Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. #1
    Duncan
    Duncan ist offline
    Grünschnabel Avatar von Duncan

    Ort
    Neumarkt i.d.OPf
    Alter
    39
    Beiträge
    29

    Schöner Sterben mit Kunstblutbeutelchen

    Beim letzten Larp hatte ich ein Idee um Verletztungen schöner darstellen zu können. Ich wollte gern kleine Plastik?-Beutelchen mit Kunstblut füllen um diese dann beim Kampf nach einem Treffe zum Platzen zu bringen. So ähnlich wie es ja auch beim Filmdreh gemacht wird. Stelle mir den Effekt ganz hübsch vor.
    Mein Problem ist jetzt nur wie setze ich das um? Mein erster Gedanke war das ich diese Eiswürfelbeutel benutzte die Kammern mit Blut fülle und dann einzeln mit einem Heißen Draht oder Folienschweißgerät abtrenne. Nach ein paar Versuchen mit einem Draht um einen Lötkolben gewickelt, die Kammern abzutrennen habe ich es auch geschafft das die Dinger Dicht waren. Leider sind diese Folien so stabil das man sie nicht einfach so zerplatzen lassen kann wenn man sie unter der Kleidung am Körper befestigt hat.
    Hat einer von euch vielleicht ein Idee welche Materialen besser geeignet wären bzw. wie man das beim Filmdreh genau macht?

    grüße
    Duncan

  2. #2
    Artjom
    Artjom ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Artjom

    Ort
    Augsburg, Bayern
    Beiträge
    513
    Ich kann dir zwar keinen Tipp fürs "platzen lassen" geben, aber man sollte auch bedenken, das Kunstblut (selbstgemacht oder gekauft - sicherlich große Unterschiede) nicht so einfach zu reinigen ist von einigen Materalien. Wenn das dann rumspritzt und auch noch andere Spieler trifft... könnte problematisch werden.

  3. #3
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.199
    Ich bin skeptisch, wenn es nicht um abgesprochene Show-Kämpfe geht, bei denen man vorher und nachher viel Zeit zur Vorbereitung hat.

    Beutel, die man leicht zum Platzen bringen kann, könnten auch leicht versehentlich platzen. Doof, wenn dir wer kumpelhaft auf die Schulter haut und schon fließt das Blut ... man lehnt sich an die Wand und es fließt das Blut ... man stößt versehentlich zusammen und es fließt das Blut ...

    Damit das nicht völlig albern wird, müsste man die Beutel kurz vorm Kampf anbringen (natürlich möglichst unsichtbar) und nachher entfernen. Dauert seine Zeit und doof, wenn sich keine Gelegenheit ergibt, sondern man danach erstmal ne Weile im Spiel eingebunden bleibt ... verschärft die Gefahr, dass was versehentlich platzt.

    Da man nicht weiß, wo man getroffen werden wird, oder wo man besonders theatralisch getroffen werden wird, bräuchte man mehrere von den Dingern. Erhöht die Gefahr, dass eins versehentlich platzt ... um für alles gewappnet zu sein, bräuchte man schon ~10 Stück, ansonsten hätte man die Gefahr, dass man sich erst umständlich ausstaffiert und dann nichts benutzen kann.

    Dann die Frage: Wohin damit? Unter die Kleidung - da sieht man u.U. gar nichts, wenn man nicht sehr helle und dünne Kleidung trägt (auf dunkler Kleidung sieht man Kunstblut oft überhaupt nicht). Über der Kleidung, damits schön runterlaufen kann - wo dann verstecken?

    Meine Meinung: Außer in o.g. Situation kaum zufriedenstellend einsetzbar. Lieber Kunstblutfläschchen in die Gürteltasche und nach dem Kampf oder in einer Pause dezent auf der Kleidung verteilen.
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  4. #4
    Artjom
    Artjom ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Artjom

    Ort
    Augsburg, Bayern
    Beiträge
    513
    Doof, wenn dir wer kumpelhaft auf die Schulter haut und schon fließt das Blut ... man lehnt sich an die Wand und es fließt das Blut ... man stößt versehentlich zusammen und es fließt das Blut ...
    Hört sich zwar bescheuert an, ich fänds lustig (aber auch total unpassend...). Ein richtiges Material zu finden ist schwer. Wie wäre es mit Gefrierbeutel und die ebenfalls zulöten? Ich kenn das Material von Eiswürfelbeutel zwar nicht, aber evtl ist ein Gefrierbeutel leichter zum platzen zu bringen.

    Ideal wäre ja fast schon diese Luftpolsterfolien. Bei einem Treffer würden genau die Stellen platzen, an der man getroffen worden ist. Mengenmässig wäre es dann auch nicht zu viel. Problem hierbei: man bekommt das Kunstblut da wohl nicht rein.

  5. #5
    Harald Ösgard
    Harald Ösgard ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Harald Ösgard

    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    6.094
    Warum nicht einen Ring am Finger tragen und daran versteckt in der Handinnenseite ein entsprechendes Blutschwämchen?

    Ist ja absolut logisch, das man sich bei einer Verletzung erstmal an die Wunde greift...

    Wenn Du natürlich lieber kleine Teiche für die Enten bluten willst, dann geht das nicht so gut damit. :wink:

  6. #6
    Duncan
    Duncan ist offline
    Grünschnabel Avatar von Duncan

    Ort
    Neumarkt i.d.OPf
    Alter
    39
    Beiträge
    29
    @Artjom
    Rumspritzen denke ich wäre nicht das Problem, da ich ja vorhatte die unter der Kleidung zu verstecken. Wegen dem Reinigen habe ich jetzt zumindest bei meinen Sachen weniger bedenken, ich hab mal selber Kunstblut gekocht und auch gekauftes ausprobiert, beides ging bei verschieden weißen Stoffen eigentlich schon mit reinem einweichen in kaltem Wasser so gut wie von selbst raus. Mit ein wenig Waschmittel und 30°C Pflegeleicht in der Waschmaschine wurde selbst ein Tuch das ich zwei Wochen mit dem selbst gekochten Blut habe eintrocknen lassen wieder vollständig sauber.
    Die Gefrierbeutel sind leider noch stabiler als die für die Eiswürfel, ich glaube nicht da man die so einfach zum Platzen bekommt. Generell sind alle Tüten und Plasikfolien ie mir so einfallen entweder zu stabil oder sind sehr elastisch, was beides nicht wirklich von Vorteil wäre.

    @Hana
    Ich verstehe was du meinst, natürlich besteht die Gefahr das die Dinger zu früh hochgehen das wäre dann natürlcih nicht so toll. Allerdings war diese Überlegeung gedacht um als NSC für die Spieler eine schöne Show liefern zu können. Das Problem mit der Vorbereitungszeit sollte da nicht das Problem sein.
    Das mit den verschiedenen Körperstellen ist auch ein gutes Argument aber ich dachte mir so 2-3 am Oberkörper verteilt sollte schon reichen, da wird man eigentlich meistens einmal getroffen, gerade als NSC wenn mans darauf anlegt. :wink:
    Klingt so als hättest du schon mal ausprobiert Blut von innen nach außen durch dem Stoff zu bekommen, ist dass echt so ein Problem? Hätte jetzt gedacht man zerdrück den Beutel und dann suppt das schon durch den, in dem Moment, an gepressten Stoff durch.

    @Harald
    Von der Grundidee nicht verkehrt, das mit dem "an die Wunde greifen" war ja auch mein Gedanke damit man dann die Blutbeutelchen platzen lassen könnte. Nur mit dem Ring-Schwamm gibt es das Problem das du dann die eine Hand wahrscheinlich nicht gut zum greifen (zB. Waffe) verwenden könntest wenn ich deinen Vorschlag richtig verstanden habe.

  7. #7
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    3.295
    Blutgetränkte Schwämme? Evtl, in irgendeinem kleinen Beutel, damit du nicht sofort losblutest. Aber du solltest wahrscheinlich trotzdem darauf aus sein, dich schnell verletzen zu lassen
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

  8. #8
    Sonadorexis
    Sonadorexis ist offline
    Alter Hase Avatar von Sonadorexis

    Beiträge
    1.054
    naja, direkt im Kampf denke ich mal hat man eigentlich fast immer irgendwas in der Hand. Schild, Schwert, man stützt sich gerade ab oder ähnliches... da halte ich das auch nicht für die ideale Lösung.

  9. #9
    yaRincewind
    yaRincewind ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Ort
    München
    Beiträge
    132
    Ich finde die Idee sehr gut, hatte sie neulich auch :-)

    Was hältst du von kleinen Wasserbomben Luftballons? Innen rein ein ordentlicher Neodyn Magnet, an einem Finger ein dazu passender Metallring?
    Die Kunstblutbeutelchen in einer Tasche an der Brust oder im Ärmel versteckt.
    Dann die Hand mit dem Ring (Mittelfinger obertes Glied außenseite) in die Tasche gehalten und kräftig auf die verletzte Stelle gedrückt?

  10. #10
    Pica
    Pica ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Pica

    Ort
    NRW Münster
    Beiträge
    162
    Denke die Idee mit dem Schwamm ist wirklich die Beste. Alles Andere stört oder geht los wenn man es nicht brauch.

    Alledings hab ich die Erfahrung gemacht, dass Blut nicht so gut ankommnt. Z. T lässt es sich nur schwer rauswaschen (bei Leder sollte man sehr auf voriges Einfette achten) zum Anderen hat nichts jeder Lust damit rumzusauen.
    Gefängnisse sind ein schöner Anblick. Solange man sie vor Augen hat, weiß man, daß man nicht drinsitzt.
    François Villon

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Aktion mein Nordmann soll schöner werden
    Von Gerwin im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 05.10.2015, 18:15
  2. Schöner Sterben...
    Von Shaldua im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.02.2012, 13:01
  3. Uncoole Abgänge oder ungewöhliches Sterben!
    Von Besserwisserboy im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 25.11.2009, 16:59
  4. Unser Elf soll schöner werden.
    Von Kedrik im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 13:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de