Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Francis
    Francis ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Francis

    Beiträge
    867

    Messingstirnreif verzieren

    Wie geht das am besten? Vorausschickend, ich hab weder Lötkolben,noch Erfahrungen mit Metallbearbeitung.

    Mit welchem Material kann ich am besten einem einfachen stirnreif ein paar Glyphen verpassen die "MAGIER" schreien??
    Booya!

  2. #2
    turmnagel
    turmnagel ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von turmnagel

    Ort
    44147
    Beiträge
    107
    Entweder mit einem Dremel und einer ruhigen Hand,
    oder mit dieser Methode: http://thomaspfeifer.net/platinen_aetzen.htm

    Viel Spaß,

    Tobias

  3. #3
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.343
    Auch ziselieren könnte gehen, also mit einem stumpfen Nagel oder einem Schraubenzieher und einem Hammer Muster hineinschlagen, das hängt davon ab, wie hart und dick dein Messingblech ist.

  4. #4
    Ozzimandias
    Ozzimandias ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Ozzimandias

    Ort
    Euskirchen
    Beiträge
    750
    *scherz* oder mit Edding groß und Breit MAGIER draufschreiben...

    *ernsthaft* du könntest mit Kleber (ich weiß... absolut unambientig, aber praktisch) Edelsteine mit und ohne Fassungen auf den Reif kleben.. je nach Kleber hält das auch

  5. #5
    substanz
    substanz ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von substanz

    Ort
    Hannover
    Beiträge
    825
    Du kannst auch Blechstücke mit der Laubsäge aussägen und aufnieten.
    Du brauchst:
    Eine Feile, möglichst klein (Nadelfeile am besten)
    Eine Laubsäge (Zahnung 1 etwa, am besten gute Qualität der Blätter, der Bogen ist an sich egal)
    Etwas Blech (Messing, Kupfer, ...)
    Messingnägel (ausm Baumarkt)

    Macht schwer was her, wenn man sich Mühe gibt. Steine dazu lassen das dann so protzig werden wie dir beliebt.

    lg
    sub
    Elfen haben spitze Zungen.

  6. #6
    yaRincewind
    yaRincewind ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Ort
    München
    Beiträge
    132
    Die Methode bei der Thomas Pfeifer Homepage habe ich öfter probiert:

    Ich empfehle keine Katalogseiten, sondern laserbedruckbare Folie. Das gibt deutlich weniger Streß, auch wenn nur etwa 50% vom Toner runterbügelbar ist.

    Weiterhin empfehle ich dringend ein Baumwolltuch auf die Folie zu legen und da drauf zu bügeln.

    Schließlich solltest du vor dem Bügeln das Messing unter klaren Wasser mit sehr sehr feiner Stahlwolle sehr gründlich von Dreck jeder Art befreien, und dann nicht mehr mit den Fingern anlangen. Da wo´s fettig ist, haftet der Toner nämlich gar nicht. (das gilt auch für die Folie! Nicht anfassen außer am Rand!)

    Evtl. kannst du gröbere Fehlstellen mit nem Lackstift ausbessern vor dem ätzen. Hinterher polierst ihn halt wieder runter.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de