Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Rufus
    Rufus ist offline
    Erfahrener User Avatar von Rufus

    Beiträge
    258

    Aufsteck-Reliquien?

    Auf Stäben präsentierte Reliquien wie der hier von Vito vorgestellte sind tragen meiner Meinung nach sehr zum Flair einer glaubensgetriebenen Armee bei:




    Jetzt ist das natürlich eine nicht ganz billige, und alles in allem auch sehr aufwändige Sonderanfertigung, die sich nur für eine spezielle (NSC-)Rolle nutzen läßt.
    Oder mit anderen Worten: Mit wirklich vielen solcher Reliquien dürfte auf absehbare Zeit nicht zu rechnen sein.


    Von daher die Frage an die hier versammelten Bastler:
    Liesse sich solch ein Reliquien-Stab modular aufbauen: Ein Reliquienkasten, der sich "kampfsicher" auf einem gewöhnlichen Stab befestigen liesse?


    Die Vorteile liegen auf der Hand:
    - Man könnte den Stab "von der Stange" für einen vergleichsweise guten Preis kaufen, und sich beim selber basteln auf den interessanten Teil (die Reliquie) beschränken.
    - Man kann den Stab auch zu Cons mitnehmen, auf denen ein Reliquienstab unangemessen wäre
    - Mit vergleichsweise überschaubarem Aufwand liessen sich Reliquienstäbe für verschiedene Gottheiten umsetzen.
    - Orgas könnten Reliquienkästen vorhalten, welche dann auf den mitgebrachten Stäben der NSCs angebracht werden.
    ...


    Knackpunkt bei der ganzen Sache ist natürlich:
    Wie befestigt man den Reliquienkasten "sicher" auf einem Stab?

    Ein bisheriger Ansatz wäre wohl eine mit Schlitzen versehene Röhre, in die dann der Stab gesteckt und mit Bändern festgezurrt wird. Allerdings bin ich von diesem Ansatz noch nicht wirklich überzeugt (ich stelle mir den eher unförmig vor), und würde mich über Eure Ideen freuen.

  2. #2
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.199
    Ric Sattler (Dunkelart) hat einen Stab mit aufsteckbarer Kugel gebaut:
    der Stab im Shop
    Würde das nicht reichen?

    Allerdings - so richtig schön fände ich solche Dinge wie das von dir gepostete im Kampf nicht. Zum Parieren vielleicht noch, aber mit so einer wertvollen Reliquie im fragilen Kasten zuschlagen?

    Wenn man es nur so machen will, um den Stab einfacher, sicherer etc. so bauen zu können und nicht damit kämpfen möchte, finde ich es ganz nett.
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  3. #3
    Rufus
    Rufus ist offline
    Erfahrener User Avatar von Rufus

    Beiträge
    258
    Letztlich soll der Reliquienstab ohne Verletzungsgefahr auch in den Larp-Kampf getragen werden können, und auch mal eine etwas ruppigere Handhabung überstehen ohne auseinanderzufallen.

    Das Propfendesign von Ric Sattler ist interessant. Ich sehe aber zwei Probleme:
    - Bei einem größeren Objekt als der Kugel bräuchte es wohl auch einen längeren "Propfen". Ich bin mir nicht sicher, ob das dann noch so gut hält.
    - Es setzt halt einen zur Kugel passenden Stab voraus. Ein allgemeineres Design scheint mir da vorteilhalft.

    Aber auf jeden Fall schonmal Danke für den Verweis, ich kannte den bisher nicht.

  4. #4
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.199
    Zitat Zitat von Rufus
    Das Propfendesign von Ric Sattler ist interessant. Ich sehe aber zwei Probleme:
    - Bei einem größeren Objekt als der Kugel bräuchte es wohl auch einen längeren "Propfen". Ich bin mir nicht sicher, ob das dann noch so gut hält.
    - Es setzt halt einen zur Kugel passenden Stab voraus. Ein allgemeineres Design scheint mir da vorteilhalft.
    Ich glaube nicht, dass der Stab oben so eine "Steckvorrichtung" haben musst, das obere Stück sollte wohl nur glatt und gerade sein, also keine aufgesetzen Ringe, Nieten o.ä.
    Ich sähe aber kein Problem drin, so eine Kugel für einen stinknormalen Stab anzufertigen. So einen Ring drunter als "Stopper" braucht man nicht, wenn man den Hohlraum im Aufsteckding in der passenden Länge macht und nicht komplett hohl. In welcher Farbe man den Bereich latext, ist auch wurscht. Und aufgemalte Holzmaserung oder mit Lötkolben eingeschmolzene Maserung dürfte auch nicht stören

    Beim längeren Pfropfen dürfe nicht die Haltbarkeit das Problem sein, sondern ob der Pfopfen gut auf den Stab gleitet. Vielleicht oben einen geschlossenen Tunnel machen und weiter unten ein "Klappsystem"?
    Allgemein: Den Tunnel IN die Reliquien machen und nicht eine Steckvorrichtung unten an die Reliquien dransetzen, die Deko sollte höchstens ein kleines bisschen über den Stab hinausragen in der Höhe, sonst dürfte es zu wackelig werden.

    Noch eine spontane und unüberdachte Idee: Ein zweistufiges Stecksystem, erst etwas zum Festschnallen, was man beliebig mit Ecken und Haken versehen kann. Darauf kann man dann den eigentlichen Aufbau, ggf. mehrteilig, stecken, damit kann man Schnallen/Verschlüsse verstecken und wenn man den "Festschnell"-Teil eckig macht statt rund, kann sich der Aufsatz auch nicht drehen.

    viele Grüße,
    Annkathrin
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de