Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20
  1. #1
    KarlDerKetzer
    KarlDerKetzer ist offline
    Grünschnabel Avatar von KarlDerKetzer

    Ort
    Fulda
    Beiträge
    9

    Metall-Streitkolben selber bauen...wie?

    Hallo leute!

    nachdem ich google und diverse boardsuchen für 3 tage traktiert und nichts gefunden habe wollte ich mal bei euch anfragen...

    Folgenes Projekt: Will mir einen DEKO-streitkolben AUS METALL ( ggf mit holzkolben wenn nicht anders möglich ) bauen. der kopf sollte aus 4 siebeneckigen sternen bestehen. die metallplatten für die sterne ( 14cm außendurchmesser ) haben eine stärke von 2mm. diese sollen jeweils im 45° Winkel zueinander im kopf verankert werden sodass sie von oben betrachtet ein perfektes achteck ergeben.

    die frage ist: wie befestige ich die flachen "sterne" im kopf ohne das des wackelt oder klappert? reicht es wenn ich den kopfbereich ( 20-25mm stark ) 4fach einschneide und die platten ineinander verkeile?

    es sollte ein möglichst authentischer kolben werden also bitte keine schweißgeräte, kleber o.Ä. . schmiede steht mir zur verfügung wenn das helfen sollte.

    mit sternenförmigem kopf versehen entspricht http://d30u0kofcv45jk.cloudfront.net...9/E51879_1.jpg am ehesten meinem entwurf.

    werde den bauvorgang später als anleitung online stellen falls gewünscht.

    Danke im Voraus!
    gehabt euch wohl
    KdK
    Was gehn euch meine Lumpen an

    Da hängen Freud und Tränen dran

    Was kümmert euch denn mein Gesicht

    Ich brauche euer Mitleid nicht

  2. #2
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    17.008
    Ich denke für einen authentischen Streitkolben ist die beste Alternative den Kopf in einen Stück (Guß) herzustellen und den Schaft dann eben mit diesen durch ein entsprechendes Führstück zu verbinden. Die einzelnen Blätter gesondert anzubringen hört sich für mich erst einmal schwierig an.

    Aber...dass hier ist eigentlich ein Larpforum. Denkst du nicht dass die Frage auf einen Mittelalter und/oder Schmiedeforum besser aufgehoben wäre?

    Edit: Zur Verdeutlichung der Gußform siehe hier

    Sieht natürlich bei weiten nicht so böse aus wie das von dir gezeigte Exemplar.

  3. #3
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    35
    Beiträge
    3.452
    Nur zur Sicherheit: Dir ist schon klar, dass das von dir gezeigte Teil eine Schaumstoffwaffe ist, ja? Und dass im Larp generell Schaumstoffwaffen benutzt werden und sich hier daher eher wenige mit Metallwaffen auskennen?
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  4. #4
    KarlDerKetzer
    KarlDerKetzer ist offline
    Grünschnabel Avatar von KarlDerKetzer

    Ort
    Fulda
    Beiträge
    9
    ja ich weiß das der link zu einer schaumstoffwaffe führt...aber es ging ja nur um die grobe form...

    hab das hier gepostet weil ihr scheinbar als communiity nen riesiges know-how habt was metallverarbeitung angeht. dachte das sich das nicht nur auf rüstungen und schilde beschränkt sorry
    Was gehn euch meine Lumpen an

    Da hängen Freud und Tränen dran

    Was kümmert euch denn mein Gesicht

    Ich brauche euer Mitleid nicht

  5. #5
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    35
    Beiträge
    3.452
    Die Rüstung machen die allerwenigsten Larper selbst und die Schilde bestehen nicht aus Metall

    Aber vielleicht weiß ja trotzdem jemand was.
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  6. #6
    Nitram
    Nitram ist offline
    Neuling

    Beiträge
    86
    Hey, also ich würde wohl nen Metallrohr nehmen, welches den Innendurchmesser des Schaftes hat, dort dann soviel Schlitze reinmachen wie ich "Blätter" anbringen will und sie auf der Innenseite des Rohres dran "punkten"... (was allerdings wieder unter schweißen fällt)
    dann glatt schleifen und einfach draufstecken, evtl noch mit nem Stift sichern.

    ich halte 2mm übrigens für ziemlich dünn -> unauthentisch
    lasse mich da aber vom Gefühl leiten

  7. #7
    Belegond
    Belegond ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Belegond

    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    143
    Ich mache meine Rüstungen selbst, aber Plättnern hat auch wenig mit Waffenschmieden zu tun. Das tu ich zwar auch ein bisschen, aber natürlich nicht für´s Larp (nur Essmesser und dergleichen).
    Ein solcher Streitkolben wurde im Mittelalter eigentlich immer durch Feuerverschweißen gebaut. Die Blätter wurden an den Stiel in sehr heißem Zustand (beide!) durch schwerer, aber präzise Hammerschläge angeschweißt. Das geht mit heute üblichem Stahl kaum noch, da dieser nicht mehr die Verunreinigungen hat, die mittelalterlicher Stahl aufwies, und die als Flussmittel dienten.
    Ich würde also schon zum Schweißgerät raten. Du musst halt dann hinterher die Schweißnähte so gut verschleifen, dass man sie nicht mehr sieht. Gegossen wurden eigentlich nur frühere Kolbenköpfe aus Bronze, bis zum 14. Jahrhundert etwa, danach wurden diese von den Vollstahl-Kolben so ziemlich verdrängt.

    Gruß, Peter
    Gewisser Freund, erprobtes Schwert
    ist in Nöten Goldes Wert.

  8. #8
    KarlDerKetzer
    KarlDerKetzer ist offline
    Grünschnabel Avatar von KarlDerKetzer

    Ort
    Fulda
    Beiträge
    9
    danke für die anregungen leute

    habe gerade noch einen tipp bekommen:
    den kolben einschneiden, die blätter drin verkeilen und oben mit einem metallband sichern...ich denke das werde ich so erstmal ausprobieren...kann aber etwas länger dauern da ich am sonntag aus beruflichen gründen für 4 wochen weg muss

    sobald ich das ausprobiert habe melde ich mich wieder
    Was gehn euch meine Lumpen an

    Da hängen Freud und Tränen dran

    Was kümmert euch denn mein Gesicht

    Ich brauche euer Mitleid nicht

  9. #9
    Awatron
    Awatron ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Awatron

    Ort
    Salzburg
    Alter
    37
    Beiträge
    5.569
    Ein gegossener Kopf der auf einen Holzschaft gesteckt wird authentisch? Für alle Epochen oder wie?
    Intoleranter Besserlaper (Harter Kern)

  10. #10
    KarlDerKetzer
    KarlDerKetzer ist offline
    Grünschnabel Avatar von KarlDerKetzer

    Ort
    Fulda
    Beiträge
    9
    okay ich denke es wird am ende doch auf punktieren hinauslaufen da das stahlband nicht stabil mit der sternform verbunden werden kann...aber erstmal hab ich eingesehen das 2mm wirklich VIEL zu dünn ist um ANSATZWEISE authentisch auszusehen : :lol: danke Nitram...habe mich da wohl "etwas" verschätzt

    werde mir wohl oder übel dickere platten (~8mm) besorgen müssen...aber wie dick müsste der schaft dann sein? dachte da dann an ca. 50mm am oberen ende damit das stabil ist...
    Was gehn euch meine Lumpen an

    Da hängen Freud und Tränen dran

    Was kümmert euch denn mein Gesicht

    Ich brauche euer Mitleid nicht

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kühlbox selber bauen
    Von Tarbos im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.07.2012, 18:59
  2. Schulterplatte selber bauen
    Von Darth im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.03.2012, 06:48
  3. Golem selber bauen
    Von Dolphin im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.10.2009, 20:43
  4. Bogen selber bauen
    Von Nuramon im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 28.07.2009, 15:08
  5. Betreutes Bauen, heute: Der Streitkolben
    Von Kedrik im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 12.01.2008, 13:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de