Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20
  1. #1
    Rufus
    Rufus ist offline
    Erfahrener User Avatar von Rufus

    Beiträge
    258

    Kupferteile faken

    Ich wollte mal nachfragen, welche Ideen ihr hättet um größere Gewandungsteile aus Kupfer darzustellen.

    Konkret geht es um einen kupfernen "Wrestling-Gürtel", und evtl. einen kupfernen Kragen. Es geht dabei um Fantasy-Rollen, die auch durchaus Prügel einstecken sollen (v.a. Kultisten, evtl. auch Wilde).

    Die offensichtlichsten Möglichkeiten, die mir bisher eingefallen wären:

    - Echtes Kupfer verwenden.
    Dazu fehlen mir schlicht ein geeigneter Arbeitsplatz und Werkzeug um etwas zusammenzudängeln. Vom Materialpreis und der fehlenden Erfahrung im Kaltschmieden ganz zu schweigen.

    - Schaumstoff+Latex
    Der andere Standard-Ansatz, wenn es um Rüstungsähnliches geht. Zum einen könnte sich das aber gerade bei Kupfer als dumme Idee erweisen (Latexkrebs). Zum anderen erscheint mir dieses Vorgehen bei etwas, das letztlich nur eine simple gebogene Fläche ist, auch etwas overkill. Und letztlich bin ich mir nicht sicher, ob andere Methoden nicht mehr Detailschärfe böten.

    - Angesprühtes Plastik
    Wärmeformbares Plastik aus dem Baumarkt, entweder in Form "geprägt" oder mit Plastikapplikationen erweitert. Dann mit kupferfarbenem Lack einfärben, ggf. mit Tusche und Trockenbürsten etwas aufpeppen. Derzeit mein Favorit. Ich würde erwarten dass es glaubhafter aussieht als Latex und letztlich auch billiger und schneller umzusetzen wäre.

    - Kupferblech auf Trägermaterial
    Vermutlich wieder Wärmeformbares Plastik als Trägermaterial, statt mit Lack wird es dann aber mit aufgeklebter Kupferfolie überzogen. Hier hab ich so gar keine Ahnung wie gut das funktionieren würde, und ob sich damit auch Details abbilden ließen. Und letztlich auch, wie haltbar sowas wäre.


    Das ist jetzt alles noch ziemlich roh und halbgar, und ich würde mich über eure Meinungen, Ideen und Erfahrugnen freuen.

  2. #2
    Harald Ösgard
    Harald Ösgard ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Harald Ösgard

    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    6.094
    Muss es ewig halten?

    Ansonsten, so unglaublich wie es klingen mag.... ich habe vor ca. 25 Jahren mal mit meinem Vater zusammen einen Großen Helm (Topfhelm) nur aus Pappkarton und Mehlkleister gebastelt.... der wurde dann mit schwarzem Alkytharz-Lack grundiert und danach mit Silberfarbe gedrybrushed...
    den gibts heute noch und er sieht bis auf 1m verdammt echt aus...

    Kupferfarbe gibts doch recht überzeugend, da würde ich schon entweder Plastic oder eben Pappe nehmen.

  3. #3
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Ich würde Kupferblech von 0,5-1mm Stärke nehmen, das ist eigentlich ziemlich gutmütig zu bearbeiten, wenn du nicht gerade irgendwelche riesigen Tiefreliefs bauen willst, man kann es mit der Blechschere oder Laubsäge schneiden, und nichts wirkt so metallisch wie echtes Metall! Wenn du mehr Stabilität brauchst, kannst du es ja zusätzlich noch auf dickes Leder aufbringen.

  4. #4
    Erla
    Erla ist offline
    Erfahrener User Avatar von Erla

    Beiträge
    329
    Metall ist kalt.. was weder angespürtes Plastik, noch Schaumstoff ist, womit sich das ganze nicht mehr echt anfühlt.. und auch nicht anhört.

    Ich finde ein LarpKostüm sollte nicht nur aussehen, sondern auch noch etwas mehr vermitteln und auch mal einem Anfassen standhalten können.

    Von daher würde ich zu Plan D tendieren.

    Meine Vorgehensweise dabei wäre: dünnes Kupferblech besorgen, dass auch mit einer Blechschere gut bearbeitbar ist und leicht zu biegen und das eben auf ein Trägermaterial aufbringen. Möglicherweise gibts da was im Bereich Prägefolie was. Dann könnte man da auch noch Muster reinprägen. Müsste das ganze nur möglicherweise unterfüllen, damit sich die Muster nicht eindrücken.

    Diese ganze Platte würde ich dann mit Leder umranden, so dass man die Kante, wo das Kupferblech/folie auf das Trägermaterial geklebt ist nicht mehr sehen kann.

    Als Trägermaterial könnte man eventuell auch Linothorax-Bauweisen-Material (kurz Stoffmaschee) nehmen.

  5. #5
    Harald Ösgard
    Harald Ösgard ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Harald Ösgard

    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    6.094
    Bei so dünnem Metall-blech sollte man halt immer an die Sicherheit denken. Da darf auf keinen Fall irgendeine Kante oder gar Ecke ungeschützt sein oder werden - auch nicht unter Beanspruchung.

  6. #6
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Da stimme ich voll zu, das kann man ja aber z.B. bei einem Gürtel hervorragend in Leder einschlagen.

  7. #7
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    35
    Beiträge
    3.452
    Kupfer-Metallic-Farbe kann täuschend echt aussehen. Ich hab für ein Con mal ein paar Plastikrohre damit angesprüht. Nur auf den extrem glatten und stark gerundeten Stellen war es ein bisschen problematisch, da musste man öfter drübergehen.

    Ich weiß allerdings nicht, wie stoßfest das Ganze ist
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  8. #8
    Rufus
    Rufus ist offline
    Erfahrener User Avatar von Rufus

    Beiträge
    258
    Echtes Kupfer ist halt heutzutage nicht gerade billig. Der Quadrameter 0,6mm-Kupferblech kostet derzeit über 60€.

    Da die Kupferfarbe für die Rollen zwar ein nettes stylistisches Element ist, aber nichts wesentliches, wäre mir das in dem Fall zu teuer.

    Und nein, Gefühlsecht muss es auch nicht sein. Die Rollen sind eh nicht gerade "immersiv", und wenn die jemand knuddeln will ist schon einiges schiefgelaufen.

  9. #9
    EricPoehlsen
    EricPoehlsen ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von EricPoehlsen

    Ort
    Regensburg
    Alter
    37
    Beiträge
    572
    Es gibt doch diese Kupferfolie ( http://www.amazon.de/gp/product/B004IDUVJ0 ) zum prägen.
    Die kann man gut zuschneiden umbiegen und auf einen Lederträger kleben.

  10. #10
    Rufus
    Rufus ist offline
    Erfahrener User Avatar von Rufus

    Beiträge
    258
    Weißt du wie stabil und vor allem knitterfest ist die ist? Einerseits find ich dei Idee reizvoll, andererseits mach ich mir Sorgen, dass die Stücke nach 'ner Weile an zerknautschte Alufolie erinnern...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de