Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Wölfchen
    Wölfchen ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    22

    Betreutes Bauen: Das Wolfswesen (Start: 15.9.2010)

    Soo, da mir mein altes Wolfs/Werwolfskostüm zu klein geworden ist, habe ich vor, ein neues, noch besseres Kostüm zu bauen.
    Neuerungen bzw. Vorhaben
    -Schaumstoffpolster (Paddings) an Beinen und am Oberkörper
    -Tail
    -Gipszähne (innen mit Draht verstärkt; funktioniert das überhaupt?)
    -"Echte Pfoten" (Schuhe mit erweiterter Sohle, auf die aus Styropor ODER Schaumstoff mit Krallen aus SuperClay [federleicht und doch extrem stabil; innen Verstärkung aus Draht)
    -evt. Wolfsheulen etc. auf Mini-Aufnahmegerät
    -Beweglicher Unterkiefer

    Das Kostüm wird hauptsächlich an Halloween getragen, nicht auf Cons.

    Fragen:
    1. Wieviel Kunstfell brauche ich für Maske und Kostüm (bin ca. 1,50 m groß)
    2. Sind Gipszähne wirklich stabil, auch wenn sie mit Draht verstärkt sind?
    3. Wo kriege ich kostengünstig (bitte noch unter 15,00 EUR pro Meter) Kunstfell in schwarz und dunkelgrau her?
    4. Aus welchem Material sollte ich die erweiterte Sohle für die Füße machen (Moosgummi mit Klarlack überzogen?)?

    Bilder folgen, sobald ich alle Materialien, die gebraucht werden, beisammen habe

    Für Vorschläge bin ich offen, über Verbesserungen würde ich mich freuen.

    Gruß
    Kathi alias Wölfchen
    Achtung Werwolf!
    Lesen auf eigene Gefahr!

  2. #2
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Zu 1.) Kommt darauf an. Willst Du in jedem Fall eine Vollsuit? Wenn nicht, kannst Du durch zerrissene Hosen/Hemd, wo an den Löchern Fell hinter geklebt/genäht ist eine Menge von selbigem Sparen. Bei 1,50 m schätze ich ansonsten 3-4 Meter bei einer breite von 1,50 m.
    zu 2.) Wage ich zu bezweifeln. Fimo hat sich hier besser bewährt und ist auch mit Draht kombinierbar.
    zu 3.) Alfatex, wenn Du einen in der Nähe hast. Aber für unter 30,- € pro Meter ist die Florlänge immer sehr kurz und das ganze sieht schlimm aus. Für Halloween ist das natürlich unerheblich.
    zu 4.) Wie wär es mit Leder?

    Grüße,
    Alex

  3. #3
    Rraurgrimm
    Rraurgrimm ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Ort
    Kronshagen (Kiel)
    Beiträge
    160
    Zu den Gipszähnen - ich würde auch von Fimo abraten und Pattex Powerknete nahelegen. Da kann man dann sogar Acrylfarben direkt einkneten um die entsprechende Färbung zu erzielen (sonst härtet es zu einem künstlich aussehenden Grauweiss aus).

    Kein Styropor da zu brüchig - Polsterschaumstoff solltest Du (da Du den ohnehin für die Beinpolster brauchen wirst) aus einer Polsterei oder einem Schaumstoffladen (Gelbe Seiten) sehr günstig in (zu) grossen Mengen bekommen.

    Kunstfell: mässiges aber für die Zwecke ausrechendes Plüschfell in Schwarz mit Florlänge 50-100mm (je länger desto gut) gibt es u.a. bei Karstadt in der Textilabteilung für 15 Euro/Meter. Für die Maske reichen ein paar Fellreste und ein Stück für den Hinterkopf - beim Körper kommt es darauf an ob es tatsächlich ein Vollfellanzug werden soll (für Halloween IMHO ungeeignet da für längeres Tragen in stickigen Partyräumen zu warm) oder mit Kleidung kombiniert wird. Wenn mit Kleidung sollten sogar 1-1,5m reichen - bitte beachten, dass auch Kunstfell eine Strichrichtung hat in welche das Fell fällt.

  4. #4
    Wölfchen
    Wölfchen ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    22
    @Alex: Japp, Vollsuit.

    @Rraurgrimm: In Ordnung, dann Pattex Powerknete. Beim Schaumstoff muss ich noch gucken, wir ham zwar etliche Schaumstoffläden in der Nähe, aber zur Zeit hab ich wenig Zeit. Karstadt werde ich demn. nen Besuch abstatten, wir feiern nicht in Partyräumen, ich ziehe (mal wieder) mit Freunden um die Häuser

    Edit 1: Pattex Powerknete besorgt, schon mal ein Ding weniger auf der Liste.
    Achtung Werwolf!
    Lesen auf eigene Gefahr!

  5. #5
    Rraurgrimm
    Rraurgrimm ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Ort
    Kronshagen (Kiel)
    Beiträge
    160
    Frag in Sachen Schaumstoff nach Resten - und bereite Dich darauf vor, einen grossen Müllsack voll mit Schaumstoffstücken zu erhalten. Zumindest bei uns gibt es für 2-5 Euro gut verwendbare Reste die für die nächsten 10 Kostüme reichen sollten.
    Ein paar "Schaumstoffblöcke" sollten dabei sein aus denen Du dann die Beinpolster machen kannst.

  6. #6
    Tanandra
    Tanandra ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Tanandra

    Beiträge
    141
    Es müssen auch nicht unbedingt Blöcke sein ich habe meine aus ca 7cm dicken Platten zusammengeklebt und dann geschnitten. Ich denke das ist auch ok wen man es nacher umnäht.
    Ich kam. Ich sah. Ich rannte...

    http://bonecrackerqueen.deviantart.com/

  7. #7
    Wölfchen
    Wölfchen ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    22
    Die Polster werden eingeklebt und zusätzlich mit einem dünnen Lederband eingenäht, damit auch wirklich ALLES stabil ist, da, wie ich die Kinder aus unserer Siedlung kenne, mir gerne ans Schienbein treten...die Polster dienen nciht nur der Optik, sondern auch zum Schutz

    Edit 1: So, da ich die letzten zwei Tage krank war (bin es leider immer noch), hab ich heut mal aus lauter Langeweile die Vorderzähne angefertigt
    Gestern billige Vampirzähne als Modell besorgt, heut morgen gegen 9 Uhr das Vampgebiss mit Vaseline eingeschmiert (ziemlich rutschige Angelegenheit) und Pattex Powerknete draufmodelliert. Später werden die fertig getrockneten Formen mit Gips ausgefüllt (dient zur Stabilisierung) und Draht reingeschoben (ich kanns basteln nicht lassen :lol: )
    Nachdem der Gips getrocknet ist, werd ich die Zähne in einem Weißlich-Gelb (damit die Zähne wie abgenutzte Zähne aussehen) einfärben.
    Soweit zu den Zähnen=)

    Edit 2: Soo, da ich keine Lust habe, laaaange zu warten, bis der September da ist und das Fell morgen besorgt wird (*freu*), fange ich JETZT mit dem Kostüm an. Also....

    ....gehts jetzt bzw. morgen nachmittag los
    Achtung Werwolf!
    Lesen auf eigene Gefahr!

  8. #8
    Wölfchen
    Wölfchen ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    22

    Es kann looosgehen!!

    So, Fell, Modelliermasse, Musterklammern, Gummis, Farbe (Zahnfleischrot und Zahnweiß) für die Zähne und den Maulraum und ein wenig Acessoires wie Stachelhalsbänder (Punkerbedarf) besorgt.

    Fell
    Das "Fell" ist eine 2 x 2 m große Microfaserdecke dar, da unser Standardstoffladen extrem teures Kunstfell (60 EUR pro Meter :eek: ) hatte. Also schnell durch den Woolworth gedüst und zwei Microfaserdecken in dunkelbraun und dunkelgrau besorgt (Braun für die Fellmarkings).

    Modelliermasse
    1 kg efaPlast von Eberhard-Faber genügt hoffentlich, gibts in (fast) jedem größeren Haushalts/Spielwarenladen. Pro kg auch nur 5,00 Euronen ist ganz i.O, finde ich...

    Zusätzliches Material:
    -Pattex Powerknete für die Zähne ( besorgt lieber zwei 64 g-Stangen, eine allein wird nicht ausreichen, ansonsten geht auch Modelliermasse
    -Gips (zum zusätzlichen Stabilisieren der Zähne; besonders Vorderzähne)
    -Sandpapier, um die Zähne zurecht zu schleifen
    -Moosgummi
    -Klarlack
    -Schaumstoff, 3x3 m sollten ausreichen
    -Geduld und Zeit


    Maske
    Man benötigt:
    -eine Venezianische Maske
    -Kleber
    -Schere
    -Hosengummiband
    -Musterklammern (bitte nicht die mit den runden Köfpen, die mit den flachen, wo man
    auch noch ein flaches Band durchziehen kann)
    -Kunstfell

    Schritt 1:
    Zuerst schneidet man ein 10x14 (BxL)cm großes Rechteck aus Moosgummi aus.
    Schritt 2: An den oberen Ecken schrägt man es ein wenig ab. Dann schnibbelt man ebenfalls oben ein "W" raus.
    Schritt 3: Dieses "W" wird so zusammengeklebt, dass es so aussieht:


    Jetzt zum Unterkiefer:
    Schritt 1: Für dies schneidet man ein 20x14 (BxL)cm großes Stück aus Moosgummi aus.
    Schritt 2: Anschließend schneidet man es so aus:


    Schritt 3: Nachdem man dies zusammengeklebt hat, kann man den Oberkiefer mit Fell bekleben/benähen. Dies funktioniert so:
    1. Einen 22 cm langen und 13 cm breiten Fellstreifen herausschneiden
    2. Die Schnauze erst an einer Seite unten mit Kleber einschmieren, Fell ankleben (der Kleber darf wirklich nur ein kleiner Streifen sein!) und mit Klammern befestigen. Nun kann man den Rest des Oberkiefers mit Kleber einschmieren und das Fell befestigen.
    3. Trocknen lassen. Nun ist der Oberkiefer fertig befellt.

    Später gibts mehr=)[/u]
    Achtung Werwolf!
    Lesen auf eigene Gefahr!

  9. #9
    Wölfchen
    Wölfchen ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    22
    So, Teil zwei:
    Nase
    Schritt 1: zuerst nimmt man ein wenig Modelliermasse, drückt diese platt (ca. 1 cm hoch) und bohrt vorsichtig mit einem runden Stift die Nasenlöcher ein; diese müssen nicht zwingend völlig durchgehen.
    Schritt 2: Trocknen lassen, danach umdrehen, wieder trocknen lassen (ca 2-4 Stunden)
    Schritt 3: Schwarze Acrylfarbe mit durchsichtigem Bastelkleber vermischen, diese dann auftragen. Nachdem die Farbe getrocknet ist, puren Kleber mit einem Pinsel auftragen (in zwei Schichten). Danach glänzt die Nase realistisch und ist auch noch kalt.

    Fertig ist die Wolfsnase=)

    Maulinneres

    Hierbei muss man beachten, dass die Größe beim Zahnfleisch variieren kann (je nach Größe der Kieferteile)

    Zähne
    Schritt 1: Ein Vampirgebiss aus einander schneiden, so dass man nur noch Ober- und Unterkieferzähne hat.
    Schritt 2: Mit Vaseline einschmieren.
    Schritt 3: Pattex Powerknete (PPK) auf die Zähne auf modellieren und die Eckzähne länger und wolfsähnlicher machen
    Schritt 4: PPK trocknen lassen (ca. 5-10 Minuten)
    Schritt 5: PPK abnehmen und einfärben.

    Backenzähne
    Schritt 1 und 2 wiederholen
    Schritt 3: PPK aufmodellieren und getreu einer Wolfsgebiss-Abbildung die
    unteren Backenzähne formen.
    Schritt 4: Nachdem die Backenzähne getrocknet sind, formt man auf selbigem Wege die oberen Backenzähne. Dies funktioniert so:
    1. untere Backenzähne auf die PPK-Form pressen, schon hat man das perfekte Gegenstück

    Nun kann man die Zähne einfärben.

    Zunge

    Hierfür nimmt man am besten Knete oder leichte Modelliermasse her.

    Schritt 1: Man schneidet mit einem Spezialwerkzeug eine U-förmige Form (nur den Umriss!) aus. Diese hält man kurz in den Unterkiefer, um zu prüfen, ob sie hineinpasst. Notfalls mit dem Spezialmesser stutzen. Anschließend wird die Zunge zum Trocknen auf eine Plastikfolie gelegt.

    Zahnfleisch

    Man formt aus Modelliermasse zwei U-förmige Platten (ca 0,5 - max. 1 cm), die anschließend erst wieder testweise in die Kiefer gelegt wird. Falls zu lang, zurechtschneiden. Anschl. klebt man diese mit Pattex Kraftkleber fest in den Kiefer ein.

    Anschließend kann alles eingefärbt werden.

    Teil 3 folgt morgen
    Achtung Werwolf!
    Lesen auf eigene Gefahr!

Ähnliche Themen

  1. Betreutes bauen:Der Bestienmensch
    Von Maffmaff im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 04.11.2009, 18:27
  2. Betreutes Bauen : Axt, einhändig
    Von Tim Buktu im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 06.10.2009, 23:56
  3. Betreutes Bauen - Nsc-Axt
    Von bikerman im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.09.2009, 16:48
  4. Betreutes Bauen : Schwertlanze
    Von bikerman im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.05.2009, 16:37
  5. Betreutes Bauen: Die Schwertscheide
    Von substanz im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 20.10.2008, 19:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de