Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20
  1. #1
    Dazzer
    Dazzer ist offline
    Neuling Avatar von Dazzer

    Ort
    reutlingen
    Beiträge
    98

    Kernstäbe aus PVC

    Hallo alle zusammen,
    wie jeder warscheinlich schon weiß bauen die meisten Leute ihre Wafen... mit GFK-Kernstäben. Ich würde jedoch gerne eure Meinung zu PVC-Kernstäben hören.

    Die Rohre sind biegbar und splittern meineswissens nicht. In Meinem Baumarkt gibt es dort 2 Sorten 1.PVC-ISO-Rohre und 2.PVC-KRO-Rohre diese Beiden Typen unterscheiden sich im Preis und in der Verformbarkeit:
    KRO= Teuer / Nicht mehr so leicht zu verformen
    ISO= Billig / leicht zu biegen
    Ich selbst habe mir ein 1 1/2 Händer mit einem PVC-KRO-Rohr gebaut und finde das eigentlich föllig ausreichend (Freunde sind noch unverwundet ;-) ). (PVC-Rohre werden beim Kabelverlegen verwendet man findet sie im Baumarkt in der Elektro-Abteilung)

    Ich habe in nem Anderern Threat gelesen dass Alex nicht viel davon hält (da er sie nicht getestet hat) deswegen würde ich gerne mal wissen ob wer Erfahrung damit hat.

    (wenn wer Fehler findet einfach sagen ich verbessere sie dann wenn ich wieder in das Thema schaue)

    Danke für eure Aufmerksamkeit.

    MFG Dazzer
    Ruhm und Ehre!
    (wir (sind zu 4)suchen Leute für eine neue oder eine bestehende LARP-Gruppe aus reutlinger Umgebung) ! (da uns keine bekannt ist: schreib einfach ne PM)

  2. #2
    crakk
    crakk ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von crakk

    Ort
    Unterfranken - Maindreieck
    Beiträge
    189
    huhu

    mein nachbar hat nen schwert mit einem PVC kernstab gebaut (ausgefüllt mit heißklebepistole), ist ca. 90 cm lang und schwabbelt wie sonst was - also das wird warscheinlich dann das flexiblere sein
    also das zumindest ist nicht wirklich zu geeignet (schwert geht vorne und hinten [also die richtung, wenn es steht, also auf dem knauf nach oben zeigt] um die 10 cm, wenn man ein bisschen dran rumwackelt )

    das andere zeug weiß ich nicht, aber wird wohl besser sein, das stabilere zu verwenden (That´s live schreibt so viel ich wieß auch, dass als kernstäb GFK odr PVC sein müssen, wobei PVC kernstäbe der orga nochmal gesondert gemeldet werden sollten - muss das nochmal nachlesen)

    grüße
    andré
    Profilbild entnommen aus http://www.flickr.com/photos/horathi...th/5686508142/ - Fotos von unserem ersten con von jemandenl =) danke für das

  3. #3
    Kedrik
    Kedrik ist offline
    Alter Hase Avatar von Kedrik

    Ort
    Bei Regensburg
    Beiträge
    1.408
    Wenn das so sinnvoll wäre, hätte es sich in der "Bastel-Szene" wohl schon etabliert, PVC ist ja jetzt kein besonders neues oder unbekanntes Material.

    Die Gründe die mMn dagegen sprechen:
    - es ist nicht so stabil wie ein Kernstab (ist ne persönliche Einschätzung)
    - es geht also auch schneller kaputt als ein Kernstab
    - es wird wohl kaum von vielen Orgas zugelassen
    - über die Sicherheit mag ich mich nicht streiten, aber ich würde hier auch den Punkt an den Kernstab vergeben weil stabiler und weniger Peitscheneffekt

    Die paar Euro mehr für einen Kernstab sind mir die genannten Punkte wert. Ich spreche mich also gegen PVC-Kernrohre aus.

    Grüße,
    der Kedrik

  4. #4
    Terloth
    Terloth ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Ort
    Schwaben-Württemberg
    Beiträge
    101
    Hm, ich hab hier noch ein PVC-Druckrohr rumliegen. Für längere Sachen als 50-60 würde ich das nicht einsetzen, da es sonst wirklich recht stark schwabbelt.
    Was die Stabilität angeht.... Ich kann mich da mit meinen 85 Kilo draufstellen und es verbiegt sich nicht wirklich. Erst wenn ich mit stabilen Schuhen drauf rumspring drückt es sich ein...
    Nur bleibt nicht viel übrig, wenn man nichts längeres als einen halben Meter bauen kann. Dementsprechend rate ich eher zu gewöhnlichen Kernstäben.

  5. #5
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    (Hmm...gleiche Diskussion in 2 Threads...)

    Wie im anderen Thread schon gesagt - halte ich nicht viel davon für Nahkampfwaffen. Allerdings mein "Geheimtip" (wenn auch nicht eigene Erfindung) für Wurfspeere.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  6. #6
    Llewellian
    Llewellian ist offline
    Alter Hase Avatar von Llewellian

    Beiträge
    1.238
    Die PVC ROHRE halten nicht. Ausserdem sind sie viel zu dick, bzw. in der Dicke wie ein GFK Kernstab viel zu schwabbelig.

    Ja, sie splittern nicht. Ja, sie sind ungefährlich.

    Aber an die Haltbarkeit von GFK kommen sie einfach nicht ran.

    Ja, es mag sein, das du deinen Kampfstil angepasst hast und dein Schwert noch nicht kaputt gegangen ist.

    Das hatten damals die Schweizer auch, als sie meinten, Bambus in Fingerstärke nehmen zu müssen... bis wir kamen und ihnen im Kampf die Schwerter reihenweise zerbrachen.

    Denn wenn du deinen Kampfstil anpasst und nicht fest zuschlägst... dein Gegner wird es nicht tun, schon weil er es nicht weiss was du für einen Kernstab hast...

    Und dann bricht dein Schwert.

    Glaub einfach Alex, mir und den anderen: Diese Diskussion kam in den letzten 15 Jahren schon auf, jeder neue Bastler kommt jedes Jahr immer wieder auf diese Idee.... es wurde versucht, getestet und für scheisse befunden.

    Vorallem: Warte mal ein paar Kämpfe, noch besser: Im Winter.

    Und ein PVC Rohr mit Heisskleber zu füllen ist definitiv nicht billiger als ein GFK Kernstab. Wenn du die billig brauchst... geh in den Bauern-Baumarkt für Landmaschinen und ähnliches (bei uns BAYWA). Und kauf dir einfach Pferdezäune.

    Das sind unlackierte GFK Stäbe. Stück 5 EUR auf 1.40 m. Brich den Isolator ab und gut ist.
    Zitatklau von Steve S: "Ich bin sooooo böse, ich schlafe sogar SCHLECHT"

  7. #7
    Dazzer
    Dazzer ist offline
    Neuling Avatar von Dazzer

    Ort
    reutlingen
    Beiträge
    98
    Jo das mim Peitschen Effeckt hab ich schon gemerkt mein 1 1/2 Händer ist 1,20m lang und hat ne "Klinge"von 83cm (hab nen langen Griff +10cm Knauf) jedoch fällt der Effekt nicht so schlimm bei dieser Länge aus.

    Den Vorteil den ich eifnach sehe ist dass sie nur 2.77€ kosten (der teurere) und dafür doch sehr viel halten. (Bruder hat mit voller Kraft mit nem Holzkern Schwert draufgeballert und das Holz is gekracht :-) )

    Bin nicht auf die Idee gekommen das Teil mit Heißklebematerial zu füllen das ist warscheinlich wirklich zu teuer und zu aufwendig
    Am besten wäre ein Bleiband am Griff da die daraus gebauten Waffen sehr leicht sind.

    Ich weiß nicht genau aber ich Haber sehr viel UHU an den Schaumstoff und den Stab getan, denke dass hat das schwingverhalten auch minimiert.

    Speer müsste sicher super damit sein habe nen 1.70m langen Kampfstab (naja Stangenwaffe) gebaut durch das Schwingen des Stabes ist es sowas von verdammt schwer den Schlag vorher zu sehen. (Musste dass mit Kämpfen mit meinem Bruder feststellen - sooo oft gestorben :-( )

    Warum sollte das nicht auf Cons zugelassen werden ?

    MFG Dazzer
    Ruhm und Ehre!
    (wir (sind zu 4)suchen Leute für eine neue oder eine bestehende LARP-Gruppe aus reutlinger Umgebung) ! (da uns keine bekannt ist: schreib einfach ne PM)

  8. #8
    Leander
    Leander ist offline
    Forenjunkie Avatar von Leander

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.505
    Weil die Orga schlicht "nein" sagt, da die das Material ggf. für zu unsicher halten. Das muss nicht auf allen Cons so sein, wenn es aber so ist, musst du dich damit abfinden, egal was du darüber denkst, die Orga hat immerhin das Sagen auf dem Con. Die Begründung ist dabei auch meist recht egal und manche Orgas haben schlicht keine Ahnung von Larpwaffen -zumindest nicht in dem Maße in dem sie müssten- weshalb die Entscheidungen auch nicht immer logisch sind. Bei manchen ist es auch einfach das "was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht"-Schema.

    P.S.: Jetzt nur bitte noch Komas an die richtigen Stellen setzen, so ist das noch etwas schwer zu lesen, aber die Rechtschreibung ist schon okay so.
    "It is always a silly thing to give advice, but to give good advice is absolutely fatal." - Oscar Wilde

  9. #9
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Zitat Zitat von Dazzer
    Den Vorteil den ich eifnach sehe ist dass sie nur 2.77€ kosten (der teurere) und dafür doch sehr viel halten. (Bruder hat mit voller Kraft mit nem Holzkern Schwert draufgeballert und das Holz is gekracht :-) )
    Ein Kernstab von 1.5m kostet um die 5€. Denk mal bitte darüber nach, ob es Dir die gesparten 2,23€ wert sind, daß Du auf jedem zweiten Con als Kämpfer ohne Waffe dastehst.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  10. #10
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Sicherheitstechnisch sehe ich bei den PVC-Rohren, die abknicken auch weniger Probleme. Es ist schlicht die Haltbarkeit. Das ein Holzkern-Schwert daran gebrochen ist, sagt IMHO nicht viel aus. Ein Holzkern kann von Balsaholz bis zur Eiche alles sein. Genauere Angaben zu Material und Maßen wären hier spannend, jedoch bezweifle ich, dass der großartig dick und stabil gewesen ist.

    Was ich auch schon gesehen habe, sind Holzrundstäbe in PVC-Rohren verleimt. Das soll wohl ganz gut gehen, da selbst im Bruchfalle des Holzes die Splitter nicht raus können, aber preislich spart man da nicht viel. Und Preis/Leistungs-Technisch ist man da auch jeden Fall jenseits des akzeptablen.

    Aber wenn Du meinst, PVC-Rohre machen Dich glücklich, dann bitte. Wenn es nicht die harten, splitternden sind, gefährdest Du mich und andere zumindest nicht. Aber mecker dann bitte nicht Dein Gegenüber aus, wenn Dein Schwert abknickt.

    Grüße,
    Alex

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kernstäbe aus aufgeschäumten Gartenrohren
    Von Thomeg Atherion im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.05.2012, 21:39
  2. Kernstäbe Lochen??
    Von Mau im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.11.2010, 01:04
  3. Applikationen und Kernstäbe
    Von bahir dalia salem im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.08.2010, 13:58
  4. Kernstäbe aus Medizinischem bedarf ???
    Von Burito im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.10.2009, 12:15
  5. Gebrauchte Kernstäbe
    Von CountDawn im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.08.2009, 17:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de