Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1
    Vargsang
    Gast

    Mantel/Umhang - bestes Schnittmuster?

    Hallo ihrs!


    Sodala, mal wieder eine wirre Frage aus dem Hause Vargsang:


    Was habt ihr für Erfahrungen mit den via Google auftreibaren Schnittmuster für einen vernünftigen, einigermaßen hochwertig aussehenden Mantel/Umhang mit Kapuze aus Loden?

    Ich habe hier: 3 Meter groben,dunkel-anthrazitgrauen Loden (ca 600gr/lfm) und 3 Meter feineren, mittelgrauen, mit Kaschmir versetzten Mantelstoff (510gr/lfm) zum Füttern, weil mir der Loden allein zu lapperig ist für das, was ich mir unter nem anständigen Schlechtwetterumhang vorstelle. Außerdem hab ich schon nen graues, feineres, ungefüttertes Lodencape für wärmeres Schlechtwetter.
    Außerdem ne Einkaufstüte voll weißen Fuchsfellresten zum Kapuze/Aufschläge versäumen, weil das Ding sollte auch ein bisschen was fürs Auge sein.


    Welcher Schnitt hat denn welche Vor- und Nachteile?
    Rechteckmantel wollte ich nicht, denn den hab ich schon als Fellumhang.
    Aber ist es jetzt sinnvoll, nen Radmantel, nen Halbkreismantel, nen Dreiviertelschnitt .... ?



    Umgehängte Grüße,
    Varg

  2. #2
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.189
    Für einen Vollkreis- oder Dreiviertelkreismantel benötigst du mehr Stoff. 3m reicht gerade für einen Halbkreismantel.
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  3. #3
    Vargsang
    Gast
    Danke, auch gut zu wissen!

    Wäre nicht das Problem nachzubestellen.
    Wie sind denn so die Erfahrungen mit Halbkreismantel? Taugen die was?



    Grüße,
    Varg

  4. #4
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.189
    Ah, ja dann! Also, grundsätzlich ist mMn mehr Umfang besser. Bei einem Halbkreismantel steht meist vorn ein Stückchen offen, wenn man grad keine Hand zum Zuhalten frei hat, zieht es dann vorn rein. Ein Vollkreismantel hat das Problem nicht und fällt auch schöner und edler. Wem es auf das Geld nicht ankommt, dem würde ich zu letzterem raten.

    viele Grüße,
    Annkathrin
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  5. #5
    Vargsang
    Gast
    Naja, aufs Geld nicht ankommen jetzt nicht gerade, aber andererseits ist son Mantel ne Investition, die man zig Jahre lang nicht nur auf Cons, sondern auch auf Festivals und so tragen kann.
    Und so megateuer wars Material nich.

    Wie viel mehr Stoff bräuchte ich denn da? Nochmal komplett 3 Meter? o.O Das ist ja dann irre viel, ich versauf ja schon in den dreien!
    Und wie ist das mit Dreiviertelskreis? Auch nur so ne "Halbgare Lösung"?

    Ich hätte ansonsten die Möglichkeit, aufwendigere Schließen (dass man definitiv nicht zuhalten muss) und so nen "Unterüberwurf" (so wie diese Pelzdinger, die man gerne mal in Mäntel reinmacht) aus schönem Lammfell zu basteln, quasi eine lange Weste, gegen das Reinziehen.
    Weil was mich bei Vollkreis etwas abschreckt ist die Tatsache, dass ich dann immer meterweise Stoff im Weg hab sobald irgendwie die Arme bewegen will - den Halbkreis wirft man sich mal eben über die Schulter.

    Och, Mensch, schwere Entscheidung und definitiv zu wenig Erfahrung -.-


    Grüße,
    Varg

  6. #6
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.452
    Zitat Zitat von Vargsang
    Wie viel mehr Stoff bräuchte ich denn da? Nochmal komplett 3 Meter? o.O Das ist ja dann irre viel, ich versauf ja schon in den dreien!
    Und wie ist das mit Dreiviertelskreis? Auch nur so ne "Halbgare Lösung"?
    Ein Dreiviertelmantel ist halt ein Zwischending zwischen Halbkreis- und Volkreis-Mantel Und eine, die recht viele nutzen (die allermeisten haben einen Halbkreismantel); Vollkreis-Mäntel sehe ich so gut wie nie.
    Zum Stoffverbrauch: Wenn du für einen Halbkreis 3 m brauchst, wieviel brauchst du dann wohl für einen Vollkreis oder für einen Dreiviertelkreis?

    Ich hätte ansonsten die Möglichkeit, aufwendigere Schließen (dass man definitiv nicht zuhalten muss) und so nen "Unterüberwurf" (so wie diese Pelzdinger, die man gerne mal in Mäntel reinmacht) aus schönem Lammfell zu basteln, quasi eine lange Weste, gegen das Reinziehen.
    Weil was mich bei Vollkreis etwas abschreckt ist die Tatsache, dass ich dann immer meterweise Stoff im Weg hab sobald irgendwie die Arme bewegen will - den Halbkreis wirft man sich mal eben über die Schulter.
    Bei schweren Umhängen klappt das mit dem "mal eben über die Schulter werfen" m.E.n. nicht, weil das Material eben schwer ist, dann der ganze Mantel nach hinten rutscht und einen fast erwürgt.
    Ich trage deshalb gar keine Umhänge mehr, sondern nur noch jackenartige Dinge, z.B. eine Schecke. Darin kann man dann auch kämpfen, seine Arme bewegen usw., was mit einem Umhang meist nicht möglich ist (wenn man seine Arme darin für irgendwas bewegt, werden die ja nass oder kalt, je nach Wetter ...)

    Für "mal eben überwerfen, weils regnet oder es fürs stundenlange Rumsitzen bei der Nachtwache doch ziemlich kalt draußen ist" eignen sich Umhänge m.M.n. prima, fürs dauerhafte Tragen bin ich von den Dingern inzwischen weg, weil sie mich nur genervt haben und unpraktisch waren und ständig im Weg.

    Mfg
    Stefanie
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  7. #7
    Vargsang
    Gast
    @Nount


    Oh je -.-

    Da schlepp ich dann ja genauso viel an Gewicht rum wie der Wargumhang :eek:
    Der ist mehr ne Mischung aus Rechteck- und Halbkreismantel und kommt mit Futter auf knapp 7 Kilo und das ist echt nur was zum stundenlang in der Kälte posen ... Kettenhemd wiegt nicht sooo viel mehr ...


    Ja, ich wollt nicht dieses unsägliche "Schließe" unterm Kragen, wo man sich das Genick bricht, wenn man aus irgend nem dummen Zufall auf den Umhang tritt (Treppen und Baumstämme eignen sich dafür hervorragend -.-), sondern nen anständiger Mehrfachverschluss auf der Brust, den man samt Mantel drehen und auf der Schulter tragen kann, wenn der Arm frei sein soll.

    Ne, ich glaub, ich nehm lieber die Variante mit dem Halbkreis und einfach ne lange Futterweste für den "Zug" - für Kämpfe/Kampforientierte Sachen hab ich n deutlich leichteren Lodenmantel, der irgendwie ne kuriose Mischung aus Schecke und Poncho mit Kapuze ist - aber für Fantasy geht das gut (wobei ich echt neugierig wäre was für ein seltsamer Mensch den wohl OT getragen hat), zumalen es bei dem nicht schade ist, wenn ich mich in den Dreck schmeiß.
    Und im Dreck liegen tu ich irgendwie ziemlich oft.



    Danke für die Kommentare, das bringt mich doch nun deutlich weiter ...



    Grüße,
    Varg

  8. #8
    Jonas
    Jonas ist offline
    Erfahrener User Avatar von Jonas

    Beiträge
    389
    Rein aus Interesse:

    Wie willst du die Arme aus dem Mantel rauskriegen wenn er vorne komplett geschlossen ist?

    Ich bin aus dem unpraktisch-Grund von der Idee eines Umhangs für meinen Soldaten abekommen und will jetzt nen Gardekorps. Vieeeel praktischer.

    gruß
    Jonas

  9. #9
    stephan_harald
    stephan_harald ist offline
    Forenjunkie Avatar von stephan_harald

    Ort
    Mülheim an der Ruhr
    Alter
    50
    Beiträge
    2.588
    Jonas:

    Spricht was gegen Armlöcher oder gar Ärmel?

    Gruss

    Stephan

  10. #10
    Vargsang
    Gast
    @ Jonas


    Ich wollte den nicht komplett schließen, aber eben ein vernünftigeren Verschluss als nur die Fiebel unterm Kinn.
    Das mit dem Ärmel-rauskriegen hat mich am Vollkreis-Prinzip auch irritiert - man hat ja wirklich meterweise Stoff im Weg.
    Gottseidank hat der andere Dinger Ärmel ....



    Grüße,
    Varg

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gewandung/Mantel/Umhang
    Von Belma im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 23.04.2013, 22:26
  2. Umhang selber nähen - welches schnittmuster?
    Von satyja im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.12.2012, 16:49
  3. Mantel
    Von Xram im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.11.2010, 20:10
  4. VK: Mantel + Tunika
    Von ro'gosh im Forum Von privat an privat.
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.09.2010, 19:04
  5. Umhang auf der Schulter schließen-Schnittmuster
    Von Ronald im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.07.2010, 12:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de