Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    Der Patte
    Der Patte ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Düsseldorf!!!
    Beiträge
    36

    LARP-Waffen mit Lackierpistole latexen

    So... ich würde mal gerne wissen wie es ist LARP-Waffen mit einer Lackierpistole zu latexen.
    Ich hab bei meiner Arbeit in der Werkstatt alle üblichen Sachen die in einer Lackiererei zu finden sind und wollte diese nun mal zum besprühen mit Latex verwenden. Nun einige Fragen dazu.

    Geht es überhaupt?

    Wie viel Bar soll der Druck betragen? (max. 10 Bar stehen zur Verfügung dürfte aber auf jeden reichen)

    Muss man spezielle Sicherheitsregeln beachten außer die die ohnehin für das Lackieren gelten?

    Wie weit sollte der Abstand zur Waffe betragen?

    Was sind eure Erfahrungen damit?

    Schöne Grüße!
    Kommt noch.

  2. #2
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    38
    Beiträge
    7.375
    Wir haben vor Jahren mal Latexwaffen mit einer einfachen handgehaltenen Spritzpistole für Wandfarbe gefinished, das ging eigentlich ganz gut. Man muss allerdings das Latex recht stark verdünnen, und dementsprechend viele Schichten auftragen die zwischendurch zumindest ordentlich antrocknen müssen, weswegen sich das wegen dem ziemlich hohen Reinigungsaufwand der Spritze meiner Meinung nach auch nur bei größeren Mengen lohnt. Wir haben zumindest damals mit einer Person mit längeren Pausen gesprayt und mit drei Leuten ununterbrochen gefönt! Genauere Details zum verwendeten Gerät kann ich leider nicht mehr nennen, die Sprühentfernung betrug aber glaube ich so etwa 30cm.

  3. #3
    Der Patte
    Der Patte ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Düsseldorf!!!
    Beiträge
    36
    Was habt ihr zum verdünnen genommen?
    Das mit dem reinigen sollte nicht so das Problem sein, ist zwar lästig aber in Ordnung.

    Wie ist die Oberflächenbeschaffenheit mit der Pistole?
    Kommt noch.

  4. #4
    Reo
    Reo ist offline
    Neuling

    Beiträge
    64
    Das Latex muß bei einer lackierPistole nicht verdünnt werden, wenn ihr eine 0,8 bis 1 mm Düse benutzt.
    Als Sprühdruck würde ich je nach beforzugter Materialübertragunsrate 3-5 bar raten. Ich benutze so 3,5 bar.

    Ich würde auch empfehmen erstmal die Grundschichten im Rundstrahl zu sprühen und nur die farbgebenden im Breitstrahl.

    Bei der Frage wie viele schichten man braucht kann ich nur sagen: so viele wie nötig.
    Es reichen meist 5. Das hängt aber von der Materialübertragungsrate ab.
    Probier es einfach aus. Zufiel Latex ist nach meiner erfahrung nicht so schnell möglich

    gruß Reo

    P.S. ich bin überrascht das der latexaustrag mit einer Wandfarbenpistohle funktioniert hat. Die, die ich kenne funktionieren mit meschanischem Druck und erzeugen dabei soviel Wärme das, das Latex noch in der Pistole fest wird.

  5. #5
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    38
    Beiträge
    11.122
    Nebenbei: Ich habe mich immer gewundert, warum eigentlich mit der Spritzpistole aufgetragenes Latex so schön glatt wird, was man mit dem Pinsel nicht so 100%ig hat. Man mag denken, daß das einfach eine Eigenart der Technik ist...dann kam ich auf die Idee, daß das einfach an der Notwendigkeit liegt, das Latex vor dem Sprühen zu verdünnen.

    Und siehe da: Beim letzten Latexen mit Pinsel habe ich das Latex 2:1 mit Wasser verdünnt -> Völlig glatte Oberfläche, und als Bonus: Das Latex trocknete am Pinsel nicht so schnell ein.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  6. #6
    Der Patte
    Der Patte ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Düsseldorf!!!
    Beiträge
    36
    Hm sehr geniale Idee ... danke für den Tipp!
    Ich muss in den nächsten Tagen einen Zweihandhammer latexen und werde es auch mal versuchen. Die glatte Oberfläche ist genau der Grund weshalb ich die Sache mit der Pistole probieren wollte.
    Kommt noch.

  7. #7
    Reo
    Reo ist offline
    Neuling

    Beiträge
    64
    Beim Sprühen bekommt man die glatte Oberfläche durch die gleichmäsige verteilung des Latex.

    Bei verdünntem Latex ist die gefahr größer das es anfängt auf der Waffe zu Verlaufen. Laufnasen können die schönste Waffe versauen.

    Ich sprühe seit 4 jahren und verdünne das Latex nicht. Je dünner es ist desdo aufwendiger ist es eine dicke zu ereichen die robust genug ist.

    gruß Reo

  8. #8
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    38
    Beiträge
    11.122
    Bei verdünntem Latex ist die gefahr größer das es anfängt auf der Waffe zu Verlaufen. Laufnasen können die schönste Waffe versauen.
    Eben nicht. Das verdünnte Latex tropft so schnell runter, da bleiben keine Nasen zurück. Das weit viskosere, unverdünnte Latex hat dieses Problem eher mal.

    Ich habe doch schon eine ganze Menge Waffen mit unverdünntem Latex behandelt, so daß mir der Untersched schon stark aufgefallen ist.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  9. #9
    Reo
    Reo ist offline
    Neuling

    Beiträge
    64
    Was hälst du von folgendem Vorschlag: wir fergleichen unsere Latexoberflächen.

    Ich muß zwar jetzt zur Arbeit kann aber heute abend etwas reinstellen.

    Versteh das bitte nicht falsch. Das hier soll kein: Wer ist besser Vergleich werden sondern ein Vergleich von verschiedenen Baumethoden.

    gruß Reo

  10. #10
    Reo
    Reo ist offline
    Neuling

    Beiträge
    64
    So es hat ein wenig gedauert.

    Hier kann man die Oberflächen recht gut sehen.

    http://www.baerensteiner.de/forum/ga.../Schwert1a.JPG

    http://www.baerensteiner.de/forum/ga.../Schwert4a.JPG

    http://www.baerensteiner.de/forum/ga.../Schwert3a.JPG

    http://www.baerensteiner.de/forum/ga.../Schwert2a.JPG

    Das ist ein Schwert das ich vor 6 Monaten für einen Bekannten zu Weihnachten gebaut habe

    gruß Reo

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. [Biete] Larp Waffen
    Von Serk Vastatio im Forum Von privat an privat.
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.12.2013, 18:32
  2. Verkaufe Larp-Waffen
    Von BarkingDuck im Forum Von privat an privat.
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.10.2011, 14:19
  3. Schimmel auf LARP-Waffen
    Von Schneemann (Archiv) im Forum Waffen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.08.2011, 08:47
  4. Aufbewahrung Larp Waffen
    Von OnGigenetix im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 13:16
  5. Larp Waffen kaufen
    Von zenobius (Archiv) im Forum Gesuche
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.06.2010, 10:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de