Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    katel
    katel ist offline
    Neuling Avatar von katel

    Beiträge
    59

    Latex sprühen mit HVLP ?

    Hallo zusammen,

    dies ist eine recht spezielle Frage aber evtl. hat das ja schonmal jemand ausprobiert :

    Kann man -ggf. verdünnten - Latex mit HVLP (High volume low pressure) sprühen und bekommt man damit vernünftige Resultate ?

    (Hinweis : HVLP bezeichnet das Sprühen von Farben oder Lacken mit wenig Kompressordruck aber sehr hohem Luftdurchsatz.)

    Ich bin heute beinahe zufällig an einen entsprechenden Kompressor mit Spritzpistole gekommen und vermute, dass es funktionieren müsste.

    Aber vielleicht hat der eine oder andere ja schon Erfahrung damit ?!

    Gruß

    katel
    "Noch keine unüberlegten Aktionen ! - Dafür ist später noch Zeit..." org. Spieler Zitat

  2. #2
    Maximilian
    Maximilian ist offline
    Neuling Avatar von Maximilian

    Beiträge
    63
    also, ich kenns jetzt nur mit Airbrush, aber ich weis net genau wie viele Gemeinsamkeiten Airbrush mit deiner genannten Methode hat.
    Es ist unhöflich Menschen durch die Luft zu schmeißen.

    Außer Zwerge, die darf man in die Schlachtreihe werfen.

    Genau....HEY!

  3. #3
    Khagan
    Khagan ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    160
    Mach ich seit 1,5 Jahren und hab bisher nie wirkliche probleme gehabt. Die Pistole verunreinigt sehr schnell, weswegen es wichtig ist ein Modell zu kaufen, wo man gut alle Innenbereiche mit Pinzetten etc. erreicht (um das latex wieder rauszupulen) Ansonsten hab ich aber sehr gute Ergebnisse.

    Gruß Khagan

  4. #4
    Kjeldor
    Kjeldor ist offline
    Forenjunkie Avatar von Kjeldor

    Ort
    Voerde, NRW
    Alter
    36
    Beiträge
    2.590
    Hab von nen paar Bekannten gehört, dass es ganz gut gehen soll.
    Beim sprühen kommt durch den niedrigeren Druck wohl mehr auf eine stelle, wodurch mal nasentechnisch ein bissl aufpassen muss, bzw das die Schicht pro auftrag nicht zu dick wird. Aber man gewöhnt sich wohl recht schnell daran.
    Wichtig ist beim Latexsprühen generell, dass man ne Düsengröße von 1,5-2 mm hat. dann wirds kein problem geben.

    Pistolenreinigung ist sehr wichtig, nach jedem benutzen sollte die einmal durchgespült werden, und ordentlich gereinigt werden. Das spart dir ärger und man sprüht immer mit gleichbleibendem Ergebnis.

    Ich selber sprühe allerdings mit Kompressor und hohem druck. Das ist jetzt nur das was ich von Bekannten weiss.
    ✂- - - - - - - - - -- - - - - - - - - - - - -- - - - - - - - - - - -

    Things i do...
    http://www.Kjeldors-Arsenal.de

  5. #5
    katel
    katel ist offline
    Neuling Avatar von katel

    Beiträge
    59
    Danke für die Infos !

    Das klingt ja ganz gut. Von der Düsengröße her (1,8mm) müsste es auch gehen. Dann werde ich das mal testen.

    Gruß

    katel
    "Noch keine unüberlegten Aktionen ! - Dafür ist später noch Zeit..." org. Spieler Zitat

Ähnliche Themen

  1. Latex Sprühen
    Von Khagan im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 03.03.2014, 09:09
  2. Latex krebs bei flüssigen Latex?
    Von ro'gosh im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.09.2010, 19:35
  3. Latex auf Stoff?
    Von Sisyphos im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.04.2010, 13:37
  4. Latex und Metall
    Von Arthy im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 14.09.2009, 06:18
  5. Latex - Rüstung
    Von Arton (Archiv) im Forum Rüstungen
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 15.11.2008, 09:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de