Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Kelgar Donnerkeil
    Kelgar Donnerkeil ist offline
    Erfahrener User Avatar von Kelgar Donnerkeil

    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    415

    Leder auf Platte kleben

    Wunderschönen guten Mittag,

    ich könnte mich erinnern, dass wir so eine, oder eine ähnliche Frage schonmal hatten. Nur konnte mir die Suchfunktion da leider nicht weiterhelfen.

    Naja, die Sachlage ist schnell geklärt. Ich habe eine Standard-Plattenrüstung und noch sehr viel Restleder übrig. Nun möchte ich meine Platte zwergischer gestalten. Da mein Lederhelm, sowie die Armschienen schon ein gewisses Design vorgeben, was mir auch gefällt, möchte ich dieses z.T. auf die Rüstung übertragen.
    Das ganze wirft nun einige Fragen auf, welche ich der Einfacheit halber mal untereinander aufliste.

    Kann ich die verzierten Stücke mit Pattex ankleben?

    Wie reagiert das Metall darauf?

    Erhöt sich die Rostgefahr an den Klebestellen?

    Muss ich zusätzlich nieten?

    Falls ja, reichen Hohlnieten?


    Das Leder ist recht dick (3-3,5mm), weswegen ich noch nicht genau weiß wie sich das kleben lässt und ob es nicht zu steif bleibt.
    Falls es wichtig sein sollte was es für eine Rüstung ist findet ihr hier ein Bild dazu.

    Rüstung

    Bspw. würde ich sehr gern auf den Tellern (die heißen doch so, oder?) mein Clansymbol anbringen.

    LG und danke schonmal für eure Hilfe,
    Dennis

  2. #2
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Ich denke, lösemittelhaltige Kleber wie Pattex dürften nicht unbedingt die Rostgefahr erhöhen, nur wasserhaltige Sachen wie Weißleim würde ich nicht unbedingt nehmen. Problematisch könnte allerdings werden, wenn sich das Leder im Regen mit Wasser vollsaugt, das ist dann ja wie ein Schwamm auf der Rüstung.
    Als Alternative zum Nieten könnte ich mir auch durchaus das Aufnähen vorstellen, insbesondere mit Lederbändern, das würde auch das Design deines Helms gut aufgreifen: In das Metall kann man ja vermutlich problemlos mit einem Metallbohrer Löcher bohren, und das annähen von Futterstoffen, Helmzieren und ähnlichem mit Nesteln oder Zwirn hat ja durchaus auch eine historische Tradition.

    In beiden Fällen könnte es sich aber auf jeden Fall lohnen, das Metall vorher mit einem Klarlack zu behandeln, um die Rostbildung zu vermeiden.

  3. #3
    Kelgar Donnerkeil
    Kelgar Donnerkeil ist offline
    Erfahrener User Avatar von Kelgar Donnerkeil

    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    415
    @Vollsaugen: Guter Aspekt. Hatte ich garnicht beachtet. Also ich wachse meine Lederstücke immer mit mindestens 3-5 Schichten ein. Dafür nutze ich ein Wachs für den Sattlerbedarf. Das Wasser perlt zwar nicht direkt ab, scheint aber zumindest nicht durch das Leder zu kommen. Meinst du das würde ausreichen?
    Gibt es eine bessere Art des Imprägnierens?

    Die Idee mit dem Aufnähen mit Lederbändern finde ich richtig gut. Aber ob das nicht mit der Zeit ausleiert?

    Zumindest beim Helm merke ich es, dass sich die Lederbänder mit der Zeit etwas dehnen, was ja auch völlig normal ist. Aber als Unterstützung zum Kleben fänd ich das toll. Zumal ich nieten eigtl. häßlich finde und es auch nicht gern mache .

    @Klarlack: Ich benutze WD40 als Rostschutz. Ist das in etwas dasselbe oder denke ich da in falschen Bahnen?

  4. #4
    Kjeldor
    Kjeldor ist offline
    Forenjunkie Avatar von Kjeldor

    Ort
    Voerde, NRW
    Alter
    36
    Beiträge
    2.590
    Hab ich schon nen paar mal gemacht, ich habe Pattex genommen, zusätzlich Hohlnieten hält wunderbar... Lederbänder dürften den selben Effekt wie Nieten bringen, und ausleiern dürfte kein Problem sein, da sie ja nur unterstützend wirken, und kein dauerhafter zug drauf ist...
    ✂- - - - - - - - - -- - - - - - - - - - - - -- - - - - - - - - - - -

    Things i do...
    http://www.Kjeldors-Arsenal.de

  5. #5
    Llewellian
    Llewellian ist offline
    Alter Hase Avatar von Llewellian

    Beiträge
    1.238
    Da poste ich doch mal einen Thread von Niels, der hat das gemacht:

    http://www.larpinfo.de/read.php?8,140296

    Hier die direkte Beschreibung auf NCs Webseite:

    http://gallery.drachenfuerst.de/view...neue_schultern
    Zitatklau von Steve S: "Ich bin sooooo böse, ich schlafe sogar SCHLECHT"

  6. #6
    Kelgar Donnerkeil
    Kelgar Donnerkeil ist offline
    Erfahrener User Avatar von Kelgar Donnerkeil

    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    415
    Hey ein super Link, vielen Dank dafür. Der hilft mir schonmal ein dickes Stück weiter .

  7. #7
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Das Wasser perlt zwar nicht direkt ab, scheint aber zumindest nicht durch das Leder zu kommen. Meinst du das würde ausreichen?
    Das Problem ist, dass selbst wenn das Leder gut gefettet ist (was vermutlich immer noch die sinnvollste Art der Imprägnierung ist) , vemutlich immer noch Wasser hinter das Leder fließt. Auf der anderen Seite ist das mit Lederriemen ja auch der Fall, und auch wenn die oft auf der lackierten Innenfläche der Rüstung angebracht sind, scheint es ja da auch irgendwie zu gehen.

    Die Idee mit dem Aufnähen mit Lederbändern finde ich richtig gut. Aber ob das nicht mit der Zeit ausleiert?
    Erstens ist da meines Erachtens nach die Gefahr des Ausleierns nicht so groß, da das ganze ja im Gegensatz zur Mittelnaht eines Helms nicht unter Spannung steht, sondern nur recht locker aufeinandergehalten wird. Und zweitens kannst du ja jederzeit die Naht nachträglich noch nachziehen.

    Ich benutze WD40 als Rostschutz. Ist das in etwas dasselbe oder denke ich da in falschen Bahnen?
    Nein, WD40 ist ja ein Öl, und kein Lack. Damit härtet WD40 nicht aus, und beitet auch so ziemlich die denkbar ungünstigste Oberfläche zum Kleben, etwa so, also wolltest du dein Leder in eine gutgefettete Bratpfanne kleben. Vor dem Kleben müsstest du also das Metall zumindest gründlich entfetten (z.B. mit Benzin oder Spiritus), und am besten auch zusätzlich aufrauhen bzw. anschleifen. Da das Metall dann extrem rostanfällig ist, und Kleber alleine wahrscheinlich keine feuchtigkeitsdichte Oberfläche bietet, würde ich zuerst eine ordentlich versiegelnde Lackschicht aufzubringen: Der Niels in dem oben verlinkten Thread hat das z.B. mit Goldlack gemacht, für deinen Zweck genausogut geeignet dürfte aber jeder beliebige Lack für Metalloberflächen sein, sogar aus der Sprühdose. Die effizienteste Lösung ist vermutlich eine Rostschutzgrundierung z.B. aus dem KFZ-Bedarf.

    Ich sehe im Grunde genommen zwei Möglichkeiten: entweder du lässt das Metall unbehandelt, gönnst ihm vielleicht noch eine gründliche Schicht Fett oder Wachs, und nähst das Leder dann nur drauf. Wenn du ein relativ festes Leder hast, was der Form gut entspricht und deswegen auch keine Falten schlägt, geht das vermutlich recht gut und hat den Vorteil, dass das ganze abgesehen von den Löchern in der Rüstung auch noch einigermaßen reversibel ist.

    Oder du entfettest, schleifst und lackierst das Metall, klebst das Leder drauf, und machst die Naht eigentlich mehr zur Zierde. Da bist du weniger auf die Lederbeschaffenheit angewiesen, dafür ist es aber mehr Arbeit und später kaum noch zu verändern.

Ähnliche Themen

  1. Verkaufe Rüstzeug (Kette/Leder/Platte)
    Von Vion im Forum Von privat an privat.
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.09.2013, 11:42
  2. Waffe geht auseinander - womit kleben?
    Von Khab im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.06.2012, 07:30
  3. Platte bemalen
    Von Elgor im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.01.2012, 11:21
  4. Verkaufe Platte
    Von Conqueror im Forum Von privat an privat.
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.03.2010, 11:21
  5. Platte
    Von Kropder im Forum Von privat an privat.
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.09.2009, 18:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de