Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37
  1. #1
    Vargsang
    Gast

    Ein "barbarischer" Fellmantel

    Oder auch:

    Die Sache mit dem Warg.


    Sodala, hier ist das gute Stück also - Vargs "Wargmantel".



    Von der Form her relativ einfach an einen Halbkreis-Mantel angelehnt, aber mit einem versteiften, hochstehenden Kragen, der mir wohl bis an die Ohren geht.
    Den Verschluss muss ich noch schauen, entweder schnitz ich mir da aus einem Geweihstück ein Hornknebel oder sowas in der Art. Fibel geht hier nicht, weil das Material das nicht unbedingt dankt.



    Die Geschichte hinter dem Teil ist, dass ich auf der Suche nach IT-tauglichem Wollstoff im hintersten, dunkelsten, verstaubtesten Eck eines ländlichen Gebrauchtwaren- bzw Krämerladens plötzlich weißen Pelz in der Hand hielt und beim Blick aufs Preisschild das Ding ganz schnell rausgezerrt und eingesackt ... das kostete nämlich ungefähr so viel wie der Laufmeter SAUGUTEN Walkloden ;-)
    Und nachdem auf dem eisig kalten Dachboden eines anderen, aber genauso ländlichen Wurstelladens ein ganz ähnliches Teil (nicht ganz so schön, aber zum zwischenflicken genau richtig) genauso unverschämt nach mir schrie, reifte der Entschluss, anstelle eines schweren Wollumhanges das Ganze aus einem wohl ziemlich IT-tauglichen Material zu machen: Fell.
    Und das ist verdammt geiles Fell - richtig schwer (kann man mit Fuchs- oder Kaninchenfell nicht vergleichen), weiß mit braunem Deckhaar, also ein in der Sonne echt spektakulärer Goldschimmer. Und meine Farben sind ja hauptsächlich Lederbraun und weißer Fellbesatz und da ich ja aus einem Warggebiet komme, liegt die Herkunft auf der Hand...
    Außerdem spare ich mir so sowohl den Schlafsack wie auch die Zudecke *grins*


    Die Frage ist halt:
    Hat jemand von euch Ahnung, womit füttern? Pelzwerk sollte auf der Innenseite mit einem Futteral versehen werden, damit die Lederhaut durch Abrieb und ähnliches nicht so angegriffen wird.
    Normalerweise werden da leichte, seidige Synthetikstoffe verwendet, mir dünkte da aber so etwas wie ein eher leichtes Seiden-Wolle-Gemisch, weil das Fell ist so gut, da lohnen sich auch mal ein paar Euronen für 3m² besseren Zeugs auszugeben.
    Macht das damit Sinn? Reiner Wollstoff ist mir zu rauh und Leinen irgendwie auch nicht das, was mir vorgestellt hätte (und ja, ich bin pingelig!).

    An für sich ein absoluter Glücksfall.

    Basteltechnisch dafür ein Albtraum, zwar hab ich an Ledernadeln, Ahlen, Schusterfaden und Schneidklingen alles da, aber das ganze Flickwerk "in Fellrichtung" zu sortieren und dann zusammen zu kriegen ist... boah.
    Wird mächtig Blasen an den Fingerchen geben.

    Jedenfalls wirds dokumentiert. Sowas hab ich in dem Ausmaß auch noch nie gemacht...



    Grüße von der Bastelfront,

    Varg

  2. #2
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Tja, ich hätte Dich jetzt eiskalt an den Anfang Deines Problemes zurükgeführt - nämlich den Mantel mit schön dickem Wollstoff zu füttern.

    An sich würde man das Fell nunmal innen, nicht außen tragen, wie es modern üblich ist, so daß die kratzigkeit des Außenstoffes recht egal ist.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  3. #3
    Vargsang
    Gast
    Ach, du meinst quasi, dass man danach "beide" Seiten zur Verfügung hät(te)?

    Historisch korrekter ist es sicher, aber ich geh da, solange draußen nicht grade Temperaturen im Bereich von -25 bis -45° herrschen, schlichtweg ein
    Dazu kommt, dass das ein richtig schweres Fell ist... und so ein fester Lodenstoff auch nicht wirklich leichter. Zumalen ich mir einbilde, dass bei den nordischen Stämmen diese Fellart wegen ihrer "Wetterhärte" genau wie Robbenfell außen getragen wurde und innen mit leichterem, aber deutlich weicherem Pelz wie zb Polarfuchs oder Vielfraß gefüttert.
    Was ich definitiv nicht vor habe *g*

    Denkst du denn, wenn ich mir da besagtes Woll-Seide Gemisch in festerer, aber noch moderater Stärke organisiere, wäre das ein vernünftiger Kompromiss?


    Grüße,
    Varg

  4. #4
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Sicher - aber was ich auch in die Entscheidung mit einfliessen lassen würde wäre, wie denn der "Zivilisationsgrad" des Charakters wäre.

    Das "Barbarisch" im Threadtitel erweckt in mir eben so ein Bild von eher grobem Stoff - ungeachtet der historischen Handwerkskunst der eher "unzivilisierten" Völker.

    Mal als Vorschlag: Nimm doch das Woll-Seide-gemisch und teste vielelciht mal aus, ob Du es künstlich "grob" bekommst. z.B. ein Teststück mal mit Stahlbürste, heißem Wasser, Katzen und Geschwistern malträtieren, und dann mal schauen, wie es aussieht und ob es noch tragbar ist.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  5. #5
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Was spricht denn gegen ein feineres, dünnes Wolltuch? Wolle gibt es ja nicht nur in rauh.

    Grüße,
    Alex

  6. #6
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Es ist aber luxuriöser, da aufwendiger herzustellen. Darum eben die Frage, wie "barbarisch" der Charakter ist.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  7. #7
    Harald Ösgard
    Harald Ösgard ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Harald Ösgard

    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    6.094
    Jute wäre wohl zu babarisch oder???

  8. #8
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Jute wäre einfach zu hässlich

    Ich denke mal soviel Echtfell hat schon einen anständigen Futterstoff verdient.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  9. #9
    Harald Ösgard
    Harald Ösgard ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Harald Ösgard

    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    6.094
    Bei Ikea gibts sehr günstig so recht leicht gewebte Wolltücher -Decken 2mx2m oder so. An den Schnittkanten mit Knoten und Fransen. Wenn man die abschneidet, fusselts sofort wie die Hölle...

    Auf mich wirkt dieses Gewebe wie die Arbeit von Jemand, der mal in einem Freilichtmuseum versucht hat den Webrahmen zu bedienen.

    Also gut sieht es scdhon aus, aber eben sehr primitiv. Und es läßt viel Luft durch...

  10. #10
    Vargsang
    Gast
    Hi ihr beiden!


    @Kelmon

    Ja, wobei man da ganz klar sagen muss:
    Mein Charakter kommt aus einer Familie, die durch ihren höheren Stand sehr eng mit den durch das Land hin und her ziehenden Händlern zusammen arbeitet, die ohne Schutz niemals heil durch den Wargwald zu den Rentierhirten gelangen könnten.
    Das heißt, ich komme problemlos an Materialien dran, die etwas kostbarer sind - da unser Barbarenvölkchen sich diese Dienste durch "Naturalien" bezahlen lässt, für Geld haben wir keine Verwendung.
    Und man ist ja auch etwas prunksüchtig, wenn man sonst schon nix im Leben hat *hüstel*

    Der Mantel ist ja sogesehen wirklich ein Statussymbol und dürfte deswegen auch einen feineren Stoff haben.

    Die Idee, den Stoff künstlich zu strapazieren, klingt gar nicht schlecht.
    Muss ich mal mit beiden Sorten ausprobieren, was dann letztendlich besser kommt. *Stoffprobenbestell*


    @Alex

    Ich hab nen verhältnismäßig leichten Wollstoff für das eine oder andere Gewandungsstück - ist jetzt nicht übermäßig rau oder so, aber was mich da etwas abschreckt ist die Tatsache, dass der schlicht und ergreifend zu schäbig für das Fell ist *g*
    Für die Gewandung ist der dahingegen gut.

    Mh, schwierig. Mir wäre halt ein Stoff lieb, der recht dicht und stabil ist (das Fell ist echt schwer und ohne den Stabilisierungsfaktor des Inlets reißen die Nähte irgendwann auf), aber sich dabei noch halbwegs angenehm tragen lässt.
    Da bin ich über dieses Seiden-Wolle Gemisch gestolpert, was sich in brauchbarer Menge bestellen ließe. Das ist wenigstens keine Kunstfaser, aber "kühler" zu tragen als ein dickerer Wollstoff und stabiler gewebt als ein vergleichbar leichter.
    Und es ist einfach edler.



    Grüße,
    Varg

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Geistkrieger" bzw. "Schamanenpaladin"
    Von Yendor im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 10.04.2013, 16:10
  2. Mein Genre heißt "Fantasy" und nicht "histori
    Von Ralf Hüls im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.09.2012, 18:23
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.04.2012, 17:24
  4. "Andracor" und "Das tapfere Schneiderlein&
    Von Flowyerg im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.07.2010, 15:44
  5. "Soldat" ohne "Söldner"
    Von Dennis im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.01.2008, 12:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de