Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. #1
    Chevalier
    Chevalier ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Chevalier

    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5.452

    Entrosten und wie?

    Wie entrostet ihr eure Rüstungsbestandteile? Sowohl von Flugrost als auch von schwereren Rost. Und stellt euch vor ihr habt keine Schleifmaschine zur Verfügung. :>

    Hintergrund ist, dass ich einige Rüstungsteile entmottet habe und dabei festgestellt habe, dass trotz trockener und teilweise sogar Schutz durch Öl und Folien sehr heftiger Rost an Panzerhandschuhen und einem Helm gebildet hat. Besonders der an den Panzerhandschuhen ist schockierend dick und ich bezweifele dass ich den wegbekomme.

    Aber ich will auch gerne grundsätzliche Methoden hören, wie ihr den Rost fernhaltet bzw. entfernt.

    Edit:
    Als ich im Forum suchte fand ich nur Alex Beitrag, aber ich hoffe ihr habt noch mehr beizutragen. :>
    ...
    Liebensteiner Mohnfest 2019 - 15.-17.11.2019 (Spießknecht Olivier Bulain)

  2. #2
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    17.005
    Nach zahlreichen Experimenten mit eigenen Mischungen verschiedenster Art Never Dull

    Zumindest Kettenteile und Helme kriegt man damit super sauber, man sollte nur vorher testen ob das Mittel nicht negativ auf dem Material reagiert (hat es bei mir aber noch nie). Ist ne feine Sache..nicht allzu teuer und die Ergebnisse sind wunderbar.

  3. #3
    Chevalier
    Chevalier ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Chevalier

    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5.452
    Zitat Zitat von Gerwin
    Nach zahlreichen Experimenten mit eigenen Mischungen verschiedenster Art Never Dull

    Zumindest Kettenteile und Helme kriegt man damit super sauber, man sollte nur vorher testen ob das Mittel nicht negativ auf dem Material reagiert (hat es bei mir aber noch nie). Ist ne feine Sache..nicht allzu teuer und die Ergebnisse sind wunderbar.
    Und wie wird das korrekt angewendet? Putzwatte...kriegt man damit wirklich Rost weg oder ist mehr so für den ganz leichten Flugrost?
    Kriegt man das im Baumarkt?
    ...
    Liebensteiner Mohnfest 2019 - 15.-17.11.2019 (Spießknecht Olivier Bulain)

  4. #4
    Awatron
    Awatron ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Awatron

    Ort
    Salzburg
    Alter
    37
    Beiträge
    5.569
    Würde mich auch interessieren. Nach dem Entzinken ist mein Kettenhemd jetzt schön rot.
    Intoleranter Besserlaper (Harter Kern)

  5. #5
    Bruder Leonhardt
    Bruder Leonhardt ist offline
    Erfahrener User Avatar von Bruder Leonhardt

    Ort
    München
    Beiträge
    399
    Nach dem Entzinken ist mein Kettenhemd jetzt schön rot.
    Kettenhemd? Tragen, mit Sachen drunter auf die du später wegwerfen kannst. Ist das einzige was meineswissens wirklich hilft.

    Beim Entzinken muss man extrem drauf achten, dass man das Hemd danach schnell trocknet, dann sofort anziehen und Öl drauf sonst kann man zusehen wie es wegrostet.

  6. #6
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    17.005
    Und wie wird das korrekt angewendet? Putzwatte...kriegt man damit wirklich Rost weg oder ist mehr so für den ganz leichten Flugrost?
    Alsoo..bisher hab ich noch jeden Rost wegbekommen. Du benutzt dass wie ein "Scheuertuch", meistens langt leichtes reiben aber aus. Der Tipp kam damals von einen Kollegen der Modellschiffe baut, ich glaube wenn man die Dinger sauber bekommt geht alles (also...RC-Modelle). Ich bin aber gerne bereit mal wenn ich meine "Barbarenbeinschienen" mit starken Rost wieder in der Hand habe eine Vergleichsprobe anzufertigen.

    Im Baumarkt? Keine Ahnung, im KFZ-Fachhandel kriegt man sicher ähnliche Produkte. Ansonsten gibt es zum Beispiel hier die Kleinpackung...die schon eine Zeit lang reicht. Das ganze gibt es aber auch noch im "ein Kilo Vorratspack".

    Bei Kettenhemden hilft wirklich tragen. Am besten man macht einmal die Woche den Wohnungsputz mit...oder ein paar "Hampelmänner". Dann reiben sich die Ringe aneinander und der Rost verschwindet.

  7. #7
    ro'gosh
    ro'gosh ist offline
    Alter Hase Avatar von ro'gosh

    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.562
    Polieren, dann rostet nichts so schnell.

    Ansonsten: Stahlwolle bzw. Fächerschleifer.

    Bei leichtem Flugrost Lappen + Polierpaste.

    Anschließend nochmal drüber polieren.

    Also meinen Schaller kann ich auch ne Woche draußen im Regen aufer Wiese liegen lassen und das bischen Flugrost (wenn überhaupt welcher kommt) krigt man in 20 sekunden mitten Baumwolltuch weggewischt.

    Alles nur ne Frage der Politur.

  8. #8
    Awatron
    Awatron ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Awatron

    Ort
    Salzburg
    Alter
    37
    Beiträge
    5.569
    Oh, dass ich noch nicht von selber drauf gekommen bin, mein Kettenhemd zu polieren.
    Intoleranter Besserlaper (Harter Kern)

  9. #9
    ro'gosh
    ro'gosh ist offline
    Alter Hase Avatar von ro'gosh

    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.562
    Kettenhemden muss man nicht entrosten... das tun die von selbst...

  10. #10
    Harald Ösgard
    Harald Ösgard ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Harald Ösgard

    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    6.094
    Bei nem Handschuh könnte es sein, daß die einzelnen Teile schon etwas fummelig sind... keine Ahnung wie der jetzt genau aussieht. Wenn man Rost nicht KOMPLETT wegbekommt, dann geht von der kleinsten Stelle der Mist immer wieder von Neuem los.

    Wer sehr kleine Teile entrosten will, der kann die auch in einen Behälter mit Strahlkies (oder es gehen wohl auch feine Glasscherben aus dickwandigem Bruchglas (Flaschenböden)) werfen und den Behälter dann immer schön bewegen. Einen runden Behälter also beim Fernsehen immer schön hin und her rollen...

    So werden Tauchflaschen von innen entrostet.... Das müßte auch mit Kettenhemden funktionieren... wenn man ein geeignetes Schraubfass oder sowas wie einen Marmeladeneimer oder so auftreiben kann. Strahlkies kriegt man bei jeder Schlosserei würde ich mal meinen...

    Ich habe auch schon gesehen, das Leute einen Grillspieß-drehmotor umgebaut haben um so ein Fass immer schön drehen zu lassen.... Wenn man vier Möbelroller auf ein Brett schraubt, dann kann man das Fass auch einfach zwischen die Rollen legen und dann recht leicht drehen lassen... (wer nicht den Platz oder den langen Flur hat...)

    Nach dem Entrosten kann man den Stahl noch mit Phosphat-Brühe passivieren. Das macht eber eher Sinn, wenn man einen Anstrich aufbringen will. Wer es blank haben will, der muss polieren... :lol:

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Platte entrosten mit Stahlwolle - welche Stärke?
    Von AlrikAusDemNorden im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.04.2008, 20:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de