Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 32
  1. #21
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Sieht bei mir ähnlich aus.

    Aber Stephan hat da eben recht - klar kann ich sagen, daß z.B. mein 100% Schurwolle-Mantel nur 5€ gekostet hat, wenn ich da auf ebay die glückliche Auktion abbekommen habe - aber so eine Angabe ist eben für sich eher Nutzlos. Darum würde ich Beispielsweise sagen, daß so ein Mantel eben 30€+ kosten wird, egal, was er mich gekostet hat.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  2. #22
    Harald Ösgard
    Harald Ösgard ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Harald Ösgard

    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    6.094
    Auf dem letzen Flohmarkt hab ich was für vier Bonbons bekommen, weil ich kein Kleingeld einstecken hatte.... DAS ist Glück! (das ich wenigstens die Bonbons eingesteckt hatte!)

    Recht haste Maffmaff! Glück bedeutet: - bereit sein -

  3. #23
    Dutch
    Dutch ist offline
    Alter Hase Avatar von Dutch

    Ort
    München
    Alter
    48
    Beiträge
    1.252
    Zitat Zitat von Maffmaff
    Man muss nur Glück haben. Wir haben so ca. 2m² Rüstleder 5mm gehärtet für 50 euro auf nem Flohmarkt gekauft und das Werkzeug besaß bereits ein Freund [...]
    Unter diesen Voraussetzungen ist natürlich einiges möglich. Du bist einer von den Glücklichen, die das Material für den sprichwörtlichen Kasten Bier bekommen haben.

    Die Frage "Schafft es der Profi schneller, schöner und günstiger als ich?" bleibt trotzdem aktuell. Wenn es um Geld geht, ist es auch als Bastelwilliger besser, erst alle Optionen zu bedenken, bevor man (zu viel) Geld in eine Selbermach-Lösung investiert. Das heißt nicht, dass wir jetzt alle unsere Sachen nur noch fertig kaufen sollen.

    Tschüs
    Michael

    PS:
    Zitat Zitat von Maffmaff
    Da muss ich dir in allen Punkten widersprechen.
    Welche Punkte waren das?
    Für mehr Western im LARP: LarpWiki: WesternLarp

    Cons, Orgas, Aktuelle Infos: Facebook-Gruppe "Western LARP Bayern"
    Gone, but not forgotten: Buffalo Hill 1888

  4. #24
    Maffmaff
    Maffmaff ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Maffmaff

    Beiträge
    835
    Mhm also ich würd sagen alle........oder gibts da eine genaue definition der Anzahl bei alle ?

  5. #25
    Dutch
    Dutch ist offline
    Alter Hase Avatar von Dutch

    Ort
    München
    Alter
    48
    Beiträge
    1.252
    Zitat Zitat von Maffmaff
    Mhm also ich würd sagen alle
    Ich würde sagen: Keiner.

    Tschüs
    Michael
    Für mehr Western im LARP: LarpWiki: WesternLarp

    Cons, Orgas, Aktuelle Infos: Facebook-Gruppe "Western LARP Bayern"
    Gone, but not forgotten: Buffalo Hill 1888

  6. #26
    Holger
    Holger ist offline
    Neuling

    Beiträge
    56

    Ihr habt alle Glück

    Wir bilden jetzt mal für alle interessierten die Schnittmenge:
    Nach der Saison machen wir einen Workshop in der Werkstatt vom Marketender. Werkzeug einschliesslich Maschinen stehen zur Verfügung, Material wird günstig bei uns gekauft, Übernachtungsmöglichkeiten für 3 (mit Feldbett/Matratze auch für mehr) sind vorhanden.

    Wär' das von Interesse?

  7. #27
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.832
    Och allein ums mal gesehn zu haben...

    Grüße
    Aeshma

  8. #28
    Drogoth
    Drogoth ist offline
    Forenjunkie Avatar von Drogoth

    Ort
    Emden
    Alter
    29
    Beiträge
    2.668
    Welches Leder, bzw. welche Dicke sollte das Leder für Rüstungsteile haben?
    Sollte man eher Glattleder, Rüstleder oder Spaltleder nehmen (wird ja alles unter dem jeweiligen Namen für Rüstungen angeboten), worin unterscheiden sich diese Ledersorten?
    "Nichts ist beständiger als der Wandel"

  9. #29
    Klaufi
    Klaufi ist offline
    Alter Hase Avatar von Klaufi

    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.325
    Wie ein Kumpel mal scherzhaft meinte: "Rüstleder ist das womit früher die Sitze der Panzer bezogen wurden :P "
    Ist also nur ein Begriff für beliebig spezielles Leder, das gut für Rüstungen sein soll. Glattleder ist erstmal alles Leder, was noch seine Narbenseite hat, also die glatte Fläche. Spaltleder ist das, was da von der Rückseite abgespalten wurde und hat dadurch auch zwei raue Seiten. Das, was für günstige Rüstungen verwendet wird, wird meist noch gepresst und beschichtet, damit es wie Glattleder wirkt, ist aber nicht wirklich schön. Im Prinzip kannst du Glattleder, Oberleder, Rüstleder, Blankleder etc. nehmen, ist alles im Prinzip dasselbe. Es sollte halt nur dick und fest genug sein (gibt auch 10mm Leder, das weich wie sonstwas ist) und pflanzlich gegerbt, da das die günstigsten Eigenschaften hat und auch gut aussieht.
    Alles weitere erfährst du hier:
    http://www.guh-leder.de/leder-abc/mn_19
    http://www.lederzentrum.de/wiki/index.php/Blankleder
    http://www.lederzentrum.de/wiki/index.php/Spaltleder

  10. #30
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Welches Leder, bzw. welche Dicke sollte das Leder für Rüstungsteile haben?
    Sollte man eher Glattleder, Rüstleder oder Spaltleder nehmen (wird ja alles unter dem jeweiligen Namen für Rüstungen angeboten), worin unterscheiden sich diese Ledersorten?
    Der Ausdruck "Rüstleder" ist einfach Humbug, damit soll irgendwie suggeriert werden, dass es "das richtige" Leder für den Zweck ist, die Bezeichnung ist aber ungefähr so sinnvoll wie "Rüstwolle", "Rüstblech" und "Rüstbindfaden".

    Welches Leder konkret sinnvoll ist, hängt stark davon ab, welches Projekt das ganze werden bzw. welchen Eindruck es erzielen soll. Ein mit Leder überzogener Gambeson kann aus weichem Sämischleder sein, während ich für einen Lamellar mindestens 5mm starkes vegetabiles Blankleder nehmen würde, wenn möglich gehärtet.

    Ganz prinzipiell würde ich eigentlich nur vegetabil gegerbtes, ungefärbtes, handgefärbtes oder durchgefärbtes (sog. "Anilin") Narbenleder verwenden, für Kleidung oder Rüstkleidung eventuell auch Nubuk, also angeschliffenes Narbenleder. Ob das ganze nun Volleder oder Spaltleder ist ist erstmal nicht so wichitg und von der Anwendung abhängig, aufpassen sollte man aber, dass man kein Fleischspaltleder bekommt, also das häufig als "Wildleder" verkaufte Zeug ohne Narbenseite, das finde ich nicht besonders schön und es ist wenig haltbar. Für Rüstung die (optisch) ihre Schutzwirkung vom Leder erhalten soll, also alles mit Platten oder Lamellen, würde ich nichts unter 4 mm Lederstärke nehmen.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verkaufe Drow(Leder-Torso)Rüstung
    Von Onro im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.01.2013, 21:05
  2. Leder rüstung kaufen?
    Von Mefrandir im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 23.11.2009, 17:48
  3. leder
    Von Aaron von Ameran im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.05.2009, 10:58
  4. Leder Auswahl für Rüstung
    Von Lichtgestalt im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 02.04.2008, 20:35
  5. Was fürn Leder ist am besten für eine Rüstung
    Von VaniC im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 21.09.2007, 05:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de