Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Flix3793
    Flix3793 ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    77784 Oberharmersbach
    Beiträge
    22

    Des Handwerkers Handwerksbedarf - Heimwerken für Handwerker

    Sooo, nachdem ich mein Charakterkonzept im Groben vorgestellt habe und da auch schon einige Bauten angekündigt wurden (z.B. der Werktisch), möchte ich an dieser Stelle einen Thread starten, wo ich alles selbstgebaute vor- und aufführe.
    Anfangen will ich mit einer eben erstellten Skizze meines mobilen Werktisches:



    (Bitte einmal reinzoomen, die Linien sind etwas dünn geraten, aber ich muss jetzt echt in's Bett ._.' [...was übrigens auch der grund für evtl. fehlende oder falsche kleine Linien ist, sorry dafür, wird bald gefixt.])

    Ich spare mir für heute die Beschreibung des Stücks, wenn ihr Fragen habt, bitte Stellen, die Beschreibung wird wohl morgen folgen.



    Sinn dieses Threads ist es, die geplanten und gebauten Werkstücke zur Schau zu stellen, mir von euch Vorschläge, Kritiken und sonstiges einzuholen und selbstverständlich, euch Anreize zu geben, wenn ihr eigene Sachen bauen wollt.

    Irgendwann demnächst werde ich wohl auch mal mein _sehr_ simples Holzbesteck ablichten und einstellen, alles weitere... *ratz*... morgen... *püüüh*...zZz


    :wink:

    Grüße: ~ Fynn ~
    Fynn's Lieblings-Produkthinweis: "Dieses Produkt wurde mehrfach auf beste Qualität geprüft und ist zu 100% nicht zur Benutzung geeignet!"

  2. #2
    Harald Ösgard
    Harald Ösgard ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Harald Ösgard

    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    6.094
    Soll das eine unten offene Kiste ergeben? Muss man sich das eher in der Höhe eines Hockers vorstellen, oder soll das wirklich die übliche Höhe eines Tisches bekommen?

    Schonmal ein paar Gedanken vorweg:

    - Es arbeitet sich relativ schlecht an Tischen, wenn man die Füße nicht unter die Arbeitsfläche stellen kann. Wenigstens die Füße - die Beine (wenn man sitzt!) wäre noch besser. Sonst wirst Du Dich zwangsläufig immer ein bischen vorbeugen müssen - was dann zu Rückenschmerzen führen kann, je nach dem, ob Du jetzt im RL mehr sitzend arbeitest oder doch noch ne vernüftige Muskulatur hast....
    Abhilfemaßnahmen:
    a) Tischplatte überstehen lassen (Kipppunkt beachten!)
    b) eine oder zwei Seiten nicht bis zum Boden zu machen, oder eben nur am Boden, so das man die Füße drüberheben kann (geht dann nur im Sitzen, Kniefreiheit beachten!)

    - Wenn Du schon sowas wie eine Kiste machst, dann mach doch eine richtige Kiste mit Boden? Da kannst Du dann alles reintun zum Transport. In Säcke oder kleinere Flechtkörbe (IKEA zB.) Wenn du dann noch zwei Holzscheibenräder an die eine Seite der Kiste machst... und überstehende Leisten als Griffe auf der anderen Seite - dann bekommst Du sowas in der Art wie die Schiebewagen des klassischen Eisverkäufers. sogar über ein Sonnendach an ein paar hochgeführten Latten kann man bei praller Sonne dann ernsthaft nachdenken.

    - Die "Halbschlitz-Steckverbindungen" sind an sich eine schöne Sache. Wenn das Holz dick genug ist und die Schlitze sehr genau auf Maß gesägt wurden, eine prima Sache. Falls Du das günstigste Fichtenleimholz mit 18mm dafür im Auge hast.... Hmmm... da muss dann der Überstand schon sehr üppig sein, sonst bricht es Dir ganz labidar weg. Gerade mit der Faser spaltet dieses minderwertige Holz ohne mit der Wimper zu zucken...

    Wenn es wirklich nur ein ganz ganz schlichter kleiner Werktisch - ohne viel Gewese - sein soll, dann wäre ein halbierter Baumstamm (bzw. eine grob behauene Bohle aus einem Stamm) und dann vier einfache Einsteckbeine aus kräftigen Aststücken DAS ambiente Vorzeigeobjekt schlechthin. Generell sieht Stableimholz und saubere rechtwinklige Sägekanten immer recht schnell nach IKEA bzw. Baumarkt aus. Jedenfalls nicht nach "alt und knorrig"....

    Wie soll den Dein fahrender Handwerker gedacht unterwegs sein? Ganz zu Fuß, mit einem Wägelchen oder zu Pferde? Danach würde sich ja dann ganz logisch seine Ausrüstung orientieren. Jemand der zu Fuß "auf Walze" ist, der wird vielleicht eher ein großes Leder (wasserfest mit Wachs) zum draufsitzen im Schneidersitz dabeihaben.... sich dann "vor Ort" vielleicht noch schnell ein Stück Hauklotz zum draufsetzen gefunden haben....
    Wenn man mit einem Wägelchen unterwegs ist, dann würde man wohl versuchen den auch gleich als Werkbank umzunutzen. Denn sein ein und alles wird man ja wohl kaum zu Werkzzeiten am Bordstein parken...der wäre dann sicher weg, wenn man nach Feierabend wieder vorbeikommt. :wink:

  3. #3
    Flix3793
    Flix3793 ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    77784 Oberharmersbach
    Beiträge
    22
    Hey, danke für die Ausführliche Antwort!

    Da mir in 8 Minuten schon der Feierabend entgegenweht bring ich die Infos, wenn ich so gegen 18 Uhr daheim bin.

    Kleiner Hinweis: Die Kantenlängen der Seitenteile sind 60cm, es wird also mehr eine kleine Werktruhe. Boden ist auch eingedacht nur nicht in der skizze, und Behälter im Innenraum zeichne/erkläre ich später auch noch. Alles weitere: nachher!


    Danke und bis um 6, ~ Fynn ~
    Fynn's Lieblings-Produkthinweis: "Dieses Produkt wurde mehrfach auf beste Qualität geprüft und ist zu 100% nicht zur Benutzung geeignet!"

  4. #4
    Helene
    Helene ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    147
    Wenn du Sachen reparieren willst, brauchst du viel Handwerkszeug und so weiter. Das Werkstück ist aber unberechenbar und unförmig.
    Da bietet sich die "Werkzeugtrage" eigentlich an; eine Art hölzerne (Flaschenträger-ähnliche) Angelegenheit, in der ein kleiner Mini-Amboss (ein Stück Hartholz, ca. 8x5x15 sollte reichen) zum drauf nieten, ein Brett für diffizilere Arbeiten auf dem Schoß, ca. 40x20-30x2, und alles an Zangen, Ringen, Flicken, Nadeln etc verstaut ist. Dazu noch eine stabile Schürze (falls gewünscht) und / oder eine Sitzunterlage -- eine Picknickdecke?, und fertig ist die Laube "Reisehandwerker".

    Sitzplatz und Arbeitsfläche: Boden. Nix fällt runter, und genug Platz ist immer da. Das Werkzeug ist eilig mit dabei... auch am Schlachtfeld.

    Nur mal eben gedacht...
    Grüßle,
    Helene

  5. #5
    Flix3793
    Flix3793 ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    77784 Oberharmersbach
    Beiträge
    22
    Hey Helene!

    Danke für die Vorschläge, sind echt cool! Ich war gestern so Fix und Foxi, sorry dass ich nich mehr gepostet hab. =( Ich mach eben ein paar Sachen fertig, dann schau ich mir alles mal durch, hier wie im Charakterthread.

    Danke nochmal!

    ~ Fynn ~
    Fynn's Lieblings-Produkthinweis: "Dieses Produkt wurde mehrfach auf beste Qualität geprüft und ist zu 100% nicht zur Benutzung geeignet!"

  6. #6
    Flix3793
    Flix3793 ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    77784 Oberharmersbach
    Beiträge
    22
    Soo, nachdem ich letzte Woche (und immernoch) wg. Umzug einiges zu tun hatte, musste ich die Antwort etwas rausschieben - sorry dafür. Mittlerweile hab ich aber mal eure Vorschläge unter die Lupe genommen, hier die Antworten:

    Wie schon gesagt, die Kantenlänge ist 60 cm, also etwas zwischen Hocker und Tisch...

    Das mit der bodenlosen Kiste hab ich mir nochmal überlegt - ja, sie wird bodenlos. und Material wird aber in Säck(ch)en transportiert, die ich (wenn die Truhe aufgebaut ist) mit Kant- oder Rundhölzern innen einhängen kann. Das Werkzeug bekommt Möglichkeiten zum aufhängen oder irgendwo hineinlegen an der Außen- und evtl. Innenseite der Truhe.

    Die Sache mit den Füßen wird folgendermaßen geregelt: Wenn ich daran arbeite setz/knie ich mich einfach so hin, wie es sich gut arbeiten lässt, und da ich eh keinen Schemel o.Ä. hab, brauch ich auch die Füße nich drunterstecken wollen. :wink:

    Die Idee mit dem Sonnendach find' ich richtig cool, da kam mir auch schon was... ich kann ja an den überstehenden Teilen in den Ecken Löcher setzen, wo ich ein Sonnendach montieren kann. Skizze folgt...

    Stabiles Holz war schon geplant, für sowas haben wir hier nen netten Schreiner im Dorf. =)

    Und soooo modern wird das Ding auch nich aussehn, das krieg ich schon hin, auch mit nagelneuem Holz. :wink:

    Ich werd ganz zu Fuß unterwegs sein, wegen einer Sitzunterlage muss ich mal schauen, ob ich nicht einfach ein kleines Stück Stamm einpacke und als Hocker zweckentfremde.

    Den Deckel/die Arbeitsplatte oben (45x45cm) werde ich wahrscheinlich mit Blech beschlagen, damit das Holz, aus dem der Deckel besteht nicht so viel abbekommt, und ich eine stabile Arbeitsunterlage hab, die ich im Notfall austauschen kann.


    Soviel mal zum Werktisch, ich denke die Arbeit geht richtig los, wenn ich in ein paar Wochen mit dem Umzug fertig bin. Damit hier aber keiner so lange Hungern muss, einmal Holzbesteck für Anspruchslose:

    Fynn's Lieblings-Produkthinweis: "Dieses Produkt wurde mehrfach auf beste Qualität geprüft und ist zu 100% nicht zur Benutzung geeignet!"

Ähnliche Themen

  1. Handwerker, Bauer, Philosophen und andere Sondersc
    Von Gerwin im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 21.03.2011, 13:13
  2. Einmal Handwerker (zum Mitnehmen?!) bitte! :D
    Von Flix3793 im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 01.02.2011, 18:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de