Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 46
  1. #1
    Vargsang
    Gast

    Vierbeinige Tierwesen (Hypothetik & Ideen ...)

    Also, einen expliziten Thread dazu finde ich nicht.

    Jetzt schon



    Durch den pompösen Monsterbauanleitungsthread kam mir eine rein hypothetische Frage an alle Tierwesen-Erfahrenen:

    Hat eigentlich jemand schon mal ein VIERBEINIGES Fiech gebaut, dass nicht auf dem Konzept "2 Leute tragen einen Aufbau" basiert?

    Also quasi, eine Hälfte stellt der Träger durch seinen Körper, das Hinterteil wird irgendwie durch eine bewegliche Stützapparartur gebildet und ist eben eins - möglichst leicht.
    Weil ein "richtiger" Körper funktioniert ja aufgrund von durch "Seilzügen" (Sehnen) bewegten Scharnierstützen (Skelett).

    Das das ein Budget von 200€ und ne Bauzeit von ein, zwei Monaten locker übersteigt, ist mir auch klar. Und ziemlich getüftelt werden muss, auch.
    Aber ...
    Ich find die Idee einfach irgendwie ... reizvoll....


    Weil ich mag einfach keine zweibeinigen Tiere, die eigentlich vier Beine haben ... es sei denn, entsprechend "vermenschlicht".



    Wobei, mein ganz persönlicher "Brüller" wäre ja immer noch einen lebensechten Warg aus zwei Personen, die einen Orkhauptmann auf nem Sattel tragen ...



    Grüße,
    Varg

  2. #2
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Ich kenne nur zwei Möglichkeiten:

    Zentaur: Vorne steht Mensch, der hinten Apparatur hat, die Rücken und Hinterbeine des Pferdes.


    Quadsuit: Ein Mensch auf allen vieren, wobei die Arme mit Stelzen verlängert werden.


    Beides, wie ich finde, schon sehr beeindruckend O_O Ersteres als SC wohl eher spielbar als Version 2, aber V2 wäre sehr cool für ein NSC-Vieh *schwärm*


    DeviantArt YouTubeMeine Blogs

    Nächste Cons: 06.-09.09.12 Temporia

  3. #3
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.832
    Weiß nich...
    beim ersteren siehts live einfach weniger Gut aus, da sich der Arsch ja nich bewegt... Sieht alles zu Steif und Künstlich aus.
    Wenn man da allergings Bewegung reinbringt... *.*

    Grüße
    Aeshma

  4. #4
    Vargsang
    Gast
    @luthien368


    Wow, das sieht geil aus! Danke!

    Ja, sowas wie der Zentaure dachte ich mir auch, nur eben in der Größe ohne menschliche Hälfte ... also vollverkleidet (Wargs sind ja nicht gerade klein).. Da müsste ja nur der Körper ein Stück höher angesetzt sein ...

    Aber das zweite gäbe nen genialen NSC ab ... so als "Bote" oder so ...

    Die Frage ist nur, wie man sich dadrin tatsächlich bewegen kann, ohne kaputt zu gehen ...


    - edit -
    @Aeshma

    Genau das meinte ich mit den Seilzügen und den Gelenken ... weil dass das THEORETISCH möglich ist ... *grübel*



    Grüße,
    Varg

  5. #5
    Norvakh
    Norvakh ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    174
    Es geht also um eine Apparatur, die die Bewegung unserer Beine kopiert, und knapp 1m weiter hinten die gleiche Bewegung nochmal ausführt, nur spiegelverkehrt (damits wie bei einem echten 4 Beiner ist)?

    In manchen Filmen werde doch für Tiere z.B. Metallskelette genutzt, die so gebaut sind, dass ein anderer Mann der eine Art Exoskelett bewegt, die Bewegung steuert.

    Sprich:
    1 Gorilla aus Metall
    1 Mann, der in ein Exoskelett aus Übertragungspunkten (Keypoints) trägt.

    Hebt der Mann nun den rechten Arm, macht der Gorilla das auch.
    Jetzt gehts aber darum die Bewegung nicht elektronisch über Entfernung, sondern innerhalb eines festen (Alu)Gestells zu übertragen. Und natürlich günstig.

    Sollte doch machbar sein, fragt sich nur wie teuer

  6. #6
    Vargsang
    Gast
    Elektronisch über Entfernung wär ja Witzlos


    Meine "Idee" wäre jetzt ganz konkret aus Seilzügen. Ob und inwiefern das machbar ist ... fehlt mir die praktische Erfahrung ...
    Die Idee stammt mitunter auch daher, dass wenn ich am Fahrrad den Bremshebel zieh, die Bremsbacken sich bewegen. Sei es über Hebel/Seilzug, oder über Hydraulik (teuer ...)
    Und eben das natürliche Skelett durch verkürzen/verlängern der Sehnen bewegt wird.

    Die Frage ist halt: Schafft man es an einer Art gut sitzendem Trägermaterial eine entsprechende Hebelwirkung aufzubauen, dass via Bremsdrähte diese über das Anbauskelett so übertragen werden, dass ich zb mein rechtes Knie anwinkle und somit, wenn man es ganz extrem "authentisch" haben will, das linke Hinterbein ebenfalls anwinkle?

    Oh, das ist glaub ich was für die Physiker unter uns ... soll Menschen geben, die das berechnen können ... *weiche von mir*



    Grüße,
    Varg

  7. #7
    Leander
    Leander ist offline
    Forenjunkie Avatar von Leander

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.505
    Ich überlege auch schon eine ganze Weile wie man so einen Zentauren ordentlich darstellen kann (das wäre momentan das einzige SC-Konzept, was mich noch reizt, außer Magiern). Das Problem ist eben das bereits angesprochene: Die Bewegungen sehen grauenvoll künstlich aus.
    (Zudem gefällt mir der auf dem Bild da oben von der Form her überhaupt nicht.)
    Bisher gehen meine Überlegungen aber eben in die Richtung mit einem Metallgestell, Federn, Seilzügen und Schaumstoff zu arbeiten. Das größte Problem ist wirklich ein realistisches Aussehen und überzeugende Bewegungen hinzubekommen. (Außerdem will ich nicht, dass ein Huf in der Luft schwebt, wenn der Boden mal wirklich uneben wird.)
    "It is always a silly thing to give advice, but to give good advice is absolutely fatal." - Oscar Wilde

  8. #8
    Klaufi
    Klaufi ist offline
    Alter Hase Avatar von Klaufi

    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.325
    Sehr sehr schwierig...
    Die Hinterbeine müssten ziemlich viele Freiheitsgrade haben (nicht nur nach vorne und hinten, sondern auch seitlich) und selbst dann, wenn man die Seitlichen wegließe ist die ganze Kinematik recht schwierig. Die Hinterbeie würden dann einfach nur stumpf die Bewegungen der Vorderbeine kopieren und das wahrscheinlich noch nichtmal sonderlich kraftvoll. Nächstes Problem wäre, das Ganze ordentlich irgendwo zu befestigen, also nicht nur das Hinterteil an den Körper zu bekommen, sondern auch die Ansatzpunkte für die Bowdenzüge (schließlich will sich sicherlich niemand Ösen in die Beine schrauben ). Dann müssten die Kräfte am Bein verteilt werden, damit man sich nix abschnürt. Ganz zu schweigen von leanders angesprochenem Problem. Könnte man irgendwie das Rückenmark anzapfen (oder über Gehirnströme messen) und das alles elektrisch regeln wärs weitaus weniger problematisch. Aber dazu muss man schon sehr viel Ahnung von sowas haben.

    Kurz: Es wird extrem aufwändig und letztendlich trotzdem nicht halb so gut wirken, wie man sich das vorgestellt hat. Sehr frustträchtig, das.

  9. #9
    Leander
    Leander ist offline
    Forenjunkie Avatar von Leander

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.505
    Und genau diese zahlreichen Probleme sind der Grund dafür, dass es von mir noch keinen Thread zu einer Umsetzung eines Zentauren gibt.
    Einen Teil der Probleme halte ich ja durchaus für lösbar. Man könnte ja auch mit Elektromotoren arbeiten, die über die Bewegung der eigenen Beine gesteuert werden, da man genügend Platz hätte, aber da müsste jemand ran, der Ahnung von Robotik hat. Ich traue mir das jedenfalls nicht zu, doch wäre es die mir bisher am sinnvollsten erscheinende Lösung für die Geschichte.
    Realistische Bewegungen dürften mMn nur machbar sein, wenn man sich an dem Skelett eines Pferdes für die Metallkonstruktion orientiert und mit Elektromotoren arbeitet. Ansonsten dürfte das alles nichts halbes und nichts ganzes werden, aber die Kosten für so ein Teil wären weit über dem, was ich bereit wäre auszugeben.
    "It is always a silly thing to give advice, but to give good advice is absolutely fatal." - Oscar Wilde

  10. #10
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    3.295
    Anscheinend machen sich alle möglichen Leute Gedanken um Zentauren, ich übrigens auch Ich bin aber auch nie mit den Überlegungen zu einem wirklich funktionierenden Bewegungsablauf gekommen, leider. Das wäre ein cooler Charakter...
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. WIP: Tierwesen Komainu
    Von Tee im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 06.12.2012, 20:42
  2. Sturmkinds Fragen zu Tierwesen
    Von luthien368 im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 12:42
  3. Tierwesen
    Von Nesro im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.05.2011, 13:14
  4. Das Tierwesen Fuchs
    Von Erla im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 138
    Letzter Beitrag: 28.04.2011, 22:12
  5. Konzept für Tierwesen (Silberdachs)
    Von Anja im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 227
    Letzter Beitrag: 10.09.2010, 17:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de