplatten allein.

    Eine Edelvariante ab 18 EUR bei Amazon (wenn man die kleineren nimmt):

    http://www.amazon.de/dp/B000MXLU0Y (das ist die Grösste, für 33 EUR)



    Oder ab 16 EUR in 16x16x9:

    http://www.amazon.de/dp/B000U0VE0K/



    Oder ganz einfach in 31x20x10 als Doppelweinbox ab 9 EUR:

    http://www.amazon.de/dp/B002A7RJUA/





    Gleiches gibts bei IKEA (MACKIS, EVÄR, BOX, etc) ab 5 EUR und aufwärts...

    Noch billiger wird es wenn du auf dem Flohmarkt rumkruschtest.
    Zitatklau von Steve S: "Ich bin sooooo böse, ich schlafe sogar SCHLECHT"

  3. #3
    Leander
    Leander ist offline
    Forenjunkie Avatar von Leander

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.505
    Ich wüsste nicht, dass es dafür eine Anleitung gäbe, da so eine Weinkiste wirklich mehr als einfach zu bauen ist (alleine anhand des Bildes auf E-Bay kann man sowas nachbauen).
    Scharniere kannst du auch problemlos auf der Innenseite anbringen und wenn du mit der Schraube (alternativ dem Nagel) nicht auf der anderen Seite vom Holz rauskommst (was eh nicht sonderlich sinnvoll ist), sieht man da von Außen garnichts.
    Welches Holz du verwendest, hängt
    a) von deinem Budget
    b) von deiner persönlichen Vorliebe ab.
    Prinzipiell kann man (fast) jedes Holz dafür verwenden. Selbst sehr weiches Holz wird auch für den Bau von Möbeln verwendet und kann daher auch bei so einer Kiste Anwendung finden. Am besten suchst du das Holz nach der gewünschten Maserung aus. Die Farbe kannst du auch durch eine Lasur noch nachträglich verändern (zudem erhöht das die Haltbarkeit der Kiste).

    Zu den Scharnieren nochmal: Ich würde dir eher zu älteren Scharnieren raten. Die kosten wirklich nicht die Welt und sehen zum Teil sehr gut und schön ambientig aus.
    Ich habe mir mal die Freiheit genommen und dir welche rausgesucht:
    einfache Scharniere
    nochmal einfache Scharniere (laut Beschreibung geschmiedet)
    lange Scharniere
    Reproduktion alter Scharniere
    noch eine Reproduktion

    Hoffe doch damit geholfen zu haben.
    "It is always a silly thing to give advice, but to give good advice is absolutely fatal." - Oscar Wilde

  4. #4
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Interessant wäre hier auch, wie stabil das Ganze denn sein sollte. Diese Weinboxen dürften ja eher fragil sein, gerade die Scharniere.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  5. #5
    Llewellian
    Llewellian ist offline
    Alter Hase Avatar von Llewellian

    Beiträge
    1.238
    Leander, die Weinboxen sind gar nicht mal so billig gebaut.

    Denn sie dienen als hübsche Geschenkverpackung und die Weine, die man in Weinboxen verschenkt sind oftmals 3x so teuer pro Flasche wie die Box.

    Ich benutze seit Jahren Weinboxen, und die Klappscharniere da drin halten immer noch.

    Vorallem ging es Hana ja auch um das Gewicht der Kiste, die sie auf der Kraxe mittragen will - in der Grösse 25x35 maximal und "nicht-A-sein-müssend".

    Schmiedescharniere (oder zumindest Lookalikes) sind da meistens für grössere Boxen gedacht. Vorallem nicht für welche aus 3mm Sperrholz .
    Zitatklau von Steve S: "Ich bin sooooo böse, ich schlafe sogar SCHLECHT"

  6. #6
    Leander
    Leander ist offline
    Forenjunkie Avatar von Leander

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.505
    Das die Weinboxen nicht schlecht verarbeitet sind und nicht die schlechtesten Materialien hergenommen werden ist mir schon klar. Die Bauweise ist nur relativ einfach und erfordert daher nicht so viel Können. Es reicht meist, wenn man keine zwei linken Hände hat. (Ich habe hier zu Hause im Moment auch noch ein paar hübsche Weine, sowas ist mir also nicht wirklich fremd.)
    Gut, geschmiedete Scharniere sind wirklich meist für größere Kisten gedacht, die kleineren Varianten sähen aber mMn trotzdem recht schick aus und darum geht es ja meist. Wenn man die Kiste wie aus dem Artikel einfach aus 3-5mm Holz baut und da solche Scharniere draufpackt, kann das mMn schon recht gut aussehen, aber über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten.
    "It is always a silly thing to give advice, but to give good advice is absolutely fatal." - Oscar Wilde

  7. #7
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Zwar bezweifle ich nicht, daß eine Weinbox für ihre Verhältnisse ein wenig was aushält - aber es ist eben doch ein großer Unterschied, ob es 3mm Holz und Mini-Scharniere oder 18mm Holz und Scharniere aus dem Baumarkt sind. Von daher wäre eben interessant zu wissen, welche Belastungen die Kiste voraussichtlich erfahren wird.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  8. #8
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.199
    Beim Kaufen habe ich das Problem, dass ich mit den Maßen sehr festgelegt bin. Die Grundfläche ist durch die Kraxe vorgegeben, und 10cm Höhe ist einfach zu flach - höhere Weinkisten sind meistens von der Grundfläche zu groß. Der Deckel MUSS flach sein, nicht gewölbt, ich möchte nichts, was nach Truhe aussieht. Und ich möchte etwas schön Rustikales, die Dinger von Nanu-Nana sehen halt alle gleich und eben nach Nanu-Nana aus Ich hab ja schon nach passenden Kistchen gesucht, aber erfolglos ...

    Also, aushalten muss die Kiste nur "auf die Kraxe geschnallt werden und darauf durch die Gegend getragen werden", ich werde darin keine ungeheuer schweren Sachen rumtragen und draufsetzen wird sich auch niemand.

    Solche Scharniere sind super! Ich werd nachher mal durchstöbern, was es noch so gibt, genau so was will ich

    viele Grüße,
    Annkathrin
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  9. #9
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    @ Kelmon
    Zu Den Weinkisten: Mein ganzes Schmiedewerkzeug (ca 12 kg) lagert in einer und wird darin transportiert. Und die Kiste landet auch mal etwas unsanft auf dem Boden. Die sind wirklich erstaunlich stabil. Jetzt kommt da demnächst nochmal was dazu und wird so ca 20 kg werden, ich mache mir auch da keine Sorgen.

    @ Hana
    Wo ist eigentlich das Problem, wenn die Kiste die Kraxe links und rechts bzw. auch nach vorne überragt?

    Grüße,
    Alex

  10. #10
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.199
    Ein bisschen darf es ruhig überragen, aber nicht zuviel - und das war bei den Kauf-Kisten, die ich so gefunden habe, immer ein Problem, entweder viel zu klein oder deutlich zu groß. Die Kiste soll proportional einfach zum Rest passen. Und seitlich natürlich nicht zu weit überstehen, damit sie mich nicht zu sehr in der Bewegung einschränkt.

    viele Grüße,
    Annkathrin, die sich einen Webkamm gebaut hat und gerade voller Heimwerker-Zuversicht ist :wink:
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie ein Bett bauen?
    Von shini im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.12.2013, 22:09
  2. Hörner bauen
    Von Drogoth im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.01.2012, 09:25
  3. Falknerhandschuh bauen
    Von Kjel im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 03.02.2011, 19:39
  4. Schwertrohing bauen
    Von Johannes im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.01.2011, 23:44
  5. Brigantine bauen?
    Von Honoré im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 14.09.2008, 13:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de