Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23
  1. #1
    Kina
    Kina ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    8

    Klamotte aus FiMo

    Hallo liebe Leute,
    geplant ist eine knappe "Rüstung" für eine NSC-Kultistin. Das Rüstung steht deshalb in Anführungszeichen, weil die Klamotte keinen Rüstwert haben soll, nicht einmal Kämpfe soll sie unbedingt aushalten müssen. Es soll nur entsprechend aussehen.
    Ich bin bei der Suche nach einer Möglichkeit dies hinzubekommen, über die Knete FiMo gestoßen. Sie soll recht einfach zu formen sein, und nach dem Aushärten im Backofen ungefäht Plastikstabilität erreichen. Anwendungsbeispiele die über Schmuck und Deko hinausgehen, habe ich allerdings noch nicht gefunden.

    Daher die Frage: Habt ihr Erfahrungen damit gemacht? Lohnt es sich? Alternativen?

    Um die Stabilität zu eröhen könnte man das Fimo auf einem Untergrund aufmodellieren. Formen könnte man mit Leinen und Leim machen, also quasi einen Abdruck, auf den das Fimo kommt. Aber eigenet sich Leim und Leinen überhaupt für den Backofen?

    Wie ihr seht, stehe ich vor einem Haufen Ideen, aber ich habe nicht wirklich Anhaltspunkte um sie anzugehen. Habt ihr schon Erfahrungen gemacht, die in diese Richtung gehen? Bin für jeden Tipp dankbar.

    lg
    Kina

  2. #2
    Leander
    Leander ist offline
    Forenjunkie Avatar von Leander

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.505
    Fim? Ich habe zwar nicht wirklich Erfahrung mit dem Material, kann es mir aber kaum sinnvoll vorstellen.

    Wie wäre es mit:
    Armormaking for the Fiberglass Phobic
    Da gibt es eine Schritt für Schritt Anleitung, es ist nicht sonderlich schwer, und die Ergebnisse sehen gut aus und halten auch etwas länger (ist eine Seite für Cosplay Rüstungen).
    "It is always a silly thing to give advice, but to give good advice is absolutely fatal." - Oscar Wilde

  3. #3
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Ehrlichgesagt halte ich Fimo nicht gerade für die beste Idee - einmal wegen des hohen Preises, andererseits weil das Material ausgehärtet spröde ist (bei Kleinobjekten kein Problem, bei einer Rüstung, auf die man duchaus mal drauffällt schon). Und natürlich wären da noch die erhältlichen Farbtöne, die eher unrealistisch aussehen - oder woraus soll die Rüstung IT denn bestehen?

    Farbe (zumindest Acrylfarbe) hält auf FiMo nebenbei furchtbar schlecht.

    Woraus stellt Norton Armories nochmal seine Rüstungen her?
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  4. #4
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.199
    Lenora (Link im Larper-Ning, zum Betrachten der Profilseite braucht man einen kostenlosen Account, glaube ich) hat mal sowas in der Art gemacht: Teil eines Druchii-Kostüms, die goldenen Teile sind aus Fimo. Vielleicht fragst du sie mal?
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  5. #5
    Leander
    Leander ist offline
    Forenjunkie Avatar von Leander

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.505
    Norton Armouries ist PU.
    Beim Link, den ich angegeben habe, wird ein Kunststoff auf Styrol-Basis verwendet, wobei man dafür jeden Kunststoff nehmen kann, den man durch Erhitzen weich bekommt, wenn er danach wieder in den Ausgangszustand zurückkehrt (keine Blasen, Verfärbungen oder ähnliches).
    "It is always a silly thing to give advice, but to give good advice is absolutely fatal." - Oscar Wilde

  6. #6
    Kina
    Kina ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    8
    Danke für die schnellen Antworten
    Hm... das Fimo spröde wird ist wirklich schlecht.
    Die Rüstung sollte entweder einen goldenen oder silbernen Metallschein bekommen. Es soll aber auch einen Lack geben, der Fimo zuverlässig färben soll.
    Lenora im Larp-Ning habe ich bereits angeschrieben. Ihre Brust-verziehung hat unter anderem meine Aufmerksamkeit aufs Fimo gelenkt. Auf eine Antwort ihrerseits warte ich noch.
    Danke für den Link Leander. Damit werde ich mich gelich mal beschäftigen

  7. #7
    Tala_Pran
    Tala_Pran ist offline
    Alter Hase Avatar von Tala_Pran

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.868
    Ich hab FIMO bisher nur für Artefakte benutzt.
    Vermeindliche Steinplatten, in die Schriftzeichen geritzt wurden. Talismane und Amulette, Das grösste Teil ist etwas über A4, ca. 5mm stark und liess sich beim besten Willen nicht brechen.
    Spröde wäre mir daher nicht aufgefallen.

    Mit dem Preis hat Kelmon recht, das Material ist sehr teuer.
    Und das Aushärten im Backrohr könnte ein Platzproblem mit sich bringen.
    Bemalt haben wir die Teile nicht. Aber verschieden Farben kombiniert und sogar verknetet.
    Besonder schwarz/grau/beige/weiss ergibt eine glaubwürdige Marmoroptik.
    Ich hab auch schon bei einem Stab aus braunem FIMO eine sehr schöne Holzmaserung gesehen.

    Unsere Artefakte sind seit 10 Jahren in Verwendung. Abnützung ist keine zu erkennen. Schmutz und Wasesr hat ihnen auch noch nicht anhaben können.
    Sabine
    Obmann Verein Holo-Con Austria, Waldritter Östrreich
    Star Trek, Potterversum, Steampunk
    https://www.facebook.com/WSZHLARP
    https://www.facebook.com/LARPaustria
    http://www.data.holo-con.net/

    ---------------------------------------------------------
    Wirklich weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann

  8. #8
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.199
    Was mir noch grad einfällt, gerade für NSC-Deko-Rüstung verwenden ja manche gelatexten Schaumstoff, wäre das vielleicht noch eine Möglichkeit? Hätte natürlich eine andere Optik, weil man nicht so leicht Rundungen damit formen kann, aber als Alternative wollt ich's mal genannt haben
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  9. #9
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Also ich habe durchaus schon Fimo-Teile zum Brechen bekommen. Man nehme ein langes Stück gehärteten Fimo in die Hand....und zerbreche es. Einfach.

    Ich sage ja nicht, daß dies im "normalen" Gebrauch geschieht, aber in einem Kampf könnte ich mir das je nach Situation durchaus vorstellen.

    In der tat hat es natürlich die von Tala Pran genannten Vorteile: Im normalfall widerstandsfähig - auch durch eine leichte Elastizität, und Verschmutzen ist fast unmöglich. Wasserresistent sowieso.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  10. #10
    Kina
    Kina ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    8
    Ich habe mir gerade den Link mit der Cosplay-Rüstung angeschaut. Von der Optik her gefällt es mir echt nicht.
    Aber mir ist gerade eine weitere Möglichkeit eingefallen: Glasfaserspachtel. Mit Gips könnte man Abdrücke nehmen und mit dem Spachtel dann den Abdruck ausspachteln. Nur, wie trennt man Glasfaser und Gips wieder? Glasfaser wird ziemlich warm bei der Anwendung.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gobbo Klamotte
    Von snaggat im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 27.01.2011, 21:46
  2. Welches Fimo
    Von Schwannis im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.09.2010, 14:48
  3. Zeig her deine ERSTE Klamotte
    Von Ian im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 30.06.2010, 20:28
  4. Des Zauberers Klamotte...
    Von Francis im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.05.2010, 18:44
  5. Dinge aus Fimo
    Von Lainiell im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.11.2006, 08:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de