Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    ro'gosh
    ro'gosh ist offline
    Alter Hase Avatar von ro'gosh

    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.562

    Rüstung färben

    Moin, ich wollt mal fragen ob sich hier jemand mit dem Färben von Rüstungen auskennt, also nicht einfach Lakieren sondern sowas wie brünieren oder bläuen.

    Weis zufällig jemand wie man so die Rüstung rot färben könnte? Also nicht matt-rot sondern sowas wie halt gebläut.

  2. #2
    Leander
    Leander ist offline
    Forenjunkie Avatar von Leander

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.505
    Wenn du dich mit dem Bläuen beschäftigt hast, dürftest du wissen, dass es sich dabei nur um eine Oxidation handelt. Es geht einfach darum das Eisen gezielt zu oxidieren, sodass eine Schicht in der gewünschte dicke entsteht. Da das Produkt (Eisen(II,III)-oxid) die gewünschte Farbe hat, ist das kein Problem.
    Du müsstest also ein Eisenoxid finden, das rot ist. Rost wäre eine Möglichkeit, ist aber porös und macht die Rüstung eher kaputt. Mir wäre jetzt aber auch kein Eisenoxid mit roter Farbe bekannt.
    Ansonsten fiele mir nur noch Emaille oder ein Einbrennen der Farbe ein.
    Vielleicht weiß aber auch einer etwas, das ich nicht weiß?

    Edit: Nachgeforscht und gefunden, dass die Farbspanne doch erheblicher ist, als ich dachte. Erhitze das Metall an der Luft unter Zuhilfenahme eines starken Oxidationsmittels auf 280°C und du hast rot. Bei 270°C ist es aber noch Gelb-Rot und bei 290°C ist es schon Violett.
    Aber lass dir gesagt sein: Google ist dein Freund und es ist sogar schon der erste Link.
    "It is always a silly thing to give advice, but to give good advice is absolutely fatal." - Oscar Wilde

  3. #3
    Jonas
    Jonas ist offline
    Erfahrener User Avatar von Jonas

    Beiträge
    389
    Das is ja cool ... wär mal interessant wie das aussieht wenn etwas auf eine spezielle Farbe gebläut wurde ...

    Kennt da jemand beispiele? Ich habe spontan nichts gefunden.

    gruß
    Jonas

  4. #4
    Klaufi
    Klaufi ist offline
    Alter Hase Avatar von Klaufi

    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.325
    Es handelt sich dabei um die Anlassfarben, Welche eine dünne Oxidschicht auf der Werkstückoberfläche bilden. Allerdings hab ich bei meinem Metallbaupraktikum die Erfahrung gemacht, dass die Farbbereiche sehr empfindlich sind (meist ein "blauer Fleck" mit einem rötlichen Rand herum, wenn man mal was zu doll geschliffen hatte) und diese Schicht sich auch ziemlich leicht wieder entfernen lässt. Dürfte auch ziemlich schwer werden, das ganze Ding auf eine gleichmäßige Farbe zu bringen. Gutes Beispiel dafür sind Bohrspäne bei stumpfem Bohrer, am besten noch ohne Kühlschmiermittel. Hier sieht man es auch ganz gut

    So wie ich das mitbekommen habe wird das normale Bläuen jedoch mit Chemikalien gemacht, wobei dann wohl diese blaue Farbe zustande kommt, wäre es damit aber möglich Stahl rot zu färben hätte man das bestimmt schonmal gesehen...

  5. #5
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Natürlich ist es möglich, einem gesamten Werkstück eine gleichmäßige Anlaßfarbe zu geben - mittelalterliche Handwerker machen es ja ohne Thermometer vor. Als Beispiel will mir aber jetzt auch nur ein spanisches (oder italienisches?) Schwert aus dem Königlichen Umfeld einfallen, daß wohl heute noch seine damalige Bläuung hat.

    Modern sollte das an sich relativ leicht gehen: Die Anlaßfarbe für rot liegt ja bei ~280°C. Wer z.B. jemand mit einem so niedrig zu regulierenden Töpferofen hat (oder einen besonders kräftigen Backofen) kann dies ja mal ausprobieren. In einem handelsüblichen Backofen (250°C) ist es jedenfalls ein Kinderspiel, einem Stück Eisenblech eine durchgängig gelbe anlaßfarbe zu geben. Das habe ich schon zuhause getan.

    Die Probleme, die Klaufi da erwähnt sind allerdings nicht zu vernachlässigen: Zwar hat diese Schicht eine gewisse Dicke und wird nicht bei jeder Berührung mit anderem Metall gleich einen Schnitzer bekommen, polieren ist aber nur eingeschränkt und vorsichtig möglich (wenn überhaupt), und vor allem ist es kaum möglich, die Farbe nochmal zu erneuern, wenn das Werkstück mal mit anderen Teilen verbunden ist (Leder-/Stoffkomponenten).

    Und ja, modern wird v.a. auf chemischem Wege gebläut. Die Chemikalien dafür bekommt man i.d.R. von Shops für Waffenenthusiasten (das Bläuen von Feuerwaffen scheint heutzutage Hauptanwendungsgebiet zu sein).
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

Ähnliche Themen

  1. Leder färben
    Von toranor013 im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.04.2013, 20:22
  2. Färben von Wollkleidung
    Von Julia im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.12.2011, 16:06
  3. Stoff Färben
    Von Raphael im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.04.2011, 17:16
  4. Rüstung für Spießer färben?
    Von ro'gosh im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 08:51
  5. Stoffe färben
    Von arbatel im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.07.2008, 20:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de