Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23
  1. #1
    Harald Ösgard
    Harald Ösgard ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Harald Ösgard

    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    6.094

    4,8m x 2m Leinwand bemalen - welches Motiv?

    Wir haben eine alte Kinoleinwand (dickste Baumwolle) die ist 4,8m x 2m die Ränder sind umgenäht und ein Seil drinn.

    Die soll bemalt werden.

    Auf Con soll die dann mittels Latten und Spannseilen wie ein Windschutz / Sichtschutz senkrecht aufgestellt werden. ZB. als Abgrenzung des Lagers von den Nachbarn oder auch als "Werkstatt" für meinen Handwerker.

    4,8m kann man als L aufstellen, oder als "Hütte" (vorne offen) mit dann 3 x 1,6m Kantenlänge.

    Frage Nr1: 1,6m x 1,6m "Hüttchen" oder lieber ein L ?
    Vielleicht kann man aber auch die Leinwand so aufteilen, daß beides möglich ist.

    Frage Nr. 2: Das Motiv.
    Fachwerk, Lehmverputz, Stroh, Bretter, Blockbohlen, Ziegel, Säulengänge, Feldsteinmauerwerk, etc. etc.... Selbst ein "Fenster" mit "Ausblick" auf eine Landschaft wäre möglich - [Illusionsmalerei]

    Aktuell soll die Leinwand fürd das DF im Goldlager dienen. Allerdings wäre ein Universelles Motiv gut, damit man das möglichst öfter mal einsetzen kann.

    Frage Nr. 3: Gebäude oder Kulisse ?
    Wenn man eine Gebäudewand malt, müßte man allerdings noch ein Dach bauen. Eine "Kulisse" ist mit 2m Höhe vielleicht ein bischen wenig überzeugend... aber Landschaften, Gebäude (alles außer Menschen) kann mein Vater recht gut malen.

    Über Motivvorlagen würde ich mich besonders freuen.

  2. #2
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    37
    Beiträge
    11.023
    Also alle Arten von "Kulisse" würde ich persönlich sein lassen. Eine Leinwand wird nicht zum Säulengang, weil da Säulen drauf gemalt sind, es ist auch im Spiel eine Leinwand mit Säulen drauf - das muß natürlich nichts schlechtes sein (In römischen Gebäuden waren an die Wand gemalte Säulen "in"), nur man sollte es im Spiel nicht als etwas anderes als ein "Kunstwerk" verkaufen.

    (hier beispielsweise die Wandmalereien der rekonstruierten Römervilla in Borg - einfach Räume anklicken. Da sind zwar keine Säulen zu sehen, aber einfach mal nach "roman house painting" oder so in google suchen, da findet man einiges.)

    Ein universelles Motiv zu finden...stelle ich mir schwierig vor. Weniger vielleicht wegen dem konkreten Motiv, aber einfach weil mir für jedes Zeitalter ein typischer Stil enfallen würde, der in jedem anderen Zeitalter irgendwo fehl am Platze wäre.

    Ich würde mir daher vielleicht wirklich ein Vorbild einer bestimmten Zeit aussuchen, und dieses dann malen - in eben diesem Stil.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  3. #3
    Vargsang
    Gast
    Hallo Harald!


    Ich mache ja nebenbei "Wandgestaltung" mit Acryl/Gipsverputz und hab mit Leinwandzelten eigentlich die beste Erfahrung gemacht, sie einfach mit entsprechend individellen "Bildern" zu verzieren.
    Also keine Kulisse (da hat Kelmon schon recht, ne Kulisse sieht nur gut aus, wenn sie in plastische Modelle eingearbeitet wird), sondern dein Zelt quasi als wandelndes Werbeplakat verwenden.
    Wenn dein Vater gut zeichnen kann, könnten das beispielsweise interessante Motivdarstellungen von der Schmiede/Handwerkerarbeit und so sein. Das Problem ist wohl die Sache mit dem universellen Stil. Es gibt keinen universellen Stil, höchstens DEINEN Stil. Das müsstest du also in Kauf nehmen, mit einem wandelnden Fantasy-Produkt rumzulaufen.


    Wieso spannst du die Plane nicht spitzgiblig in die Höhe oder als 2x3 Meter "Garagendach" und etwa 2 Meter Höhe (die 20cm freischwebend sind eigentlich super für heiße Tage)?
    Du könntest für die beiden Seitenwände leichteren, aufrollbaren Nesselstoff/Bastmatten oder soetwas organisieren, die dann als Sonnen/Wind/Wetterschutz dienen und ansonsten nur eine Wand im Rücken und das Dach.

    3x160cm kommt mir etwas .... mickrig vor.



    Grüße,
    Varg

  4. #4
    Harald Ösgard
    Harald Ösgard ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Harald Ösgard

    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    6.094
    Mit Universelles Motiv war sowas wie "Bretterwand", oder eben "Hüttenwand" gmeint. Sollte ein paar hundert Jahre Geschichte abdecken.

    Sollte man jetzt generell die Malerei NICHT dazu verwenden irgend etwas vorzutäuschen (also auch keine Lehmwand, Bretterwand etc.) und AUSSCHLIEßLICH wirklich "Gemälde" bzw. gemalte Ornamente drauftun?

    Also sprich die Leinwand letzlich nur als das darstellen, was es ist - ein Stück Stoff? eben mit Farbe drauf?

    Meint Ihr das?

  5. #5
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Zitat Zitat von Harald Ösgard
    Also sprich die Leinwand letzlich nur als das darstellen, was es ist - ein Stück Stoff? eben mit Farbe drauf?
    Richtig - alles andere wäre ein visuelles Äquivalent zu Telling *g*

    Für zB. deinen Jäger wären doch solche Jagdszenen toll!
    http://www.windhunde-sind-jagdhunde....-jagdszene.jpg
    http://www.mosaikmarmor.com/popup_im...D=2047&image=0
    http://upload.wikimedia.org/wikipedi...Antiqua%29.jpg
    http://www.romantikgasthof.at/upload.../jagdszene.jpg


    DeviantArt YouTubeMeine Blogs

    Nächste Cons: 06.-09.09.12 Temporia

  6. #6
    Harald Ösgard
    Harald Ösgard ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Harald Ösgard

    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    6.094
    Danke Annika,

    aber Jagdszenen wären ja schon wieder recht einschränkend?

    "Aktuell" habe ich ja den Jäger -Char, den Wiki - Handwerker für nächstes Jahr angedacht und für DF 2010 den Spontan Kelten Handwerker.

    Wobei Kelten und Wikinger sich ja motivlich schon einigen können sollten.

    OK, also dann kein "optisches Telling".

    Lieber abstrakte Ornamente oder eher bildhafte Darstellungen?

  7. #7
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    37
    Beiträge
    11.023
    Das wäre zumindest universeller und "unverfänglicher". Wobei es natürlich auch hier große stilistische Unterschiede gibt, wenn man dann mal wieder entlang der Zeitlinie Antike-Barock schaut.

    Ich muß zugeben, eine Frage drängt sich auf: Warum überhaupt bemalen? Und was ist der IT-Sinn darin, daß Du da eine Leinwand mit irgendeinem Motiv aufstellst - zuviel Geld?
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  8. #8
    Harald Ösgard
    Harald Ösgard ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Harald Ösgard

    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    6.094
    Aaalso:
    Der Amboss -> Schmied -> Schmiede -> eine "Hütte", damit die Stimmung einer finsteren Schmiede besser rüberkommt und man ein Feuer auch überhaupt so mitkriegt.
    -> Vadder angehaun und zum Gebursttach gewünscht. Ich mag ungern Geldgeschenke von meinen Eltern wünschen....

    Jetzt will der wissen, was genau drauf soll. Und jetzt ist der Schmied ein Tischler geworden und ein Kelte. Der - zugegeben - keine "Werkstatt" bräuchte.

    die Leinwand ist noch aus DDR Beständen und wartet auf ihre Verwendung. Und ein Zelt hab ich ja schon.

    soweit zum OT.

    Stimmt, IT macht eine "echte Leinwand" ja keinen so großen Sinn, außer eben als Sichtschutz / Windschutz. Als "Fake" wäre es ja ein "Unterstand" oder eine "kleine Hütte" gewesen....

  9. #9
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.343
    Ich würde auch davon abraten, mit der Bemalung irgend ein anderes Material "vortäuschen" zu wollen. Eine Leinwand mit aufgemaltem Backsteinmuster gibt immer nur eine ziemlich erbärmliche Backsteinmauer ab, egal wieviel Mühe man sich gibt, und taugt meiner Meinung nach nur als Notlösung, wenn man z.B. eine real existierende Lücke in einer Backsteinmauer schließen muss.

    Eine schön bemalte Zeltwand, die eine schön bemalte Zeltwand darstellt, kann hingegen sehr gut wirken, weil man sie so nehmen kann wie sie ist. Schwierig wird natürlich nur, ein passendes Motiv zu finden, was auch universell einsetzbar ist. Mein Vorschlag wäre hier, die Leinwand selbst erstmal nur geometrisch aufzuteilen, und mit Verzierungen zu versehen, also z.B. etwas in dieser Richtung, zum Beispiel in gedecktem Ziegelrot und Tannengrün:
    http://www.villa-borg.de/images/vill.../gymnastik.jpg

    Auch mittelalterliche Zelte waren wohl gerne bemalt, so etwa wie hier:
    http://midtown.net/dragonwing/col0012.htm

    Damit hättest du dann eine hübsche, aber, wenn du es ein wenig schlicht gestaltest, noch ziemlich universell einsetzbare Leinwand.

    Zusätzlich könntest du dann, wenn du Lust und dein Vater Spaß an figürlicher Darstellung hat, in die so entstandenen Paneele der großen Leinwand abnehmbare "Bilder" setzen, die du z.B. mit Sicherheitsnadeln, einigen Stichen Garn oder durch Löcher gezogenen Bändern auf die Fläche steckst. Diese Bilder könnte man dann je nach Thema auswechseln: Für den Jäger mittelalterliche Jagdszenen, die aus der Leinwand einen Jagdpavillion für hohe Herrschaften oder eine Begrenzung für die Treibjagd machen (wenn ich mich recht erinnere, war ja mal das Treiben von Wild in einen Trichter aus hohen, aufgestellten Stoffwänden üblich), für den Schmied ein Ladenschild mit seinem Namen und Bildern seiner Ware oder seiner Arbeit, für den Kelten buntes Flechtwerk.

    Das hat den Vorteil, dass die zu bemalende Fläche viel geringer ist und man das große Stück Leinwand immer wieder einsetzen kann, während man wenn man Lust hat die kleinen Bilder auch nach und nach für neue Rollen anfertigen kann.

  10. #10
    Harald Ösgard
    Harald Ösgard ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Harald Ösgard

    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    6.094
    Gute Idee! Ich vermute allerdings, das mein Vadder lieber voll intuitiv rumpinseln mag als sich an strenge Geometrien zu halten... da wird ihm wohl schon das aufreißen und genaue Übertragen schnell langweilen...
    Aber sowas hat er früher auch schonmal gemacht...

    Die meisten Cons spielen ja letztlich "auf Wanderschaft". Wie sollte man auch sonst die vielen Zelte erklären... :wink: Da muss ich Kelmon recht geben, welchen Grund hätte eine "Reisegesellschaft" um Stellwände aufzustellen? außer Schutz vor den Elementen und vielleicht ein bischen was für's Auge?

    also die Leinwand dann doch - wie von Varg vorgeschlagen - als "Carport" aufspannen und dann ggf. nur an den Kanten ein paar aufgemalte "Zaddeln", Borden, Meander, sowas eben?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lederrüstung bemalen
    Von Riptack im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.01.2014, 11:17
  2. Rüstung bemalen
    Von Saraziel im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.09.2013, 20:07
  3. Larpwaffen bemalen
    Von greifax im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.02.2013, 14:42
  4. Platte bemalen
    Von Elgor im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.01.2012, 11:21
  5. Sonderangebot: Dein Wappen, Motiv oder Zeichnung als Stempel
    Von Kahamis im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.08.2010, 14:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de